Folge 174: Vom Quizonkel, Soft-Erotik und dem WM-Aus

   

Stilbruch: Pilawa verulkt sich selbst; Hals- und Beinbruch: Thomas Videoarchiv geht auf Sendung; Quotenbruch: Ciao Jorge; Zusammenbruch: „RTL II News“ außer Kontrolle.

FERNSEHEN
©Das Erste
00:03:16 | Pilawa, der alte Quizonkel
00:09:08 | NRW.TV spielt RTLplus
00:16:48 | Jumbo Schreiner duelliert sich auf DMAX
00:21:22 | Megaflop! Vox schubst Jorge vom Laufsteg

KuH DER WOCHE
00:26:57 | Nicht geworden: „tagesschau“-Wiederholung
00:29:42 | Nicht geworden: Wirbel um Umfrage bei „Deutschlands Beste“
00:34:11 | WM: Deutschland scheidet aus – exklusiv bei RTL II

WEIDENGEFLÜSTER
00:41:46 | Euer Feedback zu Folge 173
00:51:32 | Patreon-Zwischenstand/Danke für die Spenden

FILM
00:53:17 | Kevin Smith: „Clerks 3“ mit zu teuer für die Weinsteins
00:55:42 | „Star Wars“-News der Woche: IMAX-Kameras? Imperium übernimmt Frankfurter Flughafen? Beschissene Star-Wars-Expo!
01:00:29 | Kinocharts
01:02:08 | Kinostarts
01:04:04 | DVD-Neustarts: 14.7.: „He-Man and the Masters of the Universe“, Staffel 1 & 2 auf Blu-ray
01:06:05 | Fernsehkino: 11.07., 20:15 Uhr, ZDFneo: „Ghostbusters

QUOTENTIPP – jetzt mittippen!
01:06:56 | Vergangene Woche: „WM live: Viertelfinale, Frankreich – Deutschland“ (Das Erste)
01:09:18 | Diese Woche: „WM live: Finale“ (Sonntag, 13. Juli, 21 Uhr, Das Erste)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Quelle Audioausschnitt: RTL II, „RTL II News“

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/support




Simon M.

10. Juli 2014 um 09:03    


Toller podcast, wie immer ;)

Christian S.

10. Juli 2014 um 10:26    


Hallo Medien-Kuh,

man sollte zumindest eine Folge “Der letzte Bulle” gucken, um die Parodien bei der hundertsten Wiederholung von Switch Reloaded zu verstehen.
Die Serie fühlt sich an wie “WDR 2 – Der TV-Krimi” und ist genauso langweilig. Sie hebt sich nicht vom Krimieinerlei ab.
Nach zwei Minuten wünscht man sich “KDD – Kriminaldauerdienst” zurück.
Über die DVD würde ich mich dennoch freuen. Kann meine Frau angucken.

Tüdelü aus Düsseldorf
Christian

Zhemni

10. Juli 2014 um 10:38    


Hallo ihr Kühe,

ich war ebenso auf der Sci-Fi Expo in Leipzig und sie war wirklich grauenhaft, aber wir hatten unseren Spaß.
Neben einer wirklich billigen, diletantischen Sammlung aus, nicht zueinander passenden, Figuren, mäßigen Minaturen, wild zusammengewürfelten Masken und pseudoerotischen Fotografien, von Frauen in Latexklamotten, mit z.Bsp. einer Darth Maul Maske.
Hinzu kam, aus einem Grund, den wir nicht ganz nachvollziehen konnten, eine Batman-Büste.
Hinzu kam eine Lichtschwertkampfarena für die lieben kleinen, denn es wurde ja als Kinderveranstaltung tituliert (was vermutlich daran liegt, dass sich Kinder leichter veralbern lassen). Nach der Vorführung einer Artistin in einer Art Reifen, den man einige Meter in die Luft gezogen hatte und dem Auftritt einiger, unmotivierter Darsteller, in schlechten Kostümen (Darth Maul, Darth Vader, ein Jedi (mit bunten Turnschuhen) und C3PO) die mit den Kindern ‘kämpften’, sind wir lachend gegangen.
Wäre es nicht so dermaßen, unfreiwillig komisch, könnte ich nur von abraten, diese ‘Expo’ zu besuchen.
Lustig ist auch, dass sie mehrere Tage, aufgrung technischer Probleme geschlossen war.

Zur Filmschule:
da ich damals schon dafür gespendet hatte, bin ich dafür, dass Plan 9 from outer Space in die Liste aufgenommen wird.
Zudem, wenn Herr Körber ähnlich leiden soll, wie sie, Herr Hammes, bei der Bachelorette, empfehle ich ‘Springbreakers’ mit James Franco (in seiner schlechtesten Rolle) und Selina Gomez (die irgendwie gar keine Rolle spielt).

Ich wünsche ihnen Beiden noch eine schöne Woche.
Zhemni

Harry

10. Juli 2014 um 11:43    


Kann Herr Körber das mit der Bachelorette noch per Infrarot schicken? Mein Handy hat noch kein Bluetooth.

Rebecca

10. Juli 2014 um 11:47    


Man sollte “Der letzte Bulle” gucken (oder eben im Hintergrund hören), weil der Soundtrack super ist! ^^

Nessa

10. Juli 2014 um 14:14    


Also, ich nehme den “Bullen” gern. :)
Möchte eh noch rausfinden, ob er tatsächlich das falsche Uniformhemd trägt, wie auf den Pressebilder zu sehen war…

Rodriguez Faszanatas

10. Juli 2014 um 14:41    


Hallo, Medienkühe.

Erstmal vielen Dank für eine weitere unterhaltsame Podcastfolge.

Zu dem brasilianischen Fan nur kurz eine Anmerkung: Der Mann ist in Fankreisen eigentlich schon eine kleine Berühmtheit. Es handelt sich um Clovis da Costa Fernandes, der seit ca. 20 Jahren bei jedem Spiel der brasilianischen Mannschaft dabei ist (insgesamt wohl über 112 Spiele). Sein Markenzeichen ist der WM-Pokal, den er immer dabei hat. Er ist unter dem Spitznamen “Gaucho da Copa” bekannt und, im Netz gibt es ziemlich viele Bilder von ihm, die ihn im Laufe der Jahre zeigen. Mich hätte es ja gefreut, wenn eine der vielen Zeitungen oder auch anderen Medien, die das Bild von ihm weiterverbreitet haben, mal was zu dieser Hintergrundgeschichte ausgeführt hätten und ihn nicht bloß als Symbolbild einer sportlichen Niederlage verwendet hätten.

Ansonsten: Toller Podcast!

P.S. Sollte mein Kommentar für eine Verlosung vom “Letzten Bullen” in Betracht kommen: Bitte nicht! Danke! :-)

ingo

10. Juli 2014 um 21:25    


Hallo Kuehe.
Bin erst seit Kurzem bei Euch. Super geil. Bin auch mit meinem erstn Podcast onAir.
Konnte leider zur letzten Folge noch nicht kommentieren. Der letzte Bulle ist zwar seichte Kost, aber der Partner vom Bullen, Andreas heisst der, macht einen klasse Schauspieljob. Er ist beim genaueren Hinsehen Richtung Luis de funes (keine Ahnung wie man das schreibt) unterwegs. Coole Rolle. Hab die erste und Teile der Zweiten Staffel gesehen. Den Reet nicht mehr aus Zeitmangel.

Eure Kuh ist der Hammer und auch noch durch vollen Mund zu verstehn. Alles prima. Danke kurzweilige Fahrten zur Arbeit.
Gruss ingo

individuum23

11. Juli 2014 um 01:43    


Hallo, liebe Rinder! Alles Gute nachträglich zum Jubiläum! Schön, dass Sie dem Sommerloch trotzen. Bonjour Tristesse.

Alex Gerlich

11. Juli 2014 um 06:33    


Meine Frau findet den letzten Bullen gut, ich nur den Soundtrack! Gelungener Podcast!

Chris

11. Juli 2014 um 12:32    


Medienkuh,
dieser Podcast war auf einem Niveau welches ich selten erlebt habe. Mir lief es über 90 Minuten eiskalt den Rücken runter.
Wenn ich mir 90 Minuten auf eine derart ekelhafte Art und Weise ins Ohr schmatzen lassen möchte setzte ich mich neben eine übergewichtige Familie im McDonalds.
Ihr kritisiert in eurem Podcast ständig sämtliche TV-Projekte, diese Folge war allerdings auf einem Niveau welches selbst Berlin Tag&Nacht in den Schatten stellt.

medienkuh

11. Juli 2014 um 15:26    


@Chris
Deshalb haben wir diese Woche ja auch nur 80 Minuten produziert. Spaß beiseite. Wenn geschmatzt wurde, dann sicherlich am Anfang und bewusst. Wenn Du uns bereits länger zuhörst, wirst Du wissen, dass wir das nicht zum ersten Mal getan haben. Es war ein Vorgespräch, wir haben es in der Sendung thematisiert.

Zudem haben wir und hatten wir nie den Anspruch irgendein Format zu sein. Es ist ein Kollegengespräch, bei dem wir uns über das unterhalten, was uns in der Woche in den Medien aufgefallen ist – positiv wie negativ. Und ja, das passiert auch mal in lockerer Atmosphäre und ja, dann wird auch _mal_ etwas nebenher gegessen, insbesondere wenn ein normaler Arbeitstag hinter einem liegt, man sich nach Feierabend vors Mikrofon setzt und einfach dazwischen keine Zeit bleibt, um etwas Größeres zu sich zu nehmen. Dann muss das auch mal innerhalb der Sendung stattfinden.

Versteh uns nicht falsch, wir haben hier sicher nicht “90 Minuten auf ekelhafte Art und Weise” in Ohren geschmatzt – daher geht das für uns völlig in Ordnung. Zum anderen ist es immer noch ein Spaß- und Hobbyprojekt und als solches anzusehen. Dementsprechend gestalten wir dies so, wie es uns in der Situation der Aufzeichnung gerade entgegen kommt. In diesem Aufnahmefall wurde eben nebenher ab und an der Griff ins Studentenfutter getätigt. Keine Angst, wird nicht in jeder Folge vorkommen. Wir werden aber hier auch nicht versprechen, dass es nie wieder geschehen wird. ;-)

Guten Hunger!

Patrick

11. Juli 2014 um 16:34    


Hallo liebe KüHe,

ja, jetzt ist es nach fast drei Jahren passiert. Die erste Folge, die ich nicht ganz gehört habe. Ich hab es einfach nicht mehr ausgehalten.

Es ist wahr: Ich bin empfindlich in dieser Hinsicht. Klar. Aber dieses Geschmatze von Herrn Körber war zumindest für mich unerträglich. Ja, ich mag auch Böhmermann. Ja, er isst auch oft. Es mag sogar ein Stilmittel sein, während der Aufzeichnung zu essen. Aber nicht 1:20 Stunden am Stück. Nicht nur, dass man bei jedem Satz Angst hatte, dass eine Hand voll halb zerkauter Nüsschen wieder gen Boden rieselt. Nein, das Schmatzen war auch in Herrn Hammes’ Monologen dauerpräsent. Sogar in der Filmschule, zu der ich extra noch gespult habe.

Bitte versteht mich nicht falsch. Das soll kein Angriff gegen euch sein. Ich macht das als Hobbyprojekt und ihr macht das großartig. Aber diese Folge war in meinen Ohren nur noch widerlich. Vielleicht nehmt ihr das ja als Anregung, vielleicht auch nicht. Das ist eure Entscheidung und wenn ihr der Meinung seid, dass Dauerkauen während der Sendung kein Problem ist, dann ist das auch kein Problem.

Wer weiß, vielleicht versüßt mir die nächste Folge ja wieder die tägliche S-Bahn-Fahrt zur Arbeit ;)

PS: Idee für einen Patreon-Milestone: Pro Folge 60 Minuten Nahrungs-Abstinenz für nur 400$.

Patrick

11. Juli 2014 um 16:42    


Ich sehe gerade, dass Chris eine ähnliche Kritik angebracht hat. Doch, das Schmatzen war die ganze Folge über präsent. Oder ich hatte kein Glück beim Vorspulen. Nein, das Niveau war nicht mit Berlin Tag und Nacht vergleichbar. Ich habe anfangs viel gelacht. Inhaltlich sehr unterhaltsam, aber eben… Ihr wisst schon. Das soll’s auch gewesen sein.

Frank S.

11. Juli 2014 um 17:56    


Liebe KüHe,

ihr hattet es bereits in der Folge erwähnt: “NOCH keine KuH der Woche für Deutschlands Beste beim ZDF. Aber mal sehen was da noch so kommt…”

Jetzt dann vielleicht doch? http://www.stefan-niggemeier.de/blog/18363/zdf-raeumt-ein-bei-deutschlands-beste-wurde-gezielt-manipuliert/

PS: Bite keine Bullen-DVD für mich ;)

Nessa

11. Juli 2014 um 23:44    


Mir ist das Schmatzen gar nicht aufgefallen. Hört ihr die KuH mit Kopfhörer?

Mettwurstpapst

13. Juli 2014 um 00:12    


@Nessa:

Irgendjemand muss in der Sommerpause von Schulz & Böhmermann ja weiter abschmatzen…

http://youtu.be/aW06-ESOd1U?t=40s

qrl

13. Juli 2014 um 19:37    


Medienkühe! Ich war in einem Kälteschlaf gefangen für die letzten ~30 bis 40 Folgen. Jetzt haben mich plötzlich die elektromagnetischen Wellen eurer Radioübertragung erreicht und mich aus der 30m dicken Eisschicht befreit. Könnt aber auch natürlich sein, dass ich nur in der Gefrier-Abteilung vom Aldi gefangen war. Jedenfalls: hiermit trete ich offiziell vor euch, um euch von der elenden Bürde der Bullen-DVD zu befreien.

Und weil ich meinem Gefasel noch einen pseudointellektuellen, künstlerischen Unterbau verpassen möchte, kommt hier ein Haiku:

Zenit der Menschheit:
Chicas Walk Academy,
Jetzt geht es bergab.

Michi

14. Juli 2014 um 17:15    


Hallo Ihr Rinder.

Ich muß mich leider den Kommentaren bezüglich des Schmatzens anschließen. War ziemlich übel.
Was mir schon in letzter Zeit auffiel, habt andere Mikros oder was grundlegendes am Setup geändert? Klingt als wäre ein wesentlich empfindlicheres Micro am Start das jedes kleine Lippenschmatzen knallhart mit in den Mix überträgt. Das was Holgi bei seinen Ferngesprächen immer mit “Trink mal was” kommentiert(e).
Den Joke mit der Patreon Stufe wollte ich auch machen, leider hat den schon wer anderes erledigt. Würde aber sofort von 2 auf 5$ erhöhen wenn das wirklich gemacht würde.
Ansonsten macht weiter wie bisher, danke für den besten Medienpodcast (den ich kenne) und Grüße aus Bayern.

Ferox21

14. Juli 2014 um 18:57    


Hallo ihr zwei Kühe,

Das war wie immer eine unterhaltsame Folge. Das mit dem Schmatzen ist mir zwar auch aufgefallen, war aber nicht so schlimm, da ich die Folge immer im Auto über die Außenlautsprecher höre. Eventuell war es aber mit Kopfhöhrern schlimmer. Keine Ahnung.

———————————-

Gut dass ihr nochmal an den letzten Bullen erinnert habt. Ich wollte damals eigentlich gleich eine Kritik zur 5. Staffel schreiben, habe es aber leider vergessen. Dennoch hier mal verspätet meine Meinung dazu:

“In der 5. Staffel von “Der letzte Bulle” gingen die Produzenten einen ganz anderen Weg. Anstatt wie in den vorherigen 4 Staffeln abgeschlossene Einzelepisoden mit einem übergeordneten Handlungsfaden zu zeigen, hat man sich jetzt für nur einen großen Kriminalfall entschieden, der im Rahmen der Staffel aufgeklärt wird. Dazu kamen noch weitere gravierende Änderungen. Beispielsweise sind die alten Charaktere jetzt kein Team mehr, arbeiten größtenteil allein und sind außerdem zweitweise selbst tatverdächtig.

Bisher lebte die Serie vor allem aus den Gegensätzen und Reibereien zwischen dem durch Koma in den 80er Jahren verhafteten Macho-Cop Mick Brisgau (Henning Baum) und seinem überkorrekten und vorsitigem Partner Andres Kringe (Maximilan Grill), wobei stets beide ihre Stärken zur Aufklärung des Falls beitragen mussten. Dazu kamen denn noch interessante Nebencharaktere wie der gällige Gerichtsmediziner, der chaotische Chef, die Ruhrpott-Kneipenwirtin oder die stets spannungsgeladenen Gespräche zwischen Brisgau und der Polizeipsychologin. Das ist schon irgendwie schade, denn in der 5. Staeel ist es eigentlich eine komplett andere Serie geworden. Ansehen kann man sie schon, nur als langjähriger Zuschauer war ich schon leicht enttäuscht.”

//Kritik-Ende

Warum man aber den letzten Bullen sehen sollte? Ganz klar, es ist eine spannende und gut erzählte deutsche Cop-Serie (von Sat.1 !) mit teilweise sehr witzig geschriebenen Dialogen. Dazu kommt ein gewisses Ruhrgebietsflair und stets gut aufgelegte Schauspieler. Auch die Musikuntermalung mit vielen passenden Oldies kann sich hören lassen. Also ich kann die Serie nur empfehlen – zumindest in die ersten 4 Staffeln sollte man mal reingeschaut haben. Die kaum möglich – und ohne das Vorwissen der anderen Staffeln versteht man dort auch nicht alles.

So viel dazu

Macht weiter so ihr beiden

Viele Grüße vom Ferox

cfgCarl

14. Juli 2014 um 21:46    


Hey ihr!

Wie immer eine coolih-MUHlige Folge von euch auch mit wenig Stoff. – Obwohl immerhin zwei Nicht Gewordens’e Kühe der Woche!

Ich freu mich auf jeden Fall auf jede Folge

Weiter So, Carl!

*Hiermit anmeldung zum “Der letzte Bulle” – Verleih

Benedict

15. Juli 2014 um 16:52    


Verehrte Rinder!

Eine schöne Folge wie immer. Besonders unterhaltsam waren in dieser Woche zum einen die Philosophie über das Studentenfutter (ich selbst habe übrigens bis vor kurzem die Rosinen außen vor gelassen) und zum anderen, dass die kryptische Fußball-Verschlüsselung in der Folgennummer 174 (1:7 gegen Brasilien, 4. WM-Titel) ein voller Erfolg war.

Außerdem feier ich sehr die neue Möglichkeit der Hausaufgaben an die Herren Körber und Hammes und freue mich schon auf die Filmschule Reloaded (hoffentlich mit dem guten alten W20)sowie die Zusammenfassung der Bachelorette.

Es bleiben zwei Fragen:

1) Herr Hammes, was mich als technischen Laien interessiert, wobei es sich wahrscheinlich 80% aller anderen KuH-Hörer bereits denken können: Wie funktioniert das eigentlich mit der Schneidarbeit nach jeder Folge? (werde den Skype-Fail der Woche sehr vermissen)

2) Was halten Sie beide vom WM-Titel und insbesondere der Berichterstattung? Mitsamt dem Hintergrund der Veranstaltung in Brasilien und Begriffen wie Nationalstolz und Patriotismus (ist mir auch ein Graus, nicht dass wir uns missverstehen, Herr Hammes. Ich erinnere mich an Ihre Meinung zu diesem Thema in der Folge 114 zur EM 2012). Nicht, dass die KuH politisch werden sollte, doch gerade was Meta-Berichterstattung angeht, bietet es sich ja stark an.

Ansonsten immer weiter so und liebe Grüße von der Kasseler Weide,

Benedict

P.S. Fange demnächst an derselben Stelle wie letztes Jahr meinen Ferienjob an. Und Sie beide dürfen raten, was ich auch dieses Mal in den langen Arbeitsstunden tun werde…

Tony RQ

15. Juli 2014 um 18:27    


Hallo Ihr Zwei Pappbasen,

schöne Folge. Ich wüsste schon gar nicht mehr was ich ohne euch machen soll ;) Die Geburtstagsfolge war übrigens sehr schön. Zu der Zeit war ich leider im Urlaub sonst hätte ich euch definitiv angerufen, aber naja beim nächsten mal. Macht weiter so und ich danke euch immernoch dafür das Ihr euch den ganzen Schrott reinzieht :b

In diesem Sinne weiter machen.

Tony

Name *

E-Mail *

Website