Über uns

Wer ist die KuH?

Zwei Verrückte, zwei Leidenschaften, eine Idee. Körber und Hammes transformieren Woche für Woche vor dem Mikrofon zu wahren Medienwächtern der virtuellen Welt und analysieren kritisch, subjektiv und wertend das Neueste aus der (scheinbar) schillernden Medienlandschaft. Wenn der Sandmann längst in seinem Bettchen schlummert, laufen Körber und Hammes zu Höchstformen auf. Sie stürzen sich auf alles, was in der Mattscheibe linear über den Bildschirm flimmert oder gestreamt wird. Auf alles, was die Kinoleinwand ertragen muss. Auf alles, was im Radio geduldet wird. In jeder Folge halten sich Körber und Hammes somit gegenseitig auf dem neuesten Stand der Medienlandschaft.

portrait_koerber

Kevin Körber

Herr Körber entschied sich schon mit 16 Jahren dafür, “irgendwas mit Medien” zu machen – und tat dies auch. Nach einem Praktikum beim öffentlich-rechtlichen Radio und Fernsehen, wurde er in den Sog der Privaten gezogen. Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton, Volontariat und Selbstdarstellung vor diversen Kameras der Nation. Von NBC GIGA über 9Live bis zu SAT.1 GOLD und ProSieben – die “Rampensau”, wie ihn sein damaliger Moderationscoach einst bezeichnete, hat schon ein breites Spektrum der Medienvielfalt abgedeckt und schämt sich für (fast) nichts. Herr Körber zieht die große Show stets der Fiction vor, weshalb er nicht mal mit dem Probemonat bei Netflix & Co. etwas anfangen kann. 

Zum Ausgleich seiner täglichen Arbeit als Redakteur im Entertainment-Powerhouse ProSiebenSat.1, kann der Medienjunkie, der nachts von der Titelmelodie der “100.000-Mark-Show” träumt, vom Li-La-Launebär, Harald Schmidt, Stefan Raab und Oliver Kalkofe medial großgezogen wurde und Fehltritte im Geiste mit dem Zonk-Geräusch untermalt, von seiner Leidenschaft nicht ablassen. Gemeinsam mit seinem Weggefährten Herrn Hammes melkt Herr Körber seit Juni 2009 die MedienKuH. Seit Mai 2019 moderiert er zudem den offiziellen ProSieben-Podcast “Willkommen beim Privatfernsehen“.

portrait_hammes

Dominik Hammes

Herr Hammes hat – kumuliert betrachtet – bereits mehrere Monate seines Lebens vor Leinwänden, Fernsehern und Bildschirmen verbracht. Insbesondere der intensive Konsum des täglichen Fernsehprogramms wurde für ihn bald zum Problem. Die Folgeschäden dieses Substanzenmissbrauchs versucht er nun mittels wöchentlicher Therapiesitzungen mit seinem Leidensgenossen Kevin Körber vor dem Mikrofon zu bewältigen. Während Herr Körber immer noch an der Fernbedienung hängt, ist Herr Hammes inzwischen gänzlich auf den kontrollierten “On Demand”-Konsum umgestiegen.

Man könnte den Eindruck gewinnen, Dominik Hammes hat Podcasts in Deutschland erfunden – und so ist es auch! Inzwischen ist er Teil von 1.482 Podcasts (ersten Hochrechnungen zufolge, so wirklich weiß das niemand), darunter “Radio Nukular“, “Anytime Late Night“, “Club 19” gemeinsam mit Simon Krätschmer und einst die “Binge Boys” von funk. Seinen Wurzeln des Podcasts-Business, der MedienKuH, bleibt Herr Hammes aber stets treu. Darüber hinaus findet man ihn auch bei seinem Blog seiner Seite “‘ne Tasse Tee” und als freien Autor sowie Socialmediamensch auf den Fluren der Nation.

Unser IT-Gott – ohne ihn, läuft hier nichts. In den Wirren des dreifachen Provider- und Serverwechsels hat sich ein “Knecht”, wie Herr Körber ihn gerne nennt, hervorgetan: Marcel Stuht sprang mit Kompetenz, Zuverlässigkeit und einem neuen digitalen Weidenserver für uns ein. Marcel ist auch der Schöpfer der damaligen Medien-KuH-App für iOS und bastelt auch kurzfristig “gerne” an unserem Server, wenn mal wieder Not am Mann ist. 

Wer diesen Mensch nicht engagiert, der braucht einfach keine hoch qualifizierte IT-Fachkraft mit Berufserfahrung – oder kann sich Marcel Stuht einfach nicht leisten. Kontakt zum Herrn der Weidenserver nimmt man idealer Weise über seine Homepage auf.

Als treuer KuH-Hörer wurde Severin der Weide unter seinem Pseudonym “sevildevil1990” bekannt. Durch Skype-Schalten in diversen Live-Ausgaben der KuH wurde seine markante, durchdringende dunkle Stimme schnell zum Markenzeichen – was ist also naheliegender, als “The Voice of Weide” als Station-Voice für sämtliche KuH-Jingles zu verpflichten? Intros, Zappingservice, Star-Wars-News – seit 2011 schenkt Severin uns seine Stimme für alle Audio-Schandtaten. Außerdem ist Severin Schöpfer der offiziellen MedienKuH-Featureseite titelschmutzanzeiger.de und programmierte u.a. den Quotentipp.

Mehr zu Severins Fähigkeiten sind auf seiner Website zu finden.

Frau Räßler kennt wahrlich alle Facetten des Fernsehgeschäfts – von Privat über Öffentlich-Rechtlich bis hin zu neumodischen Internetsendern ohne Internet. Als “Medientussi aus Berlin”, die jetzt in Hamburg bei Rocket Beans TV ansässig ist, leistet sie den Herren Körber und Hammes unregelmäßig Gesellschaft, beispielsweise, um sich mit ihnen im “Live-Zapping” durch das Fernsehprogramm zu kämpfen und fachmännische Analysen und Hintergrundwissen an die Weide zu bringen oder um als Co-Moderatorin bei der “KuH des Jahres”-Gala den wichtigsten Medienpreis Europas zu verleihen.

Herr Mathieu arbeitet als Journalist und Screenwriter in der Medienmetropole Köln. In loser Folge beliefert Herr Mathieu die Medien-KuH freiwillig und ehrenamtlich mit Film-Rezensionen. Zudem ist er gern gesehener Gast in Live-Episoden der KuH – insbesondere anlässlich der Oscars.

Seinen Blog findet man unter http://nullzwei.blogspot.de.

Im Laufe der KuH-Jahre haben sich im doch so oberflächlichen Mediengeschäft viele Freunde, besondere Gäste, Wegbegleiter und Unterstützer als Ehren-KüHe auf der virtuellen Weide verdient gemacht. 

Darunter: Nela (“der Pango”) Lee, Niels Ruf, Olli Schulz, Oliver Kalkofe, Kevin Klose, Nilz Bokelberg, Simon Krätschmer, Andreas Lingsch und die gesamte Rocket-Beans-Crew in Hamburg, Stephanie Engels, Klaas Heufer-Umlauf, Joko Winterscheidt, Thomas Schmitt und die Florida TV in Berlin, das Team von DWDL.de und alle, die wir an dieser Stelle vergessen haben. #ViehLove

Podcast-Equipment

Nach all den Jahren MedienKuH fühlst Du Dich bereit für Deinen eigenen Podcast? Wir unterstützen dieses Vorhaben.

Wir haben für Dich Starter-Equipment für die eigene Podcast-Produktion zusammengestellt, das wir auch selbst nutzen.