ESC

Folge 98: Gätjen sucht nächste Lena, Aus für „Super Nanny“ und Ken Jebsen

Start bekannt: Gätjen moderiert ESC-Vorentscheid; Ende besiegelt: Die „Super Nanny“ wirft hin; Geld regiert: Schuhbeck wirbt für Burger; Bambi verdient: Bushido und Sido im Lanz-Talk; Sender entlässt: RBB schmeißt Ken Jebsen raus.

FERNSEHEN
00:01:23 | Steven Gätjen moderiert „Unser Star für Baku“
00:09:27 | Fazit: „The Voice“
00:18:16 | „Super Nanny“ gibt auf
00:25:12 | Kein dritter Sendeplatz für Schmidt
00:31:18 | „Switch reloaded“ wird fortgesetzt

KuH DER WOCHE
00:34:22 | Nicht geworden: Alfons Schuhbeck wirbt für Burger
00:39:45 | Sido und Bushido bei Lanz
00:47:58 | KuH des Jahres: Zwischenstand 

WEIDENGEFLÜSTER
00:53:30 | Feedback zur Folge 97

FILM
00:58:00 | KuHmuhnity-Rezension: „Krieg der Götter“
01:03:12 | Ken Russell verstorben
01:05:28 | Mathieu sah: „Der Gott des Gemetzels“ von Roman Polanski
01:13:15 | Fernsehkino/DVD-Neustarts
01:15:53 | Körber sah: „Larry Crowne
01:20:39 | Kinocharts und -starts

FUNK
01:27:25 | RBB schmeißt Ken Jebsen raus

QUOTENTIPP – jetzt mittippen!
01:38:57 | Vergangene Woche: „ Das Adventsfest der 100.000 Lichter“ (Das Erste)
01:41:50 | Diese Woche: „Wetten, dass..?“ (Samstag, 20:15 Uhr)

01:44:30 | ExKuHsiv: Erste Dschungelcamp-Teilnehmer 2012

FEEDBACK
01:46:25 | Eure Medien-Themen der Woche

MU(H)CKE
01:56:25 | Blessed In Disguise – „Too Far From Me“

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.

Folge 66: „Bild“-Boykott, ESC-Trio, Weihnachten im Fernsehen

Zu spät: „Bild“-Boykott gegen ARD; Raab darf ran: Grand-Prix-Moderation stehen fest; Es wird nichts mehr passieren: Tschüss, „Marienhof“; Sonnenklare Werbung: Ausreise beim Nachrichtensender.

FERNSEHEN
00:02:45 | „Bild“-Boykott gegen ARD-Sender
00:10:20 | ESC-Trio 2011: Engelke, Rakers und Raab
00:19:45 | „Marienhof“ wird eingestellt
00:25:45 | Kerners Afghanistan-Show geht unter
00:27:30 | TV-Kritik: „Hapes zauberhafte Weihnachten“

00:33:20 | TV-TIPPS WEIHNACHTEN 2010

KuH DER WOCHE EHRENPREIS
00:57:25 | N24: Reiseshopping und Werbewetter

01:05:00 | WEIDENGEFLÜSTER

FILM
01:15:40 | Blake Edwards gestorben
01:16:40 | Kinocharts und -starts

01:22:10 | TITELSCHMUTZ

01:33:25 | QUOTENTIPP

01:34:25 | FEEDBACK

Quelle Audioausschnitt: „Sternstunden“, BR

Folge 43: ESC-Fazit, wer den Contest 2011 moderiert und Elmar Hörigs Abrechnung

Lange Nacht: Lena so weit das Auge reicht; Lange Zeit: CNN und der Videotext feiern Geburtstag; Langeweile: Herr Hammes sah: „Gamer“; Lange Karriere: Elmar Hörig meldet sich auf YouTube zurück.

An DEM Medienereignis der letzten sieben Tage kommen natürlich auch Körber und Hammes nicht vorbei: Der US-Nachrichtensender CNN feiert seinen 30. Geburtstag. Selbstverständlich ein Grund, dem in die Jahre gekommenen Sender zu ab Minute 36:30 huldigen. Und dann geht es auch noch ein wenig um den Eurovision-Song-Contest-Sieg unserer kleinen Lena Meyer-Landrut. Platz eins, ein Stefan Raab, der das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekam und eine Analyse der Grand-Prix-Show aus Oslo erwarten Euch ab Minute 12:13. Darüber hinaus spielt die Medien-KuH mal wieder Orakel und überlegt, wer 2011 in Deutschland die große Europashow moderieren und kommentieren könnte…
Ach ja: Neues von Das Vierte gibt es auch noch.

Nachdem bereits CNN gratuliert wurde, feiern wir ab Minute 43:25 auch den Videotext ab. Auch er wurde am 1. Juni 30 Jahre alt. Körber und Hammes kürten ihn deshalb kurzerhand zum „KuH der Woche“ und plaudern über erste Erfahrungen mit den Klötzchengrafiken.

Eine Minute Ernsthaftigkeit gibt es im Film-Sektor. Der 73-jährige Hollywoodstar Dennis Hopper verstarb am vergangenen Samstag. Ab Minute 50:51 gedenken Körber und Hammes der „Easy Rider“-Legende. Anschließend widmet sich Herr Hammes einem DVD-Neustart: „Gamer wird ab Minute 53:00 von ihm genauer unter die Lupe genommen. Empfehlung oder nicht?

Und: Kult-Radiomoderator Elmar Hörig meldet sich zurück. Allerdings nicht im Radio oder im Fernsehen, sondern mit einer eigenen kleinen YouTube-Sendung namens „ARSCHGEIGE N-TV“. Im Interview mit Radioszene.de geht er zudem hart mit dem Radio von heute ins Gericht. Ab Minute 01:19:40 sprechen Körber und Hammes über den ehemaligen SWR3-Star.

Weitere Themen: Kinocharts und -starts; Wir erklären Flattr und wie ihr die KuH unterstützen könnte; Medien-KuH goes Deutscher Radiopreis; Titelschmutz; Quotentipp-Auflösung „Eurovision Song Contest“; HumSchG: „Twitter“.

Quellen Audioausschnitte: RTL, „Spiegel TV“/Radioszene.de

Folge 42: Lena, RTL-Schummelei, Justin-Bieber-Zoff und „Satellite“ mal anders

Fortsetzung: Raab sucht neue Lena; Absetzung: RTL pausiert „Unterm Hammer“; Zuspitzung: Aufregung um Justin-Bieber-Beitrag; Übersetzung: Was steckt wirklich hinter „Satellite“?

Timm ist weg! Der digitale schwule Spartenkanal ist seit einigen Tagen nicht mehr über die Kabelnetze zu empfangen. Wieso und inwiefern das plötzliche Aus mit der Insolvenz des Senders zu tun hat, wird ab Minute 9:35 besprochen. Auch die KuH kommt nicht um das Thema „Eurovision Song-Contest“ herum. In der letzten Woche wurde bekannt, dass die Zusammenarbeit ARD/ProSieben 2011 in die nächste Runde geht. Dann castet Stefan Raab erneut einen deutschen Grand-Prix-Teilnehmer. Körber und Hammes lassen sich ab Minute 15:15 über die Kooperation aus.

Neues gibt es auch vom RTL-Schummelskandal um die Sendung „Unterm Hammer“ zu berichten. Moderatorin Tine Wittler will nun rechtliche Schritte gegen die Produktionsfirma einleiten. Was genau geschah und wieso der Eklat dennoch nicht „KuH der Woche“ wurde, ab Minute 18:08. Ebenfalls knapp an der fragwürdigen Auszeichnung vorbei geschlittert ist Ex-„Titanic“-Chefredakteur Martin Sonneborn, der für die Satiresendung „heute show“ einen Pharma-Lobbyisten in einem Interview linkte. Die ganze Story ab Minute 25:10.

Von und diese Woche ganz klarer Favorit auf den „KuH der Woche“: Die Twitter-Streitigkeiten zwischen ProSieben und den Fans des Jungspunds Justin Bieber. Ein „Taff“-Beitrag erhitzte die Gemüter und führte zu einer kleinen Social-Network-Eskalation. Mehr dazu ab Minute 31:30. Zudem machen Körber und Hammes diese Woche erstmalig vom Humorschutzgesetz (HumSchG) Gebrauch…

Außerdem gibt es in Folge 42 ein Wiedersehenhören mit unserer KuHlumnistin Frau Engels. Dieses Mal sah sie sich die Vorpremiere von „Streetdance 3D“ und spricht ab Minute 39:40 ihr Urteil zum Film aus. Klar: Bisschen „Sex and the City 2“ gibt’s auch noch auf die Ohren.

Weitere Themen: Kinocharts und -starts; Titelschmutz; Quotentipp-Auflösung „Wetten, dass..?“; Quotentipp „Eurovision Song-Contest Finale“; „Satellite“ auf Saarländisch.

Links zur Folge:
Das Interview mit Martin Sonneborn in der ZDF „heute show“
Dieser „Taff“-Beitrag sorgte für erhitzte Gemüter

Quelle Audioausschnitt: ProSieben

Folge 34: Weiblich, fragwürdig, pornös

Sixx: Was Frau ab Mai zu sehen bekommt; „Swissquiz“: Der unfassbare Gewinn und das schnelle Ende; Super Mario: Klempner im DVD-Laufwerk.

Bevor sich die Herren Körber und Hammes den High- und den Lowlights der Medienwoche widmen, blicken sie zunächst auf Themen, die es leider nur fast in die KuH geschafft hätten, aber dennoch Erwähnung finden sollten. So zeigen sich die Beiden eher weniger entsetzt über den vom „Stern“ enthüllten Bericht, dass „DSDS“-Kandidaten einen großen und intimen Fragebogen der Produktionsfirma Grundy ausfüllen müssen, plaudern über die geschickte N24-Platzierung im Sat.1-Eventmovie „Die Grenze“ und hypen auch noch mal kurz unseren „Star für Oslo“ Lena Meyer-Landrut und ihren Song Satellite.

Nach dem Vorgeplänkel geht es dann aber ran an die „echten“ Themen der Woche. Da gibt es unter anderem zu vermelden, dass ein Comeback der Gameshow „Deal or no Deal“ bevor steht. Die Senderwahl überrascht jedoch: nicht wie bisher Sat.1, sondern RTL2 soll das Format in sein Programm hieven. Und auch die Moderation überrascht… Mehr wird ab Minute 15:00 verraten. Anschließend widmen die Herren ihre Aufmerksamkeit ganz dem im Mai neu startenden Sender Sixx aus dem Hause ProSiebenSat.1. Das komplette Programmschema wurde bekannt – Grund genug für die Medien-KüHe, dies kurz zu analysieren und einige weitere Formatideen und -namen ins Rennen zu schicken. Den ganzen Spaß gibt es ab Minute 18:45.

Als „KuH der Woche“ hat sich heute ein klarer Favorit herauskristallisiert. Nicht etwa, dass ProSieben das Ende der Free-TV-Premiere von „Fluch der Karibik 3“ nicht ausstrahlte, sondern eine Produktion aus der sonst so neutralen Schweiz hat in dieser Woche von sich reden gemacht. Wir widmen uns dem plötzlichen Abgang der Call-In-Show „Swissquiz“. Grund hierfür ist eine Änderung des Lotteriegesetzes in unserem Nachbarland.

Doch das alleine wäre noch keinen „KuH der Woche“ wert – vielmehr geht es um diverse Parallelen zur hier in Deutschland im Mai 2008 eingestellten Quizshow „Money Express“ (Viva, Nick, Comedy Central). Deren Ende gleicht nämlich dem des „Swissquiz“: in den letzten Atemzügen wurden für die Show ungewöhnlich hohe Gewinnsummen an die Zuschauer ausgespielt. Beim „Swissquiz“ in einer Sendung satte 150.000 CHF (zirka 99.075 EUR) aufgeteilt auf zwei Gewinner. Spannend werden diese Beobachtungen, die u.a. von diversen Kritikerforen gemacht wurden, unter dem Aspekt, dass sich hinter den Produktionen altbekannte Leute verstecken. Darüber und über weitere ungeheure Zufälle reden die KüHe ab Minute 42:00.


„Gaunerei mit TV-Quizshows: So wird beschissen“ – Beitrag des Verbrauchermagazins „Kassensturz“ (SF)

Wesentlich harmloser geht es dann im Genre Film weiter. Herr Hammes referiert ab Minute 58:30 kurz über den nun auch von ihm gesehenen Free Rainerund stellt im Anschluss ab Minute 1:01:40 einige DVD-Tipps vor, die Euch vielleicht gefallen könnten. Dort gibt es u.a. ein Wiedersehen mit dem Klempner Mario und mit einem „Pornofilm“.

Weitere Themen: TV-Premieren; Kinocharts und -starts der Woche; Fernsehkino; Titelschmutz und unser Quotentipp zur „TV total Wok-WM 2010“.

Links zur Folge:
Das Kritikerforum Call-In-TV.net protokollierte auch die letzten Sendungen „Swissquiz“
„Swissquiz“-Abgang komprimiert bei „Anrufen und Verlieren“ zusammengefasst
Zum Artikel des Magazins „Kassensturz“ über Auffälligkeiten beim Quiz-Format
Die Ähnlichkeiten zwischen „Money Express“ und „Swissquiz“ – zusammengeschnitten von Call-In-TV.net
Alle DVD-Vorstellungen zu finden in unserem „KuHlen Kram“