Folge 34: Weiblich, fragwürdig, pornös

   

Sixx: Was Frau ab Mai zu sehen bekommt; „Swissquiz“: Der unfassbare Gewinn und das schnelle Ende; Super Mario: Klempner im DVD-Laufwerk.

Bevor sich die Herren Körber und Hammes den High- und den Lowlights der Medienwoche widmen, blicken sie zunächst auf Themen, die es leider nur fast in die KuH geschafft hätten, aber dennoch Erwähnung finden sollten. So zeigen sich die Beiden eher weniger entsetzt über den vom „Stern“ enthüllten Bericht, dass „DSDS“-Kandidaten einen großen und intimen Fragebogen der Produktionsfirma Grundy ausfüllen müssen, plaudern über die geschickte N24-Platzierung im Sat.1-Eventmovie „Die Grenze“ und hypen auch noch mal kurz unseren „Star für Oslo“ Lena Meyer-Landrut und ihren Song Satellite.

Nach dem Vorgeplänkel geht es dann aber ran an die „echten“ Themen der Woche. Da gibt es unter anderem zu vermelden, dass ein Comeback der Gameshow „Deal or no Deal“ bevor steht. Die Senderwahl überrascht jedoch: nicht wie bisher Sat.1, sondern RTL2 soll das Format in sein Programm hieven. Und auch die Moderation überrascht… Mehr wird ab Minute 15:00 verraten. Anschließend widmen die Herren ihre Aufmerksamkeit ganz dem im Mai neu startenden Sender Sixx aus dem Hause ProSiebenSat.1. Das komplette Programmschema wurde bekannt – Grund genug für die Medien-KüHe, dies kurz zu analysieren und einige weitere Formatideen und -namen ins Rennen zu schicken. Den ganzen Spaß gibt es ab Minute 18:45.

Als „KuH der Woche“ hat sich heute ein klarer Favorit herauskristallisiert. Nicht etwa, dass ProSieben das Ende der Free-TV-Premiere von „Fluch der Karibik 3“ nicht ausstrahlte, sondern eine Produktion aus der sonst so neutralen Schweiz hat in dieser Woche von sich reden gemacht. Wir widmen uns dem plötzlichen Abgang der Call-In-Show „Swissquiz“. Grund hierfür ist eine Änderung des Lotteriegesetzes in unserem Nachbarland.

Doch das alleine wäre noch keinen „KuH der Woche“ wert – vielmehr geht es um diverse Parallelen zur hier in Deutschland im Mai 2008 eingestellten Quizshow „Money Express“ (Viva, Nick, Comedy Central). Deren Ende gleicht nämlich dem des „Swissquiz“: in den letzten Atemzügen wurden für die Show ungewöhnlich hohe Gewinnsummen an die Zuschauer ausgespielt. Beim „Swissquiz“ in einer Sendung satte 150.000 CHF (zirka 99.075 EUR) aufgeteilt auf zwei Gewinner. Spannend werden diese Beobachtungen, die u.a. von diversen Kritikerforen gemacht wurden, unter dem Aspekt, dass sich hinter den Produktionen altbekannte Leute verstecken. Darüber und über weitere ungeheure Zufälle reden die KüHe ab Minute 42:00.


„Gaunerei mit TV-Quizshows: So wird beschissen“ – Beitrag des Verbrauchermagazins „Kassensturz“ (SF)

Wesentlich harmloser geht es dann im Genre Film weiter. Herr Hammes referiert ab Minute 58:30 kurz über den nun auch von ihm gesehenen Free Rainerund stellt im Anschluss ab Minute 1:01:40 einige DVD-Tipps vor, die Euch vielleicht gefallen könnten. Dort gibt es u.a. ein Wiedersehen mit dem Klempner Mario und mit einem „Pornofilm“.

Weitere Themen: TV-Premieren; Kinocharts und -starts der Woche; Fernsehkino; Titelschmutz und unser Quotentipp zur „TV total Wok-WM 2010“.

Links zur Folge:
Das Kritikerforum Call-In-TV.net protokollierte auch die letzten Sendungen „Swissquiz“
„Swissquiz“-Abgang komprimiert bei „Anrufen und Verlieren“ zusammengefasst
Zum Artikel des Magazins „Kassensturz“ über Auffälligkeiten beim Quiz-Format
Die Ähnlichkeiten zwischen „Money Express“ und „Swissquiz“ – zusammengeschnitten von Call-In-TV.net
Alle DVD-Vorstellungen zu finden in unserem „KuHlen Kram“




Doku

18. März 2010 um 12:14    


Wie wäre es mit “Brauchst du es auch jeden Tag?” – Ach nee…

medienkuh

18. März 2010 um 12:49    


DASääääääääh….. Nein!

Agoxs

18. März 2010 um 13:12    


Ich finde euren Podcast sehr Interessant. Also seit heute, wo ich ihn das erst mal gehört habe xD. Aber warum Siezt ihr euch? Also ich glaueb ich würde es besser finden, wenn ihr euch dutzen würdet. Das Siezen kommt so ein bischen komisch rüber.

medienkuh

18. März 2010 um 14:13    


Ein neuer KuH-Hörer – das freut uns natürlich immer!

Nun, das Siezen wahrt die nötige Distanz. Hier soll ja keine Freundschaft entstehen. Es geht ja nur um das Berufliche und um das nackte und knüppelharte Medienbusiness. ;)

Sobald wir dann wieder privat sind, rutscht uns auch schon mal ein „Du“ über die Lippen.

Kurze Frage aus Interesse: Wie kamst Du auf unseren Podcast?

Bestes Muh!

Agoxs

19. März 2010 um 10:53    


Ich muss wohl schonmal früher auf der Seite gewesen sein. Als ich gestern mal die Lesezeichen aufräumen wollte, habe ich die Seite recht weit unten in der Liste gefunden. Aber ich werde jetzt regelmäßig vorbeischauen und sie ist auch weiter nach oben gerutscht ;-)

Und danke für die Aufklärung mit dem Siezen. xD

Das Niveau

19. März 2010 um 14:34    


Schöne Sendung, wie immer!

Österreich kümmert sich um Hornauer, die Schweiz um Call-In.. könnte man hier ja auch gerne mal etwas gegen unternehmen.

sixx’ Ausrichtung als Frauenkanal finde ich immer noch ziemlich naja. Im Grunde ist es nur eine junge Kombination aus kabel eins und ProSieben mit einem Hauch von Sat.1 (der eine TV Movie). Da hätte ich sogar schon eher die Positionierung als Serienkanal versucht (analog zu Tele 5 als Spielfilmkanal), weil das Programm ja nun wirklich davon geprägt ist und es ja nicht nur Weiberkram ist. Bin mal gespannt wie die Finanzierung läuft, wenn es keine UNterbrechungswerbung gibt. WObei ich ja immer nochj glaube dass das anfangs einfach ein Marketinggag ist, weil die Werbeblöcke bei einem so frischen und wenig verbreitetem Programm ja ohnehin nicht wirklich voll sein dürften und man dann lieber gleich ganz drauf verzcihtet anstatt ewiglange Füller zu zeigen.

Österreich nimmt übrigens nicht am ESC teil, ich glaube da ist gegenteiliges in der Sendung gefallen in Bezug auf Stimmen für Lena.

“Deal or no Deal” empfinde ich als ziemlich langweilige Sendung, die nicht zurückkommen muss. Würde da viel lieber abwechslungsreichere Gameshows sehen.

“Die Grenze” hätte auch gut als Zweistünder laufen können, man hat die Handlung schon sehr gedehnt. Und sorry, aber mit N24 als immer und überall gesehenen Sender wirkt es schon fast wie Comedy, auch wenn ich natürlich verstehen kann dass man N24 genutzt hat und keinen Phantasiesender.

Renne

20. März 2010 um 09:11    


Perfekte Unterhaltung um auch bei starker Zugverspätung mal zu lachen. Besonders der Titelschmutz und eure Ideen zu den geschützen Titel hat mich öfters schmunzeln lassen.
Weiter so ;D

Nico

22. März 2010 um 22:11    


Wann kommt denn endlich Herr Körbers Star Wars Rezension ?! Man wartet schon seit gefühlten 100 Sendungen drauf.

By the way, was kostet es wenn Herr Körber Episode 1 sehen darf ? “Ooh mooey mooey I love you!”

Name *

E-Mail *

Website