Folge 70: Lena und ihre Klone, Quoten-König RTL, abgebrochenes Dinner

Auswahl: So lief „Unser Song für Deutschland“; Alle Achtung: RTL mit Rekord-Monat – Ausweisung: Sixx gibt Quoten raus; Abbruch: VOX unterbricht „Das perfekte Dinner“

FERNSEHEN
00:04:25 | TV-Kritik: „Unser Song für Deutschland“
00:15:50 | RTL mit Rekord-Marktanteil
00:21:38 | Sixx weist erstmals Quoten aus
00:26:11 | Günter Ludolf gestorben
00:29:05 | Moderations-Wechsel bei „Let’s Dance
00:30:50 | RTL Impro-Newssendung am Sonntag

KuH DER WOCHE
00:34:22 | Nicht geworden: Uschi-Abmahnung von Mario Barths Anwalt
00:37:24 | Nicht geworden: Darf Raab beim ESC doch nicht ran?
00:41:20 | VOX unterbricht das „Perfekte Dinner

00:44:15 | SPENDEN-DANK
00:44:34 | Körber-SMS-News
00:45:00 | Tatsächlicher Spenden-Dank

00:46:46 | WEIDENGEFLÜSTER

FILM
00:49:34 | Todesfall: Komponist John Berry verstorben
00:50:52 | Besetzungsnews für Zack SnydersSuperman“-Reboot und „The Dark Knight Rises“ von Christopher Nolan
00:54:05 | Kinocharts und -starts

00:57:41 | TITELSCHMUTZ

QUOTENTIPP – Jetzt mittippen!
01:07:19 | Letzte Woche: „Unser Song für Deutschland“
01:09:53 | Diese Woche: „Die Schnäppchenhäuser – Der Traum vom Eigenheim“, Montag, 7. Februar, 19 Uhr, RTL 2

01:11:22 | FEEDBACK

Quelle Audioausschnitt: „Bingo! Die Umweltlotterie“, NDR

9 Kommentare zu Folge 70: Lena und ihre Klone, Quoten-König RTL, abgebrochenes Dinner

  1. sagt:

    Hallo,

    bevor ich zu der aktuellen Folge komme, eine Frage:

    HABT IHR MEINEN KOMMENTAR ZUR FOLGE 69 GELÖSCHT???
    Ich frage ja nur… War er zu Provokant?

    Also ich hatte geschrieben:
    – Wenn eine Woche ohne Fernsehen dann auch ohne Internet und Radio.
    – Dschungel Camp: Warum stellt RTL nicht einfach ein paar Plastik-Pflanzen in eine Studio in Köln, und zeichnet dort das nächste IBES auf. Oder habe ich das Konzept falsch verstanden?

    ——————————————-
    OK jetzt zur aktuellen Folge:

    Zum Tode vom Günter Ludolf: Zunächst Beileid an die Angehörigen. Aber was ich mich frage: Wird die Sendung auf DMAX fortgesetzt? Wäre schade um die Sendung.

    Zum (Tode vom) Titelschmutz: Würde das 100% unterstützen. Die Titel sind in den Letzten Wochen doch etwas (oder besser gesagt extrem) schwächer geworden.
    (Evtl. könnte man zu den drei Standbeinen der Kuh (Film, Funk und Fernsehen) noch Printmedien hinzufügen.)

    Im großen und ganzen ne ganz schöne Folge…
    (besser als die vorletzte)

    In diesem Sinne, Grüße aus Medienkuh-City
    (formerly known as Holzminden)

  2. medienkuh sagt:

    Dein letzter Kommentar, der bei uns einging, war zu Folge 68. Muss dann wohl etwas schief gelaufen sein.

  3. undwech sagt:

    wieder eine schnuckelige alberne Kuh, fast eine lila Kuh. Euer Komentar zu ULFD war richtig gut, ich hab mich gefreut, das ihr beim lustigen Lena-bashing nicht mitmacht. Herr Körber hat es genau getroffen. Das ganze etwas tiefer hängen und locker bleiben dann wird es auch was mit dem ESC.

    Ich hör euch immer bei der Arbeit. Weiter so und nicht an der Technik verzweifeln, sowas macht den Charme der Kuh aus.

    Tschau

    undwech

  4. Diamantencop sagt:

    Finde auch das der titelschmutz so langsam das zeitliche segnen sollte oder zumindest nicht mehr in jeder Ausgabe vorkommen sollte. Bringt lieber ab und an mal die richtig lustigen Sicherungen wenn sich was angesammelt hat. Als Ersatz könntet ihr ja so ne Art Retro-Rubrik einführen. Erinnert zum Beispiel an lange vergessene tv- Formate, als das Fernsehen noch gut war und diskutiert zum Beispiel darüber oder ihr sucht euch jede woche eine bestimmte senung raus, die einer von euch dann gucken muss z. B. Herr Hammes muss einen navhmittag skriptest reality auf RTL schauen oder Herr körber “das ….fest der volksmusik” in der ARD. Ist bestimmt lustig von euren erfahrungen damit von euch dann zu hören. Das wären jetzt so meine Vorschläge wie man den titelschmutz ab und an ersetzen könnte. Grüße

  5. medienkuh sagt:

    Sehr gute Titelschmutz-Alternativen. Wir hirnen drüber.

  6. Orangenmädchen sagt:

    Wieder eine wunderbare, nahezu grandiose Folge.
    Selbst die beständige Rebellion der Technik konnte dem geneigten Hörer das Spektakel an geballtem Wortwitz nicht vergrämen.
    Nebst schelmisch komödiantischen Einlagen wartet die medienkuh auch mit politisch inspirierten Bemerkungen auf (Ägypten) – was will man mehr?

    Mir ist die Phrase ‘muckelig warm’ übrigens durchaus geläufig. Oder auch ‘lecker warm’, auch wenn ich fürchte letzteres ist eher am Niederrhein bekannt und aus dem Niederländischen. Aber das nur am Rande.

  7. Wildkirschchen sagt:

    Einen wunderschönen Guten Abend die Herren,

    Jaa, das war tatsächlich die beste KuH der letzten sieben Tage, kann ich nur bestätigen! 😉
    Nein, es war wirklich wieder eine gute Folge und die technischen Pannen an der ein oder anderen Stelle haben sie sehr sympathisch und menschlich (oder kuhisch?!) gemacht.
    Als KuH der Woche wäre mir persönlich auch Raab und sein Dilemma mit dem ESC sympathischer gewesen. Es war nämlich nicht das erste Mal, dass so etwas beim Perfekten Dinner passiert ist. Ich kann mich mindestens an einen ähnlichen Vorfall erinnern.
    Bein Thema Titelschmutz kann ich nur zustimmen, es wird langsam wirklich langweilig. Auf eine eventuelle Alternative darf man also gespannt sein?
    Ich fand es auch sehr schade, dass das heutige Experiment “Körber zappt” nicht so funktioniert hat, wie man es sich gewünscht hätte. Bei mir war auch der Chat ab und an komplett weg und die Übertragung wurde teilweise als offline angezeigt. Trotzdem muss – oder möchte – ich loben, es war eine sehr gute Idee, über eine Wiederholung, die besser klappt würde ich mich freuen und trotz allem hatte ich zwanzig Minuten lang gute Unterhaltung!

    Grüßchen

  8. Mett sagt:

    Guten Tag,

    Hier! Ich kenne das Wort “mockelig”. Aber ich behaupte ja auch nicht, dass ich jedes Wort jedes deutschen Dialektes kenne… *hüstel*

    Höre euch gerade zum ersten Mal und bin sehr gespannt. Nur bisher finde ich den Anfang etwas langatmig.

  9. Severin sagt:

    Moin ihr beiden,
    so bevor es dann in ein paar Stunden die Live-KuH ansteht, geb ich noch kurz mein Feedback zur letzten KuH ab:
    Vielen Dank für die Folge, sie hat mir die Wartezeit auf nen Zug unheimlich verkürzt. Weil ich meine Kopfhörer zuhause liegengelassen hatte, hab ich mit meinem Laptop mal eben den Kölner Hauptbahnhof beschallt. Hat soweit gut funktioniert, leider wollte aber außer mir keiner beim Public Kuhing um halb vier morgens zuhören.
    Egal, mir hat’s Spaß gemacht, macht weiter so (auch mit dem Titelschmutz, da lieber etwas aussortieren als ganz abschaffen), man liest sich.

    Grüße,
    Severin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.