Folge 53: Fußball-Casting, Praktikum beim Fernsehen, „Oh-pel, Oh-pel“

Sportlich: „Ran“ sucht Fußballtalente; Saarländisch: Manuel Andrack kauft ein; Sponsoring: Lena wirbt für Opel; „Surrogates“: Körber empfiehlt – oder auch nicht.

00:02:45 | FEEDBACK LETZTE SENDUNG

FERNSEHEN
00:13:35 | „Ran“-Fußballcasting kommt
00:17:50 | „Sportstudio“ ab sofort nur noch als Aufzeichnung
00:20:10 | Manuel Andrack kocht für den SR
00:37:25 | QVC mit neuem Design und Zusatzsender
00:31:30 | Online-Plattform Fem wird zu Sixx
00:40:00 | Kurzfazit: „Wir müssen reden“; „Rachs Restaurantschule“

KuH DER WOCHE
00:33:33 | Lena macht Werbung für Opel

FILM
00:47:45 | Körber sah: „Surrogates“
00:53:30 | Kinocharts und -starts

01:01:15 | TITELSCHMUTZ

QUOTENTIPP
01:16:38 | Letzte Woche: „Wir müssen reden“, Freitag, 22:15 Uhr, Sat.1
01:18:15 | Diese Woche: „101 Wege aus der härtesten Gameshow der Welt“, Samstag, 20:15 Uhr, Mein RTL

01:19:10 | AUFLÖSUNG: TV-DIALOGE

01:22:30 | FEEDBACK

Quelle Audioausschnitt: Vox

7 Kommentare zu Folge 53: Fußball-Casting, Praktikum beim Fernsehen, „Oh-pel, Oh-pel“

  1. jujoma sagt:

    Ich hat in der 11. ein Schülerpraktikum beim SWR – das war natürlich viel besser als es beim SR je sein könnte. Ums kurz zu sagen: Der SWR ist auch nicht besser wie der SR – ist auch fast der selbe Laden. Na ja, der WDR oder der NDR wäre da wohl deutlich interessanter.

    Und HD+ ist doch eine Firma von Astra.

    Tolle Sache; das Interview mit Herrn Kalkofe… da werd ich sicher noch was fragen.

  2. Severin sagt:

    Hi ihr beiden 🙂
    Schöne KuH-Folge. Durch das sympatische Chaos kann man glatt übersehen, dass die Themenlage eher mau war – auch wenn es wieder beim KuH der Woche sehr deutlich wurde. 🙂

    Titelschmutz war da wieder ein Highlight. Kommt es aber nur mir so vor, oder werden in den letzten Wochen vermehrt Domains, bzw. Titel in denen “.de” vorkommt, gesichert? Ich war der festen Überzeugung, dass das in den ersten 50 Folgen nur ein bis zwei Mal vorkam.

    Ach ja dann noch Werbung in (fast) eigener Sache: für alle Twitter User gibts auf titelschmutzanzeiger.de der Quotentipp zur KuH. Wer diese Runde noch mittippen will, hat bis Samstagabend noch Zeit 🙂

    Grüße,
    Severin

  3. sagt:

    Hallo,

    dann will ich mal den Kommentar schreiben, und das obgleich der Podcast noch läuft.
    ————————————————-
    Die Lösung: Mash4077 Folge 206 Kühne Träume.
    (Hawkeye baut das “Washington Monument” aus Zungenspateln mit den Namen aller im Camp behandelten Verletzten nach. (Klingers Namensvorschlag: Zungenspachtel: Ahhh: Ahhh-Gedenk-Turm) Als Hawkeye aber erfährt, dass sein Denkmal zum Anwerben neuer Freiwilliger dienen soll, lässt er es kurzerhand von Klinger beim Fototermin sprengen.)

    Im übrigen (und somit schließe ich den Kreis zur Kuh51), habt ihr mal eine Mash4077-Folge im Original gehört? Natürlich nicht. Die Lacher sind noch um einiges deplatzierter als bei “Ein Haus voller Töchter”
    —————————————————
    Kuhzunft: Scheinbar habt ihr bei eurer Zeitlinie (Ablaufplan) den Fluxkompensator eingeschaltet. 17 Minuten für Manuel Andrack – und dann 6 Minuten in die Vergangenheit mit QVC.

    00:20:10 | Manuel Andrack kocht für den SR
    00:37:25 | QVC mit neuem Design und Zusatzsender
    00:31:30 | Online-Plattform Fem wird zu Sixx
    —————————————————-
    Ohh Gott, der Filmkommentar. Und auch hier muss ich einen Satz, der zu mir Gesagt wurde, Zitieren: 1. Tag als Azubi: “Das machen wir nochmal, nicht war?”
    Also einige Stichworte:
    -Es gibt eine Waffe, die die Avatare zerstört und die echten Menschen gleich mit.
    – Das Mekeup von Bruce Willis. Fantastisch er als 30 jähriger Avatar
    Also Kuh 54 mit: Körber sah: „Surrogates“ – 2. Versuch
    ——————————————————
    Kennzeichen Kohl: Da bekomme ich doch Kohl-iken, oder kommt das vom Kohl-Rabbi? (Der war Ver-Kohl-t.) So mal auf Kohl-egin.de gehen
    ——————————————————
    089.de: Das kenne ich auch: 05531.com Ja das Passiert wenn eine Firma bei einen Werbeformular der örtlichen Tageszeitung die Vorwahl in die Zeile der Homepage einträgt, und keinem das bis zum Druck der Zeitung auffällt. Ok, sichert man sich kurzerhand die Domain.
    ——————————————————-
    …und Salz Der Helden nicht zu vergessen
    ——————————————————-
    Mein Tipp: 9,9%
    ——————————————————-
    warum ich im Kuh51-Kommentar “PS: Das mit dem Ahh-Gedenk-Turm-Rätsel hatte ich geschrieben bevor ich das mit dem TV-Dialoge-Quiz bei eich gehört hatte.” geschrieben habe?
    Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, das … äähhhmmm…. Was weiß ich, was ich mir dabei letzte Woche gedacht habe…
    “Dem Fernsehen verdanke ich, dass ich nicht mal mehr weiß, was vor acht Minuten war.” Aber das Zitat kennt ihr, oder?
    ——————————————————-
    War eine gute Folge, besser als die letzte.
    Hat Spaß gemacht.
    in diesem Sinne
    gut n8

  4. Pingback: 00:53 – Vox
  5. Duschwasser sagt:

    Moin Jungs!

    Also die Folge war gut, ist schon länger her das ich sie gehört habe. Doch der Grund warum ich den comment schreibe, was ist eig mit dem European Podcast Award geschehen? Habt ihr schon infos?

    Liebe Grüße aus dem schönen Nettetal

  6. scarygod sagt:

    Hi ihr beiden,
    habe mir im Laufe der letzten Woche sowohl “Zack and Miri make a porno” als auch “Inception” angesehen. War von “Zack and Miri” nicht so angetan, wohingegen mir “Inception” umso besser gefallen hat! Also auch an die anderen KuH-Hörer: Klare Empfehlung!
    Ich habe die letzte Sendung leider noch nicht zuende gehört, werde das aber (hoffentlich vor der neuen KuH machen) und schreibe daher auch noch kein Feedback zu dem Teil den ich bisher gehört habe.
    Als ich heute morgen mal wieder Radio hörte, kam plötzlich ein Ausschnitt aus einer Sendung von VOX und da msste ich spontan an euer “Filetstück der Woche” denken, da ihr da ja auch meist solche abspielt. Hier also ein Link zu dem Ausschnitt: http://www.ndr.de/n-joy/media/verbalakrobaten456.html
    Das wars dann erstmal von meiner Seite aus
    Mit Gruß
    scarygod

  7. Orangenmädchen sagt:

    Einen wunderschönen guten Abend, liebe Medienkuh.
    Ich bin gerade erst dazu gekommen mir die letzten zwei Folgen anzuhören und muss sagen: sehr schön, habe aber noch einen Nachtrag zu Folge 52.

    Ich hatte mit dem Thema ‘Popstars’ eigentlich schon abgeschlossen, nachdem ich mir eine Folge zu Gemüte geführt hatte und sie.. nicht so gut fand und war dementsprechend überrascht über das Kurzfazit der Medienkuh.
    Also habe ich mir die letzte Folge Popstars angesehen, nur um festzustellen: Doch. Das Ganze ist genauso schlecht wie ich dachte.

    Und da ihr indirekt Schuld seid, dass ich diese Minuten meines Lebens verschwendet habe werde ich etwas ausführlicher ;).

    Der Spass beginnt mit Esra.’Ich bin die coole, die temperamentvolle! Sieht man auch, oder?’, verkündet sie mit stolz.
    Klar, Esra. Sieht man.
    Weiter geht’s mit Jenny, die versucht sich in einem kurzen Kleidchen auf ihr Cajon setzt und dabei größte Mühe hat sicherzustellen, dass ihr niemand unter den Rock sehen kann.
    Schlechte Planung würde ich mal sagen.

    An dieser Stelle eine Frage: Wieso filmt man diverse Leute eigentlich immer direkt im heimischen Wohnzimmer? Es ist mir egal, ob die betreffende Person eine gute Mutter und tolle Freundin ist. Singen sollte sie können.

    Es folgt eine Zusammenfassung von Leuten, die kläglich an der englischen Sprache scheitern und von der Jury ausgelacht werden. ‘Wir sind ‘ne Scheissjury. Wir sind böse Menschen’, erklärt Detlef.
    Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung.

    Dann kommen Cassandra und Laura. Blond. Mit rosa Barbieauto. Bereits an der Hintergrundmusik lässt sich ablesen: Die beiden können nicht singen und werden sich gleich blamieren.
    So ist es dann auch. Höhepunkt (oder Tiefpunkt) des ganzen ist, als Detlef in Folge von Lauras Katzenjammer anfängt zu beatboxen (‘Böse Katze, böse Katze’).
    Lachen oder Weinen?
    Laura stellt sich auf den Jurytisch für eine heiße Tanzeinlage.
    Weinen.

    Es wird noch mehr geweint (sonst wäre es wohl auch nicht Popstars) und dann kommt Pascaline (furchtbarer Name, aber es gab ja auch schon eine Angel-Ann), das Mädchen, das am heutigen Tag die beste Performance abliefern wird – aber das ist natürlich nur meine Meinung.
    Jetzt sind Detlef und Thomas allerdings dagegen sie weiterzulassen, denn sie hat gerade ihr Abitur gemacht und wenn Popstars nicht klappt möchte sie Medizin studieren.
    Oh, bitte.
    Zu Popstars dürfen also nur Menschen kommen, die am sozialen Abgrund stehen und sonst keine Chance mehr haben?
    Gut, dann wissen es ja jetzt alle.

    Es folgen eine Vielzahl lustloser (und schlechter) Mädchen. Die Jury ist genervt. Ich bin es auch.

    Dann kommt Milka. Nach eigenen Worten eine Partykanone mit harter Schale, aber weichem Kern. ‘Popstars hat auf jedenfall auf eine Person wie mich gewartet!’
    Ist das so?
    ‘Wer könnte dieser zarten Versuchung schon widerstehen?’, heißt es vom Kommentator.
    Super Wortwitz, Pro7.

    ‘Kein Diamant fällt vom Himmel!’, verkündet Milka, die zwar ganz ok, aber dann doch nicht so berauschend war wie sie dachte.
    ‘Nee, da muss man tief graben’, kontert D. Weiter ist sie trotzdem. Zarte Versuchung und so.

    Der Recall beginnt.
    Die Jenny hat wieder ihr Cajon dabei. Ihre Tochter heißt übrigens Jonah Feline… aber in Sachen Namen kann mich dank Popstars kaum mehr was schocken.
    Merke: Wenn du bei Popstars was erreichen willst, nimm einfach ein relativ unbekanntes Instrument mit. Ich geh da demnächst mit meiner Ocarina hin.

    Der Rest verläuft relativ ereignislos.. aber dann!
    Das große Battle.
    Schicksalschlag gegen Schicksalsschlag.

    Jasmin mit Vaterproblemen, die homosexuell ist (und damit auch diese Randgruppe abdeckt, yeah, Pro7!) und im Augenblick im Obdachlosenheim lebt gegen Esra, ebenfalls mit Vaterproblemen.
    Da weiß man gar nicht, wem man die Daumen drücken soll.
    Man, das ist aber auch ein Gewissenskonflikt!

    Während des Battles gibt Jasmin allerdings auf, weil Esra mit unfairen Mitteln gekämpft hat und einfach die Melodie geändert hat.
    Böse.
    Na, was ist jetzt moralisch wertvoller? Lässt man den Teamplayer weiter oder die, die das BATTLE ernster genommen hat?
    Esra kommt weiter. Jasmin bricht zusammen. Esra weint auch.
    Fremdschämen.
    Und was muss Aura Dione denken, die die ganze Zeit daneben steht und kein Wort Deutsch kann?

    Endlich ist es vorbei.
    Was haben wir gelernt? Kein Popstars mehr für mich.
    Oh, und die Weisheit des Tages von Martha: ‘Zu viel kann schnell zu viel sein!’

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.