Folge 29: RTL2 testet, „Big Brother“-Bewohner tickt aus, Publikum ist dreist, Hammes observiert und Körber flucht

Der frisch gebackene RTL2-Programmdirektor Holger Andersen verpasst dem Sender seine Handschrift. Nachdem Anfang des Jahres bereits der „Fun Club“ programmiert wurde, kümmert man sich in München nun auch um große Primetime-Shows [3:30]. Dabei arbeitet man an einer Neuauflage der ehemaligen RTL-Showreihe „Der große …-Test“. Welche Ausgaben geplant sind, verraten die beiden Medien-KüHe.

Außerdem gibt es Neues vom Schwulensender TIMM: Nachdem die Betreiberfirma, die Deutsche Fernsehwerke GmbH, vor wenigen Wochen Insolvenz anmelden musste (wir berichteten in Folge 27), sucht man beim Berliner Spartensender nun nach Optionen zur Rettung. Dabei erwägt man offensichtlich den Gang ins Pay-TV [11:30], wie eine aktuelle Zuschauer- und User-Umfrage zeigt.

Ganz knapp an der fragwürdigen Auszeichnung „KuH der Woche“ vorbei geschlittert ist „Big Brother“-Bewohner Carlos [21:45]. Er teilte am Montag in der RTL2-Liveshow heftig gegen Mitbewohnerin Iris aus und beschimpfte nicht nur sie und die Zuschauer aufs Übelste, sondern auch Iris’ offenbar behindertes Kind. Stattdessen können wir unsere Ehrung einem wesentlich sympathischeren TV-Moment der vergangenen Woche überreichen. Und zwar dem wohl dreistesten Telefonjoker [31:00], seit es Quizsendungen gibt…

Vor der Aufzeichnung zu Folge 29 schaffte es Herr Hammes, sich ins Kino zu schleppen und sah sich den aktuellen Streifen „Sherlock Holmes“ [43:30] an. Seine Kritik (die heute zugegebenermaßen nicht ganz so schlecht ausfallen wird, wie vor wenigen Wochen bei „Avatar“) folgt in der Kategorie Film.
Zugleich muss sich Herr Körber nun endlich geschlagen geben: Eine Hörerspende [54:00] mit der eindeutigen Aufforderung „So Herr Körber, nun ist aber ‚Star Wars’ fällig!“ wird ihm grenzenloses Sci-Fi-Vergnügen auf die Mattscheibe bringen.

Weitere Themen: TV-Neustars der kommenden Woche; Neuer Kevin-Smith-Film in Planung; Kinocharts und Neustars; Details zum Deutschen Radiopreis; Auflösung des aktuellen Quotentipps

Links zur Folge:
Der „5 gegen Jauch“-Telefonjoker – hier auch mit Bild zu sehen

Quellen Audioausschnitte: YouTube/RTL2/Endemol; RTL; Radiozentrale.de

5 Kommentare zu Folge 29: RTL2 testet, „Big Brother“-Bewohner tickt aus, Publikum ist dreist, Hammes observiert und Körber flucht

  1. “Mein wunderbares Wohnlokal” ist (wie “Unter Volldampf”) eine weitere “perfekte-Dinner”-Kandidatenverwertung bei VOX, wurde kürzlich getestet und wird auch fortgesetzt. Darin müssen die Kandidaten 30 Gäste zuhause bewirten. Offenbar dann auch gleich mit Ableger am Sonntag Abend, dem “Promi-Dinner” gingen ja schon vor Jahren die Promis aus.

    TIMM im Pay-TV: Ich komme generell ganz gut ohne Pay-TV aus. Stimme zu, dass ich nicht glaube, dass ihn viele abonnieren würden. Die Umfrage hätte aber auch spezifischer ausfallen können, nicht nur Ja/Nein. So erfährt man ja nicht wirklich etwas. Man hätte schon fragen müssen wie viel man bereit wäre zu zahlen, ob und was man bereits abonniert hat und so.

    Der Carlos-Ausraster war schon ziemlich ui-jui-jui. Müsste man wirklich gleich rausschmeißen – aber das würde der Quote sicher schaden. Denke nicht umsonst dürfen beim nächsten Mal nur Frauen nominiert werden…

    Die Kuh der Woche hat schon was. Danke für den Hinweis, schön Pocher mal sprachlos zu sehen.

    Die Neustarts-Übersicht find ich toll 🙂

    Quotentipp: Bitte Unterschied zwischen Prozenten und Prozentpunkten nacharbeiten 😛

    Fem TV wird sixx: Habe auch als erstes an Autovermietung gedacht; find ich nicht wirklich weiblich.

  2. medienkuh sagt:

    Danke für das umfangreiche Feedback zur Folge.

    Das Promi-Wohnlokal hört sich ja wirklich grausam an. Hatten wir unterm Strich ja durchaus Recht mit unserer Prognose. 😉

    sixx wird dann in der 30. Folge sicher ein ausführlicheres Thema sein.

  3. xforged sagt:

    Moin Moin,

    ja Spartensender TIMM ins PayTV! Ich bin ja der Meinung, dass PayTV gar nicht in Deutschland funktioniert bei der Fernsehlandschaft im FreeTV die wir haben.

    Was ich mir allerdings gut vorstellen kann ist eure neue SM Rubrik “Quält Körber”, als interaktives Format. Mal abwarten wie ihm mit Star Wars ergeht, da könnte ich mich auch glatt noch zu einer Spende hinreißen lasse. Bitte mal die Filmliste noch ein bisschen erweitern.

    Xforged

  4. Marcel S. sagt:

    Von der Länge her war diese Folge optimal. Zwei einhalb Stunden sind manchmal doch _etwas_ zu viel.

    Ob Pay TV in Deutschland nicht funktioniert bleibt abzuwarten, da HD+ ja quasi der Einstieg durch die Hintertür ist. Aber solange es immer noch Leute/Firmen gibt, die bei Free-TV Sendern Geld verbrennen wollen (die meisten der freien digitalen Spartensendern sind doch höchstdefizitär?!), hat es sky schwer. Wobei ich sagen muss, dass allein die HD-Sender das Geld wert sind. Besonders da Filme mit zusätzlicher englischer Tonspur ausgestrahlt werden!!!!

    Idee für ein wenig Kommerz: Wenn der Körber die Filmschulbank drücken möchte, dann könnte doch Herr Hammes (in jeder Folge) einen Film aus seinem DVD Fundus vorstellen, den man dann direkt bei Amazon shoppen kann. So als indirekte Subvention an die Medienmilchindustrie 😉

  5. MatzeK sagt:

    Hab gestern mal wieder Free Rainer gesehn und bin jetzt erstmal wieder eine Woche total Anti-TV. Das rockt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.