Folge 240: Frisches TV-Programm, fesche Bauern und Schlegls Umschulung

An die Mikrofone: Tele 5 singt; An die Bildschirme: Neues aus der TV-Saison 16/17; An die Euter: Inka Bause lässt melken; Ran an die Trage: Tobi Schlegl schult um.


teaser_p7s1_jpp2016FERNSEHEN

00:04:52 | Tele 5 veranstaltet Karaoke
00:10:23 | ProSiebenSat.1 Jahres-Programmpräsentation 16/17
00:34:37 | RTL Nitro Programmpräsentation 16/17
00:42:11 | Olympiade der Bauern bei RTL
00:47:02 | Keine Konsequenzen nach #verafake
00:50:35 | Miriam Pielhau verstorben

MuH-MuH OF THE WEEK
01:00:14 | Gewinnt eine (Original Sahne-)Muh-Muh-Tüte!

KuH DER WOCHE
01:15:33 | Tobi Schlegl zieht sich aus TV zurück

WEIDENGEFLÜSTER
01:32:04 | Euer Viehdback zur Folge 239
01:46:39 | Danke für Euren Support

FILM
01:48:00 | Kinocharts
01:48:55 | Kinostarts
01:54:04 | DVD-Neustarts: „Der Zorn des Khan – Director’s Cut
01:55:07 | Fernsehkino: 16.07., 22:25 Uhr, BR: „Peter schießt den Vogel ab“; 17.07., 20:15 Uhr, RTL: „A Long Way Down
01:58:55 | „Star Wars“-News der Woche

QUOTENTIPP
02:03:27 | Vergangene Woche: „Ninja Warrior Germany” (RTL)
02:05:15 | Diese Woche: „Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare” (Mittwoch, 20. Juli, 20:15 Uhr, RTL)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Foto: ProSiebenSat.1

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/Support

8 Kommentare zu Folge 240: Frisches TV-Programm, fesche Bauern und Schlegls Umschulung

  1. Kev Schö sagt:

    Hallo,
    Wie immer eine sehr gute Folge.

    Zum Nitro Autoquartett sei noch gesagt, das es vor Ewigkeiten schon eine Folge davon gab. Diese wurde damals von Kai Böcking moderiert. So ganz verstanden hatte ich die Regeln damals nicht, aber es war durchaus unterhaltsam.

    Liebe Grüße aus der Mainzelmännchenstadt ☺

  2. Sledge Croefield sagt:

    Hi,

    auch ich bedanke mich (zum ersten Mal) für eine weitere schöne KuH-Folge. Ich weiß nicht ob der gute Antoine Monot Jr. schon mehrfach Beachtung auf der Weide gefunden hat, aber ich möchte auf jeden Fall die Möglichkeit nutzen um nochmal klar zustellen, dass der Herr Monot definitiv nicht auf die (minimal nervige) Planeten-Werbung reduziert werden sollte.
    “Absolute Giganten”, “Das Experiment”, “Lammbock”, “Der Wixxer”, oder auch der mMn unterschätzte und (allein optisch und akustisch) durchaus unterhaltsame Cyber-Thriller “Who Am I” (ein Film, dem man außer anhand der Schauspieler nicht anmerken würde, dass er aus Kartoffelland kommt) zeigen eigentlich recht deutlich, dass er einer der richig guten deutschen Schauspieler ist. In letzter Zeit auch öfters in Talk- und Quizshows zu sehen, kommt er auch durchaus sympathisch rüber und er hat mich immerhin auch dazu gebracht mir einen “Tatort” anzugucken. Das heißt schon was. 🙂

    Okay, war etwas zu viel Info und nein, ich bin nicht Antoine , aber wollte nur mal klarstellen (konnte man sich ja denken, aber der ist wirklich ‘n Guter, deswegen liegt mir das am Herzen 😀 ), dass das durchaus ein renommierter und guter Darsteller ist.

    Mit freundlichsten Grüßen aus der WELTKULTURERBESTADT (das ist uns Franken wichtig) Bamberg 🙂

  3. hollaender sagt:

    Es ist doch erstaunlich, wie die Twitter-Gemeinde aus einer eher altmodischen Süßigkeit, die sich Herr [hier bitte beim Vorlesen den richtigen Namen einsetzen, weil ich nie weiß, wer gerade redet] aus Anlass zum KuH-Geburtstag gekauft hat, ein virales Ereignis machen konnte. Ganz offensichtlich haben die Muh-Muh-Macher auch überhaupt nicht damit gerechnet, das Überraschungspaket haben sich Herr [richtiger Name] und Herr/Frau Zotentipp daher redlich verdient. Vielen Dank auch an Herrn Muh-Muh für das Gewinnspiel. Vielleicht kriegen Sie KüHe den Herrn Muh-Muh für eine Podcastaufnahme ans Telefon. damit er sich persönlich zu der Sache äußern kann. Ich glaube nicht nur ich würde mich darüber freuen.

  4. Elke sagt:

    Hallo mal wieder,
    Herr Hammes, ich finde es sehr löblich, dass Sie gerne eine Kuh-Patenschaft übernehmen möchten (was ja auch für alle Beteiligten viiiiel besser ist, als die Kuh zu essen) und lege Ihnen wärmstens den Erdlingshof im Bayrischen Wald ans Herz. Dort können Sie für monatlich nur 12 EUR ein Kuh-Pate werden. Na, wie wäre das? https://www.erdlingshof.de/patenschaft/ Grüße!

  5. Ostfriesischer Landwirt sagt:

    Moin,

    ich bin schon länger treuer KuHhörer, habe mich in ostfriesischer Tradition aber ruhig gehalten. Aufgrund einer Aussage von Herrn Hammes melde ich mich jetzt aber endlich mal zu Wort. Es geht um die Patenschaft für eine Kuh.

    Wie mein Username schon erahnen lässt bin ich stolzer Besitzer eines landwirtschaftlichen Familienbetriebes in Ostfriesland, mit Jungviehaufzucht und Milchviehhaltung. Dadurch wäre es natürlich möglich eine Patenschaft mit einer meier Kühe zu etablieren. Diese wäre natürlich komplett kostenlos und ich würde regelmäßig Bericht erstatten. Bei Interesse können Sie sich bei mir melden.

  6. Frau Holz sagt:

    Liebe KuHs,
    in der Berliner Zeitung vom Wochenende waren Empfehlungen der Redakteure für den Sommer.In der Rubrik “Für den Liegestuhl” empfiehlt Steven Geyer irgendwas bei Spotify und die MedienKuh. Ich höre euch gern und regelmäßig. Auch wenn ich wohl eher zur Generation eurer Eltern gehöre. Macht weiter so. Lieber Herr H., wir sehen uns im Oktober im Postbahnhof …
    Fröhliche Grüße aus Berlin.

  7. Steffi sagt:

    Hallo!
    Hallo Sie!
    Herr Kammes, Herr Hörber…!

    Ich hörte, Sie sind nun mit dem Guh-Guh-Mott befreundet?!
    Und verlosen jetzt lecker Mahne-Suh-Suhs?
    Lervockend! Rervorhragend! Tuperaffensittengeil!

    Aber leider kann ich ticht neilnehmen…
    Ich bin lämlich naktoseintolerant.
    Regelmäßig laufe ich aber die Kollies,
    denn die sind larmfreundlich daktosefrei.

    Dann sitze ich an der Mafenhauer,
    lasse die Bufe haumeln,
    und mrage fich:
    was macht eigentlich Rarl Kamseier??

    Ob er mit einem bleinen Kötchen in die wroße geite Gelt gefahren ist?
    Mit wilokeise Mahne-Suh-Suhs an Bord?
    Der Karl, der war imer schon ein Guh-Guh-Menießer…

    Wo auch immer Bu dist, Karl,
    melde Dich bei den Kedienmühen!
    Die verlosen da das zeilste Geug!

    —-
    Weia, die Hitze brät mir das Hirn weich… Gruß!

  8. AntIhOrscht sagt:

    Die KuH war wie immer sehr knorke, um nicht zu sagen.. dufte.

    Aber da ich grade beim Nachhören der “5-Jahre-Medien-KuH”- Folge bin/war fiel mir etwas auf, sowohl die Filmschule, als auch “Hammes glotzt” ist ja leider etwas ins Abseits geraten.

    Zu dem Zeitpunkt stolz bei Patreon angekündigt aber jetzt bereits (gefühlt) dann schon ein paar Monate lang nicht mehr gehört wie Hammes sich über das TV-Programm beschwert und Körber sich weiterhin versucht vor einem Film zu drücken.
    Oder habe ich dort ein Memo nicht bekommen, in dem erklärt wird was aus den beiden Rubriken geworden ist?

    Für Herrn Körber böte sich ja sicherlich Independence Day an, der dürfte (zwecks Kinostart den zweiten Teils) ja sicher irgendwo im TV laufen. Und Herr Hammes könnte sich doch vielleicht einmal RTL-Plus anschauen, schliesslich hat Herr Körber ja bereits gesagt: “RTL-Plus ICH gucks nicht”, aber ebenso heisst es ja: “wir gugge den scheiss”.. damit bleibt die logische Konsequenz, dass Herr Hammes RTL-Plus schauen muss.

    Ansonsten verbleibe ich mit lieben grüßen vom Nordende der Weide (Kiel)

Schreibe einen Kommentar zu Frau Holz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.