Folge 216: Schulden-Promis, Dschungelcamper und wilde Insel

Im Soll: Zwegat und die Promi-Schuldner; Im Ranking: RTL sucht Deutschlands Beste; Im Dezember: „Circus HalliGalli“ gastiert mit Sondervorstellungen; Im Sturm des Shits: „Wild Island“ gestartet.

©ProSiebenFERNSEHEN
00:04:03 | Der VIP-Schuldenberater
00:07:56 | Weitere Dschungelcamper bekannt
00:15:18 | Kai Pflaume vermisst…
00:19:31 | Vox freut sich über „Club der roten Bänder“
00:22:48 | RTL will Ranking-Gate vergessen machen
00:28:57 | Letzte „TV total“ und „Schlag den Raab“
00:32:59 | Jede Menge Circus
00:36:16 | „…in the Box“ kommt zurück
00:39:30 | Disney Channel mit „Star Wars“-Warm-up
00:42:34 | Helmut Schmidt verstorben

KuH DER WOCHE
00:46:25 | #StopWildIsland Shitstorm

WEIDENGEFLÜSTER
00:58:29 | Eurer Viehdback zur Folge 215
01:17:33 | Danke für Euren Support

FILM
01:18:50 | Hammes sah: „Network
01:25:51 | „Star Wars“-News der Woche
01:36:20 | Kinocharts
01:38:32 | Kinostarts
01:44:29 | Fernsehkino/DVD-Neustarts: „Der Hobbit 3“ SEE, „Jersey Girl

QUOTENTIPP
01:46:34 | Vergangene Woche: „Hammerzeit – Die Selfmade-Show“ (RTL Nitro)
01:48:21 | Diese Woche: „Der Reisechecker“ (Mi., 11. November, 20:15 Uhr, RTL)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/support

16 Kommentare zu Folge 216: Schulden-Promis, Dschungelcamper und wilde Insel

  1. Kev Schö sagt:

    Hallo ihr KüHe,
    Wie immer eine eiskalte Show mit gut beschriebenen Themen.

    Zu Club der roten Bänder:
    Es geht um sechs Jugendliche (5 Jungs, 1 Mädchen), die dort wegen verschiedener Krankheiten länger in dieser Klinik verbringen. Das Schicksal führt sie dann zusammen und sie gründen eben diesen Club der roten Bänder.

    Ich bin kein großer Serienfan, aber diese Serie empfehle ich wirklich jedem! Einerseits zwar oft sehr bedrückend, aber keinesfalls “auf die Tränendrüse” sondern einfach wegen der Situationen, andererseits aber das genaue Gegenteil. Hier haben wir eine unglaublich gut produzierte Serie mit sehr guten, unbekannten Schauspielern und einer sehr guten Erzählart etc.

    Diese Serie hat es tatsächlich mehrmals geschafft mich zum weinen zu bringen, aber auch gleichzeitig herzhaft über den tlw. sehr schwarzen Humor der Jugendlichen zu lachen. Schaut euch diese Serie an!

    Beim “Gnom” im Kommentarbereich und Hammes “Alzheimer-Show” wäre ich fast einem Netto -Butterkeks verendet. Macht das nie wieder 😀

    Grüße aus Mainz!

  2. Isador sagt:

    … jaja die Wikipedia…

    Da kenn ich einen recht guten Fall.
    Allimania – war/ist ein Hörspiel über World of Warcraft.
    War sehr gut ausgearbeitet und dennoch komprimiert für EINEN Eintrag (Nicht so zig Seiten die man heute zu manchen Filmen/Serien/Franchises findet) und wurde mehrfach wegen “Belanglosigkeit” gelöscht.
    Im Gegenzug blieb aber der Internetkult “Sinnlos im Weltraum” (eine TNG Neuvertonung) bestehen.

    Nur mal so am Rande “klug geKuHfladet”

  3. Isador sagt:

    Das mit dem verstorbenen SW-Fan erinnert an den Film “Fanboys”

    In dem gab es auch einen an Krebs erkrankten Jungen der unbedingt Episode I sehen wollte vor der Veröffentlichung.
    Und es entstand ein RoadMovie.
    Natürlich ist dieser Film eine reine fiktionale Komödie aus dem Jahr 2009, aber dennoch etwas spooky, dass manche Sachen aus Filmen/Fernsehen/serien etc. irgendwie doch wahr werden.

    1. medienkuh sagt:

      Über Fanboys hatten wir damals sogar in der KuH berichtet.

  4. Sina sagt:

    Sehr geehrte Herren KuH,

    auch auf die Gefahr hin, dass bei Ihnen mal wieder die Technik explodiert, möchte ich Ihnen etwas zur vergangenen Folge schreiben.

    Ich habe Wild Island ohne Twitter und Co. verfolgt und war im ersten Moment etwas überrascht, dass sich aus dem Thema direkt ein Shitstrom ergeben hat. Dann dachte ich einen Moment darüber nach und mir fiel ein “Achja, du lebst ja im Jahrzehnt ständiger Aufregerei und Shitstroms.”

    Ja, Tiere zu töten ist nicht schön. Ich esse selbst nur wenig Fleisch, aber wenn welches direkt vom Fleischer um die Ecke, wo man noch halbwegs nachvollziehen kann, wo das Tier herkam.

    Mir gruselt es auch vor der fadenscheinigen Begründung, warum man als Vegetarier ja Fisch ohne Probleme essen darf. Fische sind auch Tiere und wer Fische ist, soll sich nicht als Vegatarier (Ich esse keine Tiere!), sondern als Pescetarier bezeichnen.

    Und seien wir mal ehrlich: Hätte man diese YouTube-Tussi und nur einen Teil dieser Scheiße-um-sich-werfender-Menschen für 4 Wochen auf die Insel verfrachtet, hätten diese sich sicherlich auch nicht von Luft und Liebe ernährt.

    Gut, genug von diesem Thema zu einem ganz anderem. Habt ihr eine Postadresse? Ich würde euch beiden gerne mal ein kleines Paket mit ein paar Aufmerksamkeiten zukommen lassen. Im Impressum steht noch die Saarbrücker Adresse von Hernn Körber. Ist diese noch aktuell?

    Liebe Grüße
    Sina

  5. hife sagt:

    Schöne Folge mit viel Spaß mit wunderschön schlechten Wortspielen.

    Mein Versuch für Herrn Hammes beim Akinator landete bei Herrn Körber.

    Frage zum “Club der roten Bänder”: Habe ich dass richtig verstanden, dass ein Club-Mitglied im Koma liegt? Wie funktioniert das?

  6. Yannik sagt:

    Hallo Herren KuH,

    ich kann ihnen nur zustimmen. Als Mitglied der Generation, die als Transformers rauskam zwar noch nicht 13 war, den Film aber zum Ersten mal bei der Free-TV Premiere mit 13 gesehen habe, habe ich echt Probleme mit Filme aus den 70ern. Trotzdem bin ich ein großer Starwars Fan, muss aber, wenn ich einen der Filme sehe etwas nebenbei machen, sonst drohe ich einzuschlafen.
    Als Tip für die, denen es auch so geht: Zu zweit ansehen und darüber reden, z.B. über die hervorragende Filmmusik.

  7. Flopublic sagt:

    Hallo liebe Kühe,
    Ich habe schon lange keinen Kommentar mehr hinterlassen und freue mich dies nun wieder einmal tun zu können. Ich höre die Kuh seit Beginn meines Studiums jetzt auch verstärkt während der anfallenden Hausarbeiten. Diese scheinen nämlich jetzt mit dem Hören des Podcasts nicht mehr so viel Zeit zu benötigen. 🙂
    Aber nun zu dem eigentlichen Punkt:
    Ja Herr Körber hat vollkommen recht, der Film ist nicht so optimal angelaufen (Steve Jobs Film). Auch wurde in der Folge richtig genannt, dass der Film von Apple Mitarbeitern nicht gemocht wird. Es ist allerdings so, dass sowohl Steve Jobs Frau, als auch enge Freunde,Bekannte und sogar Journalisten (Walter Mossberg) finden, dass Steve Jobs in diesem Film (ein Biopic) nicht umfassend genug porträtiert worden ist. Leute die die Biografie kennen, wissen dass Steve Jobs sich in seinem Leben oftmals falsch verhalten hat. Jedoch sind das einzelne Punkte aus seinem Leben. Wenn man nur diese Punkte beleuchtet und herausarbeitet oder sogar auch überspitzt darstellt, dabei aber die restlichen Aspekte und auch seinen Lernprozess über die Jahre auslässt, ist es in meinen Augen und in den Augen der Leute die ihn wirklich gekannt haben eine zu einseitige Sicht auf diese Person. Deswegen habe ich mich entschieden diesen Film nicht im Kino zu sehen. Auch dazu beigetragen hat, dass nicht Christian Bale die Rolle wahrgenommen hat, sondern nun Michael Faßbender. Der wird sicherlich ein soliden “Job” (Pun intended) abliefern, sieht äußerlich aber dem Steve Jobs so ähnlich wie ein Hoëcker dem Gottschalk. Bemerkenswert fand ich außerdem, dass Steve Jobs Frau extra Christian Bale angerufen haben soll und ihm davon abgeraten hat diese Rolle zu spielen. Ich denke dass Christian Bale sich Frau Jobs Gründe genau angehört hat und verstehen konnte und sich daher aus Respekt vor dem verstorbenen Steve und aus Respekt vor der Reichweite dieser Rolle zurückgezogen hat. Ich glaube er hätte Steve Jobs gerne gespielt, wenn er gewusst hätte dass es ein korrektes Bild seines Lebens geworden wäre und dies auch die Unterstützung der Familie gehabt hätte. Abschließend kann ich nur sagen, dass ich wohl noch auf einen guten Steve Jobs Film werde warten müssen.

  8. Der Krümel sagt:

    Ich mag Anne Will nicht.

  9. Kevin Justin sagt:

    Hallo liebe KuHe,

    ich glaube, ich habe noch nie etwas zu eurem Podcast geschrieben. Ich war wohl immer die schweigende Mehrheit, doch schon seit einigen Folgen brennt mir etwas auf meinen Eutern… – Äh nein, jetzt bekomme ich Kopfkino.
    Es brennt mir etwas auf den Nägeln. (Ja, so gehts…)

    Ich weiß nicht, ob es wirklich etwas mit dem einfach nur auf Kommerz ausgerichtetem (man merkt, die machen es weniger aus Spaß, als aus dem Grund Kohle zu scheffeln, was nicht verwerflich gemeint ist) und arrogantem Podcast des Herrn Hammes (gemeint ist, Radio Nukular) liegt und dies einfach auch auf die KuH abfärbt, oder Sie wirklich so arrogant und überheblich geworden sind.

    Ich habe noch nie in Ihren Podcast selbst bemerkt, dass Sie so mit Ihren Hörern umgehen und diese sogar beleidigen.

    Ob es nun der “emufan”, der vielleicht seine Ironie etwas ungewöhnlich verpackt haben mag, ist, oder der “Dengio(oder auch Dennis)”, der offensichtlich – aus welchen Gründen auch immer – Probleme mit der Rechtschreibung hat, beide behandeln sie von oben herab. So sollte man einfach nicht mit seinen Mitmenschen umgehen und bisher habe ich Sie so auch noch nicht erlebt.

    Ich folge Ihnen auch auf Twitter und auf Facebook, dort legen Sie ja ein ähnliches Verhalten an den Tag.
    Konnte man mit Ihnen zum Beispiel früher dort noch kommunizieren, oder taten Sie zumindest so, dass Sie Tweets, die an Sie gerichtet waren, gelesen haben, in dem Sie diese zum Beispiel “favten”, ist auch dieses zum Erliegen gekommen.

    Man hat das Gefühl, dass Sie einfach keine Lust mehr auf die KuH haben und es Sie alles an sich nur noch nervt. Man fragt sich, warum Sie die KuH noch machen.
    Der kommerzielle Gedanke, wie bei Radio Nukular kann es nicht sein, denn Sie bewerben Ihre Waren und Patreon nicht so widerlich aufdringlich, wie die Kollegen des Herrn Hammes es im genannten Podcast machen.

    Es ist einfach nur schade, dass Sie immer mehr zu der gleichen Arroganz – und das gilt eben alles für Sie beide, Herr Körber und Herr Hammes, abgleiten, wie Radio Nukular.

    Wenn ich schreibe, ich werde Sie irgendwann nicht mehr hören, dann kann Ihnen das egal sein. Ich bin nur einer, aber vielleicht denken noch andere, schweigende Mithörer, so wie ich denke.

    Einen angenehmen Abend wünsche ich Ihnen als “Neu-Saarländer” und Bad Homburger,

    Ihr

    Kevin

  10. OzistoShipper69 sagt:

    Der Akinator hat keine große Medienkompetenz. Nach 80 Fragen hat der immer noch nicht gewusst, dass ich den Zauberpeter meine.

  11. Johannes sagt:

    Weil ihr mein Kommentar unter der letzten Folge so schön wie eine Rubrik “Johannes informiert” vorgelesen habt, informiere ich für diese Folge gerne ein zweites Mal aus Köln:
    Bonito TV hat den Mietvertrag für das seit 1998 als Studio der Harald Schmidt Show genutzte Gebäude in Köln Mühlheim nicht verlängert, womit er nächstes Jahr ausläuft. Am 1. April 2016 ist das Studio 449 somit entgültig Geschichte.

    http://www.ksta.de/muelheim/sote-bonito-tv-zieht-aus-harald-schmidt,15187568,32437014.html

    Meta (braucht ihr nicht vorlesen):
    Eigentlich passt dieses “Eure Medienthemen der Woche”-Kommentar hier natürlich nicht hin. Aber wenn ihr nicht in den sozialen Netzwerken explizit fragt, habe ich dort immer das Gefühl, dass es untergeht… Belehrt mich, wenn es anders ist.

  12. holgermat sagt:

    Hey ihr busy Wiederkäuer,

    eine sehr gelungene Folge mit viel Lachpotenzial.

    Der Sieg beim Quotentipp ging übrigens zwei Wochen in Folge an die ominöse Skyperunde.

    Nur dasBedte auf der Weide wünscht euch aus Peine euer

    Holgermat

  13. Oma-Unten sagt:

    @ Kevin-Justin:
    Wow, 216 Folgen produzieren die Kühe, wir können sie uns alle KOSTENLOS reinziehen, haben Spaß, Sie ja wohl zuweilen auch, und dann so ein, wie ich finde, völlig aus der Luft gegriffener Arroganzvorwurf. Und bei Radio Nukular gehört ja wohl die GESPIELTE Arroganz klar zur Show. Oder verstehen Sie keine Ironie? Oder ich nicht, weil Ihr Beitrag ironisch gemeint war? Hä? Wie getz?

    Und an die Raufutter verzehrenden Großvieheinheiten:
    Lasst Euch bitte durch solch sinnlose Kommentare den Spaß am Cast nicht verderben und macht weiter so.
    Schweigender Fan der ersten Stunde

    1. medienkuh sagt:

      Danke. #Viehlove

  14. SunlightSeife sagt:

    das was @Oma-Unten sagt einself

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.