Folge 121: Goldiges Sat.1, Dauerwerberekord und „Busengate“

   

Goldige Zeiten: Sat.1 mit weiterer Abspielstation; Dauerwerberekord: Millionen sehen Stratosphärensprung; Joko-Popo-No-Go: „Busengate“ mit JokoundKlaas©; Kampfansage: Tele 5 plant mit Boning und liebäugelt mit ZDF.kultur-Format.

FERNSEHEN
00:01:53 | Pures TV-Gold: Sat.1-Gold-Programm bekannt
00:16:00 | HumSchG: Formatideen Sat.1 Gold
00:18:05 | ProSieben macht’s Maxx
00:20:50 | Stratosphärensprung: Rekord-Quote für n-tv
00:28:00 | „Busengate“ bei „neoParadise
00:37:40 | Andreas Türck wieder da – Return of Bernd

KuH DER WOCHE
00:42:00 | Nicht geworden: Kachelmann-Interview bei Jauch
00:50:17 | Kurz-Fazit: Neues Tele-5-Programm
00:55:55 | Tele 5 will weitere neue (alte) Formate

WEIDENGEFLÜSTER
01:02:45 | Euer Feedback zu Folge 120

FILM
01:14:22 | Kinocharts/-starts
01:22:00 | DVD-Neustarts/Fernsehkino

QUOTENTIPP – jetzt mittippen!
01:24:45 | Vergangene Woche: „ECHO Klassik – Echo der Stars“ (ZDF)

FEEDBACK
01:27:20 | Eure Medienthemen der Woche

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.




map

17. Oktober 2012 um 14:06    


Zwei Männer finden es nicht schlimm wenn Objektivierung von Frauen und sexuelle Übergriffe in einem spassigen Kontext präsentiert wird, weil ja nur mit dem Zeigefinger angefasst wurde.

Merkt ihr eigentlich noch was?

medienkuh

17. Oktober 2012 um 16:30    


Sehen wir davon ab, dass unsere Meinung bei umgekehrter Geschlechter-Lage (Frau berührt mit dem Zeigefinger einen Mann) gleich gewesen wäre haben wir das nie gesagt. Uns ging es um die Reaktion. Dass die Szene, so wie sie zu sehen war eine Grenze überschritten hat fanden wir auch — aber sie rechtfertigt (unseres Erachtens nach) nicht diese extreme Reaktion und Debatte. Man mag das gerne anders sehen.

Vorhersage Donnerstag, 18.10.2012 | die Hörsuppe

18. Oktober 2012 um 08:27    


[…] Medien-KuH: Folge 121: Goldiges Sat.1, Dauerwerberekord und Busengate […]

Mike

23. Oktober 2012 um 12:15    


Leider geht ihr gar nicht auf Heufer-Umlaufs Aussagen ein. Das war noch eine ganze Nummer krasser. Er macht sich direkt über die Scham von Vergewaltigungsopfer lustig. Da ist keine zweite Ebene. Die fassen eine Frau an, die in einem Job ist, der sowieso von ständigen Übergriffen gezeichnet ist, und Heufer-Umlauf findet es saukomisch, dass Menschen ein Trauma haben und deswegen Neurosen/Psychosen bekommen, die sich etwa im Duschen äußern.

(Was ihr natürlich nicht wissen konnten ist, dass sie sich am Donnerstag NICHT entschuldigt haben)

Ich verstehe auch nicht wie ihr meint, dass die beiden ein hohes Niveau haben. Es ist ein sehr sanfter Jackassabklatsch und sonst machen sie Dinge wie Pupsspray herumsprühen. Es erinnert immer mehr an Pocher. Der konnte auch nichts, wurde aber weil er der einzige war hochgelobt.

Name *

E-Mail *

Website