Folge 56: Fernsehpreis-Nomis, Obama moderiert, Bruce zwischen Brüsten, Radiopreis

   

Offene Nominierung: Anwärter auf den Deutschen Fernsehpreis; Offene Türen: Schmidt jederzeit willkommen; Offene Seelen: RTL goes Astro TV; Offene Slots: Bruce zwischen Brüsten; Offene Frequenzen: Gewinner des Deutschen Radiopreises.

00:03:00 | FEEDBACK LETZTE SENDUNG

FERNSEHEN
00:11:45 | Deutscher Fernsehpreis – die Nominierten
00:19:30 | ARD-Tür steht für Schmidt weiter offen
00:21:30 | RTL startet „Das Medium“
00:27:15 | Hasselhoff-Roast auf Comedy Central

KuH DER WOCHE
00:33:05 | Nicht geworden: Barack Obama moderiert
00:38:45 | Nicht geworden: 50.000 Haushalte ohne TV
00:43:45 | Bruce Darnell wirbt zwischen Sex-Hotlines

FUNK
00:48:45 | Deutscher Radiopreis

FILM
00:59:10 | Sacha Baron Cohen als Freddy Mercury
01:02:30 | Kinocharts und -starts

01:07:45 | TITELSCHMUTZ

QUOTENTIPP
01:19:15 | Vor zwei Wochen: „Daniela Katzenberger – natürlich blond“
01:20:15 | Letzte Woche: „Harald Schmidt“
01:20:40 | Diese Woche: „Hand aufs Herz“, Montag, 4. Oktober, 18 Uhr, Sat.1
NEUQuotentipp – jetzt mittippen!

01:22:35 | FEEDBACK

Quelle Audioausschnitt: WDR




maniacintosh

24. September 2010 um 16:50    


Hab mich aus Zeitmangel länger nicht mehr dem Kommentieren widmen können. Die KuH 56 war mal wieder amüsant und informativ, wie (fast) immer. Aber beim Radiopreis ist euch ein kleiner Fehler unterlaufen. Immerhin 4 private Programme (bzw. deren Mitarbeiter) wurden ausgezeichnet und nicht nur 2.

Das waren einmal folgende Kategorien:
Beste Moderation: Jochen Trus, 105,5 Spreeradio Berlin
Bestes Sounddesign: “Electronic Musik Poems” von Sunshine Live, Jürgen Wiesbeck, Ulrich Hürter, Matthias Pfaff

Dann gab es noch 2 Sonderpreise einmal für Antenne Bayern und für John Ment, der für Radio Hamburg (auch ein Privater) tätig ist.

Dennoch ist der Radio-Preis schon recht ÖR-Lastig gewesen, keine Frage. 9 von 11 Kategorien und einer von vier Sonderpreisen gingen an die “Öffis”. Das ist auch kein Wunder, denn das qualitativ bessere Programm machen im Schnitt schon die Öffentlich-Rechtlichen. Ist natürlich auch keine Kunst: Durch die Gebührenfinanzierung ist man nicht im gleichen Maße wie die Privaten zu massentauglichen Programmen gezwungen. Daneben hat man mit mehreren Programmen natürlich auch eher die Chance anspruchsvollere Sparten zu bedienen, so dass sich dort einfach mehr Platz für hochwertige Produktionen findet. Gleiches ist ja beim Deutschen Fernsehpreis auch zu beobachten.

Zum Titelschmutz: Ich muss offen und ehrlich zugeben, die erstem Male war es viel lustiger. Es mag vielleicht daran liegen, dass man früher bessere Titel gesichert hat. Es kann aber durchaus auch sein, dass man wirklich durch nichts mehr geschockt wird – gerade wenn man sich mit der deutschen Medienlandschaft beschäftigt – man stumpft halt ab. Mein Vorschlag wäre allerdings den Titelschmutz nicht ganz wegzulassen, sondern eher sich pro Folge auf die 5 bis 10 besten Titel zu beschränken oder den Titelschmutz vielleicht auch nicht in jeder Folge einzubauen, sondern wirklich lustige und gute Titel über 2, 3 oder 4 Wochen zu sammeln.

25. September 2010 um 00:46    


Moin, Moin
und auch mal wieder meine 0,02€ zu der letzten Folge:

Produktionsfirma: Kommt es mir nur so vor, oder hat jeder der länger als 5 Sekunden im Fernsehen zu sehen war, eine Produktionsfirma gegründet. (Und die Mutter zu hause im Wohnzimmer, nimmt die Anrufe an: “Fritz Meier Productions International Limited Incorporated GmbH und Co, KG, was kann ich für sie tun?….”)

Hasselhoff und der Burger: Der Witz an der Sache: Es gibt ein Video von Hasselhoff, wo er besoffen am Boden liegt und versucht einen Burger zu essen. Der fällt ihm dabei auseinander.

Obama als Moderator: Das wäre ja genau so als wenn ein deutscher Bundeskanzler für Anzüge moddeln würde. Undenkbar

Kabelausfall: Himmel Hergott Krutzifixx nich noch ein mal &*)”%)§(/
Als am 23.06. diesen Jahres das gleiche im Landkreis Holzminden passiert ist, war euch das keine Meldung wert. Und das obwohl am selben Abend ein Deutschlandspiel bei der WM war.

Was den Titelschutz angeht: Ihr solltet euch vielleicht doch etwas mehr an die 4 F halten FFFF (oder fHoch4) Film,Funk,Fernsehen und Feedback.
Wenn ein Titel etwas damit zu tun hat, Ok, aber nicht um jeden Preis.
Dafür etwas mehr Film: Ein schöner Filmkommentar, oder paar nette Filmfehler.
Oder Funk: ähhh naja irgenwas schönes halt….

Naja in diesem Sinne:
Grüße aus dem Landkreis Holzminden
(Der wohl bald vom großen bösen Landkreis Hameln geschluckt wird. *heul*)

keksausmainz

26. September 2010 um 14:45    


Die meisten Callcenter (“Gollsändähr”) sitzen inzwischen wirklich in Ostdeutschland. Dort sind die Gehälter günstiger, die Verzweiflung höher und die Arbeitnehmer ausbeutungsfähiger. Unter anderem sitzen da auch DHL, Telekom und eben auch Kabel Deutschland. Vodafone hat übrigens ein Callcenter mit deutschsprachigen Studenten in Dubai – da wird man auch manchmal weiterverbunden… soviel dazu!

Apropos Kabel Deutschland: Der Laden mit dem schlimmsten Kundenservice der Welt. Wundert mich wenig.

Die Kanzlerin als Moderatöse? Bitte nicht, zu viel Hosenanzug für zwei Augen. Außer vielleicht als Bettie Ballhaus-Double oben ohne auf Sport1 im Sportquiz. Dann ruft da wenigstens keiner mehr an…. hehe: “Ruf an, sonst zieh ich mich aus!” :-D

Marcel

28. September 2010 um 10:35    


Ich machs kurz: Es war die (mit Abstand!!!!) schlechteste Folge der KuH. Ich habe es mit Mühe und Not bis zum Titelschmutz durchgehalten, dann wurds mir aber zu albern und ich hab abgeschaltet.

Das könnt ihr besser…

spreiselbeerlö

29. September 2010 um 13:07    


@Marcel Des is’ Satire. =)

Verehrte KuH,

Wieder einmal eine feine Folge, herzlichen Dank. Das Filetstück war wirklich sehr köstlich. Und den Mehrwert-Infos (Produktionsfirma von..) bin ich immer aufgeschlossen.

Stark beeindruckt hatte mich der Merkel’sche Schlagabtausch, leicht grenzwertig aber sehr lustig. Ich glaube, Frau Dr. Merkel wäre imstande, Formate wie “Club Rotation Dance Charts” (VIVA), “Bauer sucht Frau” und jedwede Fußball-, respektive Formel 1-Übertragung zu moderieren – zumindest würde ich es mir ansehen.

Die Idee von Fonic, ihren Spot zwischen den nächtlichen Sex-Hotlines-Spots zu platzieren, halte ich für schlicht genial. Endlich traut sich mal wieder jemand, das Medium Fernsehen an sich mit den gegebenen Mitteln geschickt zu nutzen.

Herrn Hammes’ Jabba the Hut-Interpretation war eindeutig ein Knaller, bitte mehr davon! =) Eine Bitte zum Film-Teil: Mich würde interessieren, in welchem Film(en) Herr Hammes den Spannungsbogen sehr genossen hatte / für lobenswert hält.

Für den Titelschmutz gilt, was für so manches gilt: Wenn die Titel Spaß bereiten, weiter machen – wenn die Titel keine Knaller sind, weglassen.

Zum Technischen: Die Audio-Kompression wurde verändert, oder? Unter Kopfhörern ist sie deutlich schlechter, als bisher empfunden. Ich kann mich aber auch irren..

Abschließend noch etwas mühsteriöses: Gestern Nacht, beim nochmaligem Hören der Folge 56 brach meine Internet-Verbindung genau an der Stelle “Kabelausfall” zusammen. Zufall?

mit freundlichem Muh,
Ihr spreiselbeerlö

spreiselbeerlö

7. Oktober 2010 um 08:23    


Ein Frage zum Film: Ich hatte neulich einige Trailer mit Jeff Bridges gesehen und mich gefragt: Wieso absolvieren manche Schauspieler in ca. 2 Jahren mehrere Rollen, wobei sie Jahre zuvor keine / wenige Film-Engagements angenommen haben. Selbiges habe ich bei Robert Downey Jr., Sir Michael Caine, Angelina Jolie, usw. festgestellt.
Die eigentliche Frage ist: Kommt das seitens des Managements / der Verträge zustande oder ist das eine natürliche Zufälligkeit?

mit freundlichem Muh,
Ihr spreiselbeerlö

RavoxX

7. Oktober 2010 um 10:55    


Geilo! Das war die erste KuH, bei der ich fast durchgängig auf dem Boden vor lachen gelegen habe XD

Fernsehpreis: Uninteressant. Irgendwie eins der unrelevantesten Events, die es so in Deutschland gibt. Kommen ja schließlich meistens eh die selben zum Zuge. Und bei der TV-Landschaft… ohje^^

Schmidt ist mir relativ, aber ich muss auch sagen: Ich guck vor und nach TVTotal gerne mal rüber und finde z. B. auch noch StandUps a la NightWash oder die Klassiker auf Sat1. Ich bin also nicht Zielgruppe? :p

Das Medium: Ja, typisch RTL. Was erwartet ihr von einem Sender, der in einer Talk-Show CDU-Leute aussprechen lässt? (ja, ich rede von Jauch, der alles erstmal aalglatt und unkritisch hinnimmt (S21))

Der KuH der Woche ist absolut lustig, aber wirklich mal etwas, das die Welt gebraucht hat. Vielleicht findet sich ja bald RTL Promotion oder Astro TV auch auf solchen Hotlines… weit entfernt davon ist man eh nicht.

By the way – ihr könnt echt gut Stimmen imitieren. Schon mal überlegt, einen Podcast nur mit solchen Imitationen zu machen? Wäre echt cool^^ Die Ossi-Stimme kann ja ich notfalls beitragen :D Und aporpos Off-Topic und Ossi-Stimme: ich bekomme es öfters mit, dass die Dialogcenter aus dem Osten kommen. Und immer mehr Migranten *hust* am Telefon sitzen, die mich dann genervt zum 2nd Level weiterleiten :P

Radiopreis: Es ist genau wie beim TV. Nur noch die ÖRs machen wirklich Programm, das man hören will. Überall hört man nur Hitstations mit üblen Kompressor, damit man wirklich kein Intro mehr hört… ach, da lob ich mir die ÖRs. Und Podcasts sowieso. Und MedienKuH auch. MuH.

Filme: Interessiert mich derzeit nicht^^ Danke für die Filmempfehlung XD

Titelschmutz: Gäähn. MediumKuH gnhihihi… Heide ist also eine Frau? :D Bauer sucht Schwiegertochter vermisst reloaded? Radio T(-Punkt/.)? Ich stell mir das echt mal vor… was soll das sein?

Also, ein fröhliches Miau und so…
mr. nerdcat.

Scarygod

13. Oktober 2010 um 13:32    


Hallo zusammen,
ich binnach 3Wochen Urlaub wieder zuhause und insofern sehr erfreut, dass letzte Woche keine KuH herauskam, sodass ich jetzt nur 2 nachhören muss!
Hier noch den gewünschten Link zur Schmidt-Jauch Unterhaltung: http://www.youtube.com/watch?v=8YyZIigTfKw .
Hoffe das war der Gewünschte!
Also dann auf zur neuen KuH!
Mit Gruß
scarygod

Johannes

30. Mai 2015 um 16:34    


Habe mir die Tonspur vom Harald Schmidt und Günther Jauch Talk während einer Autofahrt angehört. Wirklich nette Annekdoten und Geschichten von Hinter den Kulissen der Medienwelt, danke für den Tipp.

Hier noch ein aktueller Youtube Link: https://www.youtube.com/watch?v=Dtft9SpJ6lY

#akte56

Name *

E-Mail *

Website