Folge 310: Schäferkordt-Abschied, “Lindenstraße”-Aus und Yogeshwar-Abgang

   

Mutti geht von Bord: Schäferkordt verlässt RTL; Mutter Beimer obdachlos: Die “Lindenstraße” wird abgesetzt; Mehr Freizeit: Yogeshwar macht kein “Quarks” mehr; Mehr Auswahl: ZDF-Sender in 7TV-App.


FERNSEHEN
00:06:15 | Geh fort! Saarland-TV auf ProSieben
00:15:56 | Schäferkordt geht beim RTL von Bord
00:24:18 | ARD beendet die “Lindenstraße” mit Gastbeitrag von Nilz Bokelberg
00:39:52 | Ranga Yogeshwar hört mit “Quarks” auf
00:44:05 | ZDF-Sender kommen zu 7TV
00:48:09 | Duell der Geschlechter bei “Schlag den Star”
00:50:57 | Auswanderer Jens Büchner gestorben

WEIDENGEFLÜSTER
00:59:04 | Euer Viehdback zu Folge 309
01:31:25 | Danke für Euren Support

FILM
01:33:22 | Kinocharts
01:38:54 | Kinostarts
01:42:03 | Heimkino
01:49:15 | “Star Wars”-News der Woche

QUOTENTIPP
01:55:00 | Letztes Mal: “40 Jahre Star Wars – ein galaktisches Phänomen” (So., 11. Nov., 22:55 Uhr, RTL)
01:57:04 | Dieses Mal: “Auf fremden Sofas” (Mo., 3. Dez., 15:00 Uhr, RTL)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Foto: WDR/Montage: Medien-KuH

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/Support




Caspar David Niedlich

29. November 2018 um 23:16    


Moin,

zur Weihnachtsfolge von „Familie Heinz Becker“:
Die einzelne Episode gibt es bei Amazon für 25,99 €, die komplette dritte Staffel (die diese Episode beinhaltet) kostet hingegen nur 19,99 €, obwohl sie mit noch fünf(!) weiteren Folgen aufwarten kann.

Das nenne ich mal einen krassen Mengenrabatt und ein heißer Tipp für Euer Kuhmazon.

Tschüs und Grüße aus der Straßenstrich- und Bordellstadt!

Doku

30. November 2018 um 07:10    


Wann startet die »Ich habe ein RIND im Ohr«-Plakat-Kampagne für die Medien-KuH?

Grüße aus der Hartz-Rach-Schneider-DCVDNS-Stadt

Fussballexperte

1. Dezember 2018 um 17:17    


Die Idee zu einer Tarantino-Lindenstraße (bzw. Pulp Fiction-Lindenstraße) gab es schon mal vor langer Zeit bei Switch (damals noch ohne Reloaded)

https://www.prosieben.de/tv/switch-reloaded/video/13-pulp-fiction-lindenstrasse-clip

Peter Traurig

1. Dezember 2018 um 17:24    


Meine Vorschläge für Kürzungen bei der ARD/ZDF:

– Talkshows, besonders Hart aber Fair. Plasberg soll zum Altenpfleger umgeschult werden, damit er einmal in seinem Leben eine richtige Arbeit hat

– Der wöchentliche Tatort/Polizeiruf 110. Braucht jede Stadt in Deutschland einen Tatort?

– Wöchentliche Filme die auch Krimis sind. Laufen jede Woche Mittwoch in der ARD.

– Die täglichen Krimis, wie die SOKO Reihe (Seht selbst wie viele Städte eine Sokoserie haben: https://de.wikipedia.org/wiki/SOKO_(Sendeformat) ) oder die Rosenheim Cops. Die Rosenheim Cops ist die schlimmste Serie die unter dem Radar läuft und das schon seit 2002(!). Es kann mir niemand sagen, dass in Oberbayern so ziemlich alle Morde in Deutschland stattfinden. Die Schauspieler sind alle zum Kotzen und die Drehbücher auch. Die Titelmusik verursacht Augen- und Bauchspeicheldrüsenkrebs.

– Fußball-Bundesliga. Muss das im öffentlichen Rundfunk laufen? Brauchen diese Weltkonzerne auch noch Steuergelder?

Eigentlich bleibt da nix übrig, außer Monitor und die Sendung mit der Maus, die auch in Dauerschliefe laufen können.

MFG aus Bärstadt

Peter H

2. Dezember 2018 um 19:50    


@ Peter Traurig
Also Herr Traurig, da muss ich Sie ganz und gar unterstützen (Oder fast: Die Rosenheim Cops und die Sokos gucke ich ganz gern, bis auf Soko Leipzig: Die muss SOFORT eingestellt werden!). Aber Sie denken zu kurz: Die A3 benütze ich nie. Warum kann die nicht unverzüglich zugemacht werden? Wie auch die A235 und die B36. Oder die Schulen und Kindergärten vor Ort? Ich habe keine Kinder und werde nie welche haben. Warum sollen die von meinen Steuergeldern finanziert werden? Auch bin ich selten krank. Warum werden aber mit MEINEN Krankenversicherungsbeiträgen die Behandlungen ANDERER Menschen bezahlt? Und überhaupt: Mir reicht ggf. das örtliche Krankenhaus, warum sollte es woanders noch welche geben? Und was ist mit Politikern? Manche Parteien wähle ich nie und trotzdem genießen die Parteienfinanzierung! Ungeheuerlich! Wissenschaft und Forschung? Wofür? Es gibt doch Wikipedia. Und trotzdem müssen ALLE dafür zahlen! Polizei? Habe ich nur einmal 1990 gebraucht, trotzdem leben die weiter von MEINEM Geld! So fordere ich eindringlich, jegliche Solidargemeinschaften abzuschaffen. Soll doch jeder sehen, wo er bleibt. Und wer nicht ARD oder ZDF gucken will, soll Private gucken oder sich mit dem Ofenrohr ins Gebirge orientieren. Oder zumindest mitreden dürfen, wer was in den Öffentlich Rechtlichen zu gucken hat. Genauso bei Organspenden; ICH entscheide, WER meine Leber bekommt, ja? Es muss endlich wieder Platz für persönliche Nickeligkeiten geschaffen werden – nieder mit den zivilisatorischen Errungenschaften! Wer braucht die denn? Messer und Gabel? MIR reicht der Löffel! Und ich könnte Ihnen noch viel aufzählen, was ICH nicht brauche und deshalb abgeschafft gehört! Gerne würde ich mit solidarischem Gruß schließen – aber das geht ja nicht. Muss ja schließlich an mich denken.
Peter H

Matze

2. Dezember 2018 um 20:43    


Moin Moin,

höre euch jetzt über 4 Jahre und muss sagen: Ich mag Euch!!!

Lg Matze

Johannes

2. Dezember 2018 um 21:21    


@Caspar David Niedlich
Ehrenwert, dass du bei Amazon 25,99€ für eine Folge “Familie Heinz Becker” hinblättern möchtest (ich denke du meinst 1,99€, das kosten sie bei mir?!), aber man kann die Weihnachtsfolge sowie viele andere, vielleicht sogar alle Folgen, auch einfach auf Youtube schauen.

Ich habe in den letzten Wochen auch einige frühen KuH-Folgen in letzter Zeit gehört. Funfact dazu: In der ersten Folge mit den miesesten Claims sagte Herr Körber, dass man “in ein, zwei Wochen den miesesten Claim küren wird”. Ein paar Folgen später hieß es dann “nächstes Jahr”. Also 2010. Was lernen wir daraus? Die deutsche Radio-Landschaft bleibt dauerhaft fragwürdig kreativ.

Zur Finanzierung der KuH habe ich noch eine Anmerkung: Habt ihr euch mal Steady (https://steadyhq.com) angeschaut? Mir gefällt daran, dass man per Lastschrift, also ohne Paypal-Gebühren bezahlen kann, dass man Euro-Beträge ohne Währungsschwankungen bezahlt und dass sie im Gegensatz zu Patreon meine Daten noch nicht durch einen Hack verloren haben.
Versteht mich nicht falsch, ich bin sicher dass ihr am besten wisst, welche Plattform ihr am besten nutzt, ich wollte es nur mal erwähnt haben weil mir der Dienst gefällt.

Und wo ich schon nur Sachen kommentiere, die gar nichts mit KuH 310 direkt zu tun haben: Während ich die Folge am Kölner Rheinufer gehört habe, bin ich an der “MS Loreley” vorbei gefahren. Sie ist weiterhin “Zu Gast auf Vater Rhein” und kann aktuell z.B. für Weihnachtsfeiern gemietet werden.

Peter Traurig

3. Dezember 2018 um 10:47    


@Peter H.
Vergleichen Sie Krankenhäuser und Autobahnen mit Fernsehsendungen, zumal einfachen Unterhaltungssendungen?

Peter H

3. Dezember 2018 um 17:57    


@ Peter Traurig
Ich vergleiche die Prinzipien der Finanzierung. Jeder zahlt in den Topf und alle werden daraus bedient. Und keiner bekommt Extrawürste.

Cpt.Aldi

4. Dezember 2018 um 21:10    


Ein fröhliches Jingle Bells in die Runde,

Vielen Dank für die letzte Folge.

Tja, was soll man zum Abgang der „Lindi“ sagen? Sie ist ein ticken älter als ich, dennoch mag ich sie, weil sie so herrlich normal ist. Auch wenn ich die aktuellen Folgen seit 3 Monaten (minimum) nicht mehr gesehen habe. Was nicht heißt dass die Folgen im Marathon nicht nachgeholt werden. Lustig, wie die Lindenstraße mich auch damals dazu bewegt hat, meinen ersten Komentar in der KuH zu schreiben. Keine Angst, ich bleibe Ihnen auch nach der Absetzung erhalten.

Der Schlusssound der LS ist ikonisch und passt fast immer. Bei einer Regie Arbeit am Theater habe ich jenen Sound am Ende genutzt um bei einer Komödie den Plot-Twist und den damit verbunden Gag zu unterstreichen. Genau nach dem letzten Satz…Man was das toll.

Keep up the good work!

Liebe Grüße aus der grauen Stadt am Meer,

Ihr Capitano

PS: Allen Lindenstraßen Fans und jene die es werden möchten, empfehle ich den Podcast „Wiedersehen macht Freude“ mit Herrn Bokelberg und Frau Lorenz. Jede fünfte Folge trägt den Titel „Meine Freundin hasst die Lindenstraße“. Dort hat sich Herr Bokelberg zur Aufgabe gemacht die Sendung von Folge 1 an zu gucken, mit seiner Freundin, und das ganze zu besprechen. Klare hör Empfehlung.

C.A.

Name *

E-Mail *

Website