Folge 26: Sat.1-Chef geht, ARD plant, Sky wirbt, O’Brien kritisiert und „Avatar“ enttäuscht

Zwei Wochen keine KuH, das bedeutet, zwei Wochen Film-, Funk- und Fernsehthemen die heute abgearbeitet werden wollen. Abgearbeitet hat auch Sat.1-Chef Guido Bolten seine persönliche To-do-Liste zur Rettung des Bällchensenders – leider mehr oder weniger ohne jeglichen Erfolg. Pocher, Kerner, „ran“ und neuer Vorabend: nichts wollte so richtig zünden. Ende Januar muss Bolten den Sender verlassen verlässt Bolten den Sender. Körber und Hammes mit allen Hintergründen und Spekulationen um die Sat.1-Zukunft.

In eine hoffentlich rosigere Zukunft blickt der ProSiebenSat.1-Nachrichtensender N24. Nachdem bekannt wurde, dass man in Unterföhring Optionen zur Umgestaltung oder gar dem Verkauf des Kanals prüfe (wir berichteten), melden sich nun zwei prominente potenzielle Käufer: der aktuelle N24-Geschäftsführer Thorsten Rossmann und Ex-„Spiegel“-Chefredakteur Stefan Aust. Ihre N24-Pläne erläutert die Medien-KuH.
Und ein weiteres Fernsehthema gibt es aufzubereiten, denn die ARD will nun anscheinend auf den Spuren von ZDFneo wandeln und plant, den Digitalsender EinsFestival in einen Sender für die junge Zielgruppe umzustrukturieren.

Humor beweist aktuell „Liga Total“: Man wirbt mit Sky DuMont und pinkelt damit dem Pay-TV-Konkurrenten Sky ans Bein. Dennoch wurde der Clipspaß, den die beiden KüHe in dieser Ausgabe präsentieren, nicht zum „KuH der Woche“ gewählt. Diesbezüglich richtet sich der Blick nämlich in die USA, wo derzeit der wohl größte öffentliche Late-Night-Zoff in der Fernsehgeschichte ausgetragen wird. In den Hauptrollen: NBC, Jay Leno und Conan O’Brien.

Auch wenn „Körbers Filmschule“ derzeit noch pausiert, muss sich der Bereich Film nicht verstecken. Zum einen wurden die „Golden Globes“ verliehen, was Anlass bietet, einen Blick auf die Liste der Gewinner zu werfen. Abgeräumt hat hier natürlich auch der Cameron-Blockbuster „Avatar“. Millionen von Kinobesucher alleine in Deutschland können sich nicht irren… oder doch? Herr Hammes sah den Streifen vor der Aufzeichnung und weiß nicht nur mit Lob um sich zu werfen.

Weitere Themen: Die „Big Brother“-Einzugsshow ist Thema unserer aktuellen KuHlumne; Neues zum „Spider-Man“-Reboot; Titelschmutz; Radiosender erhält Goldene Schallplatte

Links zur Folge:
Die „Liga Total“-Spots bei YouTube
Der Kommentar von „Ein Journalist“ zum Thema Sensationsjournalismus
Twitter-Profil der Band HURB

Quellen Audioausschnitte: YouTube/Liga Total

3 Kommentare zu Folge 26: Sat.1-Chef geht, ARD plant, Sky wirbt, O’Brien kritisiert und „Avatar“ enttäuscht

  1. Ihr + Ich sagt:

    *wunderbar* das Kuh-Ensemble back on air, eine weitere Woche ohne Euch hätte ich auch nicht überlebt.^^ Ein Produktionsausfall bitte dann auch via Homepage ankündigen und nicht nur via twitter, was vermutlich der Fall war.

    Sendung war wieder solide, hatte zahlreiche humoristische Höhen mit einigen netten Überleitungen, wie die, die ich gerade beim durchskippen nicht mehr finde.

    Auch der Schlußteil mit der Musik, welcher sich – wie ich das verstanden habe – nicht nur aus Musik bestehen muss und bereits einmal vorkam, gefällt mir sehr gut; Positiv!

    In diesem Sinne, vielen Dank für die 26. Folge.

    Gruß aus Stuttgart! Euer Stammhörer 🙂

    PS: Der Sendestart von Dradio Wissen fehlte, wobei dies vlt. nicht zu ihrem thematischen Spektrum gehört, oder doch?

    PPS: Der Teil mit dem prognostizieren der Quote sollte interessanter gestaltet / füllender gestaltet werden, er wird m.E. doch sehr schnell übersprungen bzw. über ihn kann nicht viel erzählt werden, da er lediglich eine Prognose macht. Vielleicht kann man ja hierbei das Kuh-Telefon wiedererwecken?

    PPPS ad Schwarze Dose 28: … Ich sollte glaub ml Bionade versuchen, wenn die Bionade billiger als die Schawarze Dose ist, die auch im Vergleich zu anderen Energy-Drinks m.E. angemessen ist.

  2. Ihr + Ich sagt:

    Noch eine Anmerkung zu Jay Leno und dem Englischlernen via NBC: Daran kann ich mich auch noch sehr gut erinnern, weiß aber gar nicht mehr wieso ich das aus den Augen verloren habe. Vielleicht wisst ihr und könnt Licht ins Dunkel bringen, wieso das beim Herrn Hammes auch so war.

    Nochmals Grüße und einen guten Start ins Wochenende wünsche ich Euch!

  3. xforged sagt:

    Moin Moin,

    jetzt wirds ja glatt spät mit dem Kommentar. aber wollt noch was zum Coco rausschmiss posten.
    Das ist schon der Hammer binnen 2 Wochen das Format vorm Schirm zu nehmen, Conan mit einen Bann von 7 Monaten belgen etc….
    Mal ne Frage an Euch Medieninsider.
    Ist der Quotendruck wirklich so groß, dass man immer gleich das ganze Format komplett abschießen muss?
    Manchmal kommt mir das wie eine große Trial and Error Programmplanung vor. Oder nur Formate kopieren neuen Moderator vor die Linse und auf den Nachbarsender schieben.
    Ist es wirklich so schwer was neues auf den Markt zu bringen?
    Und das Gute zu halten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.