Folge 237: Das verflixte siebte Jahr

   

Der siebte KuH-Geburtstag markiert das Ende des verflixten siebten Jahres. Da wir in der Vergangenheit viele runde Geburtstage mit Live-Sendungen oder Ähnlichem feierten und auch die Folge 250 nicht mehr weit entfernt am Horizont der Weide erscheint, haben wir uns für eine unaufgeregte, persönliche Folge und die Rückkehr des Altherrenhumors entschieden. Einfach mal zurück lehnen, ein Glas Buttermilch süffeln, an Sahne Muh-Muhs lutschen und über die vergangenen sieben Jahre sinnieren. Achja: Und natürlich Neues aus Film, Funk und Fernsehen. Nebenbei.

teaser_kuhwieseFERNSEHEN
00:14:46 | Was? Erlaube? Beckmann?
00:24:46 | Spontan-HumSchG: Olli Kahn
00:28:53 | „Herzblatt“ mit Neuauflage bei SAT.1 Gold
00:35:04 | Mit Dir Schill: Nackt bei „Adam sucht Eva“?
00:39:34 | KuH vs. TV vs. Kino – 2009 vs. 2016

WEIDENGEFLÜSTER
01:05:48 | Kommentarkultur-Debatte
01:19:52 | Danke für Euren Support

FILM
01:20:21 | Kinocharts
01:27:20 | Kinostarts
01:29:29 | DVD-Neustarts: „Die Rudi Carrell Show, Vol. 4“; „Deadpool“; „Independence Day – 20 Jahre Jubiläums-Edition“; „Akte X – Die neuen Fälle
01:33:21 | Fernsehkino: 19.06., 20:15 Uhr, ZDFkultur: „König von Deutschland“; sixx: „Green Card“; 22:25 Uhr, sixx: „Vier Hochzeiten und ein Todesfall
01:35:19 | „Star Wars“-News der Woche

DIE GROSSEN FÜNF
01:42:33 | …KuH-Momente aus sieben Jahren

QUOTENTIPP
02:18:16 | Vor drei Wochen: „Wer wird Millionär? 1250. Sendung – Die große Jubiläumsshow” (RTL)
02:18:51 | Vor zwei Wochen: „Schau mir in die Augen – Promis unter Hypnose” (RTL)
02:19:51 | Diese Woche: „Fußball-EM 2016 live: Nordirland – Deutschland” (Di., 21.06., 18:00 Uhr, Das Erste)

MU(H)CKE
02:22:20 | Shades and Echoes – „The Hardest Part”

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/Support




Kev Schö

18. Juni 2016 um 15:27    


Hey ihr KüHe,
Ich bin mit meinem Kommentar glaube ich etwas übers Ziel hinaus geschossen, das tut mir leid. Weder wollte ich euch als Gesamtkunstwerk, noch Herrn Körber irgendwie angreifen. Eure Aussagen klingen natürlich schlüssig, ich habs einfach falsch aufgefasst.

Ich hoffe wir können uns wieder vertragen? :)

Liebe Grüße aus Meenz!

Manuel F.

19. Juni 2016 um 01:00    


Halli hallöle,

ich wollte nur sagen, dass ich euch beide liebe egal was ihr macht. Dominik ist darüber hinaus auch mein Lieblingsmitglied des Nukuversums. ^^

Liebe Grüße aus Mülheim an der Ruhr!

Jens

19. Juni 2016 um 13:08    


TOP 10 STATT TOP 5?! WORST PODCAST EVER!

Ne, macht wie ihr gut findet! Selbst mit der seltenen Spende, die ja eh freiwillig ist, kauft man sicher keinerlei Mitbestimmungsrechte. Verstehen halt viele nicht.
Würde den Podcast vermutlich auch nicht unbedingt besser machen…

Bin damals über Fernsehkritik.TV bei euch gelandet. Das ist irgendwann sehr ins dämliche abgedriftet meiner Meinung nach, aber bei euch bin ich hängen geblieben.

Beste Grüße!

Jessica

19. Juni 2016 um 15:08    


Also die Kleider, was die Herren Hammes und Körber in der Folge getragen haben, das geht ja gar nicht. Des is nit me mei Podcast!

AgentRed

19. Juni 2016 um 15:48    


Man könnte doch das Pro7-Problemchen ganz einfach mit einem geheimen Code lösen, der aus unkritischer Semantik besteht. Also z.B. für das Wort “scheiße” lautet das Codewort “gut”. Und wenn Herr Körber dann in Zukunft so etwas sagt wie “Also das Pro7-Promidomino fand ich richtig gut”, dann wissen wir alle bescheid, wie er wirklich darüber denkt. Und damit keine Verwechslung vorkommt, wenn er wirklich mal etwas gut findet, können ja dann Wörter zum Einsatz kommen, die nicht Teil des Codes sind, z.B. “knorke” oder “leckerschlecker”. Problem gelöst.

APod

19. Juni 2016 um 21:31    


Sehr geehrte Herren KuH,

Glückwünsche und Riesendank zum 7. Jahr auf der Weide!

Was von außen wie ein idyllisches Landleben wirken mag, das ist auf der Weide sicher manchmal nicht einfach: Da kreisen die Fliegen ja nicht nur über den Kuhfladen, manche versuchen auch, sich auf die Augen und das Maul zu setzen. Da nützt dann auch kein heftiges Schlagen mit dem Schweif.

Es hilft nur eine Rindsruhe, damit man weiter grasen kann.

Zumal, wenn man freiwillig Teile seiner Vorzugsmilch für 0 Cent zur Verfügung stellt und deren Konsumenten sich dann beklagen, dass der andere Teil bei der falschen Molkerei landet.

So kann ich nur hoffen, dass es bei euch zu keiner Stampede kommt, die dann alles überrollt. Die, die es verdient haben, und den Rest, der doch nur das idyllische Landleben genießen möchten, nie über den Fettgehalt eurer Erzeugnisse gemeckert hat und sich bei jeder neuen Lieferung nur fragt, wann die Rechte Zeit ist, das zu genießen.

Also weitermelken, die Hörner stolz in den Himmel gereckt und nicht unterbuttern lassen!

Patrick

20. Juni 2016 um 07:14    


Hallöchen,

Nachträglich auch von mir noch alles gute.

Zum Thema Kritik und Socken:
Also was der Herr Hammes da zu schwarzen Socken sagt ist ja mal richtig unreflektiert…
Schwarze Socken werden über die Zeit (bei mir mehrere Jahre bis Jahrzehnte) natürlicherweise grau. Das liegt in ihrer Natur. Daher ist es wichtig, die Socken mit kleinen, farblichen Garn-Applikationen zu markieren. Weiterhin ist es bezüglich Größe der Socken (wie Herr Körber richtig erwähnt hat (endlich mal gut vorbereitet)) durchaus sinnvoll, stets die selbe Marke zu kaufen.

Auf der anderen Seite:
Seit wann tragen Kühe Socken? Bin nun wahrscheinlich genau so verwirrt wie ihr.

In diesem Sinne:
Auf die nächsten Jahre und viel Spaß weiterhin.

SchniSchnaSchnappi

20. Juni 2016 um 09:52    


Glückwunsch zu 7 Jahren und zur verdienten Adelung durch Olli & Jan. Unterstelle mal, das ihr euch darüber (zurecht) gefreut habt. Finde es übrigens auch sehr sympathisch und nachvollziehbar, dass ihr so ehrlich über das Thema Kommentare gesprochen habt!
Den nachfolgenden Absatz bitte als Service für Spezialinteressen-Zuhörer verstehen und mit saarländischem Dialekt (wegen dem Kleid) lesen:
Die Fussball-Audiorechte im UKW bleiben wie seit 50 Jahren bei den Wellen der ARD und sind dort auch zukünftig u. a. in der legendären Schlusskonferenz zu hören. Es ging um das Streamen von Spielen in voller Länge. Dies wird bislang von Sport1.fm über eine App / per Browser angeboten und ab 2017 eben von Amazon. Amazon wiederum bietet bereits eine gut funktionierende Music-App (NICHT AUDIBLE) für Prime-Kunden an, in der neben Dowloads auch Streams zur Verfügung stehen. Daher sollte das zukünftige Einbinden von Fussball-Audio-Streams technisch problemlos sein.

Kuss auf den Euter!
SchniSchnaSchnappi

LunaLu

20. Juni 2016 um 15:44    


Ihr Lieben, ihr habt es sicher schon mitbekommen, aber Fest&Flauschig bzw. der gute Olli Schulz hat euch in der letzten Sendung erwähnt und für gut befunden. Na dann – Prost!

Tobias

20. Juni 2016 um 20:19    


Nett, dass euch Olli und Jan praktisch als Geburtstagsgruß in ihrer Sendung erwähnt haben. Vielleicht bringt das ja noch ein paar mehr Kühe auf die Weide.
Gut fand ich auch den Rückblick auf die wichtigsten Momente bisher. Da ich euch erst seit 2014 höre, waren mir die meisten Geschichten noch unbekannt. Ich habe auf jeden Fall Lust, die ersten 180 Folgen irgendwann nachzuhören.

Oliver

22. Juni 2016 um 07:09    


Auch von meiner Seite alles Gute zum Geburtstag und vielen lieben Dank für den inzwischen schon sieben Jahre währenden Dienst am Mikrofon (auch wenn dieses manchmal in einem Smartphone verbaut ist).
In dieser Zeit sind so einige Podcasts von meinem (auch schon betagten) iPod gekommen und wieder verschwunden, aber die KuH wird ihren festen Stammplatz wohl erst aufgegeben, wenn die beiden Herren eines Tages doch einmal das Fell an den Nagel hängen werden. Möge dieser Tag noch in weiter Ferne liegen, da ich euren persönlichen, irre symphytischen und dabei erfrischend unaufgeregten Blick auf die TV-Landschaft nicht mehr missen möchte.

Noch kurz zur in der letzten Zeit immer lauter gewordenen Kritik: Ich kann ehrlich nicht ganz nachvollziehen, wo hier das Problem liegen soll. Herr Körber hat damals in aller Deutlichkeit und vor allem Transparenz über die Anstellung bei Pro Sieben gesprochen, womit klar war, dass er sich in Zukunft wohl kaum negativ über das Programm seines Arbeitgebers auslassen wird. Schon erstaunlich, wie es selbst in einer solch überschaubaren Community zu solchen Missverständnissen kommen kann.
Und ich bin wahrlich kein Freund des Pro Sieben-Programmes, da der Sender irgendwie ein Talent dafür entwickelt hat, ihre Halbwertszeit längst überschrittene Formate bis zur Unendlichkeit herunterzunudeln und vermisse natürlich die Kommentare von Herrn Körbers Seite. Aber solange Herr Hammes auch in Zukunft kein Blatt vor den Mund nehmen muss, sind mir diese Monologe ein ausreichender Ersatz für die früheren Dialoge. Die Alternative wäre nämlich Stille und diese kann nun wirklich kaum jemand wollen.

FuBe0815

22. Juni 2016 um 09:39    


So, mit Freude möchte ich verkünden dass ich jetzt in etwas mehr als einem Monat über 50% der MedienKuh nachgeholt habe.

Ich danke euch dafür mir meinen Arbeitsalltag etwas aufzuheitern.

Habt ihr etwa vor einen Werbevertrag mit Sahne Muhmuh’s zu machen wie Radio Nukular mit Frosta? ;)
Mich habt ihr schon damit getriggert.
(Ich musste den Podcast unterbrechen um mir von Metro einen 1Kg Sack Sahne MuhMuh’s zu holen.)

Ich danke euch für den Podcast.
Ihr seid eine sinnvolle Alternative zum ewig widerholenden “Wir sind die bessten Hits” Radiogedudle.

hollaender

23. Juni 2016 um 17:19    


Auch von mir ein herzlichen Glückwunsch zum GeMUHstag. Schöne lockere Folge, besonders die TOP 5 KuH-Muhmente und der Vergleich 2009 gegen 2016. Ich freue mich auf die folgenden 7 Jahre der KuH.

An die Kombination von Sahne-MuhMuh und Energydrink muss ich mich erst einmal gewöhnen …

Ludwig Drechsler

26. Juni 2016 um 15:03    


An die Herren KuH,

Alles gute noch zum KuH-Geburtstag bin jetzt auch schon sein Folge 193 dabei. Jede Folge ist toll führt zu seltsamen Blicken in Bus/Bahn, da ist dieses Pro7 “Problem” zweitrangig und über Kommentar-Kultur im Netz ist auch schon genug geschrieben worden.

Jetzt habt ihr durch Erwähnung bei Fest&Flauschig auch noch das Podcast-Game durchgespielt, damit ist der Twitter-Haken egal… .

Ihr seit wirklich dufte und bleibt hoffentlich noch lange auf der Weide
lg Ludwig

Name *

E-Mail *

Website