Folge 149: Wahlen, Quoten und Nominierungen

   

Wer die Wahl hat… Bundestagswahl aus Quotensicht; Nominierungen – Teil 1: Halbzeit bei „Promi Big Brother“; Alles anders: Das ist das neue „Wetten, dass..?“;  Nominierungen – Teil 2: Wer gewinnt den Deutschen Fernsehpreis?

.

FERNSEHEN
©CDU/Michael Trippel00:02:00 | Berichterstattungen zur Bundestagswahl 2013
00:12:35 | ZDF Quotensieger der Wahl, ARD schwächer
00:15:49 | Zwischenstand „Promi Big Brother“
00:23:01 | Das VÖLLIG neue „Wetten, dass..?“
00:31:02 | Nominierungen Deutscher Fernsehpreis 2013
00:44:00 | Kurzzusammenfassung der Emmy-Preisträger
00:48:27 | Marcel Reich-Ranicki gestorben

KuH DER WOCHE
00:53:31 | Nicht geworden: Hans Hoff beerdigt „Promi Big Brother“ und Sat.1
00:58:31 | Nicht geworden: ZDF-Logo mit Wahlsondersendung
01:02:30 | Stuckrad-Barres vier Stunden lange Wahnsinnswahlnacht

WEIDENGEFLÜSTER
01:08:32 | Euer Feedback zu Folge 148

FILM
01:18:55 | The Wookies they are looking for: Casting Call für „Star Wars 7“
01:22:35 | Kinocharts
01:23:32 | Kinostarts: Bleibt daheim
01:24:47 | DVD-Starts: ab 02.10.: „Evil Dead“, 04.10.: „Iron Man 3“ und „Hangover 3
01:25:11 | Fernsehkino: Sonntag, 29.09., 20:15 Uhr, RTL: „Crazy, Stupid, Love“; 30.09., 1:30 Uhr, hr: „Der Tag an dem die Beatles (beinahe) nach Marburg kamen“; 2:00 Uhr, ProSieben: „Attack the Block

QUOTENTIPP – jetzt mittippen!
01:29:25 | Vergangene Woche: „TV total Bundestagswahl“ (ProSieben)
01:31:14 | Diese Woche: „Grill den Henssler – die neue Kocharena“ (So, 29.09., 20:15 Uhr, Vox)

VIEHDBACK
01:32:49 | Eure Medien-Themen der Woche

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/support




Stefan Huebner

25. September 2013 um 00:06    


Hallo ihr beiden,

erstmal danke das ihr auf meine Kritik eingeht. Kein Problem das euer Feedback subjektiv ist. Auf keinen Fall. Aber, auch wenn mein Feedback im Ton vielleicht ein bißchen weit gegangen ist:

Vielleicht hört ihr euch die betreffende Stelle einfach nochmal an, und fragt euch dann ob die vielen Haspler (man hatte beim zuhören leider den Eindruck das ihr einen doppelten Blackout habt)wirklich dem Nachruf auf einen der bedeutendsten Schauspieler des Landes gerecht wird. Und wenn man wirklich nur 2 Minuten mal über den Wikipedia-Eintrag drüber geschaut hätte, hätte man zweifelsohne zumindest gesehen, das Otto Sander in Filmen wie “Das Boot”, “Die Blechtrommel” und “Himmel über Berlin” mitgemacht hat und hätte so, ohne die erwähnten 20 Minuten, eine wesentlich stilvollere Ehrung hinbekommen.

Zusätzlich nochmal zu dem was ihr generell über Kritik an eurem Podcast sagt:

Wenn ihr schon um Feedback bittet, solltet ihr auch in der Lage sein zu akzeptieren, das ab und an mal was Negatives kommt, ohne gleich die beleidigte Leberwurst raushängen zu lassen. Reine Jubelarien sind zwar schön und werden mit Sicherheit lieber gelesen, aber mir hat man mal beigebracht das ein ehrliches negatives Feedback einen weiter bringen kann im Bestreben besser zu werden (wahrscheinlich kommt jetzt wieder der Einwand das ihr das ja garnicht wollt), als 100 mal auf die Schulter geklopft zu bekommen.

Na ja, ich war jedenfalls der Meinung das unter Erwachsenen Menschen auch mal ein ehrlicher Ton möglich sein sollte, auch wenn er vielleicht sprachlich derbe, in der Sache jedoch richtig ist.

Liebe Grüße
Stefan

medienkuh

25. September 2013 um 00:52    


Dass wir auch (und insbesondere) negative, konstruktive Kritik gerne lesen, haben wir im Podcast schon mehrfach erwähnt. Der Ton war letztlich das Problem und der war – verständlicherweise – in der Thematik der Problemstelle begründet – bei Todesfällen wird man eben eher emotional.

Auch dass in diesem Moment der Aufzeichnung nicht alles rund lief haben wir ja zugegeben – schon während der Aufzeichnung. Das ist das Risiko bei unserer Produktionsart, die auch darin begründet liegt, dass wir den Podcast nicht hauptberuflich machen (können). Dass diese unsaubere Stelle ausgerechnet bei einem Todesfall passiert ist war natürlich äußerst unglücklich. Umso wichtiger, dass die Kritik kam, umso bedauerlicher, dass beide Seiten da eben schnell emotional wurden.

Sollte jemand in der aktuellen Folge wie eine beleidigte Leberwurst geklungen haben, ist das auch als Reaktion auf diesen ersten, „derben“ Ton zu verstehen. Hätte man inhaltlich mehr leisten können? Ja. Die Unwissenheit eleganter „überspielen“ können. Sicher. Wäre deine Kritik besser aufgenommen worden, wenn du die sachlichen Kritikpunkte einfach aufgeführt hättest? Auf jeden Fall.

Nessa

25. September 2013 um 00:59    


Schöne Folge wieder Mal, musste sehr lachen zwischendurch. :D
Zum Thema “Wahlsendung vs Social Media” möchte ich euch noch #waszurwahl aus dem WDR-Keller nachträglich empfehlen, das war sehr schön und v.a. selbstironisch der eigenen Anstalt gegenüber. Gast war überdies Hund Bambam mit Herrchen Niggemeier. Leider lief das in der Nacht von Sonntag auf Montag noch nach “Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs” (was auch definitiv viel zu spät kommt), also um 0:15 Uhr…
Die halbe Stunde kann aber hier nachbesichtigt werden: http://www.wdr.de/tv/waszurwahl/
Zum Thema Anstalt: Max Uthoff ist Jurist und Kabarettist und war schon oft zu Gast (ich mag ihn sehr). Claus von Wagner müsstet ihr aus dem Cast der heute show kennen. ;)

Harry

25. September 2013 um 01:44    


Neues Anstalt Mitglied Claus von Wagner ist gelegentlich Mitglied der Heuteshow.

Ich finde ihr habt die Nachricht vom Tod von Otto Sander völlig ausreichend in der letzten Woche besprochen und auch in dieser Woche den Tod von Reich Ranicki.

Ich muss mich auch mal wieder bedanken für euer wöchendliches Mediengequatsche. Macht weiter so bis die Milch sauer wird.

Magnus

25. September 2013 um 12:17    


Kleine Anmerkung zu eurer Bemerkung zur Elefantenrunde und der Vermutung, dass die CSU nur vertreten war, damit Angela Merkel nicht “alleine” auf ihrer Seite sitzen muss:
Die CSU ist eine eigenständige Partei (somit sind auch gelegentliche Feststellungen, dass nur vier Parteien im künftigen Bundestag sitzen falsch auch wenn im Bundestag häufig als Fraktion mit der CDU aufgetreten wird) und hat, obwohl nur in Bayern angetreten mit 7,4% im Bundesergebnis die Fünfprozenthürde “geknackt”.

medienkuh

25. September 2013 um 12:49    


Ist uns bewusst. Nur bevor Horst “Maut” Seehofer sich – wie in diesem Jahr – so heftig ins Zeug gelegt hat, wen es darum ging klarzustellen, dass die CSU nicht alles mit der CDU mitmacht, wirkte es für uns immer wie eine harmonische Ehe – und das kam auch in der Elefantenrunde so rüber.

Tim L

25. September 2013 um 14:30    


Big Brother!
Star Wars!
Liest noch jemand weiter? Nun gut.
Wollt nur eine Anekdote zu Shopping-Queen loswerden. Das Format wurde auch mal in “meinem Umfeld” gedreht. Und IN DEM Fall war es wohl so, dass der Protagonistin nicht nur vorgegeben wurde WELCHE Klamotten sie WO zu kaufen hat, sondern Sie wurde noch ziemlich vorgeführt. Sie hatte wohl im Vorfeld erzählt dass eines Ihrer Hobbies “Singen” sei. Daraufhin wurde die an sich sympathisch wirkende Kandidatin immerzu genötigt in den Geschäften noch kurz zu trällern. “Komm, einmal noch…”
Im Bericht wurde es dann so umgestaltet als sei die Shopping-Queen nur daran interessiert Ihre Stimme ins Fernsehen zu bringen.
Irgendwie verkehrte Welt^^

Tobias Langer

25. September 2013 um 16:25    


Bei Grillt den Henssler war ich in der ersten Aufzeichnung. Eine sehr gute Sendung, nur mit bloedem Titel.

Vicious

4. Oktober 2013 um 16:33    


Nochmal was externes zur Kritik zur Kritik. Das war wirklich das erste Mal, dass ich den Herrn Körber das erste mal wirklich erregt bei einer Stellungnahme zu Kritik vernommen hatte und das konnte ich bei bei der unverhältnismäßig strengen Kritik bei dem Thema auch nachvollziehen. Herrn Sander wird es wohl wenig jucken, dass er nicht sakralhaft gewürdigt wurde, sondern menschlich neutral thematisiert wurde.

Ich würde eher kritisieren, dass Herr Hammes merklich nachlässt bei modernen Filmkenntnissen. ;)

medienkuh

7. Oktober 2013 um 16:29    


@Vivious soll das heißen, Herr Hammes weiß weniger als früher (Partialamnesie oder so? ;)) oder sieht weniger aktuelle Filme?

vingermusik

6. Oktober 2013 um 14:57    


hallo medienkuh,

diese folge ist jetzt auch schon wieder 2 wochen alt, und ich hab keine lust mehr über wahlen, herrn sander, promibb oder reich-ranicki zu schreiben……..

lieber will ich über aktuelles reden:

tag der deutschen einheit……war für mich ein tv-fest. man bekam wirklich alles geboten was gutes und schlechtes fernsehn zu bieten hatte.
jetzt alle highlights im einzelnen aufzuzählen wäre etwas viel. meine persönlichen highlights waren der star trek tag auf kabel eins – von morgens ca. 5uhr bis 17:30 teil 1-6 in einem rutsch; super um mit ein bisschen kater auf der couch zu gammeln – ..und am abend dann die tv-katastrophe “helden” auf rtl. hier überlasse ich es euch drüber herzuziehen und verweise auf die live tweets von herrn micky beisenherz zur sendung, hat mich köstlich amüsiert. dieser film steht bei mir noch vor “haialarm auf mallorca”. mann mann mann……

“wetten dass”……jaaaa “wetten dass”.
was soll man jetzt noch sagen. alles ist gesagt, alles ist geschrieben. die sendung gestern hat auch hoffentlich jetzt auch dem zdf die augen geöffnet.
liebes zdf: das format ist totgeritten, seid gnädig und lasst markus lanz noch ein stückchen würde. hört auf…hört einfach auf.
und mein tip: nächstes jahr wird es kein “wetten dass” mehr geben.

mmmhh…twitter, oliver p und boris b. soll ich mich hier ernsthaft darüber auslassen und zu einer meinung hinreissen lassen ? macht ihr das mal bitte.
ich möchte lediglich den beoden herren danken, dass sie mich gut unterhalten haben an einem langweiligen montag abend und dass endlich wieder mal was los war auf twitter.
naja, kuh der woche dürfte hier drin sein.

so…alles losgeworden was mir wichtig war….und eins noch:

ich möchte hier nochmal versuchen über die kuh meine freundin sonja zu grüßen. wie süss sie immer mit den augen rollt wenn ich ihr mit meiner podcastliebe und meinem nerdtum wieder ma auf den keks gehe. tut mir leid für das zugequatsche während du auf der couch sitzt und zocken oder fernsehn willst und ich mit kopfhörer die neue kuh höre und ich mich bei jedem thema auslassen muss….plötzliche lachanfälle eingeschlossen. ich weiss dass dich das thema nich interessiert aber es ist schön wie du es erträgst…;)

so…ich wünsch euch viel spass bei der aufzeichnung der 150. kuh und freu mich auf die nächste folge

lieben gruß stephan

Jan

10. Oktober 2013 um 11:18    


== Die leise Kuh ==
Mein meine Kuhohren mich nicht tauschen, war der Podcast generell sehr leise aufgenommen/abgemischt. Das fällt vor allem auf, wenn man auf dem mp3-Player neben den Kuhcast noch welche kuhfreie Podcasts drauf hat, und diese nacheinander hört.

Vicious

19. Oktober 2013 um 11:00    


Na ja, manchmal denk ich mir persönlich schon: “Ja, das hätte man jetzt aber mal wissen können, lieber Herr Hammes”. Ich les ja selbst kaum Filmnews, bekomme abseits von Star Wars aber dann doch ein wenig mehr mit als Herr Hammes. Aber ist ja alles in Ordnung. War nur ein kleiner Seitenhieb. :)
Solange ihr weiterhin Zeit für die KuH habt, ist ja alles im Lot.

Name *

E-Mail *

Website