Folge 132: Mit dem Besten vom Pferd

   

Schlingel-Alarm: Uwe Wöllner macht‘s mit Lesben; Etikettenschwindel: Copycat Cascada beim ESC-Vorentscheid; Raab-Frage: Schickt ProSiebenSat.1 TV-Metzger in die Kanzler-Schlacht?; Live-Werbung: Sky mit außergewöhnlichen Spots.

FERNSEHEN
00:01:32 | „Who wants to fuck…“* Tele 5?
00:11:45 | „Unser Plagiat für Malmö“
©Ulmen.TV/Tele 500:22:22 | „Elton zockt“ am Samstagabend
00:25:30 | Kann Raab Kanzlerduell?
00:35:10 | Pappa Stromberg* ante Portas

KuH DER WOCHE
00:36:50 | Live-Fußball als Sky*-Werbung
00:40:00 | Nicht geworden: Schmidt gegen Kerner und Herres

WEIDENGEFLÜSTER
00:43:15 | Euer Feedback zu Folge 131

FILM
00:54:00 | Kevin-Smith*-Update
00:59:00 | Harrison Ford bei „Star Wars* 7“?
01:03:00 | Kinocharts
01:06:10 | Kinostarts: „Les Misérables“*, „The Master“, „Warm Bodies“*
01:13:15 | DVD-Neustart: „Liebe“* von Michael Haneke
01:13:45 | Fernsehkino: „Collateral“* (23.2., 22 Uhr, Sat.1), „Das Kabinett des Dr. Parnassus“* (23.2., 23:45 Uhr, rbb), „A Beautiful Mind“* (24.2., 12 Uhr, ProSieben), „True Grit“* (24.2., 20:15 Uhr, ProSieben)
01:18:00 | Gewinner „Tarantino XX“*, Kinotickets „Flight“*, „Tim and Eric‘s Billion Dollar Movie“*

QUOTENTIPP – jetzt mittippen!
01:19:50 | Vergangene Woche: „Himmlische Hilfe – Pater Norbert greift ein“ (Mittwoch, 13. Februar, 22:05 Uhr, RTL II)
01:21:45 | Diese Woche: „Circus HalliGalli“*(Montag, 25.02., 22:15 Uhr, ProSieben)

VIEHDBACK
01:25:00 | Eure Medien-Themen der Woche

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
*-Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/support




Vorhersage Donnerstag, 21.02.2013 | die Hörsuppe

20. Februar 2013 um 21:46    


[…] Medien-KuH: Folge 132: Mit dem Besten vom Pferd […]

Philipp

24. Februar 2013 um 19:53    


Liebe Herren KuH,

eine Anmerkung zum ESC-Block: “The Krauts” könnten wir heute schon schicken. Das ist ein Berliner Produzenten-Duo, das u.a. am Erfolg von Peter Fox oder auch Marteria (“Lila Wolken”, was ihr natürlich sicherlich wieder nicht kennt, und auch das Album vorher) maßgeblich beteiligt war. ;-)

Klugschissende Grüße,
Philipp

messedup

26. Februar 2013 um 06:07    


Moin Moin ihr Milcherzeuger,

passend zur neuen Kuh hier mal mein kleiner Kommentar zur ersten Sendung Circus Halligalli. War anfangs recht überrascht, dass die Sendung wirklich lief, da ich mich nicht informiert hatte und nur darauf aufmerksam wurde, weil Joko und Klaas sich vor meiner wöchentlichen Dosis “Der letzte Bulle” geschaltet hatten.
Die Show an sich sammelte eigentlich von Anfang an Pluspunkte mit einem sehr cool gemachtem Vorspann inklusive guter alter “Smokey and the Bandit”-Mukke, die mir jetzt kurz vor 6 immer noch nicht aus dem Kopf gegangen ist. Das Spektakel begann mit einer wie immer großartigen Oma Violetta, die in einem Zirkusdirektor-Outfit auf die Bühne, was ihr nicht unbedingt zu gefallen schien. Vieles war im Grunde wirklich genau wie bei NeoParadise und wusste wirklich zu begeistern. Beim ersten Einspieler “Die Ja-Sager” hat mir vor allem die Reaktion von Stefan Raab gefallen. Schade fand ich eigentlich nur, dass man das ganze in mehrere Teile zerteilt hat und man für die Fortsetzung auf nächste Woche warten muss.
Der Highlight-Einspieler war wie erwartet dann Olli Schulz in seiner Rolle als Charles Schulzkowski auf einer Berlinale Feier mit einem ursympathischen Matthias Schweighöfer und einem Til Schweiger, der zu Olli “Digga” sagte. Die Gäste waren quasi eine Zusammenkunft von alten NeoParadise-Gästen in anderen Rollen. Helge Schneider einfach immer wieder grandios und bei Sido als Abschluss-Act blieben für Cro für leider nur die Zwischenauftritte. Auch das Set hat mir als Laien recht gut gefallen. Ohne Vorkenntnisse hatte ich tatsächlich befürchtet, dass das ganze wie eine Art Manege aussehen würde, aber dem war ja nicht so. Eigentlich hat man bei ProSieben versucht quasi NeoParadise zu kopieren und es dabei komplett zu spiegeln. Die Plätze von Joko und Klaas haben getauscht und auch der Eingang für die Zwischen-Acts (etwas einfallsloser als der Kleiderschrank) war auf der anderen Seite.
Negatives gibt es nicht viel, aber auf zwei Sachen hätte ich irgendwie verzichten können. Zum einen fand ich den Kloß-Countdown recht dämlich oder ich habe die dazugehörige Anspielung einfach nicht verstanden. Ausserdem hätte ich die kleinen Auftritte von Oli Pocher nicht unbedingt gebraucht. Da hätte man das ganze echt kürzen können und stattdessen noch irgendwie den zweiten “Ja-Sager” – Teil reinschieben können.
Alles in allem war es eine klasse Sendung, die dort weitermacht, wo MTV Home und NP aufgehört haben, aber nicht ganz deren Charme erreicht, weil man einfach die kleinen Dinge weggelassen hat (Wohnzimmer-Set bei MTV Home, Kleiderschrank und Aufzug bei NP), aber es war ja im Grunde irgendwo auch zu erwarten, dass man alles größer macht und den “Low Budget”-Charakter hinter sich lässt. Was ja auch nicht unbedingt schlimm sein muss.

Auf jeden Fall wünsche ich euch noch einen ertragreichen Tag und eine gute Kuh-Aufnahme.

MfG messedup

Jessica

26. Februar 2013 um 16:54    


Hiermit möchte ich noch ein Kompliment für den Oscar-Kommentar abgeben – eine schöne Aktion, die über die ewiggleichen Trailer zu später Stunde hinweggeholfen haben.

Grüße auf die Weide
Jessica

Name *

E-Mail *

Website