Folge 229: Lokale Küche, spanische Topmodels und ein gefangener Olli Schulz

    

Aufgewärmt: ZDF probiert’s mit VOX-Konzept; Auslandsaufenthalt: Topmodels in Spanien; Aufforderung: Petry schießt gegen Hayali; Aufeinandertreffen: „Batman V Superman“.

teaser_schlefazFERNSEHEN
00:05:02 | ZDF kocht nach VOX-Rezept
00:12:48 | Topmodel-Finale in Spanien
00:18:57 | „SchleFaZ“ zeigt „Daniel der Zauberer

KuH DER WOCHE
00:24:54 | Nicht geworden: Petry gegen Hayali
00:29:30 | S.O.S. – Save Olli Schulz

WEIDENGEFLÜSTER
00:34:26 | Eurer Viehdback zur Folge 228
00:52:03 | Danke für Euren Support

FILM
00:56:31 | Hammes sah: „Batman V Superman
01:03:14 | „Star Wars“-News der Woche
01:06:55 | Kinocharts
01:08:28 | Kinostarts
01:11:38 | DVD-Neustarts: „Sons of Anarchy Komplettbox
01:12:16 | Fernsehkino: 25.03., 20:15 Uhr, ProSieben: „Batman Begins“; 3sat: „Lawrence von Arabien“; 27.03., 20:15 Uhr, ZDFneo: „Die nackte Kanone

QUOTENTIPP
01:14:18 | Vergangene Woche: „TEAMWORK – Spiel mit deinem Star“ (ProSieben)
01:15:30 | Diese Woche: „Das perfekte Promi-Dinner – Dschungel-Spezial“ (So., 27.03., 20:15 Uhr, VOX)

TITELSCHMUTZ – IMPRO-EDITION
01:18:11 | Ausblick auf künftige neue Formate

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Foto: Tele 5/G. Krautbauer

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/support




Harry Bo

24. März 2016 um 01:23    


Hallo liebe Milcherzeuger,

hier mal mein Vorschlag zur Neusortierung der KuH, um die Spoilergefahr durch die Star Wars News zu minimieren.
Ihr könntet den Quotentipp, Fernsehkino oder Titelschmutz (oder was noch nach dem Kinoteil kommt) nach dem Fernsehteil schieben und dann den Kinoteil mit den Star Wars News ganz ans Ende schieben.

Andere Überlegung zu den Star Wars News:
Wie wäre es den wöchentlichen Zyklus der News auf einen monatlichen Zyklus zu ändern, wenn die Newsdichte gering ist bzw. die Filme noch weit entfernt sind. Vielleicht mal eine Überlegung, um den Herrn Körbern zu entlasten, auch wenn der Jingle neu eingesprochen werden müsste.

Grüße

Dennis

24. März 2016 um 10:21    


1:20:28 Kevin hat seit 10 Jahren einen Körbis zu Hause rumstehen! Na dann ist ja klar, warum er damit nix anzufangen weiß…

Markus

24. März 2016 um 11:38    


Petra Fröhlich hat sich Gameswirtschaft sichern lassen, weil sie ein neues Onlinemagazin zum Thema macht – sie hat in Insert Moin #1532 (http://insertmoin.de/im1532-le-brunch-e3-krise/) mehr dazu gesagt bzw. gibt es die Seite bereits: http://www.gameswirtschaft.de/

PS: Ja, sie war lange Zeit Chefredakteurin von PC Games.

kuhpunkt

24. März 2016 um 16:05    


Der Gag zu Sylvie Meis mit dem “Na Make Up!” war eine Fortführung des “Ich heb ab!” Hat wohl leider nicht funktioniert. Ihr bringt mich oft zum Lachen, da wollte ich das auch mal für euch tun.

Zu Daniel, der Zauberer. Wär es nicht ein Kuh der Woche, wenn man sich bei Schlefaz um den “Mr. Boogie” Film von Big Brother Zlatko bemühen würde? Den möcht ich mal sehen!

Und dann noch zum Kino: Recht früh fragt ihr, warum Batman v Superman so heißt, wie ihr heißt. Das orientiert sich am US-Rechtssystem. Wenn eine Klage eingereicht wird, werden die beiden Parteien auch immer so aufgeführt. Zum Beispiel Max v. Moritz. Warum der Punkt beim v aber weggelassen wurde, kann ich auch nicht sagen. Zack Snyder ist halt doof.

Zur Action im Film: ich hasse dieses “Hirn ausschalten” Argument. Action erzählt eine Handlung. Action benötigt eine Motivation. Wenn sich Batman und Superman aus einem unglaubwürdigen Grund gegenseitig den Popo versohlen, ist mir das als Zuschauer einfach vollkommen egal.

Mad Max: Fury Road besteht fast nur aus Action und erfordert nur wenig Aufmerksamkeit, weil die Handlung total simpel ist. Simpel ist aber nicht doof. Man weiß zu jedem Zeitpunkt, wer wann wo ist und welche Ziel verfolgt wird. Da muss man sein Hirn auch nicht “anschalten.” Das kapiert Snyder nur selbst nicht.

Schon sein Sucker Punch hatte dieses Problem. Die Action war schick, war aber total bedeutungslos und hatte keine Konsequenzen. Wie soll man da mitfiebern, wenn einfach egal ist, was passiert? Meh.

kuhpunkt

24. März 2016 um 16:05    


P.S.: Star Wars Spoiler bitte ans Ende der Folge. Danke!

kuhpunkt

24. März 2016 um 16:15    


P.P.S.: Hab grad noch ein Interview mit Zack Snyder gelesen. Er sagt tatsächlich: “The movie is fun, and Batman fights Superman. If you can’t have fun there, then something’s kind of wrong with you.”

http://www.hollywoodreporter.com/news/batman-v-superman-married-creative-874799

Ich muss fast lachen.

Steffi

24. März 2016 um 17:42    


Vielen Dank, das Bild von Frauke Petry als Affenfrau, die mit ihrer eigenen Scheiße um sich schmeißt, hat mich sehr amüsiert.
Ist doch ganz klar, dass sich das Weib nicht mit einer Dunja Hayali einlassen will – der ist sie doch in allen Belangen hoffnungslos unterlegen.

Nicht vergessen:
Tele 5
Ostersamstag, 26.3.16
20:15 Uhr: „SchleFaZ: Sharknado“
22:40 Uhr: „SchleFaZ: Sharknado 2“

Ostersonntag, 27.3.16
20:15 Uhr: „SchleFaZ: Sharknado 3“
22:50 Uhr: „SchleFaZ: Die Reportage”Hinter den Kulissen von Beschissen”– Am Set von Sharknado 3“
23:50 Uhr: „Sharknado: Feeding Frenzy“ – deutsche Erstausstrahlung

In diesem Sinne: hoch die Tassen!
Gruß

Ben

24. März 2016 um 19:56    


Hallo meine Lieblingskühe!
Ich hätte nochmal eine generelle Frage zu den Star-Wars-News. Vorab: Ich bin an Star Wars ungefähr so sehr interessiert wie Herr Körber und manchmal glaube ich fast noch etwas desinteressierter (bin aber nicht sicher, ob das wirklich noch steigerbar ist…). Ich hab mich selten dazu geäußert, weil ich dachte, dass es schon genug Fans von der Rubrik geben wird und dann hätte sie ja auch seine Berechtigung. Wenn ich aber nun den Kommentar von einem Hardcore-Fan höre, der sich über die Spoiler ärgert, werde ich doch ein bisschen stutzig. Vielleicht können sich andere Star Wars-Fans auf der Weide ja nochmal dazu äußern, wie sie mit den Spoilern umgehen. Aber wenn die eine Hälfte der Hörer die News nicht gern hört, weil sie Angst vor Spoilern haben und die andere Hälfte froh ist, wenn sie vorbei ist, weil Star Wars einfach nicht ihr Ding ist (aber ich hab keine Ahnung, wie viele von mir es tatsächlich gibt – vielleicht gründen wir mit Herrn Körber einfach mal eine Whatsapp-Gruppe ;-)), dann sollte vielleicht nochmal über den grundsätzlichen Sinn der Rubrik diskutiert werden. Das aber nur als Anregung. Wo sie dann platziert ist, ist mir schließlich auch egal – früher abschalten würde ich vermutlich doch nicht – ich kann die Zeit auch ganz gut dazu nutzen, um meine Gedanken zu sortieren ;-)

Außerdem hätte ich noch eine Anmerkung zu Tripple-Wixx. Vor einiger Zeit war Oliver Kalkofe bei Fernsehkritik-TV zu Gast. Dort wurde auch über den dritten Wixxer-Teil gesprochen. Kalki meinte, dass es nun doch wieder Ideen gibt, das Projekt anzugehen, sagte aber auch, dass die ominösen Streitigkeiten zwischen ihm und Pastewka nicht gelegt wären. Falls es einen dritten Teil gäbe dann wohl ohne Basttian Pastewka.

Ansonsten besten Dank für die tiefenentspannte Folge – tut auch mal ganz gut. Fand’s auch super, dass ihr trotz aller Antisympathie das Petri-Hayali-Thema aufgenommen habt. Das ist einfach eine wichtige Sache, auf diese Albereien einzugehen. Solche Frechheiten sollten nicht verschwiegen werden. Für mich ist Frau Hayali momentan eine der meist geschätzten Journalistinnen im deutschen Fernsehen.

Kurt C. Hose

25. März 2016 um 00:17    


Wenn man mit den Gedanken noch so in der Folge ist, das man beim kommentieren die ganzen drumherum Infos vergisst, weil man denkt das alle gerade doch an der gleichen Stelle seien müssten.

Von daher hier nun alle relevanten Infos in einem Saz: Der Hape spricht den Kung Fu Panda in Kung Fu Panda.

Ansonsten weil ja hier gerade das Star Wars Thema so aufpoppt, ich mag die News, ich mag auch Star Wars, ich schalte nicht weg und für mich darf die News ruhig was nach hinten geschoben werden, aber bitte im Filmbereich belassen.

individuum23

25. März 2016 um 13:12    


Liebe Filetstücke,
Ich wollte Ihnen mitteilen, dass ich immer hellwach bin, wenn ich die KuH höre. Ich halte es im Übrigen für keinen Ausdruck der Wertschätzung Ihrer Arbeit, wenn sich das Weidenvolk über die Muhcke am Ende der vorletzten KuH beschwert, denn die KuH hört man nicht zum Einschlafen. Dafür nimmt man Fahrstuhlmusik oder im Grenzfall einen Podcast ohne Prämium-Content. Ich bin auch kein Freund von Metal-Musik, aber dann spielen Sie ab jetzt bitte einen Death-Metal-Song in der Mitte, damit alle wieder wach sind für die zweite Hälfte. Das Leben ist schließlich kein Ponyhof. Der Angst vor Spoilern rund um den Krieg der Sterne würde ich außerdem mit der selben Einstellung begegnen. Mal ein, zwei Minuten vorzuspulen, ist doch kein Staatsakt. Sträuben Sie sich gegen die Neuordnung Ihres Podcasts mit allen zur Verfügung stehenden Hufen, denn sonst geht das lustige Beschweren hier demnächst weiter: zu wenig Dschungel, zu viel Comicbuchzeugs, zu wenig schlechte Wortspiele, den Quotentipp bitte ganz zuerst und “Neues von Frau Krause” bitte immer am Schluss, weil ich Angst vor RTL2-Spoilern habe, etc.

NekoLuna

25. März 2016 um 15:00    


Gerade keine Zeit in die Kuh reinzuhören aber ich wollte hiermit nur kuhpunkt zustimmen mit der bitte, die Star Wars News ans Ende zu packen bitte :D ist für mich immer der langweiligste Part der ganzen Kuh und wirkt sowieso viel zu gezwungen. Letztes Jahr dachte ich noch das macht ihr wegen dem neuen Film ab und zu wenns wirklich was neues gibt, aber als ich merkte, dass jeder kleinste Pups erwähnt wird, dachte ich jedes mal nur noch “och nö” wenn das Lasergeräusch kam

Harald Clööösen

25. März 2016 um 15:17    


Hallo Kuhweide,
ich gestehe: Ich bin seit 2 Folgen abstinent (also noch nicht dazu gekommen, die letzten Euter in Gänze anzumelken), möchte dennoch etwas Senf dalassen.

Bezüglich der Halbwertszeit von Spoilern zum aktuellen Weltallmärchen wurde ich über einen aktuellen Ausschnitt bei Jimmy Kimmel Live https://www.youtube.com/watch?v=vouZAuiMJkc (enthält spoiler) aufmerksam.

Meiner Meinung nach ist es noch zu früh für derlei Enthüllungen, da mancher sich diesen Stoff einfach erst später reintun möchte und das sollte man zulassen können.

Auf der anderen Seite brät Disney das “Star Wars”-Hackpattie in allen nur erdenklichen Richtungen kross an. Es ist als ‘Nachzügler’ also fast nicht anders möglich, als bei diesem Titel von einer generell hohen Spoiler-Wahrscheinlichkeit auszugehen.
Heißt: Wenn man schon einen Film später und ohne vorher über Details informiert worden zu sein ansehen mag, ist “Star Wars” so ziemlich das letzte, wo es auf einfache Weise gelingen mag.

Kurz: Von mir aus dürfen Spoiler auch gerne ans Ende einer Folge (Auch wenn ich das Machwerk bereits hinter mir habe).

Ansonsten: Befreit doch bitte endlich einer diesen Olli Schulz aus dem Badeparadies!

Grüße aus Bölk,
Ihr Darth-Spreisel.

MacSnider (die alte Infoquelle ™)

25. März 2016 um 21:54    


Hallo KuH,
also nochmal zu dem Kitchen Impossible: Hätte der Hammes nicht darüber gesprochen hätte ich nix davon mitbekommen. KuH der Woche daher fragwürdig.

Aber nun zur aktuelle Folge: Der Körber hat es ja schon gesagt: es gibt in den Shownotes jeder KuH Folge seit der ersten Folge(?) Zeitmarken. In guten Podcatchern kann man die sogar antappen und damit sowas wie Star Wars News überspringen. Außerdem hat Herr Hammes bisher jede Spoiler News angekündigt und von daher gibt es keine Ausrede sich darüber zubeschweren. Außer Faulheit vielleicht. Die jetzt immer ans Ende zu packen fänd ich komisch. Wenn die Folge zu Ende (moderiert) ist dann is Ende, aus, Feierabend.

Den musikalischen Rauswerfer in der letzten Folge fand ich sehr… sonderbar. Mir gefiel er nicht, ich bekam aber spontan Lust auf Slayers “Raining Blood”.

Im Titelschmutz fiel “Ich knall euch ab”. Da gibt es ein Buch von der Autorin die auch “Die Welle” schrieb. Ich vermute es handelt sich dann wohl um eine Verfilmung. Wenn die allerdings so schlecht wird wie die deutsche Verfilmung von “Die Welle”, dann bitte sein lassen.

Zum Schluss noch zwei TV Serien Starts die ihr vergessen habt:
Auf Pro7 läuft seit dem 15. März die neue Serie “Supergirl” vom selben Schöpfer der auch “The Flash” macht, davon läuft seit dieser Woche die zweite Staffel. Beides leider sehr spät, ab 22:10 bzw 23 Uhr. Die Quoten scheinen aber bisher gut zu sein http://www.quotenmeter.de/n/84378/supergirl-legt-starken-start-bei-prosieben-hin

Patrick

30. März 2016 um 15:32    


Hallo KuH,

ich bin der Patrick, von dem ihr wahrscheinlich in Folge 230 die Spende bzgl. Star Wars VII vorlesen werdet oder es schon habt.
Anscheinend hat sich das für Herr Körber ja diese Woche nun doch erledigt und ihr müsst nicht weiter auf mein Angebot eingehen. Außer Herr Körber hat jetzt noch Lust auf die Deleted Scenes und das Making-Of von über einer Stunde, dann gerne vorbeikommen.
Viele Grüße von eurem telemedialen Zuhörer Patrick

Name *

E-Mail *

Website