Folge 91: Glitz für die Frau, Stromberg fürs Büro, Pause für Fernsehtage

Noch ein Frauenkanal: Glitz kommt nach Deutschland; Papa ist wieder da: Neue Stromberg-Staffel ab November; Zunächst keine Fortsetzung: „Mainzer Fernsehtage 2012“ abgesagt; Hammes im Kino: Fazit zu „Männerherzen 2“.

FERNSEHEN
00:00:49 | Glitz für die Frau
00:08:55 | HumSchG: Glitz
00:10:47 | Stromberg kehrt im November zurück
00:16:33 | Gottschalk-Show ab Januar im Ersten

KuH DER WOCHE
00:20:35 | „Mainzer Fernsehtage 2012“ abgesagt

WEIDENGEFLÜSTER
00:26:51 | Feedback zu Folge 90

00:35:16 | TITELSCHMUTZ

FILM
00:52:37 | Hammes sah: „Männerherzen und die ganz ganz große Liebe“
01:00:00 | „König der Löwen 3D“ stürmt US-Kinocharts
01:01:28 | DVD-Neustarts/Fernsehkino
01:07:14 | Kinocharts und -starts

QUOTENTIPP – jetzt mittippen!
01:12:00 | Vergangene Woche: „Schlag den Raab“ (ProSieben)
01:19:07 | Diese Woche: „Harald Schmidt Show“ (Di., 27. September, 23:15 Uhr, Sat.1)

FEEDBACK
01:20:25 | Eure Medien-Themen der Woche

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.

8 Kommentare zu Folge 91: Glitz für die Frau, Stromberg fürs Büro, Pause für Fernsehtage

  1. Thorsten sagt:

    Hallo Ihr beiden “Glitz”piepen ;), aus dem “kuh”len Bremen!

    Ihr habt ja Witze gemacht nach dem Motto: “Glitz komm raus”

    Eigenproduktionen im Landleben, da fällt mir doch sofort: “The Simple Life” oder “Gülcan und Collien auf dem Land” ein.

    Boomerang habe ich damals, 1992, über eine Salatschüssel in englischer Sprache empfangen, zusammen mit CN.

    Die ehemalige Schlagersängerin Kim Fisher startete ihre Moderationskarriere in der TM3 “Kuh”ltserie Working Woman.

    TM3 galt als Aufgusssender der ehemaligen Gameshows: Hopp oder Top, Ruck Zuck (auch neue Sendungen) und viele weitere.

    Es ist doch klar, dass man beim Glitz-Slogan an Langnese denken muss: “Glitz-Eis”.

    “Die große Gottshow” ist die Geburtstagsshow für Biene Maja Sänger Karel Gott.

    Grinsberg – ist der 3. “Zwergenfilm” – Hinter den 7. Grinsbergen beim den 7 Zwergen.

    Weih´ ma´in mir – das neue Papst TV mit Assistentin Margot Käßmann.

    Heiter bis tödlich – eine Mischung aus Verbote Liebe (heiter) und Großstadtrevier.

    Stadt, Land Promispecial – Statt Land: Promispecial!

    Koffer Hoffer war mit Karl Dall und Enno von Schwein

    Stadt Land Fluss war eine Spielshow mit Viktor Worms – früherer Hitparadenmoderator und heutiger Chef bei Wetten Dass…?

    Flash! Der große Moment deines Leben! – Hieß so nicht der Hund bei “Ein Duke kommt selten alleine”?

    Hi, Alarm am Müggelsee – ist das eine Reportage der Polizei am Müggelsee.

    Mach´s einfach – klingt mir nach einer ehemaligen DDR Kindersportsendung “Mach´s mit mach´s nach, mach´s besser.

    Per Augustinski sitzt momentan im Rollstuhl, bei se wey.

    Valencia und Florian waren im BB Container, und übrigens hat Valencia Ross Anthony – als Mumie verkleidet – einen über die Rübe gegeben hat.

    Gils Vater ist Keniaer. Und der Bielefelder Polizist Gil gilt in seiner Heimat als Prinz, und will von den 1,5 Mio Strom ins Dorf bringen.

    “Buschi” hat auch gesagt: “Gil mach hinne, ich muss nachher wieder in Litauen sein!”.

    Beim Spiel 2: Wer liebt wem”, sollte Georg W. Bush erraten werden, Stefan sagte: Georg Bush – Steven sagte OK!

    Bis dann:
    Thorsten B.

  2. Bernhard sagt:

    Ich hatte diese Woche Glück und hatte eine Einladung zur offiziellen Pressevorführung von Stromberg gewonnen. War am Dienstagabend in einem Hamburger-Kino direkt um die Ecke gewesen. Die ersten beiden neuen Folgen wurden gezeigt.

    Und ich muss sagen, dass es schon eine interessante Erfahrung war, mal bei so einem Presseevent dabei gewesen zu sein und auch mal die Personen hinter der Kamera und die vom Sender live zu sehen.

    Hier mal meine Eindrücke vom Ablauf …

    Bevor es los ging, hatte ich einen Mann im Kinosaal entdeckt und darauf zu meinem Kumpel gesagt: “Das ist bestimmt der Autor.” So habe ich ihn mir jedenfalls vorgestellt. Etwas wirre Frisur. Sitzt bestimmt viel im Büro und grübelt alleine an guten Geschichten. Dachte ich. – Dann hat sich der Mann als Christoph Körfer, stellvertretender Geschäftsführer und Pressechef von ProSieben vorgestellt. So kann man sich täuschen.

    Nach einer kurzen Begrüssung durch Herrn Körfer ging es gleich los mit den zwei neuen Folgen. Auf inhaltliche Spoiler verzichte an dieser Stelle mal. Aber ja, es stimmt. Stromberg fällt dieses Mal die Karriereleiter rauf.

    Nach der Vorführung macht Herr Körfer mit dem Autor Ralf Husmann und dem Hauptdarsteller Christoph-Maria Herbst ein kleines Interview. Waren aber keine wirklich neuen Erkenntnisse dabei. Hat man alles schon irgendwo gelesen oder gehört. Anschließend durfe die Presse oder auch jeder andere aus dem Publikum Fragen stellen. Die erste Frage kam vom Tagesspiegel. Die Frau wollte wissen, wie es um die Pläne für den Stromberg-Kinofilm steht. Ralf Husmann klärte auf, dass es eigentlich alle wollen, aber dass Hauptproblem sei die Finanzierung. Er hätte schon Plan A, B, C und D durch und jetzt arbeitet er an Plan E. Ralf Husmann klang nicht sehr optimistisch. Die nächste Frage kam von einer Privatperson (wie ich) und ist uninteressant. Dann wurde wieder um Fragen gebeten. Totenstille im Kinosaal. Die Presse hatte scheinbar keine Fragen mehr und der Rest des Publikums auch nicht. Die Fragerunde wird nach nur zwei Fragen beendet und alle verabschieden sich. Ist das normal?

    Im Anschluss stand Christoph-Maria Herbst im Kino-Foyer für die Fans zur Verfügung. Handy-Foto hier, DVD unterschreiben dort, dann wieder Handy-Foto. Man hört: “Christoph halt doch nochmal den Daumen hoch.”, “Was soll ich drauf schreiben?” usw. Dann taucht Herr Körfer der ProSieben-Pressechef wieder auf. “Christoph willst Du was trinken?” Herbst antwortet abgelenkt vom Foto machen etwas verspätet: “Ja.” Körfer: “Was denn?” Herbst: “Das übliche.” Kurze Zeit später reicht Körfer eine Flasche Bier oder etwas ähnlich verpacktes. Herbst macht weiter brav Fotos um die Handy-Meute zu besänftigen. Dann hört man eine markante weibliche Stimme hervorstechen. “Noch 5 Minuten Christoph.”

    Währenddessen hat Husmann fleissig Interviews gegeben.

    Dann bin ich nach Hause.

  3. ScaryGod sagt:

    Hallo ihr zwei,
    ich war am überlegen, ob ich euch vielleicht eine Voice-Mail hinterlasse, habe mich jetzt aber doch für diese Art entschieden =) Also: hier mein bereits angekündigtes Feedback zu “Freunde mit gewissen Vorzügen”: Eine sehr seichte Komödie, mit einigen amüsanten Stellen, jedoch insgesamt nur durchschnittlich! Die Meinung vom @maniacintosh “Der Timberlake singt eindeutig zu viel…” teile ich. Der Film besteht etwa zu 1/3 aus Komödie, 1/3 aus Liebesstory (zwischen J.Timberlake und M.Kunis) und zu 1/3 aus dadurch entstehenden Bettszenen.
    Der Film hat schon seine netten Passagen (z.B. fand ich, Woody Harrelson hat seine Rolle sehr schön gespielt! -Er spielt einen schwulen Mitarbeiter in Timberlakes neuer Firma und sorgt für einige komische Stellen.)allerdings hatte ich mir vom Film mehr Comedy erhofft und weniger die heimliche Liebesgeschichte. Natürlich ist schon beim Namen und dem Cover zu erwarten, dass es etwas in die Richtung geht, aber es gibt auch deutliche lustigere “Romantische-Komödien”!
    Also von mir etwa “1/2 Euter nach oben”!
    Man kann den Film anschauen, gerade mit weiblicher Begleitung, verpasst aber auch nichts, wenn man ihn nicht anschaut!
    Es ist interessant, mal Timberlake schauspielern zu sehen, ich kannte ihn bisher nur als Sänger, aber auch da verpasst man sicherlich keine Meisterleistung =)

    Grüße aus Hamburg

  4. MarcelW sagt:

    Hallo Ihr Frei-Euter der sieben Weltmeere,

    jaa, ich werde mich bestimmt schon an das neue Sounddesign gewöhnen (vgl. Sendung 90). Immerhin hat die neue Jinglepackung auch ihr Gutes: Durch die nun allwöchentliche Ohrblutung wird regelmäßig neues Blut vom Körper hergestellt. Und das doch schließlich gesund sein. 😉

    Ich wollte kurz ein Thema ansprechen, welches Ihr bisher stiefmütterlich behandelt habt: Der Heilsbringer des politischen Talks. Der Revolutzer auf dem Labersofa. Wieso ignoriert Ihr so gekommt Herrn Jauch?

    Mal ehrlich, nur weil seine erste Sendung eine verrauschte, aber weniger berauschende Mischung und SternTV und Jahresrückblick war, kann man ihn doch mal erwähnen…
    Bei der Gästeliste der ersten Sendung scheint der neue Talkshowkoordinator auch damals für die Rundenzusammensetzung bei Kerners Eva-Herrmann-Sendung verantwortlich gewesen zu sein. Also freut Euch doch lieber über Gäste wie Mario Barth oder Cindy aus Marzahn, die mit Herrn Scholl Latour und Herrn Jörges über das neue Frauenbild in Saudi Arabien disku(h)tieren.

    Zudem durfte Jauch nun endlich beweisen, dass er ein viiiel besserer Steigbügelhalter als Frau Will ist. Im Eins-zu-Eins-Talk mit Frau Merkel fehlte nur noch die Frage, ob sie lieber rote oder doch eher grüne Götterspeise isst. Vom Anspruch des Mehrwerts für den Betrachter keine Spur. Kaum kritische Fragen, schon garkein Nachhaken an den geeigneten Stellen.

    Vielleicht habt ihr doch recht und das Einschalten bei FamilyTV ist zu dieser Programmzeit doch interessanter. Auf bald.

  5. DerDon sagt:

    Ich wünsch mir einen audio kommentar zu Postal The Movie
    http://www.imdb.com/title/tt0486640/

    1000 küsse an herrn hammes!

  6. joachim sagt:

    Hallo , wann kommt denn endlich die neue/nächste Kuh-Folge ? Ich bin schon völlig auf entzug .

  7. DerClemens sagt:

    Hallo zusammen,
    ich möchte auch noch kurz was zu “Freunde mit Gewissen Vorzügen” loswerden.

    Eigentlich war ich nur in diesem Film, weil sonst nichts besseres lief. Ich war vorher sehr skeptisch, weil ich dachte dass alle lustigen Szenen schon im Trailer verbraten wurden, aber dem war dann doch nicht so.

    Ich fand den Film im Vergleich zu anderen Romantic-Comedies überdurchschnittlich. Ich habe viel gelacht und es hat einfach alles gepasst. Ich finde, man sollte den Film nicht einfach als “Bumsi-Bumsi-Film” abstempeln 😉

    Abgesehen davon hat ScaryGod es aber schon ganz gut zusammengefasst ^^

  8. ScaryGod sagt:

    @DerClemens Das nicht schon alle lustigen Szenen im Trailer verbraten wurden ist richtig. -Und, nein, ich stemple den Film auch nicht nur als “Bumsi-bumsi-Film” ab! =)
    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.