Folge 7: 30-Millionen-Euro-Panne im ZDF, Bundesliga to go und Porno-Kino

Die wohl schlüpfrigste Episode unseres kleinen medialen Podcasts, doch zunächst beginnt die siebte Folge harmlos. Die Herren Körber und Hammes nehmen sich die erste größere Panne des neuen ZDF-Nachrichtenstudios vor, die letzten Freitag zum Abbruch der Live-Sendung „Heute in Europa“ führte. Ebenfalls missglückt ist die Premiere von „Liga total“ der Telekom – hier wollte man am Wochenende zum ersten Mal die Bundesliga live via UMTS auf das iPhone streamen. Leider funktionierte das nicht ganz reibungslos.

Doch das sollte lediglich das Vorspiel gewesen sein – schmutzig wurde es erst, als Herr Hammes bekannt gab, heute den Kevin-Smith-Streifen „Zack & Miri Make A Porno“ vorzustellen. DIE Steilvorlage, um sich über amüsante Pornofilmtitel auszulassen…

Weitere Themen: Zweite Staffel „Elton vs. Simon – Die Show“ kommt; Titelschmutz; KuH der Woche: Ashton Kutcher pusht Michael Kessler via Twitter; Film-News; Körbers Filmnachhilfe: „Blues Brothers“ sowie die Ziehung des Nachfolgers und die neuen Nominierungen.

kinder_schokolade

Was diese Fotomontage mit der aktuellen KuH zu tun hat? Nur Podcast-Hörer werden schlauer…

Links zur Folge:
– Trailer zu „Zack & Miri Make A Porno“
– Ein Video über Don „The Voice“ Lafontaine
– Das Recycling der Disney-Studio

Das sind die Lieblings-TV-Pannen unserer Follower bei Twitter:
yoda07 amüsiert sich noch heute über den Putzmann in der „Tagesschau“ und den Feueralarm während der Live-Sendung „NBC GIGA“. Aber auch die aktuelle Panne im neuen „Heute“-Studio zählt zu seinen Favoriten.

Für la_applebum zählt der plötzliche Lachflash von Herrn Körber während einer seiner Live-Sendungen im Jahr 2005 zu den „unprofessionellen“ TV-Pannen.

Bomblee erinnert sich noch an die wohl größte TV-Panne des Jahres 2008: Minutenlanger Bildausfall während des EM-Spiels Deutschland gegen die Türkei. ZDF-Kommentator Béla Réthy wurde kurzerhand zum Radio-Kommentator.

Und bei unique_shine blieb ebenfalls ein Lachflash im Gedächtnis – und zwar der von RTL-Wetterfee Maxi Biewer.

15 Kommentare zu Folge 7: 30-Millionen-Euro-Panne im ZDF, Bundesliga to go und Porno-Kino

  1. Michael sagt:

    Mich nervt das rumgehacke auf dem neuen Studio inzwischen. Jeder macht sich nur um seine GEZ-Gebühren sorgen (die sich duch das Studio auch nicht geändert haben). Die Technik ist eben neu – dann ist es doch völlig klar, dass Fehler passieren. Aber dieses ewige rumgenörgel nervt einfach nur noch.

  2. medienkuh sagt:

    Bezüglich “Zack and Miri”: den ganze Titel- und Posterquatsch hatte ich schon längst wieder verdrängt. Zeitlich lief die Folge sowieso schon wieder sehr lange und ich hätte noch Stunden über Smiths Filme quatschen können.

    Auch ich hatte, wie so oft bei den neueren Filmen von Kevin Smith, beim ersten Anschauen des Films keine so hohe Meinung, die sich beim wiederholten Anschauen jedoch stark gewandelt hat.

    Der mäßige Erfolg in den Staaten kann übrigens nicht an der NC-17 -Wertung gelegen haben, die wurde nämlich nach Einspruch und Vortrag von Smith (ja, sowas geht da mittlerweile) in eine R-Wertung umgewandelt.
    Teilweise verantwortlich dürfte jedoch der VÖ-Termin gewesen sein: Am freitäglichen Halloween kam die Komödie in die Kinos, ein denkbar schlechter Tag. Die Kontroverse um den Termin und die unter Erwartung gebliebenen Einspielergebnisse war ja letztlich auch einer der Gründe der dazu führte, dass Smith nciht mehr für die Weinstein Corp. produzierte sondern jetzt eine nicht von ihm geschriebene Komödie für Warner Brothers inszeniert.

    Liebe Grüße,

    der Hammes

    1. SaschaW sagt:

      Danke für diese Zusatzinformation. Davon hatte ich noch gar nichts gehört. Das erklärt die Sache natürlich.

  3. FreeWay sagt:

    Weiterso, mehr davon! Schöne Abwechselung neben den ganzen TechnikerPodcasts.

    LG!

  4. medienkuh sagt:

    „Hört man da im Hintergrund Autos vorbeibrummen ?“

    Da wir aktuell das Fenster gekippt haben da die Studioluft schon arg dünn ist, ja. 😉

  5. Daysleeper sagt:

    Ihr sollt doch nicht meine miesen Gags nachlaber ^^

    Die Live KuH währe natürlich grundsätzlich nett aber dann müssten ja auch alle Hörer genau DANN am Start sein. Keine Ahnung wie warscheinlich/machbar das ist.

    Hört man da im Hintergrund Autos vorbeibrummen ? 😀

    Das Disneyvideo hieß “Disney Templates” oder so, hab ich damals bei Today’s Big Thing (Tipp!) gefunden.

    Ich persönlich finde Gattaca irgendwie mies, war ne gute Story aber irgendwie kam nix rüber. Steinigt mich.

    Alles in allem wars mal wieder ein netter Podcast den ich heute fast weggebügelt hätte aber meine gottgegebene Faulheit hat mich zum Glück nochmal davor bewahrt.

    1. SaschaW sagt:

      @Daysleeper
      Jeder darf seine eigene Meinung haben bzgl. Filmen. Da reisst Dir niemand den Kopf ab. Persönlich sehe ich das komplett anders, weil Gattaca unter mehreren Gesichtspunkten interessant war. Auf der einen Seite war der Film sehr überzeugend auf biologischer Ebene. Das was dort präsentiert wird im Bezug auf die Gentechnik, ist möglicherweise ein Ausblick auf unsere eigene Zukunft. Zumindest ist es nicht abwegig, dass unsere Wissenschaftler/Regierungen irgendwann in eine ähnlich dystopische Schiene (Überwachungsstaat) abrutschen. Auf der anderen Seite fand ich den Film clever, spannend und zudem noch erstklassig besetzt. Das war halt so ein Film, wo man am Ende selbst über Moral und Ethik nachdenken muss.

      1. Daysleeper sagt:

        Das ist ja genau das was ich meine, ich stimme dir nämlich voll und ganz zu und trotzdem hat der Film mich einfach nicht überzeugt und absolut keinen Spaß gemacht. Warum auch immer :nixweiss:

  6. medienkuh sagt:

    Lieben Dank für das positive Feedback! Das freut uns sehr und motiviert natürlich auch so weiterzumachen.

    Ob Herr Hammes und ich jemals zum „Du“ finden werden? Der größte Cliffhanger der KuH… 😉

  7. SaschaW sagt:

    Nachdem mir damals die erste Ausgabe nicht so gefallen hat, habe ich der Kuh in dieser Woche nochmal eine Chance gegeben. Mittlerweile muss ich meine Meinung komplett revidieren. Der Podcast ist unterhaltsam und genau sowas erwarte ich, wenn ich einen Podcast abonniere. Ich werde jetzt wohl mal die alten Folgen “aufarbeiten”.

    Persönlich fand ich den Einstieg in die aktuelle Folge jedoch ein wenig zäh. Das ihr auf Feedback der Hörer eingeht, ist grundsätzlich eine schöne Sache. Jedoch würde ich das ganze eher ans Ende verlagern. Dann kann jeder selbst entscheiden, ob man sich den Teil anhören möchte. Mir kam es einfach am Anfang viel zu umfangreich vor.

    Die Vorstellung von Zack and Miri war solide. Hier hätte man jedoch auf den kleinen Posterskandal aus den Staaten eingehen können. In den Staaten wurde der Film nur als Zack and Miri beworben. Das hängt damit zusammen, dass die MPAA im Vorfeld das Filmposter verboten hatte und man weiteren Problemfällen aus dem Weg gehen wollte. Es gab daraufhin als Antwort der Produzenten ein handgezeichnetes Posterbild (das man noch bei Apple Trailers sehen kann). Die DVD und BR wird in den Staaten mittlerweile wieder mit dem kompletten Titel verkauft. Bei Wallmart hingegen gibt es wieder eine zensierte Titelfassung. Einfach nur zum Kopfschütteln, was in den Staaten manchmal abgeht. Am Ende würde ich es persönlich auf die NC-17 Wertung schieben, dass der Film an der Kinokasse eher gefloppt ist. Mir hat er gefallen. War halt eine Romantic-Comedy, die ein wenig anders ist. Habe die BR bereits seit Februar hier rumliegen. Erstaunlich das er erst jetzt in die deutschen Kinos kommt.

    Ansonsten wollte ich noch etwas zu John Hughes sagen. John Hughes war in meinen Augen ein Genie. Ich kenne kaum einen schlechten Film von ihm. Ferris macht blau, L.I.S.A: der helle Wahnsinn (zwei Schüler bauen sich eine Frau mit dem Computer! Der Traum eines jeden 12 jährigen. :D), Allein mit Onkel Buck, Curly Sue, Kevin allein zu Haus, Schöne Bescherung (Chevy Chase) und dazu natürlich der Film, der eine ganze Generation geprägt hat: The Breakfast Club.

    Bis heute einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Das “The Breakfast Club” von euch eher solche abfälligen Kommentare erhalten hat, konnte ich nicht ganz verstehen. Ich denke dieser Film wird jeden Menschen begeistern, der das sechszehnte Lebensjahr überschritten hat.

    Im großen und ganzen aber ein wirklich guter Podcast. Die Zeit verflog förmlich. Macht weiter so und ich hoffe mit Folge 10 wird dann das vermeindlich seriöse gesietze abgelegt. 😀

  8. Magadan sagt:

    Hallo MedienKuhTeam,

    gestern euren Podcast auf iTunes entdeckt und nach den ganzen Technik-Podcast eine tollen Alternative – Genauso weitermachen!

    Grüße und euch auch eine schöne Restwoche wünsche ich Euch!

  9. MatzeK sagt:

    lolrofl.

    Geschenk an Körber.

    Mein Kommentar zum Podcast wie immer chronologisch:

    Live Sendung der Kuh: Interessant aber schwer in der Durchführung. Ich persönlich würde mir gerne mal einen Abend mir euch um die Ohren schlagen.

    30mio-Panne: Langweilig. In fast jeder Nachrichtensendung gaht ab und an mal was schief. Das ganze nur aufzublasen, weil das Studio so teuer war, ist in meinen Augen armselig…

    Sky-Patzer: Wenn’s nicht umsonst gewesen wär, hätte es keine Panne gegeben. Wer will schon Fußball auf nem 3 Zoll Bildschirm sehen…

    Das Disney wieder zurück zu den handgemachten Animationen geht ist in meinen Augen nur ein logischer Schritt. In den letzten Jahren hat der CGI Animationsfilm basierend auf dem ToyStory Erfolg quasi den gesamten Animationsmarkt (Asien aussen vor) abgedeckt was jetzt vermutlich dazu führt, dass das Publikum übersättigt ist. Öfter mal was Altes eben.

    Zak and Miri hab ich schon vor Monaten auf DVD gesehn und war nur mäßig begeistert. Etwaigen Erfolg in den deutschen Kinos führe ich auch nur auf den Titel zurück. Ausserdem is die deutsche Synchro (leider wie immer) fürn Bobbes.

    Schön, dass Blues Brothers gefallen hat. Ansehen werde ich ihn mir trotzdem nicht ^^

    Freue mich schon auf nächste Woche.

    1. Magadan sagt:

      ad “Sky-Patzer”: Es war kein Patzer des Nachfolge-Konzerns von Premiere, sondern von dem von T-Mobile aufgebauten Konkurrenten “LIGA Total!” und dessen iPhone-Applikation, die keine Live-Übertragung per UMTS aufbauen konnte oder lediglich nur vereinzelt.

      1. MatzeK sagt:

        hoppla, da hab ich mich wohl im Namen vertan. Gemeint war natürlich der T-Mobile Service.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.