Folge 297: Cantz malt montags, Roseanne mit mehr Freizeit und Ulmen dreht ab

   

Neu aufgelegt: SWR bringt die “Montagsmaler” zurück; Direkt abgesetzt: ABC greift nach Rasissmus-Tweet durch; Stars herausgefordert: ProSieben mit Shows am Donnerstag; Gut ausgedacht: “TV Movie” und das erfundene Interview … again.


FERNSEHEN
00:13:59 | “Montagsmaler“-Neuauflage kommt
00:22:01 | Rassismus: ABC setzt “Roseanne” ab
00:33:50 | RTL besucht die “Witze-Arena”
00:40:35 | Show-Donnerstag mit Comebacks bei ProSieben
00:43:19 | Dritte Staffel für “jerks.”
00:44:48 | RTL lässt am Mittag backen

KuH DER WOCHE

00:49:46 | “TV Movie” erfindet (mal wieder) Interview

WEIDENGEFLÜSTER
00:58:38 | Euer Viehdback zu Folge 296
01:19:57 | Danke für Euren Support

FILM
01:22:58 | Kinocharts
01:27:09 | Kinostarts
01:30:38 | Heimkino
01:39:42 | “Star Wars”-News der Woche

QUOTENTIPP
01:44:23 | Letztes Mal: “Das große Promi-Flaschendrehen” (Fr., 25.05., 20:15 Uhr, SAT.1)
01:47:17 | Diese Woche: “Die nackte Kanone 2 1/2” (Sa., 02.06., 20:15 Uhr, Super RTL)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Foto: ABC/Twitter; Montage: Medien-KuH

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/Support




Frechdachs Mc Frische Max

31. Mai 2018 um 22:34    


Der auf Hitzekoks eskalierende Kevin Körber hat mir sehr gut gefallen.
Um neue Hörer zu gewinnen,wäre es vielleicht sinnvoll mehr Kollaborationen mit anderen Podcasts einzugehen.
Beispielsweise könnte ich mir Herrn Körber im Lästerschwestern Podcasts gut vorstellen (Soundcloud) oder Herrn Hammes im Scheiterhaufen Podcast (Soundcloud).
Die Kuh könnte außerdem auch mal beim DasPodcastUfo einreiten oder im Podcast von DeChangemen einen Besuch abstatten.
Hörspiele mit anderen Podcastbetreibern stelle ich mir ebenfalls spannend vor.Denn Herr Hammes hat im Anytime Latenight Special ja schon unter Beweis gestellt,dass er auch das toll umzusetzen weiß.
Auf viele tolle Projekte,tolle Kuhlaborationen und eine sanfte überraschende 300 Folgen-Epiosde, Prost.

Christoph

1. Juni 2018 um 07:08    


Was war da denn los? Kaum sinken die Höhrerzahlen, lasst ihr es so richtig krachen. Danke für perfekte Unterhaltung.

Eine Ergänzung – Milchpulver.

Paule S.

1. Juni 2018 um 11:28    


Mahlzeit die Herren,
Nach längerer Zeit melde ich mich auch mal wieder zu Wort (ich war der, der damals “Doppelherz” als besseren Titel für “Hotel Herzklopfen” vorschlug).

Zum Thema Fips Asmussen kann ich aus eigener Erfahrung berichten, dass die ersten 15 bis 20 Minuten tatsächlich eher verhaltene Stille im Publikum vorherrscht. Danach sind allerdings alle Gehirne der Anwesenden, durch den Dauerbeschuss aus der Kalauerkanone, so weich geprügelt wurde, dass die nächsten knapp zwei Stunden durch gelacht wurde. Doch bereits auf dem Parkplatz, war der Großteil der Gags schon wieder vergessen.

In diesem Sinne,

Welche Vögel haben den Schwanz vorne ? Antwort: Die Kastelruther Spatzen !

XYpsilonZ

1. Juni 2018 um 14:38    


Wer kennt ihn nicht, Kaya Yanar und seine langen Haare?
Gefällt mir fast so gut wie Serdar Somuncu mit seiner Show “Was guckst du?” und dem unvergesslichen “Du kommst hier net rein!”

Ansonsten sehr schöne.. sorry.. ich meine ganz furchtbare Folge. Auf ne sehr angenehme Art chaotisch. :D

Etwas Schlucken musste ich nen Moment bei der Roseanne-Stelle. Herr Hammes hatte es ja dann noch richtig gestellt, weswegen das hier nicht an euch gerichtet ist, sondern an diejenigen, die Twitter mit ner kleinen lokalen Zeitung oder nem lockeren Spruch im Freundeskreis gleichsetzen.

Mal ganz ab von der Technik dahinter, hat sich die Frau ein Mittel der Kommunikation ausgesucht, bei dem sie 800k Follower hat und regelmäßig mehrere hundert Retweets hat, was für noch mal eine stärkere Verbreitung sorgt. Wenn man vor 10-20 Jahren ein anderes Medium mit ähnlicher Verbreitung gewählt hätte, dann hätte es wohl eine ähnlich heftige Reaktion gegeben.

Axel

1. Juni 2018 um 16:34    


Bei Roseanne muss man natürlich sehen, dass sie seit JAHREN solche Twitter-Eskapaden hat. Deswegen war es schon im Vorfeld von der Neuauflage so, dass sehr viele Bauchschmerzen hatten. Übrigens auch die Werbekunden, die dann zwar aufgrund des Erfolgs Werbung geschaltet haben – aber auch nur deswegen. Zudem muss man zu den Quoten ergänzen, dass diese im Verlauf der Staffel um die Hälfte eingebrochen sind. Ja, es fing mit 18 Millionen an, hatte zum schluss aber auch nur noch um die 7-8 Millionen Zuschauer. Das ist in den USA immer noch viel, aber nicht mehr so stellar.

Trotzdem finde ich es jetzt absurd, dass beispielsweise die ganzen Plattformen auch alle alten Staffeln rausgekickt haben. Das ist, muss man so ehrlich sagen, heuchlerisch. Denn dann dürfte es überhaupt keine Unterhaltung mehr geben. Angefangen bei Wagner Opern über Rudyard Kipling Verfilmungen bis hin zu … alles eigentlich. Man kann nie ausschließen, dass nicht irgendwo jemand mitspielt, produziert, etc. der moralisch nicht ganz so sauber ist.

Zum Schwund Euer Hörerzahlen: Ich muss zugeben, dass ich die Kuh auch kaum noch höre und wenn dann nur sehr fragmentisch. Einfach weil mich vieles schlicht nicht interessiert. Sei es irgendwelche Trash-Shows im deutschen TV oder irgendwelche oberflächlichen Kino-News. Euer Format hat sich einfach, denke ich, überlebt. Ich zum Beispiel gucke im deutschen TV nur noch zwei handvoll Sendungen: Die Anstalt, Neo Magazin Royale, investigative Magazine wie Panorama, ab und an Phoenix und Arte, hier und da mal ein Tatort und das wars. Den Rest geben mir Streamingplattformen. Und ich denke, so geht es vielen Leuten, die Podcasts hören, auch. Euer Format hat sich in den letzten Jahren kein Stück mit den veränderten Sehgewohnheiten weiterentwickelt und wirkt mittlerweile, so finde ich, aus der Zeit gefallen. Und Leute die sowas wie Dschungelcamp oder sowas gucken, die hören keine Podcasts.

medienkuh

1. Juni 2018 um 18:45    


@Axel: Man merkt, dass Du uns länger nicht mehr gehört hast. Dann wäre Dir auch die Ironie des Themas Hörerzahlen nicht entgangen. Grüße und Bussi!

Hannah

2. Juni 2018 um 13:55    


Ich muss mal dringend eine Lanze für Taskmaster brechen – zumindest für das britische Original. Entweder war die Beschreibung, die Herr Körber vorgelesen hat, sehr missverständlich oder die deutsche Version wurde “verschmlimmbessert”.

Im Original treten 5 Comedians gegeneinander an. Die Aufgaben, die sie erfüllen müssen, werden über einen längeren Zeitraum gedreht. Wie sie und die anderen abgeschnitten haben, erfahren sie aber erst später während der Aufzeichnung der eigentlichen Folge vor Publikum. Dort werden die gefilmten Aufgaben eingespielt. Das ganze wird dann vom “Taskmaster” ziemlich willkürlich bewertet.
Eine versteckte Kamera gibt es nicht und kommentiert wird auch nur von den Teilnehmern und den Moderatoren im Studio.

Klingt alles erstmal sehr merkwürdig, aber ich kann es wärmstens empfehlen. Es ist sehr interessant zu sehen, wie die verschiedenen Teilnehmer die Aufgaben interpretieren und lösen. Besonders unterhaltsam sind auch die Sticheleien zwischen den Kandidaten und dem Taskmaster.

Hier mal ein Beispiel-Clip: https://www.youtube.com/watch?v=DlsN74MPEtk
Die kompletten Folgen findet man auch schnell über eine einfache Google-Suche.

Das ganze steht und fällt allerdings mit den Moderatoren und Teilnehmern, weshalb es mich nicht wundert, dass die deutsche Version gleich wieder eingestampft wurde. Allerdings bin ich erst durch die erste Erwähnung des Remakes in der Medienkuh auf die Show aufmerksam geworden, also vielen Dank dafür!

Elke

2. Juni 2018 um 15:02    


Liebe Mikrofon-Männer, darf ich euch zum Thema „für Babynahrung geeignetes Wasser“ erleuchten? Wenn Säuglinge beginnen, sich für feste Nahrung zu interessieren (meist zwischen dem 4. und 6. Lebensmonat), wird das Thema Wasser aktuell, da zur Beikost auch Wasser als Getränk angeboten werden soll. Auch Babybrei und Ersatzmilch (als Ersatz für Muttermilch) werden mit Wasser angerührt.
Es gibt spezielles Babywasser oder eben Mineralwasser, dass auch für Babynahrung geeignet ist, bei dem sich der Mineralstoffgehalt von herkömmlichem Mineralwasser unterscheidet. Insbesondere auf einen niedrigen Natrium-, Nitrat- und Sulfatgehalt wird bei der Herstellung geachtet, da die kindliche Niere nur geringe Natriummengen ausscheiden kann und eine hohe Sulfatzufuhr beim Säugling abführend wirkt. Besonders die Nitratzufuhr muss in den ersten Monaten niedrig sein, denn eine hohe Zufuhr kann für das Baby tödliche Folgen haben. Leitungswasser geht in der Regel auch (außer bei Blei- und Kupferrohren), muss aber abgekocht werden. Viele Grüße, auch von eurem vielleicht jüngsten Fan Julius (10 Monate)

DizzyLizzy

2. Juni 2018 um 19:27    


Ich hätte gerne eine eigene Rubrik, in der Herr Körber emotionslos Fips-Asmussen-Gags vorliest. (Schmeißt dafür die Star-Wars-News raus!) <3

Dominik

3. Juni 2018 um 17:17    


Zur 300. Kuh wünsche ich mir, dass ihr euch endlich DUZT!

Cpt. Aldi

3. Juni 2018 um 22:33    


Moinsens auf due beste Weide der Welt,

Was war das denn für eine Ausgabe,..?? Also bitte die Herren! Kein Wunder das es Bergab geht. ;) Spaß bei Seite. Man gut ich habe Fips Asmussen ins Spiel gebracht. Auch beim zweiten mal hören musste ich so über Herrn Körbers Interpretationen der „Witze“ von Herrn A. Lachen, wie schon lange nicht mehr. Da wurde mal ebenso die AK-47 des Humors mit einem ganzen Fips Asmussen Magazin leer geballert das kein Auge trocken blieb. By the way: Ich sehe schon eine große Körber Tour ;)

Nun zur letzten Ausgabe:
Wer sich mit den Thema Roseanne beschäftigt hat, weiss dass die gute Frau schon immer extrem schwierig war. Schon im ersten Durchlauf der Serie, war sie sehr bestimmend so das es kaum ein Autor länger als eine Staffel unter ihr aushielt. Tat er es doch, fand Frau Barr schon einen Grund diese Person zu entlassen. Ich habe mich sehr auf die Fortsetzung gefreut. Nachdem es aber in der ersten Folge darum ging, das sich Roseanne mit ihrer Schwester entzweit hat, weil Roseanne Trump Wählerin ist und Jacky Clinton, war ich eher „meh“. Eine ganze Folge ging es um „ach wie toll der Trump ist“ (zwar ohne namentliche Nennung, aber man wusste wer gemeint ist). Und dieses typische, ich will mal sagen, Gedankengut von Trump Wählern zog sich so enorm durch die Staffel, das ich sie auch nicht beendet habe, weil es nervt. Wie dem auch sei, man munkelt es gibt vielleicht ein Spin-off welches sich dann um die Tochter Darlene dreht.Gerüchten zufolge wären wohl auch alle wieder mit dabei.

So, das war es auch schon.Ich möchte mich für diesen Kommentar vorab entschuldigen, denn ich bin auf Ceterizin.

Beste Grüße,
El Capitano
Hatschi

ernie

4. Juni 2018 um 07:10    


von kalkofe giebt es ein hörbuch extra für Herr Körber

“Kalkofe liest Asmussen – Lachen ist gesund Vol.1”

https://www.amazon.de/Kalkofe-liest-Asmussen-Lachen-gesund/dp/B001EP69VE

nur zur info

Sammy

4. Juni 2018 um 08:28    


Wasser braucht man für Milchpulver. Wenn Babys nicht gestillt werden (können), müssen sie ein Ersatzprodukt bekommen. Da sind dann die entsprechenden Inhaltsstoffe drin, um an die Muttermilch heranzukommen.

Marcolatur

4. Juni 2018 um 09:53    


Hallo, meine liebsten Rindviecher.

Zum TV-Movie-Fake:
In einer unter Umständen vergleichbaren Situation wie die betroffene Redakteurin war ich auch bereits. Von einem gar nicht soo kleinen Zeitungsverlag bekam ich den Auftrag, mit Dr. Mark Benecke – der ein oder andere Hobbymörder mag ihn kennen – im Rahmen eines seiner Auftritte ein Interview zu führen.

Zwei Wochen vor dem besagten Eventtag kamen plötzlich die Redakteure auf die Idee, ich solle doch im Vorfeld ein Interview liefern, was – obwohl dieser Verlag zu den Kartenvorverkaufsstellen gehörte – keinen Sinn ergab, da das Ding innerhalb von zwei Stunden ausverkauft war. Ich solle doch per Email eins führen.

Da ich mich im Normalfall nur für face-2-face-Interviews bereit stelle, war ich entsprechend angepisst und man riet mir, ich solle doch ein Interview aus alten Gesprächen zusammenbauen, was ich letzten Endes sehr widerwillig tat. Mit vielen indirekten Reden, Konjunktiven und entsprechenden Formulierungen (“… gab er bereits 2015 in einem Gespräch zu bedenken …”, etc) war es journalistisch zwar okay bis grenzwertig, fiel aber beim gedankenlosen Lesen nicht direkt auf.

Auf meine Aufforderung, bloß meinen Namen nicht unter den Mist zu setzen, reagierte man professionell und durchdacht – und setzte meinen Namen darunter. Sicherheitshalber online und in der Printausgabe.

Ich kann die Situation der Redakteurin ggf. also durchaus nachvollziehen, denn es könnte sein, dass die Geldgeber weniger Interesse an journalistischer Sorgfalt voraussetzen, als man selbst vielleicht. So werfet den ersten Fladen nicht auf die schreibende Zunft, sondern lasset die TV Movie selbst in Flammen aufgehen – kostet ja nur 1,90 Euro.

Alles Liebe weiterhin, auf die nächsten 297.
Muh.

FuBe0815

6. Juni 2018 um 09:25    


Kuhten Tag aus dem Sauna-Büro.

Hier hat es aktuell kuschelige 43°C da das Büro über eine schöne Glasfront verfügt auf die, die Sonne den gesamten Tag ungehindert scheinen kann.
Die Motore der elektrisch angetriebenen Jalousien sind leider den Hitzetod gestorben (bei voll geöffneten Jalousien).
Laut Information der Hausverwaltung werden die Jalousien aber im Zuge der geplanten Renovierung im Sommer 2010 repariert.

Herr Körber ist / war Influenza?
Gute Besserung.
Hoffentlich wird die Grippe bald besser.

Zum Thema Fußball-WM:
Das Einzige was mich an der Fußball WM berührt sind eigentlich nur zwei Dinge:

Zum Einen die periodische Lärmbelästigung von Prolls, die brüllend, hupend und mit quietschenden Reifen durch die Gegend fahren.
Und zum Anderen wird sicher auch dieses mal von den Regierungen in Europa Gesetze erlassen von denen sie wissen dass sie nicht in Ordnung sind und klar gegen die Bevölkerung sind.

Bezüglich Twitch & störender Chat:
Mann / Frau / Kind muss nicht auf Vollbild schalten um den Chat nicht zu sehen.
Man kann den Chat ausblenden (Kleines Dreieck links oben neben dem Chat).
Alternativ gibt es die “Popout-Funktion” bei der ein separates Fenster geöffnet wird, das nur das Videobild enthält.

Jan K

6. Juni 2018 um 15:24    


Hallo liebe Mikrofon-Männer,

ich melde mich zwar sehr selten hier zu Wort, dennoch genieße ich jede Folge. Gerade als Saarländer ist Ihr Podcast ein Muss.
Ich habe – man höre und staune – eine kleine Meldung bezüglich des neuen Films der irgendwas mit dem Weltall zu tun hat. Ich schließe mich grundsätzlich Herrn Körber an und meide so ziemliches alles, was mit diesem Thema zu tun hat. Allerdings gab es zuletzt bei SR1 eine Aktion die sogar mich amüsiert hat. Dabei ging es um ein Gewinnspiel, bei dem man Karten für die Vorpremiere des neuen Solo Films im schönen Cinestar Saarbrücken gewinnen konnte. Dabei musste man nur anrufen und folgende Aufgabe bewältigen: Bilde einen Satz in dem die Wort “Han” und “Solo” vorkommen. Dabei war ein Beispiel: “Ich han die Flemm, weil ich solo bin.” Darauf folgten noch einige weitere, lustig Kreationen und in mir keimte die Frage auf, ob nicht auch Sie beide (als Meister der -schlechten- Wortspiele) hier kreative Ideen haben.
Ich würde mich sehr freuen.

Viele Grüße aus der Dudo-Stadt, Jan.

Fussballexperte

6. Juni 2018 um 16:30    


Ich zitiere:

“Hammes du hast keine Ahnung”

Netflix hat Anfang des Monats eine neue Schnittfassung der 4. Staffel Arrested Development veröffentlicht (quasi den Director’s Cut). Jetzt kam die erste Hälfte der neuen 5. Staffel hinterher, die zweite soll in der 2. Jahreshälfte folgen

Franko

6. Juni 2018 um 17:28    


Sehr geehrte Medienmänner,
vielen Dank für Folge 297. Auch wenn das für meinen grenzdebilen Geschmack spricht, musste ich doch über das Fips-Asmuss-Tourette von Herrn Körber sehr lachen. Bitte geben Sie Bescheid, wenn die Musikkassette mit Körbers 1000 Partykrachern herauskommt.
Ansonsten hatte ich aus einer schon etwas älteren Folge in Erinnerung, dass es Star Wars 8 in einer Version nur mit Musik gibt (Star Wars News Folge ?????). Das wär doch mal was für ein Audiokommentar. Dafür wäre ich fast bereit eine zweistellige Summe (ein Ziffer vor, eine nach dem Komma) zu spenden.
Liebe Grüsse

Anne

7. Juni 2018 um 02:03    


Nicht Du warst Influencer, sondern Deine Mudda! ;-)

Name *

E-Mail *

Website