Folge 243: Wahnsinn, Tanz und Geisterjäger

   

Wahnsinn: Neue Überraschungs-Comedy; Wildnis: Dschungelcamp 2017 kommt; Werbekampagne: SAT.1 mit neuem Promi-VIP-Bereich; Wechsel: Bohnen kehren Twitch den Rücken.


teaser_missionwahnsinnFERNSEHEN

00:10:41 | Ingmar Stadelmann schickt Menschen in den Wahnsinn
00:16:17 | Deutschland, bitte antanzen!
00:23:22 | Dschungelcamp-Spekulatius
00:26:07 | „Promi Big Brother“ öffnet VIP-Bereich
00:32:01 | RTL II mit praller Jury
00:41:23 | Rocket Beans TV verlässt Twitch
00:48:26 | In eigener Sache: KuH beim „Chat Duell“ (Di., 23.08., 20:15 Uhr)

WEIDENGEFLÜSTER
00:54:40 | Euer Viehdback zur Folge 242
01:09:09 | Danke für Euren Support

FILM
01:09:55 | Hammes sah: „Ghostbusters“ (2016)
01:19:57 | Kinocharts
01:23:23 | Kinostarts
01:26:09 | Fernsehkino: 12.08., 20:15 Uhr, RTL Nitro: „Eis am Stiel V“; 22:00 Uhr: „Eis am Stiel VI“; 14.08., 20:15 Uhr, Arte: „Das Leben des Brian“; RTL II: „Brothers Grimm
01:35:34 | „Star Wars“-News der Woche

QUOTENTIPP
01:40:39 | Vergangene Woche: „Traumfrau gesucht“ (RTL II)
01:43:34 | Diese Woche: „Hart aber fair“ (Montag, 15.08., 21:00 Uhr, Das Erste)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Foto: ProSieben/Willi Weber

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/Support




Quotentoeter

12. August 2016 um 12:49    


Hallo liebe Muh-Muhs,
Zum Bundestanzcontest: Einen derartigen Wettbewerb auf europäischer Ebene gab es tatsächlich mal. Allerdings schaffte es die Sendung nur auf 2 Ausgaben, vermutlich weil zu wenige Sender daran interessiert waren. Ewig im Gedächtnis bleiben wird mir der Eurovision Dance Contest jedoch wegen der deutschen Vorentscheidung 2007. Offenbar war man in der ARD schlichtweg zu faul um sich ein eigenes Format auszudenken, sodass man auf die glorreiche Idee kam das ganze im Rahmen des “Sommerfests der Volksmusik” abzuhandeln. Es war die erste und bisher einzige Folge die ich in voller Länge gesehen habe und sie gehört bis heute zu meinen absurdesten Fernseherfahrungen. Die Vorentscheidung selbst war nur ein kleiner Teil der ansonsten aus sehr grenzwertigen Musikdarbietungen bestehenden Show. Die Textzeile: “Schwarzer Sand von Santa Cruz / du hast alles schon gewusst” bringt mich heute noch zum Lachen.

Kandidaten der Vorentscheidung waren Ruth Moschner, Thomas Anders und Wolke “die dicke fette Hotelmanagerin”, die am Ende auch gewann.

Grüße aus der Festspielstadt.

MasterOtenko

12. August 2016 um 14:14    


Hallo lieber 24-Stunden-Mann und hallo lieber Loch-im-Kopp-Mann,

beginnen wir mal mit der Bohnensuppen-Männchen auf der Tube. Mich beschleicht das Gefühl, dass YouTube dadurch YouTube Red und Fansponsoring in Deutschland launchen will, ein Feature dass US Accounts schon lange haben und dadurch auch Videos von Diamond-League YouTubern hinter Paywalls verschwinden, die wir als #Neuland des Internets nicht sehen können ohne Proxy und anderem Mumbo Jumbo.

Machen wir weiter mit dem österreichischen Rotzbremsen-Mann, besser gesagt dem Animationsfilm — seit beinahe 3 Jahren ist Funkstille bei dem Film – 2013 wurde dazu ein Crowdfunding gemacht (Findige KuH-Hörer könnten im Archiv die KuH-Folge finden, in der es erwähnt wurde) aber seither sind die Website und alle Social Media-Kanäle eingefroren und man fragt sich, was aus dem Führer geworden ist.

Die Geisterfrauen stehen bei mir noch auf der To-Watch Liste, kamen Geburtstage und zu viel Arbeit dazwischen, als dass ich ins Mathäser hätte gehen können.

Nichtsdestotrotz bevor hierzulande Nickelodeon auch den Känguru-Mann wieder ins Fernsehen bringt, verabschiede ich mich als der Zickenstädter, den es in die Mönchsstadt verschlagen hat.

ohneQ

13. August 2016 um 01:47    


Liebe Grüße von einem Mikrofonmensch-paten an die Mikrofonmänner.
Leider musste ich auch die Erfahrung machen, dass Skype für Aufnahmen immer problematischer wird.

Falls ihr eine kostenlose aus der Community sucht, mit bester Qualität kann ich Studio-Link empfehlen und würde Euch natürlich auch zur Verfügung stehen.

Dass ich euch gerne höre, brauch ich ja kaum noch zu erwähnen. Darf ich noch jemanden Grüßen? Dann Grüße an Spreiselbeerle.

Und an Euch Grüße aus der Gamescomstadt

Johannes

medienkuh

13. August 2016 um 11:31    


@ohneQ Schreib uns dazu am besten mal eine Mail. Dann würden wir das gerne mal testen. #ViehLove

KuhFladenbrot

13. August 2016 um 17:25    


Hallo liebe Rindviecher!

Zunächst zu den Bohnen: Ich persönlich begrüße den Wechsel und hoffe, es wird jetzt mehr nicht-let’s-play-content geben. Auch wenn das wohl eher unwahrscheinlich ist.
YouTube passt insgesamt einfach besser zu den Bohnen, vor allem da Twitch eigentlich reine Gaming-Plattform sein möchte.

Zu Ghostbusters kann ich nicht so viel sagen, da noch nicht gesehen, kann mir jedoch die teilweise lächerlichen negativen Bewertung bei imdb etc nur so erklären, dass wohl sehr viele gebrochene fanboy/girl Herzen dabei waren.

Wenn mich nicht alles täuscht, stammt das von Herrn Hammes angesprochene Zitat im Vorspann aus Büchners Leonce und Lena. Hatte zwar keinen DeutschLK, durfte aber in der Oberstufen AG den König mimen.

Viele Grüße aus der Darm-Stadt

PS: Freue mich auf das ChatDuell mit der KuH

Sören

15. August 2016 um 12:40    


Sahne-Muh-Muh!!!!!!

GIB MIR MEHR DAVON!!’
#sucht

Stefan

15. August 2016 um 14:59    


Liebe KüHe,

erstmal danke für die regelmäßigen Updates aus der TV/Kino-Welt. Studiere seit einem Jahr in England und konnte mich dank Ihres Podcasts mit russischen Freunden über Realtiy-Formate unterhalten, ohne sie selbst gesehen zu haben (z.B. Wild Island).

Zu Herrn Hammes Frage zu den Objektiven kann ich sagen, dass es zumindest für Fotos bei Adobe Lightrooms (Programm zum digitalen Fotoentwickeln) eine Objektivkorrektur gibt. Dort kann man das entsprechende Objektivmodell einstellen und das Programm rechnet Verzerrungen automatisch raus. Horizonte werden dadurch bspw. tatsächlich gerade.
Weiß leider nicht, ob es das auch für Bewegtbild gibt.

Machen Sie bitte weiter so und gute Besserung an Herrn Körber!

Best wishes from the City of Steel (England)
Stefan (grast auf der Weide seit Folge 120)

Tobi

15. August 2016 um 15:35    


Hallo liebe Mikrofonmänner,
leider muss ich ihnen mitteilen, dass der Leben des Brian Humor anscheinend ausstirbt. Ich habe ihn letzes Jahr vor den Ferien gesehen und war nur Einer von Dreien, die lachen mussten oder den Film überhaupt gut fanden.
Grüße aus der Kessler Sekt Stadt.

Ulmi

15. August 2016 um 16:32    


Kann man sich eigentlich irgendwo den Sountrack von der Medienkuh runterladen? Finde die Musik immer richtig gut! Würde sie gerne mal komplett hören ohne das jemand dazwischen redet (jetzt nicht böse gemeint).

Sonst wie immer eine sehr unterhaltsame Medienkuh Folge! Habe wieder viel gelacht :-). Auch die OP Geschichte fand ich interessant. Ich hatte zum Glück noch keine OP!

Miau

16. August 2016 um 12:16    


Lights Out ist die Langversion des gleichnamigen Kurzfilmes, den ihr sicher auch kennt:
https://www.youtube.com/watch?v=kNbJE0y29_c

Gruß aus Bärstadt

BummBumm

16. August 2016 um 14:40    


Hallo Loch-Mann,
Hallo Nuku-Mann,

da fragt Herr Hammes doch in der letzten Folge 243 wie nochmal der Slogan von RTL2 sei.
Dabei hat er ihn doch in Folge 242 selber neu erfunden:
“RTL2. Mehr Titten!”
Selten so gelacht.

Kuhle Grüße von jemandem der in der Farbenstadt geboren wurde, jetzt allerdings ein Schanzer ist.

Stephanie

17. August 2016 um 22:58    


Ach man, ihr seid doof. Da sitzt man ganz unschuldig im Kino, um Suicide Squad zu gucken und dann muß man den halben Film an gewisse Kühe denken, weil der Satz “Du bist der Feuermann” fällt. Ihr habt da was angerichtet.

Grüße aus der (jetzt) Solarstadt, ehemals “Stadt der 1000 Feuer”, was mir persönlich besser gefällt.

FuBe0815

19. August 2016 um 14:47    


Hallo ihr Mikro-Männer

Das Musikvideo “Ich hock in meinem Bonker” war ursprünglich eines von mehreren Werbevideos zum Crowd-Funding für einen Zeichentrick-Film in diesem Stil.
Leider wurde wie es aussieht die Arbeit daran leider eingestellt worden.

Jedenfalls sind die Teilnehmer dieser Aktion etwas angefressen.

Funfact:
Der Mikromann ist ein “Moderator” beim österreichischen Radiosender Ö3, der durch die Stadt läuft und Passanten eigentlich einfache Fragen stellt.
Es ist traurig welche Antworten da teilweise gegeben werden.
Noch trauriger ist, das der Moderator angeblich weniger als 15 Minuten braucht um alle Aufnahmen zu haben.

Es gibt übrigens auch den “Callboy”
Das ist ein Format ähnlich dem “kleinen Niels”

Name *

E-Mail *

Website