Folge 236,5: Körber am CB-Funkgerät, Katze unter der Haube, MDR liefert ab

Abgeraucht: Die Festplatte von Herrn Körber; Aufgetaucht: Thomas Gottschalk macht TV wie damals; Ausgehandelt: Bundesliga neu sortiert; Angeschaut: “Musicshake by Rea Garvey”.

teaser_KuHcomicweideTrotz technischer Probleme ist Außenkorrespondent Körber in dieser Worte ansprechbar und lässt uns in bester Peter-Urban-Manier an seinen Gedanken teilhaben. Statt unserer üblichen, durchgetakteten Sendung mit strenger Struktur und glasklarem Premium-Sound in Kälby Ultra Triple Mega UHD, reden wir uns heute unorganisiert die Lippen fusselig. Mit dem Besten aus einem Viertelliter entrahmter Medienmilch und einem Statement zum 7. KuHniversary. Viel Spaß!

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Foto: medienkuh.de/regenmonster.de

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/Support

8 Kommentare zu Folge 236,5: Körber am CB-Funkgerät, Katze unter der Haube, MDR liefert ab

  1. hollaender sagt:

    Das Gericht als Judikative hatte bei Gina Lisa Lohfink keine andere Wahl, umso gründlicher versagt hat die Politik als Legislative. In Deutschland ist Sachbeschädigung leider strafbarer als eine Vergewaltigung. Das alleinige Wort “Nein” gilt nicht, die Frau muss sich durchgehend gegen die Handlung wehren. Dass sich viele Frauen aus lauter Schock und Angst bzw. aus Selbstschutz ruhig verhalten, zählt vor Gericht nicht.

  2. Johannes sagt:

    Danke für diese Sonderfolge, die sich gar nicht als “0,5”-Ausgabe hätte verstecken müssen!

    Als Herr Körber sagte, alle Fragen zur KuH seien geklärt, ist mir spontan folgendes eingefallen: Erklärt doch mal genau wie die Punkte/Platzierungen beim Quotentipp zustande kommen ;-).

    Bezüglich einer Geburtstagsfeier hätte ich auf ein klassiches Live-Zapping über alle Programme durchaus Lust. Das gabs gefühlt schon länger nicht mehr. Wobei ein Samstagabend vielleicht nicht so günstig dafür ist. Und ihr solltet natürlich etwas machen, woran ihr Spaß habt, sonst machts ja keinen Sinn.

  3. David sagt:

    Zu den Audio-Fußballrechten durch Amazon: Die scheinen grad nen Fokus darauf zu setzen Audible breiter aufzustellen, die gehen momentan schon dazu über erste Podcasts anzubieten und haben erst vor wenigen Tagen dazu aufgerufen Konzepte einzureichen – man munkelt die würden sogar bezahlen… https://mobile.audible.de/callforpapers/apc.htm

    Ich bin allerdings recht skeptisch was das angeht, aktuell ist die Audible App für Podcasts absolut unbenutzbar, wenn die da jetzt noch Livestreams integrieren würden… Aber sie haben ja noch Zeit bis 2018.

  4. Henning sagt:

    Amazon pietet neben Prime Video auch Prime Music an. Prime Music gibt es als App für alle Plattformen (iOS / Android / PC / Mac) und kann auf bis zu 5 Geräten eines Primemitglieds genutzt werden. Neben Musikstreaming von Alben, Künstlern, Radio / Genrechanneln und Playlists gibt es auch die Möglichkeit fast alle vorhandenen Alben runterzuladen.
    Aber Vorsicht – Prime Music ist TOP SECRET und nur einem kleinem, elitären Kreis (Primekunden) bekannt!

  5. AllenGegenEd sagt:

    Natürlich ergibt das für Amazon Sinn. Im Video Segment versucht man Netflix die Stirn zu bieten. Im Audio Segment ist Spotify der stärkste Konkurrent. Wenn ich als Kunde überlege, ob ich zu Spotify oder Amazon Prime Music soll, hat Amazon mittlerweile ziemlich viele gute Argumente:
    – günstiger (4 € / Monat)
    – neben Prime Music gibt es Prime Video und Prime Lieferung
    – und dann eben zukünftig auch die Bundesliga sowie Euro- und Championsleagueübertragungen
    Das ist übrigens auch für aktuelle Primekunden ein gutes Argument dort zu bleiben und nicht zur Konkurrenz zu wechseln.
    Fussballrechte haben für den Käufer immer nur strategische Gründe, sie rechnen sich finanziell nicht. Aber sie führen eben zu einer Aufwertung und Erhöhung der Bekannheit. Im Kampf gegen Spotify ist das schon ein ziemliches Pfund.
    Die Einbindung der Live-Streams in die aktuelle Music-App von Amazon ist wohl keine große Herausforderung, da es dort ja bereits jede menge Streams gibt. Interessanter ist die Frage, woher sie die Kommentatoren rekrutieren wollen (evtl. von Sport1.fm…)

  6. BerühmteAußerirdischeFür100 sagt:

    Vorsicht vor dem Schummel-ALF ! So traurig der Tod von Meszaros ist, muss man aber doch kritisch anmerken, dass er nur im Kostüm steckte, wenn ALF im Ganzen zu sehen war. Und das wiederum war in gerade mal 10 Folge der Fall. “Alf ist tot” – ist also nur eine sensationsgeile Headline (Und ein genialer Gag, als die Harald Schmidt Show mal die Sat1-Nachtnachrichten veralbert hat), aber auf jeden Fall nicht wirklich eine KuH-Meldung wert.

  7. Harry Bo sagt:

    Hallo,

    ich habe noch eine Frage, die sicherlich noch nicht gefragt wurde. Welche Farbe haben eure Socken.

    Ich wünsche alles Gute zum GeKuHstag und freue mich auf weitere Jahre mit Ihnen.

    Grüße
    Harry Bo

  8. DerMorgenMantelMann sagt:

    Ich muss eine Kleinigkeit richtigstellen. 🙂

    TIM WIESE IST EIN ASSI!!!

    Es ist nämlich so, dass er öfter mal mit seinem giftgrünen Lamborgini durch Liliental (in Bremen) fährt und meine Großmutter in ihrem Mittagsschlaf stört! un-er-hört!

    Dieser Beitrag ist nicht unbedingt ernst zunehmen. Die hier dargestellten Umstände basieren jedoch auf wahren Begebenheiten.

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.