Spezial: Audio-Kommentar „Zurück in die Zukunft“

   

Liebe KuH-Hörer,

kuhzunftwie Ihr vermutlich alle wisst, weilt Herr Körber zur Zeit im wohl verdienten Urlaub und hat endlich einmal Ruhe von dem ganzen Stress, den Groupies und dem Fernsehen. Damit Ihr diese Woche aber nicht ohne Eure Lieblingseinschlafhilfe, Euren Lieblingspodcast, die KuH auskommen müsst, haben wir wie bereits in KuH-Folge 50 erwähnt, ein wenig vorproduziert.

Bei der vorliegenden Datei handelt es sich jedoch nicht um unsere übliche Quatschmacherei, sondern um ein etwas experimentelleres Projekt. Herr Körber und Herr Hammes haben sich einen ihrer Lieblingsfilme angetan und frech wie sie sind einfach während dessen drauf los gelabert. Dabei entstanden ist der erste KuH-Audiokommentar „Zurück in die KuHzunft“. Wir laden Euch dazu ein, indirekt mit uns einen kleinen Filmabend zu genießen. Schnappt Euch Eure Kopie von „Zurück in die Zukunft“, haut Euch auf die Couch und hört dazu auf MP3-Player oder  über Stereoanlage unseren Audiokommentar.

Hinweis: Herr Hammes klickt bei Minute 4:33 auf Play (und pausiert nicht wieder)

Keine DVD? Wenn Ihr  sowieso vor hattet Euch „Zurück in die Zukunft“ zuzulegen, kauft ihn doch über folgende Links bei Amazon. Der Preis ist der normale Amazon-Preis, aber mit dem Kauf unterstützt Ihr die KuH.

Ihr habt die Wahl zwischen der Einzel-DVD, einer DVD-Box mit allen drei Teilen, dem Collector’s Set mit 4 DVDs, der bald erscheinenden Blu-Ray-Sammlung zum 25sten Geburtstag des Films, die es auch mit einem Miniatur-DeLorean gibt.

Wenn Ihr am Mittwoch dem 4. August bereits im Besitz Eurer DVD seid, laden wir Euch dazu ein um 21 Uhr den Kommentar zu starten und kurz darauf mit uns den Film zu schauen. Kommentare zum Film und dem Kommentar könnt Ihr gerne via Twitter mit dem Hashtag #KuHzunft versehen. Viel Spaß!




Veröffentlicht am 4. August 2010, 00:21 Uhr

Kategorie: Audio-Kommentare, KuH

Tags: , , ,

Marcel S.

4. August 2010 um 22:08    


Bei einem Audiokommentar selten so gelacht. Gerne mehr davon. Würde es allerdings bevorzugen wenn das Wars gegen Trek getauscht wird ;)

4. August 2010 um 22:24    


So, das war ganz lustig, obgleich der Film nicht zu meinen Top10 gehört.

Ich hatte allerdings keine DVD am laufen, sondern eine Aufnahme von VOX (1.7.2010 20:15) bei dem die Werbung raus geschnitten war. Trotzdem scheint es als wenn bei euch mehrere Minuten fehlen. Deshalb musste ich mehrfach vor spulen.

Die Hintergrundinfos waren ganz interessant. Macht weiter so.

Meine Vorschläge für die nächsten Videos:
– 1941 – Wo bitte geht’s nach Hollywood
Ein leider recht unbekannter Film von Spielberg von 1979. Er parodiert die panik der USA nach dem Angriff auf Perl Habor. Der Handlung kann man auch sehr gut auf den 11.9.2001 beziehen.
Mit Dan Aykroyd, Ned Beatty und John Belushi.

– eins, zwei, drei
Stellt euch vor, ihr dreht einen Film, und ehe er ins Kino kommt, passiert etwas auf der Weltbühne, wodurch der Film veraltet ist. Das ist Billy Wilder mit diesem Film passiert. Der Film spielt 1961 in Berlin vor dem Mauerbau, und macht sich auch etwas über die Teilung der Stadt lustig. Doch bevor der Film in die Kinos kam wurde die Mauer gebaut. Folge: Der Film Flopte in den Kinos. Mit James Cagney, Liselotte Pulver

Zu dem Film StarWars. Ist auch nicht so mein Fall. Aber mein Tipp. Vorher Spaceballs schauen, dann ist Starwars fast wie eine Komödie.

In diesem Sinne gute N8

Xforged

5. August 2010 um 23:04    


Hi Waldorf und Statler,
sehr sehr unterhaltsam, gerne mehr davon, egal welche Filme.
Weiter so

maxbuttlies

13. August 2010 um 11:34    


Hey,
ist zwar schon eine Weile her, wollte aber noch mitteilen, dass ich ohne den Film zu gucken den Kommentar gehört hab. meine Fantasie reichte aber aus um mir zu denken an welchen Stellen ihr grade seit.

Iven Glööckler

15. August 2010 um 06:55    


Verehrte KuH,

zuerst möchte ich meine Fassungslosigkeit zum Ausdruck bringen, dass Videotheken “Zurück in die Zukunft” heutzutage nicht mehr führen. Banausig das.

Dennoch ergatterte ich die blaue Trilogiebox einen Tag vor Twausstrahlung. Und ja, ich hatte diese Box auf analogen Wegen erworben. Eine Entgleisung, die zum nächsten Audio-Kommentar selbstredend zeitnah, digital via “KuHler Kram” wieder gut gemacht wird – versprochen!

“Zurück in die Zukunft” ist einer der Filme, die mich früher begeistert hatten als ich noch jungfräulich war – filmisch gesehen. Daher war es umso spannender, den Film mit anderen Augen und einem spaßigen Kommentar zu verfolgen. Einige Details, die Herr Hammes zum Besten gab, waren für mich neu. Also ein pädagogisch hochwertiger Kommentar.

Ein mir bekannter Filmfresser fand’ es unverzeihlich, dass Herrn Hammes der Name nicht gleich einfallen wollte, von dem Typ der das Dings gemacht hat. Jedem das Seine.

Noch zu erwähnen sei, dass ich am Tag nach der #KuHzunft, Teil 2 & 3 im Originalton verschlungen hatte.

Ich freue mich auf den nächsten Audio-Kommentar und bedanke mich mit einem zarten ‘Muh!’ =)

medienkuh

15. August 2010 um 17:45    


Der Typ der das Dings. Ahja. ;)

Danke für das viele Lob! Wir hatten viel Spaß und freuen uns sehr, dass es Euch auch gefallen hat.

Iven Glööckler

16. August 2010 um 09:04    


Ich hab’ da nochens recherchiert. Der Typ mit dem Dings war Frank Marshal. Schwämmle drüber.. d;.p


[…] Wir verweisen auf die immer akkurate Wikipedia. Aber grundsätzlich: Ihr schaut Euch einen Film an und spielt gleichzeitig unseren Podcast ab. Wir ruinieren Euren Spaß am Film versuchen Euch ein wenig zu unterhalten und vielleicht zu informieren indem wir konstant daher blubbern. Da es sich um unseren zweiten Audiokommentar handelt, kann man natürlich auch den ersten als Beispiel nehmen: „Zurück in die KuHzunft“ […]


[…] Wir verweisen auf die immer akkurate Wikipedia. Aber grundsätzlich: Ihr schaut Euch einen Film an und spielt gleichzeitig unseren Podcast ab. Wir ruinieren Euren Spaß am Film versuchen Euch ein wenig zu unterhalten und vielleicht zu informieren indem wir konstant daher blubbern. Da es sich um unseren zweiten Audiokommentar handelt, kann man natürlich auch den ersten als Beispiel nehmen: „Zurück in die KuHzunft“ […]

Bernhard

25. September 2011 um 17:12    


Ich hab es doch tatsächlich heute gemacht. Ich hab mir euren Audiokommentar angehört. Wie hab ich das nur überstanden? Der normalen Medienkuh hör ich lieber zu. Mir fehlt der aktuelle Bezug.


[…] dritten Audiokommentar handelt, kann man natürlich auch die Vorgänger als Beispiel nehmen: „Zurück in die KuHzunft“ und „Das Imperium schlägt […]


[…] Part I und Part II […]


[…] siebten Audio-Kommentar handelt, kann man natürlich auch die Vorgänger als Beispiel nehmen: „Zurück in die Zukunft“ und „Zurück in die Zukunft II“, „Kein Pardon“ und natürlich „Das Imperium schlägt […]

Name *

E-Mail *

Website