Spezial: Audio-Kommentar „Stromberg“ Staffel 5, Folge 1

   

Am heutigen Dienstag startet um 22:10 Uhr auf ProSieben die fünfte Staffel „Stromberg“. In zehn neuen Folgen darf Ekel Bernd Stromberg wieder sein Unwesen in der Capitol treiben und – so viel sei verraten – wird in der Chefetage Platz nehmen. Doch wie immer dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis sich „Lurchi“ wieder einen dicken Klops leistet und seiner Karriere damit selbst einen ordentlichen Tritt in die Weichteile verpasst.

Körber und Hammes hatten das Vergnügen, die ersten beiden Folgen der neuen Staffel vorab sehen zu dürfen und haben ihre Eindrücke zu Folge eins, die heute Abend ausgestrahlt wird, auf Magnetband festgehalten. Digitalisiert nennt sich dies dann Audio-Kommentar, den ihr Euch in mehreren Konstellationen zu Gemüte führen könnt.

Entweder ihr schaltet heute ProSieben ein und stoppt in der Werbepause, oder ihr werdet Euch die Folge danach On-Demand noch einmal mit unserem Audio-Kommentar ansehen oder ihr habt sowieso schon die am 11. November erscheinende DVD-Box von Staffel fünf geordert.

So oder so wünschen wir Euch viel Spaß und weisen natürlich pflichtgemäß darauf hin, dass ihr womöglich gespoilert werden könntet, insofern ihr auf Play drückt. Wer völlig unvoreingenommen und jungfräulich in die neue Staffel starten möchte: Verschwindet!

Hinweis: Die Folge beginnt nach unserem Intro-Geschwafel ab Minute 3:20.

Kommentare zur Folge und unserem Kommentar könnt ihr gerne via Twitter mit dem Hashtag #KuHstromberg versehen. Viel Spaß!




Veröffentlicht am 8. November 2011, 15:00 Uhr

Kategorie: KuH, Normale Folgen

Tags: , , , , , ,

Nico

17. November 2011 um 14:45    


Ich muss sagen, ich ging das risiko gespoilert zu werden nicht ein ;-) Ich will Stromberg pur genießen :-D Aber ich finde es super, dass ihr sowas anbietet! Hab ich bisher noch nirgendwo entdeckt. Also: Daumen hoch!

Susanne

5. Januar 2012 um 12:46    


Als großer Stromberg und Dr. Psycho Fan, habe ich mich neulich in den 105 jährigen Onkel Krischan aus “Neues aus Büttenwarder” verliebt. Der hat nicht nur keine Zähne im Mund, sondern lässt sich auch gern mal als Reichsmarschall anreden…

Gestern lief danach von N3 “Tatortreiniger”, konnte ich mir so rein gar nichts vorstellen und war auf eine Doku eingestellt. Aber nein, unser lieber Ernie aus Stromberg in einer bezaubernden Rolle, als wahrscheinlich Hamburger Jung mit Pferdeschwanz. Meist nur im Slip, im Zwiegespräch mit einer Prostituierten, (kommt eigentlich Prost von Prostitution war eines der Themen) die von der fantastischen Katharina Marie Schubert gespielt wurde. Volle Punktzahl heute Abend kommt die nächste Folge yeah!!!

Name *

E-Mail *

Website