Folge 402: Schwiegersöhne ohne Vera, “DSDS” mit Schreyl, Realitystars für RTLzwei

Schock für die Trash-TV-Gemeinde! Während Marco Schreyl gerade so etwas wie seinen zweiten Fernsehfrühling erfährt, hat die treue, tortenliebende Teilzeitkupplerin Vera Int-Veen angekündigt, ihren TV-Job an den Nagel zu hängen. OMG! Was passiert jetzt mit “Schwiegertochter gesucht”? Wer könnte das Format angemessen fortführen? Aufgepasst, RTL: Körber und Hammes werfen den einzig (!) möglichen Namen in die Runde. Außerdem scheint das Ende von “7 Tage, 7 Köpfe” bereits bevor zu stehen und wir müssen uns damit beschäftigen, wen RTLzwei als “Realitystars” schon bald wieder gegeneinander antreten lässt. Bonus: Alle bisher bekannten Infos zu “Die Passion”.

FERNSEHEN
00:04:22 | Vera Int-Veen schmeißt hin
00:14:03 | Marco Schreyl kehrt zu “DSDS” zurück
00:17:02 | “Frei Schnauze”-Comeback
00:18:58 | Das Ende von “7 Tage, 7 Köpfe”?
00:26:56 | SAT.1 lässt Promis an Ostern backen
00:32:17 | RTLzwei lässt Realitystars früher kämpfen
00:51:20 | “The Masked Singer”-Auftakt
01:00:01 | “Jerks.”-Nachschub in Arbeit
01:02:25 | Rückkehr von “Takeshi’s Castle
01:08:56 | RTL, GIB PASSION! – Stand der Dinge

ANZEIGEN

FILM
01:22:07 | Rückblick auf die Oscars 2022
01:39:59 | Kino-Charts
01:42:06 | Heimkino: Hammes sah “Moon Knight”
01:48:43 | “Star Wars”-News der Woche

QUOTENTIPP
01:53:29 | Letztes Mal: “Let’s Dance” (Freitag, 11. März 2022, 20:15 Uhr, RTL)
01:55:10 | Dieses Mal: “Jauch gegen Sigl” (Montag, 4. April 2022, 20:15 Uhr, RTL)

01:57:07 | Danke für Euren Support und Hinweis Affiliate

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Foto: RTL

Einige Links verweisen auf Amazon.de, als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.
Mehr dazu unter medienkuh.de/support

6 Kommentare zu Folge 402: Schwiegersöhne ohne Vera, “DSDS” mit Schreyl, Realitystars für RTLzwei

  1. Kuh-Diehard-Fan sagt:

    Fun Fact: Es waren mehr Menschen auf dem Mond als Personen bei Takeshi’s castle gewonnen haben

  2. Kuh-Diehard-Fan sagt:

    Was sagt ihr dazu das Baywatch Berlin auch einen Live Podcast zu Der Passion senden wollen

    1. medienkuh sagt:

      Ist erlaubt.

  3. Tom sagt:

    Zum Thema Dune: Mir hat an dem Film so gut gefallen, dass er mich für 2,5 Stunden komplett in eine andere Welt transportiert hat. Wie der Soundtrack, die Bilder, das Sounddesign etc. harmoniert haben, fand ich alles ganz toll. Allerdings stimme ich zu, das er eine gewisse Kälte hatte (obwohl er auf einem wüsten Planeten spielt. 😁) Deswegen gefällt mir Blader Runner 2049 von Denis Villeneuve auch besser, denn der hatte mehr Emotionalität zusammen mit den schon angesprochenen Stärken von Dune. An dieser Stelle noch ein Tipp: Incendies ist ein weniger bekannter Film von Villeneuve, aber meiner Meinung nach einer seiner besten.

    Mfg Tom

  4. MasterOtenko sagt:

    Da es wohl in den Kinocharts auftauchen wird:

    Sonic war der letzte Film vor DER SITUATION den ich geguckt habe, und nun war Sonic 2 (1. Platz der Kinocharts der Woche soweit) der erste Film den ich seit langem im Kino geguckt habe – und holla hat sich viel in den Kinos verändert. Zur Diskussion “Ist der 3D Film am Ende?” sah die Einrichtung im Mathaeser sehr danach aus. Statt 3D gab es jetzt “D-BOX” – Stühle die sich mit dem Film mitbewegen und vibrieren – und das Dolby Atmos verstärken sollen – und für die, die nicht durchgeschüttelt werden wollen, gibt es jetzt Liegesessel mit Tischchen in der Loge.

    Mal schauen, wie die Kinos von Innen aussehen, wenn im Herbst Spiderverse 2 kommt.

    Liebe Grüße von der Stammi in München

  5. DoctorChiliPalmer sagt:

    Ich habe auch eine Meinung, bezüglich Dune:
    Meiner Meinung nach, kann man die Filme (sowohl von 1984, als auch von 2021) nur richtig genießen, wenn man etwas mehr Story aus den Büchern kennt. Gerade die Beweggründe der handelden Parteien (Imperator, Haus Atreides, Haus Harkonnen und auch der Bene Gesserit) kann man nur dann verstehen. Das war etwas, dass dem Film von 1984 angekreidet wurde, dem aber auch der Aktuelle genauso wenig nachkommt (selbst bei zweieinhalb Stunden für die Hälfte des Buches). Beim Lynch-Film wurde versucht, durch die Erzählung Irulans, etwas mehr Kontext zu liefern, was aber nicht 100%ig funktionierte. Die aktuelle Verfilmung verzichtet hier auf zusätzliche Erklärungen. Die TV-Verfilmung geht hier etwas mehr in die Tiefe erzählt aber auch bei Weitem nicht alles.
    Als absoluter Fan des Universums (Bücher, Filme und Computerspiele) mochte ich alle Verfilmungen (Auch die TV-Filme). Weil ich mit der 1984er-Version aufgewachsen bin, mag ich Diese am Liebsten. Auch gefällt mir hier die Kostümierung und die Musik viel besser. Hans Zimmer in allen Ehren, aber der Toto-Soundtrack ist viel besser als diese Ethno-Klänge. Beim neuen Film sind die Hauptdarsteller wirklich hervorzuheben. Alle Atreides sind traumhaft besetzt. Bei den Harkonnen bin ich allerdings etwas enttäuscht. Rabban (gespielt von Dave Bautista) ist zwar besser als im Lynch-Film, aber der Baron und Piter Devries sind wirklich schwach gespielt (Könnte natürlich auch am Schnitt liegen). Man muß noch erwähnen, dass die TV-Version definitiv die Schwächste Besetzung hatte, die aber in den Nachfolgefilmen (Herr / Kinder des Wüstenplaneten) besser wurde (James MvAvoy, Susan Sarandon … ).

    Alles in Allem bin ich sehr zu Frieden mit der Dune-Neuverfilmung, auch wenn ich den Film von 1984 etwas mehr mag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.