Folge 371: “Binge Reloaded”-Kritik und Abschied vom Dschungelcamp

Wir müssen den Tatsachen ins Auge sehen: Das Dschungelcamp wird 2021 nicht stattfinden. PUNKT. Jedenfalls nicht so, wie wir es kennen und lieben. Und hassen. Und überhaupt. RTL zimmert eine zweiwöchige Dschungelshow. Wie die aussehen könnte, analysieren Körber und Hammes. Außerdem hat Herr Hammes “Binge Reloaded” bei Amazon Prime Video geglotzt und zieht ein Fazit zur “Switch reloaded”-Neuauflage. Außerdem: Wer gewinnt den wichtigsten Medienpreis Europas? Erste Infos zur diesjährigen KuH-des-Jahres-Verleihung.

FERNSEHEN
00:06:47 | “Hammes glotzt”: “Binge Reloaded”
00:27:32 | Luke Mockridge veranstaltet SAT.1-Weihnachtsfeier
00:31:34 | “DSDS”-Start und der Wendler
00:36:59 | “Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow”? RTL, wir müssen reden!

KuH DES JAHRES 2020
00:45:36 | Die Auswahl: Wer erhält den wichtigsten Medienpreis Europas?

WERBUNG

WEIDENGEFLÜSTER
01:00:03 | Euer Viehdback zu Folge 370
01:14:54 | Danke für Euren Support

FILM
01:16:22 | Heimkino
01:27:35 | “Star Wars”-News der Woche

QUOTENTIPP
01:31:47 | Letztes Mal: “Das Duell um die Welt – Team Joko gegen Team Klaas” (Samstag, 5. Dezember 2020, 20:15 Uhr, ProSieben)
01:34:38 | Dieses Mal: “Temptation Island VIP” (Samstag, 12. Dezember 2020, 23:40 Uhr, RTL)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Foto: Amazon Prime Video

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH.
Mehr dazu unter medienkuh.de/support

7 Kommentare zu Folge 371: “Binge Reloaded”-Kritik und Abschied vom Dschungelcamp

  1. Garmanarnar sagt:

    ich habe Herr Hammes verstanden.

  2. Angus Höschen sagt:

    Ich habe Herr Hammes verstanden.

  3. Kurt C. Hose sagt:

    Mir ging es übrigens wie MasterOtenko, als ich von der Murmel-Show gehört habe. Ohne Jelle und Greg Woods kann das ja nichts werden.
    Das einzige, wo ich mich MasterOtenko übrigens nicht anschließen kann, ist Team Momo. Das ja Quatsch. Das einzig wahre Team sind die Oceanics. Die sympathischen Underdogs von der anderen Seite der Tabelle 😉

    Und auch wenn das von denn Herren Körber und Hammes etwas belächelt wurde, für mich eindeutig der einzige relevante Sport zum anschauen (und ich bin da ansonsten auf einer Linie mit dem Milchmännern was Sport angeht) und defintiv eine Guckempfehlung meinerseits.

  4. Tanith sagt:

    Ich Pflichte Herrn Hammes in vielen Punkten bei was binge reload angeht. Ich lach zwar ein paar mal mehr aber vieles ist mir nicht pointiert genug. Die Maske find ich grandios, die Darstellungen sind oft sehr gut (Bsp Witcher, der Witcher selbst ist toll dargestellt aber die Gags einfach nicht passend zur Originalsendung) allerdings geht mir auch vieles zu sehr gegen die Persönlichkeit anstatt über die Sendung. Was mir gut gefällt sind die Crossover von Sendungen (zumindest von der Idee her) und auch Sachen wie das switches der Sprache ist ne nette Abwechslung. Da ist aber deffinifiv Luft nach oben.

  5. Johannes sagt:

    Zu Binge Reloaded kann ich Herrn Hammes nur zustimmen. Einiges ist gut, aber anderes nicht. Spannend fand ich in dem Kontext noch den Thread von Stefan Stuckmann, einem der Autoren (https://twitter.com/StefanStuckmann/status/1335312163855069187). Er nimmt darauf Bezug, dass Binge Reloaded von 15 Personen geschrieben wurde, aber darunter ist keine einzige Frau. Das abstruse neben dieser Tatsache an sich ist, dass Herr Stuckmann im Vorfeld gar nicht wusste, wer außer ihm für Binge Reloaded schreibt. Er wurde angefragt, was ihm zu einigen Formaten einfällt und hat einige Texte geschrieben. Jedoch wurden an diesen seiner Aussage nach noch von diversen Leuten rumgewurschtelt, sodass nur noch Halbsätze übrig blieben. Bei dieser Produktionsweise darf man sich dann meiner Einschätzung nach auch nicht über das Ergebnis wundern.
    Um das eigentliche Thema seines Threads nicht zu vergessen abschließend noch ein Zitat daraus: “Diese Branche hat ein krasses Problem mit Sexismus”. https://twitter.com/StefanStuckmann/status/1335312163855069187

  6. Johannes sagt:

    Zum aktuellen Quotentipp: Ich möchte eindringlich vor “Tempation Island VIP” warnen. Als das noch vertretbar war, haben wir im kleinen Freundeskreis wöchentlich Bachelorette-Abend gemacht. Als es einmal keine neue Folge gab haben wir stattdessen drei Folgen “Tempation Island VIP” am Stück geschaut. Das war mein Erstkontakt damit und es hat mich in dieser Dosis wirklich verstört. Die Bachelorette ist dagegen ein hochwertiges, entspanntes Stück Fernsehen. “Temptation Island VIP”-Folgen haben keinen roten Faden oder gar Abläufe, die dem Zuschauer Struktur bieten. Oft weiß man gar nicht: Ist das jetzt Rückschau, “Gegenwart” oder Vorschau? Handlungen werden nicht abgeschlossen, stattdessen werden dem Zuschauer dauerhaft neue Geschehen ins Gesicht geworfen. Dass die Teilnehmer in ihrer Sprache und ihrem Wertesystem nicht gerade dem Literarischen Quartett entspringen muss ich nicht gesondert betonen. Die namensgebende “Verführung” ergibt sich aus ständig überpräsentativen sexueller Reize für die Kandidaten. Diese sind weder geschmackvoll noch glaubhaft. Dazwischen werden den Kandidaten mitunter aus dem zusammenhang gerissene O-Töne ihrer getrennt wohnenden “verführten” Partner vorgespielt. Das sorgt für Emotionen aller Art, stets in maximaler Ausprägung. Es wird geschriehen, geweint, geprahlt und gehasst. Liebe Zuschauer, bitte schauen Sie das nicht. Liebes RTL, bitte produzieren Sie das nicht. Damit wäre wirklich allen geholfen.

  7. loveheartcore sagt:

    Moin

    Ich wollte mich nur kurz für die ganzjährige Versorgung mit Podcasts bedanken und euch beiden frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen.

    PS ich habe Herr Hammes verstanden

Schreibe einen Kommentar zu Tanith Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.