Folge 318: VOX kocht, SAT.1 ballert und Cindy macht den Rasen

   

Körber und Hammes haben das Framing Manual für die deutsche Podcastszene auswendig gelernt und sind nun bestens vorbereitet, um euch die Vorzüge der Medien-KuH kommunikativ zu präsentieren. Das 89-seitige DoKuHment lässt sich kurz zu zusammenfassen: Während die “Grill den Henssler”-Jury nur noch aus Saarländern bestehen sollte, spielt SAT.1 mit Bällen, Ilka Bessin begutachtet heimlich Schrebergärten und im Titelschmutz stellt sich die Frage, wie man von einer Pizza partizipieren kann. Alles Fragen, die euch wirr erscheinen? Ihr seid nur knappe zwei Stunden von allen Antworten darauf entfernt …

FERNSEHEN
00:04:20 | “Grill den Henssler” neu aufgestellt
00:13:22 | VOX will Beef
00:15:29 | SAT.1 holt den Superball zurück
00:22:15 | Nach Trucker und Trekker kommt der Bus
00:28:48 | Cindy macht sich ran an den Rasen
00:33:40 | Neue n-tv-Chefin kommt von der “BILD”

WEIDENGEFLÜSTER
00:40:15 | Viehdback zu Folge 317
01:11:08 | Danke für Euren Support

FILM
01:11:34 | Die Oscars (Quelle gefunden!) zeigen alles
01:14:39 | Kinocharts
01:15:25 | Kinostarts
01:18:36 | Heimkino
01:27:16 | “Star Wars”-News der Woche

TITELSCHMUTZ
01:31:03 | Ausblick auf potenzielle neue TV-Formate

QUOTENTIPP
01:51:15 | Letztes Mal: “Das Ding des Jahres” (Di., 19. Feb., 20:15 Uhr, ProSieben)
01:53:52 | Dieses Mal: “La La Land” (So., 24. Feb., 20:15 Uhr, ProSieben)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Foto: VOX

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/Support




58239

23. Februar 2019 um 16:54    


Mein Hanftee in Ihrer letzten Folge hat scheinbar Wirkung gezeigt. Gerngeschehn. Gerne Gehört. Die Qualität war wie gewollt unerhört.

Weitere Babe’s Formate:
Die Bienen Babes
Die Bingo Babes
Die Bier Babes (StartUp CraftBeer Herstellerinnen)
Babes in big ballons bingen Bongos/Büffeldokus (für bessere Punshlines einfach mal @pommesruppel &stefantitze
bright beans and babes (immer auch mal an die RocketBeans denken)

Harry Bo

23. Februar 2019 um 17:55    


Hallo liebe Rinderfilets,

ich wollte nur einen Gruß an alle dalassen. Insbesondere grüße ich meinen Nachbarn Heinz und die Ilse vom Sparmarkt.

Macht weiter so
eure Harry Bo

Passwort: 12345

24. Februar 2019 um 11:44    


Koerbers Traum war ein Highlight. Wie viel Geld muss ich zahlen, damit er den weiteren, offenisichtlich erotischen, Traum mit Jörg Dräger in der Kuh erzählt?

Als Sie über den Superball geredet haben, meinten Sie wohl diesen legendären Clip aus TV Total: https://www.youtube.com/watch?v=-zDTlFyJyBA, oder den: https://www.youtube.com/watch?v=R7ByFLOixag.
Wer noch ein paar Clips sehen will:
https://www.youtube.com/watch?v=Sy_Ssu-Hgxo
https://www.youtube.com/watch?v=AE-O7eadMd4
Ohne die Musik geht das schon fast als ASMR durch. Und es war schon damls sehr verzögert, das war 9Live Abzocke vor 9Live.

Thema Quoten zu Netflix: Vielleicht kommt eine externe Firma, und fängt an Quoten für die Streamingdienste selbstständig zu messen. The Nielsen Company ist ja die Firma, die in den USA die Quoten misst. Die GFK in Deutschland gehört laut Wiki inzwischen einer Finanzheuschrecke aus Amerika. Beide sind extern.

SofaBloxx

24. Februar 2019 um 14:23    


Genau Sie wollt ich sprechen, liebe Anti-Veganen-Gründe!

Na also, es geht doch, da isser wieder, der Henssler, der unerfolgreiche Wanna-Be-Raab, den keiner sehen wollte. Daneben dann der “Ich fress noch den Teller mit” Calli und Christian “Bring mir erstmal a schönes Bier” Rach. Beide passen. Mirja “Möhre 20cm” Böss irgendwie nicht. Ja gut, die hat ein Restaurant. Aber ist nun jeder Obsthändler auch gleichzeitig Wein-Kenner? Irgendwie schräg, aber meinetwegen. Ich finde das Konzept der Sendung mitlerweile nicht mehr sonderlich spannend und fürchte auch die Rückkehr des Verräters Henssler wird daran nichts ändern. Vox hat mit “Kitchen Impossible” einfach die bessere Sonntag-Abend-Kochsendung.

Der MotherFucking SuperBall is wieder da! Unglaublich! Unbegreiflich! Grandios! DAS hat Deutschland gebraucht. Nach etlichen Monaten trauriger Nachrichten, Trump Wahnsinn und AfD-Terror haben wir nun wieder einen Grund uns freudig in den Armen zu liegen. Endlich wieder “LIIIINKS!” “REEEECHTS” “Ohhhhhh….” und davor das notwendige “Machen Sie doch bitte Ihren Fernseher leiser!” Aber im Ernst: Den Morning-Star hätte ich auch gerne wieder. Das war eine Shit-Show Par Excelence (Zu faul nach der richtigen Schreibweise zu Googlen) und hat den vielen deutschen Möchtegern-Schlagerstars eine Bühne gegeben. Ich würde mich freuen. Es war zumindest ehrlicher als DSDS und der ganze andere Rotz.

Die Babes werden immer mehr! Ich warte ja noch auf die Sendungen:

“Radel-Babes – Frauen geben Kette”
“Hafen-Babes – Butter bei die Fische”
“Knödel-Babes – Bayrisch, weiblich, stark”
“Zocker-Babes – Es gibt sie wirklich (und Annemarie Carpendale hat so mal angefangen, möchte davon aber heute nix mehr wissen, die olle Pute!)”

Auch schön, dass meine Sammelleidenschaft auf so große Ressonanz gestoßen ist. Ich erweitere neben Hörspiel-Kassetten noch um VHS-Tapes, Beta-Max-Tapes und bald dann auch endlich LaserDisk! Ich mag die alten Sachen einfach gerne, alleine die Haptik ist einfach ne ganz andere wie bei den ollen Blu-Rays von heute. Keine Frage, Bildqualität und solche Dinge haben sich verbessert, aber ich finde es ist wie bei den Videospielen: Wir haben die Pappschachteln verloren und dafür DVD-Hüllen bekommen. Dazu hat man uns dann noch die gedruckten Anleitungen geraubt. Das hat den Kauf damals doch viel wertiger und schöner gemacht.

Vielen Dank für den Traum, Herr Körber. Ich hoffe, dass wird eine regelmäßige Rubrik! “Körbers Fernsehtraum!” Das wär doch was.

Liebe Grüße aus der Stadt, aus der Budi von den Rocketbeans kommt. Ich verabscheu mich.

Umfrageantwortmann

24. Februar 2019 um 15:04    


An den Herrn Umfragemann von letzter Woche noch: Ich bin Jahrgang 98, meine Schwester Jahrgang 2000, wir haben den Pumuckl in unserer Kindheit definitiv noch sehr bewusst erlebt, logischerweise in irgendwelchen Wiederholungen. Aber man unterschätzt das oft, wie lange Serien nach ihrer Erstausstrahlung noch Einfluss haben. Die Dinos, Ducktales und die Gummibärenbande waren etwa unter meinen absoluten Lieblingsserien als kleines Kind, obwohl die Serien damals alle schon circa 15 Jahre alt waren.

An die Herren Körber und Hammes noch: Positivkuh der Woche in der nächsten Folge vielleicht für die Dame, die dem Herrn Stelter bei der Saalfasnacht die Stirn geboten hat? Oder zumindest ein “nicht geworden ist es”?

Benutzername: Mausi69

24. Februar 2019 um 20:54    


Ich habe vergessen Sie über Dune zu fragen, da es ja wieder eine Veröffentlichung gab. Ja, Herr Lynch hat seinen Namen von der TV-Version tilgen lassen. In dieser Version gibt es auch Bezüge auf das zweite Buch und ein sehr dummes Intro aus Standbildern.

Ich mochte den Film nicht. Das Buch habe ich kurz vorher gelesen und denke ohne dieses Wissen wäre ich im Film aufgeschmissen gewesen. Mir war er viel zu gehetzt, aber das liegt auch an der Stuktur des Buches. Und wieso schwebt Baron Harkonnen wie ein Ballon in der Gegend? Im Buch war das nicht so. Eine neue TV-Serie wäre mir lieber als ein neuer Film, am liebsten von HBO.

Der Originalautor hat die ersten fünf Bücher geschrieben, danach sein Sohn mit Kevin J. Anderson, der auch Star Wars Bücher schreibt, und die Star Wars Bücher kennt Herr Hammes sicher. Ich quäle mich durch das dritte Buch von Dune und weiß nicht ob ich dran bleiben soll. Die TV Serie hat Buch 2 und 3 behandelt, vielleicht kucke ich mal da rein. Und Uwe Ochsenknecht war da Stilgar?
https://www.imdb.com/title/tt0142032/?ref_=nm_flmg_act_99

Hat Herr Hammes die Bücher gelesen? Kennt Mr. Hammes die PC-Spiele zu Dune?

Kurt C. Hose

25. Februar 2019 um 07:27    


Weil ja Dune angesprochen wurde, noch bis zum 15. März gibt es auf Arte die Doku über den großartigsten Film der nie gemacht wurde.

https://www.arte.tv/de/videos/078721-000-A/jodorowsky-s-dune/

Und wer jetzt sagt, häh, halt stop, bester Film, nie gemacht, wie? hier noch mal die Erklärung hinter her:

Jodorowsky, expressionistischer Filmemacher aus Mexiko wollte als erster Dune verfilmen, hat dazu zwei Jahre gearbeitet und mit einem Team Pläne entworfen. Musik sollte von Pink Flyod kommen, Mick Jagger in ner Hauptrolle, Salvador Dali (ja der mit den komischen Uhren) ebenfalls dabei.

Wer sich jetzt fragt, warum man darüber eine Doku machen sollte, immerhin gab es den Film ja nie. Nun, Giger (Künstler aus der Schweiz) z.B. kam hier das erste mal mit Film in Kontakt und so kam es, dass er später die Aliens aus Alien machte. Das ist nur einer von vielen Einflüssen, den dieser nie gemachte Film auf vieles hatte, was danach kam.

Jannik

25. Februar 2019 um 15:14    


Die Bahn-Babes wurden leider schon ausgetauscht durch die Schienen-Queens! Wirklich wahr, gestern (Tag des Kommentars ist der 25.02.) war die Erstausstrahlung auf Kabel Eins.
Großartige Folge, habe sehr gelacht.

Fube0815

26. Februar 2019 um 12:37    


Also ich muss erst einmal intervenieren.
Ich habe keineswegs Matroshka empfohlen.
Ich hatte geschrieben dass ich die Serie nicht so gut fand und abgebrochen habe.

.

Ich habe damals (Tm) gerne Mord ist ihr Hobby geschaut.
Aber schon damals hatte ich den Verdacht dass Frau Fletcher eine Serienmörderin war, die die Morde unschuldigen Leuten angehängt hat.

.

Kann im Titelschmutz die “Party-Ziehpizza” gemeint sein?
Also eine Pizza die “gezogen” wird anstatt gewalgt/gepresst?

Fube0815

26. Februar 2019 um 12:52    


Ein kleiner Nachtrag:
Falls ihr euch noch “Ralf Reichts 2” im Kino anschaut, bleibt unbedingt bis zum Ende des Abspanns.
Denn nach der “Schlusszugabe” kommt noch etwas.

Danach musste ich meiner böse entteuschten und verwirrten Kleinen erst einmal ein Meme erplären, das in dieser Form sicher noch nie im Kino vorgekommen ist.

MasterOtenko

26. Februar 2019 um 23:59    


Guten Abend liebe Hörmilchmelker,

nur einen schnellen Einwurf, der mir auf den Synapsen seit dem Titelschmutz brennt:

Der Herr Körber muss wohl bei “Wetten, Dass war’s” an die echte Autobiografie (die es auch als Hörbuch gibt) von Frank Elstner gedacht haben, die den Namen “Wetten Spaß” trägt – und ja das Konzept von “Wetten Dass…” ist am Küchentisch mit sehr viel Rotwein entstanden, wobei die Geschichte hinter “Flieg’ mit RTL” in der Biografie auch sehr interessant ist – also wer ein Audible (hier: KuH-Partnerlink einfügen) Abo-Guthaben übrig hat, sollte ruhig mal reinhören in das Buch.

Da es schon spät ist, hinterlasse ich noch schnell Grüße aus der Großstadt, die aufgrund einer Kirche keine Hochhäuser in der Innenstadt haben darf.

sternburg

3. März 2019 um 04:29    


Herr Hammes, ich bin großer Freund des ALL- (anderer Leute Arbeit) -Prinzips und würde für Sie überhaupt jederzeit alles googeln, was sie möchten. Ehrlich.

Allein, ich habe kein Stück verstanden, worauf sie hinaus wollten.

Schade. Ansonsten aber gerne und auch sonst weiterhin stehts der Ihre.

Mr. Pummelwurst

5. März 2019 um 15:19    


Liebe Kühe,

Ich wollte noch verspätet meinen Theoriesenf zu Ruth Moschner dazu geben. Sie haben sich ja in der letzten Folge gewundert, warum sie nicht mehr Grill den Hensler moderiert.

Bei uns zu Hause existiert inzwischen die Theorie, dass sie Survivor moderieren wird, das im Juni/Juli aufgezeichnet wird. Die umfangreiche Vorbereitung würde sich bestimmt mit den Dreharbeiten ihrer Stammsendung überschneiden.
Außerdem hätte Vox meiner Meinung nach niemand anderen, der so vielseitig moderieren kann. Auch Daniel Hartwich hat während des Dschungelcamp schon ein entsprechendes Daumendrücken für ein “Bewerbungsgespräch” Richtung Ruth Moschner geschickt.

Kennt ihr eigentlich die Sendung und wenn ja, was erhofft ihr euch von der deutschen Umsetzung?

Grüße aus Berlin!

Cpt. Aldi

5. März 2019 um 21:18    


Moin Moin ihr milchigen Motivationsmänner,

wie immer gilt mein Dank der letzten Folge. Das wichtigste vorweg: Ich habe noch immer kein Internet! Seit Dezmeber nun wohne ich in meiner neuen Kommandozentrale ohne das grandiose Glasfser. Leider kann man mir nicht sagen woran es liegt, aber um bis zu 30 Tage Geduld muss ich noch aufbringen. Wat´n Saftladen..So lange ohne Netz. Das ist so als würde dir jemand mit dem Messer von hinten…ach lassen wir das.

Nun aber zur letzten Ausgabe.
Hammes for Jury Duty!
In der Tat würde Herr Hammes die Sendung vom Hensler als Jury Mitglied wertvoll ergänzen. Am besten in einer Ausgabe in der auch Michael Mittermeier am Herd steht. Schließlich hat Herr Hammes dem Herrn Mittermeier das “Schwenken” erklärt und darauf hin eine persönliche Antwort von Herrn Mittermeier erhalten (Radio Nukular Hörer erinnern sich an diese Annekdote).

Ergänzend zu den “Babe” Formaten möchte ich noch einen Vorschlag für ein Büro Spin-off geben:
Die Tacker Babes.

Sooooo, mein Datenvolumen ist fast aufgebraucht, aber “Alles für die KuH!”.

Liebe Grüße aus der (Theodor) Storm Stadt,
Ihr Capitano

Name *

E-Mail *

Website