Folge 315: Dschungel, Liebesinsel und Seniorenheim

Die Januar-Aktionswochen der Medien-KuH gehen weiter! Auch in Folge 315 erhaltet ihr zwei Rinderhälften zum Preis von einer. Natürlich mit einem brandheißen Dschungelcamp-Update, einer Einladung auf die Liebesinsel und einem Ausflug ins Seniorenheim. Jeder darf sich seine Präferenz aussuchen. Ausgezeichnet oder nicht: Wir reden zudem über die Oscar-Nominierten 2019. And the wichtigste Award directly behind the Podcastpreis goes to …

FERNSEHEN
00:10:11 | Dschungelcamp-Analyse
00:20:08 | Vier Wochen Liebesinsel mit RTL II
00:26:05 | Fitte Familien in SAT.1 gesucht
00:31:32 | Kesslers Klischeekiste
00:37:37 | Jung & Alt bei VOX
00:39:30 | Fernsehpreis für Jürgen von der Lippe

KuH DES JAHRES 2018
00:45:04 | Jetzt für Deinen Favoriten abstimmen!

WEIDENGEFLÜSTER
00:56:22 | Danke für Euren Support

FILM
00:57:05 | Oscar-Nominierungen 2019
01:06:12 | Kinocharts
01:07:23 | Kinostarts
01:12:29 | Heimkino
01:17:14 | “Star Wars”-News der Woche

QUOTENTIPP
01:22:12 | Letztes Mal: “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” (Di., 22. Jan., 22:15 Uhr, RTL)
01:23:57 | Dieses Mal: “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! – Finale” (Sa., 26. Jan., 22:15 Uhr, RTL)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Foto: RTL/Stefan Menne
Musikteppich: “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!”/RTL/ITV Germany

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/Support

6 Kommentare zu Folge 315: Dschungel, Liebesinsel und Seniorenheim

  1. SofaBloxx sagt:

    Hallo Herr Körber, Hallo Herr Hammes,

    erneut ergoß sich der Inhalt der Folge in mein Gehör und amuhsierte mich gar köstlich.

    Dieses Rubbelphänomän habe ich auch schon mehrfach beobachtet. Allgemein wird in Deutschland was Streames und Videos angeht, viel auf die gesetzlichen Grundlagen in Bezug auf Glücksspiel ein Fladen gelegt. Siehe den Fall Montana Black – Hier hat ein Streamer oft Zeit mit Online-Casinos gefüllt. Das das in Deutschland schon als illegale Werbung für Glückspiel gilt war dem Herrn ziemlich egal. Der Staatsanwaltschaft nicht – Konto gepfändet, Untersuchung läuft, im schlimmsten Falle gibt es Knast.

    Ich kann mir das nur so erklären: Man will sehen wie jemand gewinnt! Wenn jemand einen großen Betrag abräumt, dann steigt die Hoffnung, dass dies einem selbst gelingt. Das haben ja auch ein paar Herren genutzt, die CounterStrike Lotto angeboten haben. In ihren (manipulierten) Streams haben sie tausende von Euros gewonnen. Die Nutzerzahlen und damit der Umsatz stieg und stieg, bis endlich jemand hinter diese Machenschaften kam.

    Die Black Panther Nominierung überrascht mich auch, aber man könnte es auch als ein gutes Zeichen der Academy ansehen. Diese hat ja immer alles getan, um die Oscars unpolitisch zu halten (bzw. jede Kritik an Politik abzuwehren). Unter Trump sieht Amerika wieder sehr viel “weißer” aus. Da ist eine Nominierung eines solchen Filmes wirklich schon eine, wie mir scheint, bewusste Provokation.

  2. sternburg sagt:

    Herr Körber, ich habe mich sehr an Ihrer kindlichen Freude erfreut, mit der Sie von dem Phänomen Rubbelmann berichtet haben.

    Soweit Sie sich aber wundern, dass der Mann nie etwas substanzielles gewinnt, so wundert dies wiederum mich. Jetzt mal im Ernst: Wenn Sie sich von wildfremden Leuten für tausende Euro Rubbellose zusenden lassen, die sie dann auf Youtube aufrubbeln und zurück senden. Und dann gewinnt eines der Lose 25.000 Euro. Würde das in Ihrem Video auftauchen? Oder würde nicht diese Stelle der Aufzeichnung urplötzlich verloren gehen, das Gewinnlos bedauerlicherweise hinter den Heizkörper rutschen und Sie aus purer Nettigkeit diesen Fauxpas wettmachen, indem Sie für den lieben Einsender ein Rubbellos aus eigenem Bestand aufrubbeln? Was sie aus Rücksicht auf den Blutdruck des lieben Einsenders natürlich nicht erwähnen?

    Dass Sie dann später beim Aufräumen ein 25.000-Euro-Gewinnlos finden, steht dazu natürlich in keinem Zusammenhang.

    Natürlich behaupte ich nicht, dass es beim Rubbelmann so zugeht. Wer bin ich, mir völlig unbekannten Menschen Schummel-Rubbel zu unterstellen? Das würde ich nie tun, großes Ratzefumel-Ehrenwort.

    Ich sage nur, dass ich es so tun würde. Und ich ärgere mich maßlos, dass ich auf diese 1A-Geschäftsidee nicht selber gekommen bin.

    @Phipsy: “Komm doch mal raues!” Fantastisch.

  3. Phipsy sagt:

    Ich bin letztens bei meiner täglichen YouTube-Routine auf ein Video von einem Ex-Bewohner aus Sat.1 Newtopia (wer erinnert sich nicht) gestoßen. Candy (dieser langhaarige Opa aus Berlin) stand mit Megafon vor dem Sat.1 Gebäude und hat die gesamte Belegschaft mit Verschwörungstheorien zu der Sendung beschallt. Hat der Herr Körber da etwas von mitbekommen? Ich rieche den Medienskandal des Jahres 😛

    https://www.youtube.com/watch?v=OUxJK38Nrvk&t=41s

  4. Alex sagt:

    Einziger Kommentar zu black Panther: es wirden schon deutlich schlechtere Filme nominiert. Avatar war auch als bester Film nominiert, obwohl er nur visuelle Effekte und die Handlung von pocahontas zu bieten jat…

  5. Hans Yolo sagt:

    Nur fressen und schlafen. Herr Körber, Bruder im Geiste. Wie sowie fetter Waschbär, der versucht ne Leiter runterzukommen. Fühl ich.

    Solidarität aus Mainz

    Ganz liebe Grüße

  6. Michael sagt:

    Danke für die Information

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.