Folge 314: Dschungelcamp-Halbzeitanalyse, Nominierte und Fragen über Fragen

   

Welcome 2019! Körber und Hammes starten ins neue Medienjahr selbstredend mit der Halbzeitanalyse zum Dschungelcamp 2019. Was hat RTL richtig gemacht? Wo fehlt es noch? Außerdem: Alle Nominierten des Deutschen Fernsehpreises sowie des Grimme Preises. Und: “Bild” fragt, RTL antwortet – die beiden Rinderhälften interpretieren das Meisterwerk der Pressearbeit …

FERNSEHEN
00:05:56 | Dschungelcamp-Halbzeitanalyse
00:24:22 | Nominierungen Dt. Fernsehpreis 2019
00:35:18 | Nominierungen Grimme Preis 2019
00:41:51 | Alles oder nichts? Nichts.
00:43:34 | RTL II mit Adaptionsoffensive
00:49:54 | ProSieben zeigt Fußball
00:52:53 | RTLplus feiert RTL-Geburtstag

KuH DER WOCHE
00:56:56 | Dschungelgeheimnisse: “Bild” fragt, RTL antwortet

KuH DES JAHRES 2018
01:07:00 | Die Jury-Auswahl

WEIDENGEFLÜSTER
01:18:38 | Danke für Euren Support

FILM
01:20:34 | Kinocharts
01:24:27 | Kinostarts
01:26:48 | Heimkino
01:33:50 | “Star Wars”-News der Woche

QUOTENTIPP
01:40:23 | Letztes Mal: “Weihnachten mit Joko & Klaas” (Sa., 22. Dez., 20:15 Uhr, ProSieben)
01:42:10 | Dieses Mal: “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” (Di., 22. Jan., 22:15 Uhr, RTL)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Foto: RTL/Stefan Menne
Musikteppich: “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!”/RTL/ITV Germany 

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/Support




Kev Schö

20. Januar 2019 um 16:49    


Werte KüHe,
Die Aussage von Herrn Körber, dass es Fußbad bei ProSieben noch nie gab, muss ich revidieren. 2007 zeigte man die Spiele des FC Bayern im Uefa Cup, moderiert von Oliver Welke.

Leider auch nicht erwähnt, wurde das RTL 2 nach 14 Jahren mit “Zuhause im Glück” die letzte Makeover-Show im Deutschen Fernsehen recht überraschend einstellte. Wie ich finde – äußerst schade. Das Format war ein ruhiger Gegenpol zu sämtlichen Krawallshows dort.

Ansonsten,
Auf die nächsten 500 Jahre KuH.

Null Problemo,
Grüße aus dem Heim der Buden, nahe Mainz.

Kurt C. Hose

22. Januar 2019 um 08:33    


Klaas ist doch nur bei der KuH des Jahres dabei weil der Herr Körber bei ProSieben und Florida und so…

;)

Und jetzt tatsächlich noch was ernstes zur KuH des Jahres, ich finde es schade das die “Journalisten verlassen AfD-Pressekonferenz” raus geflogen sind, ich finde es im Gegensatz zu den werten Herren nämlich nicht zu negativ, sondern ziemlich positiv, da Haltung gezeigt wurde.

Mr. Pummelwurst

22. Januar 2019 um 20:56    


Liebe Weidenbesitzer,

vielen Dank für die letzte Sendung. Ohne euch fühlte ich mich einfach nicht im neuen Jahr angekommen.

Da ihr ja immer mehr Negativkühe vergeben müsst, hätte ich folgenden Vorschlag: Wie wäre es, wenn ihr die “Kuh der Woche” nur noch bei positiven Ereignissen vergebt? Negativen Mist könnte man dann im wahrsten Sinne des Wortes zu Gold machen, indem ihr den “Fladen der Woche” und am Jahresende den “goldenen Fladen” vergebt.

Damit hätte die Scheiße, welche unsere Welt antreibt, einen Platz und die Kühe könnten umso positiv-reinlicher strahlen. Die Preise könnten abwechselnd oder auch beide in einer Woche vergeben werden.

Außerdem würdet ihr – ebenso inflationär wie die Nominierungen bei den Podcast-Awards steigen – eure Awardanzahl VERDOPPELN! Wenn das kein Argument ist, weiß ich auch nicht ;)

Ich freue mich auf euer Feedback zur Idee.
Grüße aus der Stadt der Currywürste!

Name *

E-Mail *

Website