Folge 311: Witzig-Kochen, Senior-Gesang und eSports-Kanal

Aufgewärmt: SAT.1 adaptiert neue Koch-Show; Aufgehorcht: Senioren singen um die Wette; Auf Sendung: Sport1 stürzt sich auf eSports; Auf die 20: NBC GIGA feiert Geburtstag.


FERNSEHEN
00:09:35 | Witzig, Mann! SAT.1 adaptiert Koch-Show
00:15:58 | “The Voice Senior” startet zum Feste
00:20:24 | Sport1 gründet eigenen eSports-Sender
00:29:26 | 20 Jahre NBC GIGA
00:37:15 | Viel Neues bei Comedy Central 2019
00:42:52 | Fun Facts zu Prime Video

WEIDENGEFLÜSTER
00:52:51 | Euer Viehdback zu Folge 310
01:08:28 | Danke für Euren Support

FILM
01:10:24 | Hammes sah: “Der Grinch
01:18:00 | Kinocharts
01:19:10 | Kinostarts
01:22:48 | Heimkino
01:30:44 | “Star Wars”-News der Woche

QUOTENTIPP
01:35:27 | Letztes Mal: “Auf fremden Sofas” (Mo., 3. Dez., 15:00 Uhr, RTL)
01:37:12 | Dieses Mal: “Danni Lowinski” (Mo., 10. Dez., 20:15 Uhr, SAT.1 Gold)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Foto: Thomas Effinger

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/Support

13 Kommentare zu Folge 311: Witzig-Kochen, Senior-Gesang und eSports-Kanal

  1. Tom sagt:

    Da waren die Herren KuH aber on fire. Spitzen-Folge, vielen Dank dafür! Die meisten Einschätzungen würde ich wohl unterschreiben, aber bei Comedy Central sehe ich durchaus Potenzial für Konservenfernsehen. Nur nicht in der derzeit praktizierten Form. Ich wünsche mir ja schon lange einen legalen Weg, ausländische Late Night-Formate in Deutschland in voller Länge sehen zu können. Warum man statt der xten Bob’s Burgers-Wiederholung nicht mal bei Stephen Colbert, Seth Meyers und Kollegen anklopft und nach Senderechten für Deutschland fragt ist mir ein Rätsel. Sicher ist das sehr nischig, aber das ist Comedy Central in Deutschland ja ohnehin.

  2. Jens sagt:

    Guten Muhgen,

    dies ist meine erste Wortmeldung nach einigen Jahren des KuH hörens. Aber leider lässt mich eine Entwicklung in/an/umdieKuHherum aktuell unruhig schlafen.

    Wie wir alle mitbekamen casht Herr Hammes mit dem Podcastdinner und dem Adventskalender der Beans anscheinend gut ab. Wahrscheinlich ist es nur eine Frage der Zeit bis er aus dem Tesla heraus Podcast aufzeichnet.

    #justiceforkoerber

  3. Lila Laugenbär sagt:

    Wieder (wie nahezu jedesmal) eine sehr schöne Folge!

    Ich habe nur eine kurze Anmerkung zu den Heimkino Tipps: leider habt Ihr da zwei Filme durcheinandergeworfen:

    Neu erschienen ist der Film “Christopher Robin” https://www.imdb.com/title/tt4575576/?ref_=fn_al_tt_1
    In diesem spielt Ewan McGregor mit und ist (kurz gefasst) eine “Pu der Bär” Realverfilmung im “Hook” Stil.

    Das Biopic über den Autor Alan Alexander Milne lautet “Goodbye Christopher Robin” https://www.imdb.com/title/tt1653665/?ref_=fn_al_tt_1

  4. TottiKarotti sagt:

    Hallo ihr Mikrofonmänner,

    danke mal wieder für eine sehr schöne Folge.

    Zu Comedy Central muss ich sagen, dass ich immer das Lizenzprogramm mochte. Wenn ich mal bei meinem Eltern (und deren Fernsehanschluss) bin ist CC einer der ersten Sender den ich anmache. Ich bin ein großer Freund von Cartoons und würde es sogar begrüßen, wenn man davon noch mehr zeigt. Es geht mir aber auf den Sack, dass es seit Jahren immer die gleichen Cartoons sind. Dabei gibt es einige gute neue Cartoon-Serien, die aber alle bei Netflix oder sogar Super RTL und Nickelodeon landen.

    Aber auch Herr Körbers Idee wieder mehr auf StandUp-Specials und Shows zu setzen kann ich nur unterstützen. Das könnte natürlich auch der verkorksten deutschen Comedy-Szene einen Tritt verpassen. Ich begrüße es aber sehr, dass Modern Family jetzt auf dem Sender laufen wird, das scheint mir ein Schritt in die richtige Richtung.

    Liebe Grüße,
    TottiKarotti

    PS: Toms Idee mit Late Night Shows würde ich auch unterschreiben. Irgendein deutscher Sender (sixx?) hat vor einiger Zeit immer mal wieder Fallon gezeigt und ich hab da gerne reingeschaut, obwohl ich Fallon per se gar nicht so mag

  5. Johannes sagt:

    Hallo, wenn ihr wirklich eine KuH-Plakat-Kampagne (mit einem Plakat^^) machen wollt: Ich würde ein paar Euro in den Topf werfen. Am liebsten natürlich für eines in Köln Bölk!

    Herr Hammes hat in der Folge noch gefragt, wem eigentlich Netflix gehört. Die sind ganz normal börsennotiert und die Aktien sind soweit ich das schnell googlen konnte fast alle in Streubesitz. Kann also jeder beim Broker seines Vertrauens einsteigen. Wenn man das für eine gute Idee hält ;-).

  6. sternburg sagt:

    Herr Hammes, seien Sie mir bitte nicht böse, aber ich bin mir ziemlich sicher:

    Sie

    und

    seine Mutter

    sind exakt die einzigen Personen weltweit, die den Cameo-Auftritt des Regisseurs in der OV-Synchro der CGI-Verfilmung von Der Grinch erkennen. Ich meine, schönen Dank für den Hinweis. Aber ich sehe bei dem Tipp doch gewisse Streuverluste.

    Wen ich hingegen jederzeit wiedererkennen würde, das ist der Herr Körber in seiner Parade-Rolle als Der Gilb. Könnten Sie das bitte rausschneiden und bei jedem deutschsprachigen Podcasts auf das Soundboard legen? Die Einsatzmöglichkeiten kennen keine Grenzen.

  7. Peter Lustig sagt:

    Das Problem bei Netflix sind die Schulden. So etwa 5 Milliarden Dollar: https://observer.com/2018/12/netflix-stock-debt-mobile-spending-overseas-growth/ Deswegen sind sie so versessen auf Wachstum. Wenn Disney und Apple das denen wegnimmt, sieht es düster aus.
    Was kaum jemand weiß, Spotify hat das gleiche Problem.
    https://www.digitalmusicnews.com/2018/11/01/latest-spotify-q3-2018/
    Massive Schulden, mehr Konkurrenz und weniger Wachstum. Da Spotify börsennotiert ist kann sich jeder selbst durch die Finanzberichte durchwühlen: https://investors.spotify.com/financials/default.aspx

  8. Moriarty sagt:

    Guten Tag Herr Hammes und Herr Körber,
    bzgl. Spenden wäre mir ein Spendenkonto am liebsten, das ich per Dauerauftrag befüllen, und ihr danach melken könnt.
    Mich persönlich nervt es, jedes Mal zu sehen wie viel Geld, das eigentlich ihr bekommen sollt, an Patreon geht.
    Aber ganz egal wie, Unterstützung erhaltet ihr auf jeden Fall im Notfall, wie schon einmal, per Post.

    Liebe Grüße aus der Halloren-Stadt

  9. Cpt. Aldi sagt:

    Moooooooooooooin ihr Muckelmäuschen,

    Eins vor weg; Es heisst „Nordersteedt“ nicht „Norderstätt“. Das hintere „e“ wird lang gesprochen. So wie in dem Wort „Tee“

    Nach dem das geklärt wäre, begrüße ich Sie auf meine bekannt liebenswürdige Art. Vielen Dank für die letzte Sendung.

    Es gibt nicht viel zu Kommentieren, ausser das Thema „E-Sport1“.

    Wir haben doch die Kompetenzen und die Fachkräfte für diesen Bereich. Warum also mal nicht darauf zugreifen? Und damit meine ich eine Kooperation zwischen „E-Sport1“ und den Rocket Beans. Hallo ?? Was bietet sich da mehr an. Mich, und auch sicherlich andere, würde das freuen. … Nur mal so als Idee in den Raum geworfen.

    Jetzt möchte ich Ihnen und auch allen Hörern ein wunderschönes Weihnachtsfest wünschen, sowie einen guten und gesunden Rutsch ins Jahr 2019. Denn auch dann heisst es wieder:

    „Mit den besten Grüßen aus der grauen Stadt am Meer,
    Ihr Captain Aldi“

  10. Peter Lustig sagt:

    Was ich noch vergessen habe (Sorry).
    Ihr habt über Comedy Central geredet, und darüber dass es nur eine Abspielstation für alte Sitcoms ist. Beim alten CC gab es immer Standup Specials.
    So wurden Leute wie Jon Stewart und Dave Chappelle erst bekannt und erhielten später eigene Shows. Netflix hat hier aber CC die Standup-Comedians quasi geklaut. Neben den Serien sind bei Netflix auch oft deren Specials zu sehen. Was bleibt da noch für CC, außer South Park und Wiederholungen.

  11. Fube0815 sagt:

    Zum akustischen Bild der Winterlandschaft das Herr Hammes malt kann ich nur sagen das dass bei mir hier aktuell vollkommen passt.
    Ich möchte hier aber noch etwas weitermalen:

    Die Landschaft ist mit Schnee der weißer Watte gleicht zugedeckt.
    Der wattegleiche Schnee wird nur vom Gelb der Hunde & Wildpinkler gestört.
    Die angenehme Stille am Abend im abgedunkelten Raum wird nur vom Knistern & Flackern des Bildschirms unterbrochen auf dem gerade der Inhalt einer DVD gezeigt wird.
    Natürlich wird die Stimmung dieses Bildes immer wieder von Prolls mit ihren Autos ohne Auspuff und dem Scheppern der Autos mit Sommerreifen an der “Wall of Champions zerrissen.

  12. Fube0815 sagt:

    Ein kleiner Nachtrag:

    Was mir schon lange fehlt sind die guten, alten Action – / Scifi-Filme & Serien der späten 80er / frühen 90er.
    Ich mag den Charme, auch wenn sie viele als Schrott bzw. Trash bezeichnen.
    Wenn Comedy Central diese in ihr Programm aufnimmt, wäre es sogar eine Überlegung wert wieder die eine oder andere Stunde mit linearem Fernsehen zu verbringen.

  13. sternburg sagt:

    @Cpt. Aldi: “Und damit meine ich eine Kooperation zwischen „E-Sport1“ und den Rocket Beans.”

    Man steckt nicht drinnen. Aber nach meinem Verständnis steht dem komplett das Erlösmodell hinter eSport1 entgegen (was, so meine ich, auch die Herren Rinder in dieser Folge nicht auf dem Schirm hatten):

    Das ist kein Sender, der davon lebt, dass er eine bestimmte Einschaltquote oder eine bestimmte Aufmerksamkeit an wen auch immer verkaufen kann. Das ist ein Sender, der verkauft, dass Pay-TV-Pakete mit ihm drin etwas attraktiver erscheinen als ohne (wie der Vorgänger Sport1US auch schon).

    Soweit ich das verstanden habe, läuft das im Idealfall folgendermaßen:

    Beliebiger Kabelnetzbetreiber (bK): “Wir haben hier dieses Paket weitgehend mittel- bis uninteressanter Fernsehsender und möchten, dass die Leute dafür 10 Euro extra im Monat bezahlen.”

    Constantin Media (CM): “Hey, wir haben hier diesen neuen Sender. Mit – festhalten – eSport! Mega-Markt! Fresh! Weltweit krass im kommen! Die jungen Leute stehen da voll drauf! Und wir haben auch schon Influencer mit mehr Followern als Ihr Kunden habt als Moderatoren gesigned.”

    bK: “Hm, das könnte funktionieren. Fügt dem Paket eine völlig neue Farbe hinzu. Bucht natürlich niemand nur deswegen, aber sieht einfach nett aus und erzeugt etwas Neugier. Wie wärs: Wir bekommen den Sender und Ihr bekommt von jedem Kunden, der das Paket bucht, 0,23 €?”

    CM: “Hm… lass mal rechnen. Die Rechte sind billig… Die Produktionskosten gering… und die Influencer bezahlen wir zu großen Teilen mit Reichweite und Seriösität (und die, die sich darauf nicht einlassen, kriegen wir auch noch in den Etat). Ja, können wir machen. Deal.”

    bk: “Deal.”

    Ob das Ende auch wirklich irgendjemand guckt, ist zum Glück nicht messbar. Einmal im Jahr bekommen die Kunden eine Umfrage per E-Mail, in dem sie den Sender mehrheitlich ganz okay finden und ihn behalten wollen. Und schon können alle Beteiligten ihre Checkboxen abkreuzen und haben alles richtig gemacht.

    Quelle für letzteres: Ich habe damals über Jahre 10 Euro an Kabel Deutschland für ein Paket voll obskurer Quatschsender bezahlt, weil ich genau genau einen davon haben wollte (NASN). Und natürlich habe ich angegeben, dass ich Sender wie SciFi, RTL Crime und ähnlichen Blödsinn ganz okay fand. Man will ja, dass die Senderauswahl des ohnehin bezahlten Pakets wenigstens in die richtige Richtung geht. Und außerdem neigt man unterbewusst immer dazu, die eigene Kaufentscheidung vor sich selber zu rechtfertigen. “Im letzten Jahr vier mal reingezappt, einmal für 20 Minuten hängen geblieben – super Sender.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.