Folge 309: Duell-Teams, Dschungelcamper und 5-Euro-Küche

   

Duell: Das sind die Promi-Teams von Joko & Klaas; Durchgewechselt: Heidi tauscht die Jury; Dschungel: Erste Spekulationen um Kandidaten; Durchblick: Ausschau auf neue TV-Formate.


FERNSEHEN
00:08:21 | Erste Team-Namen fürs “Duell um die Welt
00:24:34 | Heidi wechselt durch
00:25:52 | Dschungelcamp 2019 füllt sich
00:38:00 | Bjarne Mädel reinigt wieder den Tatort
00:40:15 | Neuer Zyklus von Olli Dittrich

KuH DER WOCHE
00:43:38 | Luke Mockridges 2000er-Sause
00:51:33 | “Prism is a dancer”-Spezial

WEIDENGEFLÜSTER
00:59:00 | Euer Viehdback zu Folge 308
01:17:18 | Danke für Euren Support

FILM
01:18:07 | Hammes sah: “The Commuter”
01:24:38 | Kinocharts
01:29:23 | Kinostarts
01:34:27 | Heimkino
01:41:31 | “Star Wars”-News der Woche

TITELSCH(M)UTZ
01:46:08 | Ausblick und Orakeln zukünftiger TV-Formate

QUOTENTIPP
02:18:52 | Letztes Mal: “Die Küchenschlacht” (Mo., 29. Okt., 14:15 Uhr, ZDF)
02:20:26 | Diese Woche: “40 Jahre Star Wars – ein galaktisches Phänomen” (So., 11. Nov., 22:55 Uhr, RTL)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Foto: ProSieben/Jens Hartmann

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/Support




Caspar David Niedlich

8. November 2018 um 13:43    


Moin,

1. Tommi Piper geht ins Dschungel-Camp? Ich wette einen Fuffi, dass RTL ihn Katzenhoden essen lässt.

2. Tommi Pipers Vater Heinz ist übrigens der Ansager aus »Dinner for One«, der das Publikum auf Deutsch den Inhalt des englischen Sketches erklärt.

3. Der Saarländer Rach kauft bei Ebay-Kleinanzeigen ein? Müsste er nicht stilecht den Findling nutzen?

Tschüss!

Tanith

8. November 2018 um 22:55    


Servus
Also dieser Titelschmutz macht mich einfach fertig. Die Leute müssen mich für komplett bescheuert halten wenn ich im zug anfange zu scheinbar grundlos zu lachen. “Schätzen, bieten, bangen” erinnert mich ja an “mieten, kaufen, wohnen” bei dem Wort mollig fällt mir immer der Mainzer Übergrößenladen namens “Mollywood” ein. Und Friendshit ist bestimmt nicht die uncut sondern die ankackt Version von Friendship.
Übrigens ist der aktuell zu schauende Film in Körbers Filmschule glaube ich “Robin Hood König der Diebe”
Ach und das “Pärchenduell” war mein Highlight der Prism Show. Selten war mir etwas so unangenehm beim zusehen wie das.

Glenn

8. November 2018 um 23:00    


Ein fröhliches Muh auf die Weide,

ich freue mich, dass sowohl Lukes 2000er Show als auch Prism is a Dancer zur KuH der Woche gekürt wurden. Das waren für mich zwei der besten Shows des Jahres. So unterschiedlich Mockridge und Böhmermann auch sind: sie verbindet die Leidenschaft, dass sie tolle und sehenswerte Shows abliefern wollen und keine Fließbandproduktionen – das merkt man einfach. Letztendlich sind das konzeptionell moderne Samstagabendshows gewesen, die um ein Vielfaches abwechslungsreicher waren als das, was momentan überwiegend tatsächlich am Samstagabend zu sehen ist. So etwas würde ich viel lieber öfter sehen als stundenlange, eintönige Quizshows.

Beste Grüße
euer Prism-Glenn

Dirk

8. November 2018 um 23:56    


Moin :)

Zu Bohemian Rhapsody:

Die von Herrn Hammes vorgetragene Kritik an den Film konnte ich nicht nachvollziehen bzw. ist mir beim ansehen vom Film nicht aufgefallen.

Klar, der Film hält sich nicht vollkommen an wahre Begebenheiten oder einen zeitlich korrekten Ablauf, aber es ist auch nicht leicht, über 20 Jahre Queen in einen zwei Stunden Film unterzubringen.
Lobend hevorbringen möchte ich die schauspielerische Leistung von Rami Malek der es geschafft hat, einen glaubwürdigen Freddie Mercury zu spielen und ich hoffe, dies wird zumindest mit einer Oscar-Nominierung gewürdigt.
Allgemein hatte man beim Casting für den Film ein sehr glückliches Händchen. Ein Gwilym Lee sieht dem jungen Brian May wie 1 zu 1 aus dem Gesicht geschnitten aus. Ebenso Ben Hardy der Roger Taylor verkörpert.
Der Film wird zudem kritisiert, man habe zu Gunsten der Alterseinstufung die HIV Erkrankung von Freddie Mercury nicht zu sehr dargestellt. Dies möchte ich mit einem jein beantworten. Natürlich wäre dies machbar gewesen, wäre aber sicherlich mehr was für eine Doku und nicht für einen Film der nun mal als großes Finale das Live Aid Konzert hat.
Ich glaube man hat einen einigermaßen guten Mittelweg gefunden, mit dem der Ottonormal-Kinobesucher gut leben kann.
Hardcorefans werden natürlich immer was zu meckern finden, aber das war auch schon so bei den Harry Potter/Herr der Ringe-Verfilmungen so(#ImBuchWarDasAberGanzAnders).
Und möchte man wirklich, nachdem man über zwei Stunden gut unterhalten wurde, mit einem sterbenskranken Mercury auf der Leinwand aus dem Kino gehen?

Den Film habe ich übrigens im OV gesehen. Kann also nix zu der deutschen Synco sagen.

Lg
Dirk/Ziegelei

ps: Film anschauen! Es lohnt sich!

Fube0815

9. November 2018 um 15:58    


Danke für die erheiternde Folge.

Also beim Titelschmutz hatten alle Beteiligten ihren Spaß und musstet offensichtlich ordentlich Druck ablassen.
Ich glaube, diese Sparte sollte wieder öfter kommen damit ihr nicht mehr gar so schlimm eskaliert.

Bezüglich der MacGyver Neuveröffentlichung kann ich nur hoffen dass auf Blau Strahl die Qualität besser ist als bei der DVD-Version.
Denn dort erhält man die Qualität die in etwa einer Aufzeichnung auf einem billigen VHS Videorecorder entspricht.

Oscar der Anwalt

9. November 2018 um 21:50    


Sehr geehrte Kühe,

großes Lob an die Folge mit dem vielleicht besten Titelschmutz seit „Neues vom Fäkalienbaum“.

Es gab zwischen Körber und Hammes eine kurze Diskussion in der Folge, ob der Kaffeeklatsch mit Ralph Morgenstern mit oder ohne Promis war. Tatsächlich war der „Kaffeeklatsch“ mit normalen Frauen. Darunter auch die Oma von Chris Nanoo.
Die Sendung die Herr Körber meinte, mit Gästen wie Hella von Sinnen, war zwar ein ähnliche Sendung mit Ralph Morgenstern, hieß aber „Blond am Freitag“.

Dass ich das weiß zeigt allerdings eindeutig, dass ich im Studium, trotz nur 6 empfangbarer Sender mit der Zimmerantenne, zu viel Fernsehen geguckt hab.

Antonia

12. November 2018 um 11:13    


Hallo ihr beiden,

ich wollte nur kurz mal meinen Kommentar zur Prism Show abgeben: Ich habe selten so viel gelacht wie in dieser Sendung und finde es ist ne super Abendunterhaltung.

Die Aktion mit dem “Pärchenduell” war das einzig wirklich unangenehme in der Show, was ja aber wirklich gewollt war. Es sollte eben aufgezeigt werden wie unangenehm es ist, wenn man die Beziehung zu seinem Chef so auf Facebook zelebriert. Ansonsten wird immer genau der Bereich getroffen, in dem man nicht über sondern mit jemanden lacht. Zudem gibt es für alle Preise und wie schon erwähnt willigt man eben ein, möglicher Teil der Rubrik zu werden und ist sich der “Gefahr” von vorne herein bewusst.

Schade, dass dies wohl leider keine regelmäßige Show werden kann, da dann natürlich der Überraschungsmoment für das Studio-Publikum nicht mehr da wäre.

Ansonsten wie immer eine schöne Folge Medien-KuH. Danke für die vielen Stunden Unterhaltung :)

Liebe Grüße aus der Jägermeister-Stadt
Antonia

Meddwyn

12. November 2018 um 17:03    


Grüße auf die Weide!

Ich fände es ja sehr toll, wenn man für die Filmschule einfach ein Kino für ein oder zwei Tage mieten würde. Ich würde die Filme mitsehen. Bestimmt finden sich noch mehr Leute, die das machen würden.

Grüße aus der Stadt mit schlechtesten S-Bahn-Stammstrecke.

Cpt. Aldi

12. November 2018 um 21:54    


Moin Moin aus der Theodor-Storm Stadt,

Mein Dank gilt der letzten Folge, die wirklich premium war.

Kurze Korrektur zur letzten Woche: Die Autokorrektur des iPads hat keine gute Arbeit geleistet und mein „drüber lesen“ noch viel weniger. Also: Kommentieren nur dann, wenn man nicht müde ist.

Ich habe mal Jürgen Kluckert (die Stimme von Benjamin Blümchen) in seinem Urlaub ein Handyladekabel verkauft. Das gesamte Verkaufsgespräch hat mich so wahnsinnig gemacht, weil ich die Stimme kannte irgendwie. Man gut er hatte mit Karte gezahlt. Somit konnte ich den Namen googeln und es stellte sich raus ich habe mit Mr. Krabs, Chuck Norris, Captain Harris aus der Police Academy und Benjamin Blümchen gesprochen. War schon cool. Wobei ich mich so gerne mehr mit ihm unterhalten hätte. Ach ja, übrigens wurde die Stimme von Trevor Ochmonek (der Nachbar bei Alf) von Norbert Gastell gesprochen. Den kennen wir besser als Homer Simpson.

Und zu Werner Schulze-Erdel:
Komischerweise muss ich bei ihm immer an diese RTL Serie „Guten Morgen Mallorca“ denken, in der er einen Radiomoderator gespielt hat.

So das war es auch schon.

Liebe Grüße,

Euer Captain

Fube0815

13. November 2018 um 12:30    


Muhten Tag ihr Mikromänner.

Ein kleiner Nachtrag.
Nachdem ich wieder einmal auf “Sterne im Fäkalienbaum” gestoßen bin habe ich gegoogelt ob sich etwas an der Informationssituation geändert hat.

Unter anderem bin ich auf den Eintrag im Titelschutzanzeiger gestoßen.

Und was sehe ich da?
http://www.titelschutzanzeiger.de/diesewoche/detail.php?nr=59880&rubric=Diese+Woche&PHPSESSID=vlshs2i7nv321s8g837kca4ltm7g4j1h

Mir springt da eine Münchner Film Produktionsfirma in die Augen die “Bavaria One” in allen möglichen Schreibweisen sichert.

War diese Raumfahrt-Ankündigung eines gewissen Politikers schlussendlich nur eine Werbeaktion für diese Produktionsfirma?

Oder hat da jemand widerrechtlich diesen Namen verwendet?

Schöne Grüße
Euer FuBe

PS:

Ich wollte mir meine Dosis Hammes in München holen.
Leider ist dieser Termin aus verständlichen Gründen abgesagt worden.
Die anderen Schauspielaufführungen hatten einen leider zu weiten Anreiseweg.
Eine Eintages – Münchenreise ist schon an der Grenze des Machbaren.

Albrecht

14. November 2018 um 18:50    


Bezüglich „Bohemian Rhapsody“ kann ich Dirk nur beipflichten. Lieber Herr Hammes, bitte lassen Sie sich den Film von den Kritiken nicht schlechtreden. Sicherlich hat er seine Schwächen, aber er ist dennoch fantastisch, besonders die Performance der Schauspieler (insbesondere Herrn Malek) und der Einsatz der Queen-Songs. Habe den Film nun schon zweimal im Kino gesehen und konnte auch bei der Wiederholung die Tränchen nicht zurückhalten.

Peter H

18. November 2018 um 20:11    


Hallo die Herren,
hier mal wieder ein skandalöser Vorschlag für ne Negativkuh: ARD zensiert nachträglich eine Polizeiruf 110-Folge in der Medieathek:
https://www.stern.de/kultur/tv/polizeiruf-110–ard-entfernt-nachtraeglich-anti-afd-sticker-8452332.html
Schöneste Grüße
Peter H

Andreas L

22. November 2018 um 15:27    


Hallo,
Zunächst einmal Lob für die letzte Ausgabe. Infotainment aller höchster Güte!
Herr Hammes hatte letztes Mal an die zwei Leute appelliert, die den neuen Disney Nussknackerfilm gesehen haben, sich zu melden und Bericht zu erstatten. Nun, meine Freundin und ich haben ihn gesehen. Meine Freundin ist großer Disneyfan (ich hab auch nichts gegen Disney) und wir gingen leider enttäuscht aus dem Kino. Nachdem die letzten Disneyfilme uns begeistern konnten, etwa die “Schöne und das Biest”, bietet der aktuelle Film leider nur recht hübsche Bilder. Die Story war belanglos und vor allem das Disneygefühl kam nicht über die Leinwand.
Seit langem mal wieder ein mittelmäßiger Disneyfilm, der nicht in die Filmschule aufgenommen werden muss.
Grüße und bis bald in meinen Ohren, euer Andi.

Name *

E-Mail *

Website