Folge 307: Aluhut für “DSDS”, Promis für Nackt-Insel und Pflegenotstand fürs Volksfest

   

GmbH: Jury-Unternehmen für “DSDS” steht; Glied an Glied: Promi-Besetzung von “Adam sucht Eva”; Globales Kräftemessen: “Duell um die Welt” mit neuem Modus; Gewinner: Deutscher Comedypreis verliehen.


FERNSEHEN
00:04:03 | Xavier Naidoo komplettiert “DSDS”-Jury
00:17:46 | Diese “Promis” ziehen blank
00:28:50 | “The Dome” mit neuen Hosts
00:38:22 | “Das Duell um die Welt” mit Team-Modus
00:44:15 | Gewinner Deutscher Comedypreis 2018

KuH DER WOCHE
00:53:43 | Klaas schunkelt gesellschaftskritisch im Bierzelt

WEIDENGEFLÜSTER
01:04:42 | Euer Viehdback zu Folge 306
01:27:59 | Danke für Euren Support

FILM
01:32:36 | Kinocharts
01:35:51 | Kinostarts
01:41:38 | Heimkino
01:45:07 | “Star Wars”-News der Woche

QUOTENTIPP
01:50:14 | Letztes Mal: “Gottschalks große 68er-Show” (Sa., 6. Okt., 20:15 Uhr, ZDF)
01:51:58 | Diese Woche: “Bauer sucht Frau” (Mo., 15. Okt., 20:15 Uhr, RTL)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Foto: MG RTL D

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/Support




Oscar der Anwalt

11. Oktober 2018 um 23:38    


Hallo an die Weide.

Erstmal Kompliment an die jahrelange tolle Arbeit. Ich habe selbst, im letzten 3/4 Jahr alle Folgen nachgehört.

Was ich aber anmerken muss zur aktuellen Folge: Der laut Herrn Hammes so deutsche Film, mit der so deutschen Story „der Vorname“ ist tatsächlich die Neuverfilmung eines Films (vorher Theaterstück) aus Frankreich. Der Film ist erst von 2012 und lief auch hier in den Kinos. Dort will der werdende Papa eigentlich nur seine Freunde veralbern, mit der Ankündigung seinen Sohn Adolphe, nach einem romantischen Romanhelden zu nennen. Es kommt hier, somit eigentlich grundlos, zu einem immer weiter eskalierenden Streit.

Was in der deutschen Verfilmung nun draus gemacht wird weiß ich nicht. Mit typisch deutsch hat die Grundstory aber erstmal nichts zu tun. Was mich aber davon abhält den Film zu sehen, ist eben die Tatsache, dass es die Wiederholung eines Films darstellt,der erst vor ein paar Jahren herausgekommen ist.

Tanith

12. Oktober 2018 um 14:58    


Grüße auf die Weide von einer Neu-Kuh. Ich bin gefühlte 9 Jahre zu spät über euch gestolpert und hole fleißig die letzten 300 Folgen nach. Mein Tipp an alle Nachzügler wie mich: hören in 1,5- facher Geschwindigkeit. Da kommen die beiden Herren erst so richtig in Fahrt.

Zu Folge 307, dass ausgerechnet bei den Format “Adam sucht Eva” die Frage zu nicht Heterosexuellen Teilnehmer kommt verwundert mich. Der Name der Sendung ist doch quasi Programm. (Wobei das bei Bauer sucht Frau auch keinen stört). RTL könnte aber mit einer “Eva sucht Eva” Edition bestimmt noch Quoten steigern. Nur nackte Frauen in einer Sendung klingt nach nem schlüssigen Konzept.

Zu Folge 306 und dem Alter. Vielmehr zu der Aussage, dass man als jüngerer Hörer vieles vllt nicht kennt muss ich sagen, dass mir mit meinen 22 Jahren viele Sachen aus den “early 2000’s” ein Rätsel sind obwohl das meine Fernsehreichste Zeit war. Dafür kenn ich noch Peter Alexander und kann bei einigen “Nostalgiethemen” mitreden. Was haben meine Eltern falsch gemacht?

Vielen Dank für eure großartigen Podcast und weiter so!

Lila Laugenbär

12. Oktober 2018 um 20:47    


Wunderbare Folge, vielen Dank!

Leider kann ich meine Empfehlung für “Die Frau für DSDS” nur auf zwei Vorschläge zusammenkürzen:

Wenn es in der Sendung mehr Richtung Entertainment gehen soll, dann ganz klar Verona Pooth.

Wenn aber mehr die gesanglichen Fähigkeiten im Vordergrund stehen müssen, dann Nina Hagen.

Alles Gute und weiter so!

Peter H

13. Oktober 2018 um 08:56    


Hallo die Herren,
mit meinen 54 Jahren gehöre ich dann wohl zum Mittelfeld der Kuhhörer…
Jedenfalls höre ich Sie regelmäßig seit Folge 12 (habe die 1-11 aber selbstredend nachgehört!)
Dank Ihres Podcastes jedenfalls habe ich durch den Umstand, meinen Fernseher seit über zwei Jahren nicht mehr linear genutzt zu haben, keinen Schaden genommen. Und da in den Mediatheken so gut wie keine Privatsenderproduktionen zu sehen sind, bin ich Dank Ihnen auch bestens darüber informiert, was ich hätte unbedingt versäumen müssen.
Herzlichen Dank und schöne Grüße auf die Weide
Ihr Peter H

Peter

13. Oktober 2018 um 18:16    


… noch ein Nachschlag: DAS ist doch eindeutig die Kuh der Woche

https://www.stern.de/politik/deutschland/martin-sonneborn–als-hitler-attentaeter-zur-lesung-von-bjoern-hoecke-8400074.html

Oder?

Liebe Grüße
Peter H

Fube0815

15. Oktober 2018 um 12:18    


Weil immer wieder die Dotwins erwähnt wurde:
Ich kann mich noch gut an die groß angelegte Werbekampagne von Pro 7 erinnern.
Leider (oder zum Glück) gab es die Teile hier in Österreich (bzw. zumindest in dem Dorf in dem ich aufgewachsen bin) nicht.

Was war eigentlich der tiefere Sinn des Ganzen?

Elke

15. Oktober 2018 um 13:26    


Hallo mal wieder,
ich war etwas erstaunt, dass euch der Name des Comedypreis-Newcomer-Gewinners Felix Lobrecht“ nichts sagt. Ich dachte, in der Podcast-Szene kennt man sich (zumindest vom Namen her). Ihr seid zwar nach wie vor meine liebsten Mikrofon-Männer, aber wenn noch zwei junge Männer mit angenehm sonoren Stimmen sich unterhalten und ich mir das Geplaudere dann später anhören kann, werde ich schwach… :-) Den Podcast macht er übrigens zusammen mit einem der Autoren von Luke Mockridge. So schließt sich der Kreis dann wieder, oder?
Beste Grüße!

goldleben royale

20. Oktober 2018 um 20:02    


Moin Jungs,

ihr spracht kurz vom Film “Der Vorname”. Dabei handelt es sich um eine Adaption eines französischen Bühnenstücks, eine französische Verfilmung gab es bereits vor ein paar Jahren.
Beim Tipp des Inhalts lagt ihr allerdings falsch. Es geht darum, dass bei einem Abendessen der werdende Vater vor ein paar Freunden den Vornamen des kommenden Sohnes verrät: Adolph. Allerdings nicht mit F sondern mit PH. Daraufhin… nunja, erleben sie Abenteuer oder so… Inhaltlich sehr interessant wie ich finde, mal schauen ob ich mir den deutschen Film anschaue.

Tini

23. Oktober 2018 um 18:27    


Ist etwas später geworden, als ich mir vorgenommen hatte, aber ich höre euch nunmal in der Bahn, wenn ich am Wochenende zu meinen Eltern ins Funkloch fahre.
Tatsächlich habe ich zufällig in der Nacht bevor ich dies tat im Rahmen meiner Schlafstörungen auf eine Ausstrahlung von “Dinner for One” bei tagesschau24 gezappt. Nach der anfänglichen “wie lange habe ich jetzt gedöst und war zwischendurch wach?”-Verwirrung konnte ich dem Videotext entnehmen, dass es sich um eine Ausstrahlung anlässlich eines runden Geburts- oder Todestags (ist mir gerade entfallen) des Hauptdarstellers handelte.
Das musste ich jetzt dringend mal loswerden.

Ich höre euch seit längerem regelmäßig, und fühle mich mit meinem DVBT-Empfang ohne Privatsender (Untermieterschicksal) deutlich weniger augegerenzt bei Fernehthemen. Meistens weiß ich sogar mehr…
Als Ersatz kann ich mich am Wochenende im Satteliten-Empfang meiner Eltern sonnen, wo es sogar Sender wie “ANIXE” und “RIC” gibt. Letztere lohnt allerdings nur für die animierten “Geschichten aus der Gruft”, verwirrt dafür aber zwischendurch mit Hörspielen zu schwarzem Bildschirm. Das ist ein Konzept…

Macht weiter so, ich melde mich bei Gelegenheit wieder.
Bis dann,
Tini

P.S: Falls das mit dem Alter noch aktuell ist möchte ich 37 in die Damen-Konkurrenz einbringen.

Juke

29. Oktober 2018 um 16:47    


Ich kann sie alle unterbieten. Ich bin 16 Jahre alt und fühle mich gerade sehr sehr jung

Name *

E-Mail *

Website