Folge 284: Alle Jahre wieder

   

Alle Jahre wieder packen Körber und Hammes nicht das große Buch der schönsten Weihnachtsgeschichten, sondern die hiesigen Fernsehzeitschriften aus. Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und so ist es Zeit für den jährlichen rein subjektiven Blick auf das TV-Weihnachtsprogramm 2017. Dominosteine rausgekramt und Glühwein aus dem Tetrapack eingeschenkt – Zeit für Besinnlichkeit.

FERNSEHEN
00:03:04 | Weihnachts-TV-Highlights 2017

WEIDENGEFLÜSTER
01:06:56 | Euer Viehdback zu Folge 283
01:20:59 | Danke für Euren Support

FILM
01:21:51 | Hammes sah: “Star Wars – Die letzten Jedi
01:21:51 | Kinocharts
01:29:47 | Kinostarts
01:34:22 | Heimkino
01:37:57 | “Star Wars”-News der Woche

QUOTENTIPP
01:42:40 | Letztes Mal: “Wer wird Millionär? Für den Verein zur Million” (Montag, 11. Dezember, 20:15 Uhr, RTL)
01:44:14 | Diese Woche: “The Voice of Germany – Das Finale” (Sonntag, 17. Dezember, 20:15 Uhr, SAT.1)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/Support

Musik: „Wish Background“ Kevin MacLeod (incompetech.com); Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0: http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/




Veröffentlicht am 15. Dezember 2017, 18:24 Uhr

Kategorie: KuH, Normale Folgen

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Andreas L

17. Dezember 2017 um 14:25    


Bon Jovi die Herren!
Wieder mal eine sehr sehr schöne Weihnachstausgabe der Kuh.

Eine kurze Berichtigung muss ich jedoch in sachen “wenigstens einen Fußballernamen den ich kenne” anbringen. Werter Herr Hammes: es heißt Bastian Schweinsteiger, nicht Sebastian Schweinsteiger. Ja unbedeutend, aber es ist hiermit dann auch gesagt.

Ansonsten fand ich Epdisode VIII sehr gelungen, über fast alle Fehler kann ich problemlos hinweg schauen, da viele neue Dinge eingeführt wurden die mir sehr viel Freude bereitet haben.

Für alle Freunde des Filmgenusses kann ich noch den Hinweis auf die kommende “Kino+” Ausgabe der Raketenbohnen geben. Dort wird nochmal ein filmischer Jahresrückblick zusammen mit na, na ??? Richtig! Steven Gätjen stattfinden. Mit sicherheit empfehlenswert.

Rutschen Sie gut ins neue Jahr, das mit Sicherheit mal wieder nicht länger als das aktuelle sein wird.

Grüße!

Humpen

17. Dezember 2017 um 18:47    


Kuhglöckchen, klingelingeling!

Herr Hammes meinte, dass die Hessen einen ähnlichen Dialekt wie die Saarländer pflegen. Dies trifft allerdings nur bedingt zu.

Das Westmitteldeutsche wird in moselfränkische und rheinfränkische Dialekte aufgeteilt. Durch das Saarland zieht sich die sogenannte “dat-das-Linie”, weswegen in diesem Bundesland auch diese zwei Dialektgruppen gesprochen werden.

Moselfränkische Dialekte werden im Nord- und Westsaarland gesprochen und sind den Dialekten in Köln, der Eifel und im Hunsrück näher als den rheinfränkischen Mundarten im Süd- und Ostsaarland, die eher den süd- und mittelhessischen Dialekten, dem Pfälzischen und dem Kurpfälzischen (Mannheim) ähneln.

Der Dialekt des Ostsaarländers Heinz Becker ist somit tatsächlich nah am Hessischen, allerdings klingt das aus dem Munde (bzw. der Schnawwelschniss) des Moselfranken Hammes, der so klingt, als käme er aus der Wadgasser Gegend, etwas falsch.

Dieser linguistische Exkurs richtet sich an alle Ortsunkundigen, die das Saarländische als einen homogenen Dialekt verstehen.

Ich wünsche frohe Milchnachten und einen kuhten Rutsch ins neue Jahr!

(Ja, ich weiß, dass es nicht Wein-nachten heißt.)

LordLidl

18. Dezember 2017 um 12:45    


Ich verzichte hier auf Kuh-Wortspiele und prangere an: ihr habt natürlich “Die Feuerzangenbowle” (24.12; 201:15 ARD) vergessen.

Außerdem fordere ich Captain Aldi zu einem Niedrigpreisduell auf dem Schulhof heraus.

FuBe0815

18. Dezember 2017 um 13:37    


Ich weiß dass meine Rechtschreibung auf Youtube-Komentar Niveau ist.
Meine Linksschreibung war schon immer wirklich schauderhaft.
Leider lässt mit zunehmendem Alter langsam die Birne nach wodurch auch mehrmaliges Korrekturlesen nicht viel bringt.

.

Um 42:30 konnte man merken dass Herr Hammes eindeutig zu oft mit Max und Gürüntütü zusammen war.
Da wünscht man sich doch direkt den Benny Borg wieder zurück ;)
(Helene F. zeig …)

.

Da dieses Jahr die Kühe der Woche nicht so Speck takulär wahren, wie wäre es wenn dieses Jahr statt der Kuh-Wahl zur Abwechslung der mieseste Radio-Claim gewählt würde?
Wobei für mich die Unsitte der Radiosender schlimmer ist, bei der Zuhörer und deren Freunde dazu aufgefordert werden sich am Telefon mit diversen Radio-Claims zu melden um irgendetwas zu gewinnen.

Sepp

18. Dezember 2017 um 21:39    


Weil die Frage aufgekommen ist was sich in den drei Röhren befunden hat:

Darin haben sich mehrere Ghostbuster Vigo und Ghostbuster Stranger Things Poster in allen möglichen Größen befunden.

Cpt.Aldi

18. Dezember 2017 um 23:16    


Bon giorno, John Porno,

Vielen Dank für den TV Überblick zu Weihnachten. Hm…gefühlt nichts dolles dabei. Nicht mal Stirb Langsam? Ach ja, der erste Lethal Weapon läuft auch Als Weihnachtsfilm;) mal sehen was man so bei den Streaming-Anbietern über die Tage nachholen kann.

So Herr Hammes, Sie wollten Details, sie bekommen Details (zum Thema Star Wars Boxershorts): die eine ist schwarz mit dem „Star Wars – The Force Awakens „ Logo und die andere ist blau und hat Chewbacca drauf (kein Witz). Als Zugabe gibts noch Socken mit je, Yoda, Darth Vader und c3po drauf.

Nun möchte ich Ihnen beiden und auch allen Hörern & Freunde der Medienkuh ein schönes Weihnachtsfest wünschen sowie einen tollen Start ins Jahr 2018.

In diesem Sinne,
Au reservoir

FuBe0815

20. Dezember 2017 um 09:13    


Ach ja, fast hätte ich’s vergessen.

Mein diesmaliger Filmtipp ist:
Trio

Diese norwegische Serie erinnert stark an Enid Blyton Serien der 70er bis 90er und ist jetzt auch auf Amazon ViehDeo zu bewundern.

Au Repertoire

Ferox21

20. Dezember 2017 um 16:29    


Hallo ihr Zwei,

Eine sehr gute Vorweihnachtsfolge.

Mittlerweile ist es bei mir kein richtiges Weihnachten, wenn nicht Herr Körber und Herr Hammes das Weihnachts-TV-Programm vorstellen, was ich auch dieses Jahr wieder NICHT sehen werde. Danke dafür.

Jetzt aber – achtung, krasser Themenwechsel – zu Star Wars – Episode 8.

Ich finde es interessant, dass Herrn Hammes und meine Erwartungen an einen Star Wars Film praktisch genau entgegengesetzt zu sein scheinen.

Während Herrn Hammes im letzten Jahr “Rogue One” nicht so gut gefallen hat, feiere ich den Film heute noch ab.

Bei den letzten Jedi war es jetzt genau umgekehrt. Herr Hammes lobt den Film in den höchsten Tönen, während er für mich auch nach dem zweiten Kinobesuch nur gehobener Durchschnitt war.

Ich fand Episode 8 einfach zu lang, die Nebenhandlung auf dem Casino-Planeten ziemlich unnötig und dass man die offenen Fragen aus “Das Erwachen der Macht” so billig aufgelöst hat, hat mich ziemlich gestört. Und der Slapstik-Humor selbst in den ernsten Szenen war in meinen Augen zu viel des Guten.

In zwei Punkten stimme ich Herrn Hammes aber absolut zu: Optisch ist “The Last Jedi” extrem gut gemacht und alle Szenen mit Marc Hammill sind einfach nur grandios.

—–

So viel zu Nerd Ecke.

Ich wünsche Ihnen frohe Weichnachten und einen guten Rutsch.

Name *

E-Mail *

Website