Folge 166: Underdog-Sender, Schmidt-Fake und Oscar-Nachlese

   

20 Jahre „Mattscheibe“: So geht’s weiter bei Tele 5; Programmplatzversteckspiel: Anixe stellt neue Ausrichtung vor; Reinfall: Falscher Harald Schmidt narrt „Bild“; STEVEN GÄTJEN!!! Das Wichtigste zu den Oscars 2014.

©AnixeFERNSEHEN
00:08:48 | Tele 5 mit mehr Eigenproduktionen
00:20:14 | Anixe wird älter
00:28:13 | „LateLine“ auf EinsPlus wird fortgesetzt
00:33:13 | Kuttner ersetzt Böhmermann

KuH DER WOCHE
00:40:29 | „Bild“ fällt auf Rob Vegas rein

WEIDENGEFLÜSTER
00:48:28 | Euer Feedback zu Folge 165
01:02:26 | Danke für die Spenden

TITELSCH(M)UTZ
01:03:02 | Das Titelschutz-KuHrakel

FILM
01:25:00 | Die relefantesten Oscar-Gewinner 2014
01:33:00 | „Star Wars“-News der Woche
01:35:22 | Kinocharts
01:39:09 | Kinostarts
01:42:10 | DVD-Kino: „König von Deutschland

QUOTENTIPP – jetzt mittippen!
01:46:29 | Vergangene Woche: „Oscar 2014 – Die Academy Awards – live aus L.A.“ (ProSieben)
01:48:28 | Diese Woche: „Ab ins Beet! Die Garten-Soap“ (So., 09.03., 19:15 Uhr, VOX)

VIEHDBACK
01:49:51 | Eure Medien-Themen der Woche

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/support




Kev Schö

6. März 2014 um 03:02    


Heyho,
Eine Anmerkung zum “Schö-Gate”, wie es Herr Körber nannte. Die Sachen bzgl. der KuH wurden inzwischen in einem langen Facebook-Gespräch mit Herrn Hammes geklärt :). Danke hierfür!

Zu dem beleidigenden Kommentar von Herrn Kreymeier auf eurer Facebookseite brauch ich glaube ich nix mehr zu sagen, sowas ist unterstes Niveau, was er ja zu gerne moniert, aber leiden keinen Deut besser ist! Naja, wenn er dieses Kindergartenniveau braucht, bitte sehr… Mir Wurscht wie Käs.

Zur KuH 1166:
– Sehr gute Folge wieder, generell werdet ihr in jeder Folge besser und noch gewitzter, und bei Sachen wie “Mumuland” und “Mein Schrank ist Krank” hauts einem auch echt den Kaffee aus der Hose. Solche Titel verdienen Preise, genau wie ihr übrigens ;).

Anmerkung noch: Ingmar Stadelmann moderiert bereits seit April 2013 die Radio-LateLine als Nachfolger von Holger Klein, der seitdem nurnoch die Vorsendung “Blue Moon” bei Fritz vom rbb macht, war bereits bei sämtlichen Radiostationen (auch innerhalb der ARD) und ist momentan Hauptamtlich Moderator bei 1Live und You-FM. Bis 2011 moderierte die scheinbar legendäre “Toast Show” bei NRJ Berlin. Standup-Comedian (persönliche Anmerkung: nicht wirklich gut) ist er bereits länger, aber wohl wenig erfolgreich.

Grüße und
Vieh love!

HerrLanger

6. März 2014 um 04:08    


Harald Schmidt hatte tatsächlich mal einen Podcast bei iTunes angeboten – für 99 Cent pro Ausgabe. 2005 war das! iSchmidt hieß das ganze damals, eine Folge dauerte etwa 15 Minuten. Ich hatte mir mal eine Folge davon gekauft, war auch lustig, aber einfach zu teuer. Heute wieder als werbefinanziertes Modell eigentlich keine schlechte Idee mehr.

HerpesZuVerkaufen

6. März 2014 um 05:22    


Das ganz am Ende, das war wohl dann ein sogenanntes Niesteregg…

Fußballexperte

6. März 2014 um 14:16    


Neben Kalkofe hat noch einer der damaligen Tele 5-Intelligenzoffensive “überlebt” – Peter Rütten. Sein Bullshit Universum wurde nur etwas abgewandelt und es gibt nun Montags bis Donnerstags kurz nach 8 den “Bullshit des Tages” mit einem tagesaktuellen Bezug.

Zu Anixe: “Frasier” und “Twin Peaks” keine Highlights? Buuuh ;) Wobei Anixe diese (und andere genannte Serien) zuletzt vor einem halben Jahrzehnt sendete.

TLD

6. März 2014 um 14:36    


Übrigens hatte Anixe als erster Sender ein Einsehen mit den Frasier-Fans und hat die lang vermisste 10te Staffel von Frasier gesendet. Die hatte Sat1 damals übersprungen…

Florian G.

6. März 2014 um 14:50    


Schade, dass Anixe nicht so bekannt ist. Der Sender ist klasse für Leute meiner Generation, die mit dem guten alten RTL2 aufgewachsen sind und dort viele Stunden mit Cartoons etc. verbracht haben. Dort laufen nämlich neben den von euch genannten Real-Serien viele alte Zeichentrick-Serien wie Z wie Zorro, Das Dschungelbuch oder Robin Hood.

Florian Ganter

6. März 2014 um 19:13    


Wie immer schöner Cast von den 2 Rindviechern, eine Anmerkung noch noch zu (kurzen)der Prime Diskussion am Schluss noch.

Man kann nach der Erweiterung mit LoveFilm das Aktuelle Jahr das man noch hat für 29,00 € Nutzen, danach kostet Prime dann aber 49,00 € sofern man kein Student ist.

Alder Schwede

6. März 2014 um 21:04    


Bin wirklich mal gespannt auf die Entwicklung bei Tele 5. Von der Sarpei-Sendung habe ich vor kurzem zum ersten Mal eine Folge gesehen, das Format ist einfach Top und dürfte auch für absolute Fußball-Legastheniker gut runtergehen, da es einen recht hohen Doku-Anteil abseits vom Sport gibt, der einem einen Überblick über das Leben der Eingeborenen verschafft.

Nachdem ich die gestrige Sechs-Lateline (bevor hier wieder Spam diagnostiziert wird) mit Caro gehört habe, bin ich absolut optimistisch für ihre TV-Premiere. Für Ingmar Stadelmann habe ich nichts übrig, der wusste zum Beispiel nach einigen Monaten noch nicht, dass der Grüßer der Feind des Hörers ist und ist auch sonst eher meh.
@Kev Schö: Nicht ganz richtig (wenn auch eher irrelefant), im April kam Ingmar Stadelmann als Ersatz für JUK, Holgi war bis November bei der Lateline. Mit seinem Abgang und kurz danach dem von Böhmi ging es erst mal weiter bergab.

Noch eine loorbeerige AnmerKuHng zum Service hier, auch wenn ich in der Hinsicht eher wie ein Hamburger *hust* drauf bin und mir eine leckere Mahlzeit maximal ein “zum scheißen reicht’s” abringen kann:
Auf eine wordpresskommentarfunktionbezogene Anfrage kam nach wenigen Sekunden eine sinnvolle Antwort von Herrn Körber. Das Gleiche mit Severin, als ich eine Frage zum Titelschmutzanzeiger hatte. Super KuHmmunikation, weiter so!

Fußballexperte

7. März 2014 um 01:31    


@Florian G.
Die meisten “Real Serien” sind allerdings Ewigkeiten her. Das aktuelle Wochentags-Programm besteht hauptsächlich aus zwei deutschen 60er/70er-Jahre Krimiserien (“Polizeifunk ruft” und “Hafenpolizei”) und “Auf der Flucht”, was gleich zwei Mal pro Tag wiederholt wird – dazwischen nur noch Shopping und Religion.
Die von dir genannten Animes sind auch schon vor rund nem halben Jahr aus dem Programm geflogen.

Dani B.

7. März 2014 um 09:09    


Hallo Ihr Kühe

Ich mag euren Podcast sehr und schätze eure Meinung. Zu Anixe: Frasier ist ein absolutes Highlight und ist leider unverdient nicht sehr erfolgreich in Deutschland gelaufen. Die Serie hätte es verdient von euch mal gewürdigt zu werden und auch dem jüngeren Publikum nähergebracht zu werden.

Gruss Dani

Zhemni

7. März 2014 um 09:45    


Hallo ihr Kühe,

aber Herr Hammes, Lena Meyer-Landruths (absolut genial-innovativer) Künstlername ist doch Lena.

Adam Driver spielte in ‘Inside Llewyn Davis’ einen Recht symphatischen Musiker, der aussieht wie ein Cowboy.
Bin mal gespannt, wie er sich als bösewicht machen würde.

Für Star Wars wünsche ich mir ja Alan Tudyk, aber den könnte ich mir in jedem Film ansehen.

Bei den Disney Liedern ist es relativ oft so, dass die deutschen Übersetzungen angenehmer und schöner sind, als die Originale.

Und Herr Körber ist dies nur mein Eindruck, oder haben sie von Folge zu Folge weniger Interesse am Filmbereich?

Mehr hab ich nicht.

Gehabt euch wohl
euer Zhemni

David (NICHT DÄIWITT!)

9. März 2014 um 02:40    


Liebe Kühe,

ich habe lange Zeit versucht, die Lateline lieben zu lernen. Während ich jedoch vor allem die Ausgaben mit Holger Klein großartig fand, die ihr offenbar nicht sonderlich verfolgt habt (#nachträglicherFrevel) habe ich den Folgen mit beispielsweise den Folgen mit Jan Böhmermann oder Caro Korneli (sicher falsch geschrieben) und auch Ingmar nie länger als 10-15 Minuten folgen können. Weil ich selbst kaum Ahnung von Medien habe führe ich das erstmal darauf zurück, dass ich nicht verstehe was die Herrschaften dort tun, jetzt mal abgesehen davon sich über die Anrufer lustig zu machen. Könnt ihr mir vielleicht dabei helfen, den Reiz dieser Sendung zu erkennen?

David (NICHT DÄIWITT!)

9. März 2014 um 02:41    


man streiche bitte das zweite “den Folgen mit” aus dem obigen Kommentar *hust*

BlackWolf

9. März 2014 um 16:34    


Super Folge, wie immer, danke dafür erstmal.

Hab vorhin endlich den Livetalk FKTV nachgeholt… das war ja ‘ne seltsame Nummer irgendwie, oder? Ich schau das ja sonst nicht, aber ist das dort Konzept sich null auf seine Gäste vorzubereiten und keinerlei Moderation zu bieten? Immerhin ihr wart aber unterhaltsam soweit möglich, lob dafür! Würde mich aber doch interessieren wie ihr das so empfunden habt, habt es ja nur mal kurz angerissen in der aktuellen KuH.

Ansonsten noch als Nachtrag zu Keanu Reeves: Ich mag ihn, er sucht sich spätestens seit Matrix mMn die richtigen Rollen raus, auch wenn er sicher nicht der beste Schauspieler in Hollywood ist. Seltsam finde ich dann eher alte Sachen wie Bill & Ted’s verrückte Reise durch die Zeit oder so Späße… das hat dann aber schon wieder Skurrilitätsbonus.

Samuel David Herr

9. März 2014 um 17:00    


Apropos Staffeln, die SAT1 seinerzeit übersprungen hat:

Anixe HD hat auch die dritte Staffel der Ausnahmeserie “Farscape” als Free-TV-Premiere ausgestrahlt … 2010, schlappe 9 Jahre nach Erstausstrahlung im amerikanischen Fernsehn.

Mag zu diesem Zeitpunkt keine große Rolle mehr gespielt haben, ist aber trotzdem ne Erwähnung wert.

MeanDoriarty

9. März 2014 um 22:27    


N’abend.
Bin jetzt auch mal wieder zum kommentieren gekommen:

Zum Fernsehbereich:
Kudos an Tele 5 ihr Programm immer weiter mit Eigenproduktionen ausbauen zu wollen und nicht nur irgendwelche ollen Schinken einzukaufen, allerdings finde ich das bisher angebotene und angekündigte zu “wischi-waschi”. Anstatt eine konstante Linie zu verfolgen und zu versuchen die Ausrichtung als Spielfilmsender weiter zu schärfen wirft man alle möglichen Genres in den Programmplan. Man sollte lieber wie mit “Rüttens Bullshit Universum” oder den “SchleFaZ” versuchen “irgendwas mit Kino” zu etablieren. Einen Talk mit deutschen Filmschaffenden abseits von Til Schweiger und Matthias ‘Tobias’ Schweighöfer wäre doch zum Beispiel mal interessant. Warum nicht auch mal einen Slot für unbekannte Independent Produktionen oder gar Kurzfilme aufmachen, anstatt so eine dusselige Sport-Zeichentrick-Talkshow-Promenadenmischung.

Zum Filmbereich:
Obwohl ich Kino und Filme liebe, kann ich mit der Oscar-Verleihung nichts anfangen. Egal ob solo, mit Audio-Kommentar oder mit Freunden: Es ist jedes Jahr aufs neue eine große Qual, weswegen ich mich auch dieses Jahr dafür entschieden habe an der Matratze zu horchen, was richtig super ist: Am nächsten Tag ist man fit und kann die Gewinner eben in der IMDb oder auf anderen Filmseiten nachschlagen und mitreden. Mach ich jetzt jedes Jahr so, denn sind wir mal ehrlich: Auch bei den Oscars interessiert es zwei Tage später keine Sau mehr wer ihn gewonnen oder eben nicht gewonnen hat.

Im Gegensatz zum Kommentator letzte Woche fand ich “47 Ronin”, falls es für jemanden noch relevant sein sollte, unglaublich langweilig. Der Film bietet 2-3 gute Ideen, die er aber leider unfassbar einfallslos verschenkt und um die eine auf zwei Stunden aufgeblasene Handlung geklöppelt wurden. Da hatte ich mir ehrlich gesagt mehr von versprochen. Und bei dem vielen CGI von “handgemachter Action” zu sprechen, finde ich dann doch recht gewagt.

Zum Feedback:
Da scheint sich ja mit der “Schö-Gate-Affäre” ein handfester “Skandal” in eurer Community abgespielt zu haben. “Was war da denn los?” wie sich ein gewisser Stefan R. aus K. fragen würde. Habe das aufgrund meiner Twitter und Facebook-Abstinenz und weil ich diesen Talk bereits nach 20 Minuten leider als entsetzlich öde empfand nicht mitbekommen. Gibts da eine Zeitangabe für die relevanten Stellen im Mitschnitt, sodass ich mich auch mal in die Debatte “eingucken” kann?

Bis dann und viele Grüße.

Marc B. aus Z.

11. März 2014 um 01:25    


Zur Zeichentrickanimation des Ricky Gervais Podcasts möchte ich sagen: Das Gute daran war, dass die erzählten Geschichten visualisiert worden sind. Das hat sie noch einmal ein gutes Stück unterhaltsamer gemacht. Es waren also nicht nur einfach drei Zeichentrickfiguren, die im “Flintstones”-Stil am Tisch saßen und plauderten.

“Frasier” und “Becker” sind alte gute Comedy-Serien, die ich auch gerne mal wieder (wenn auch auf Deutsch) bei Tele5 oder ComedyCentral sehen mag.

Gerne auch in Zukunft mehr Saarländisch während der wöchentlichen Melkung.

Wie Twitter Accounts verifiziert | Rob Vegas Show

10. September 2014 um 12:35    


[…] des aktuellen Podcasts der Medienkuh kam mir der Gedanke noch einmal hoch. Immer wieder reden Nutzer über verifizierte Accounts bei […]

Wie Twitter Accounts verifiziert | Rob Vegas

22. September 2014 um 01:01    


[…] des aktuellen Podcasts der Medienkuh kam mir der Gedanke noch einmal hoch. Immer wieder reden Nutzer über verifizierte Accounts bei […]

Name *

E-Mail *

Website