Folge 165: Schmidt macht weiter, Henssler übernimmt, Sat.1 improvisiert

Vorhang auf: Harald Schmidt macht weiter Late-Night; Rachtungserfolg: Henssler als neuer Restauranttester; Adaption: Kehrt die Impro-Comedy zurück?; Alle Jahre wieder: „Spider-Man“ und „Star Wars“.

©RTLFERNSEHEN
00:06:38 | Harald Schmidt macht 449-Theater
00:12:19 | Neuer „Restauranttester“: Henssler ist Rach auf Speed
00:17:51 | Improvisiert Sat.1 bald wieder?
00:23:13 | „Katze“-Krimi startet im Ersten

KuH DER WOCHE
00:27:59 | Beste Off-Sprecherin wo giiiihiiiibt

WEIDENGEFLÜSTER
00:35:24 | Euer Feedback zu Folge 164
00:56:16 | Danke für die Spenden

FILM
01:00:04 | Harold Ramis verstorben
01:07:27 | „Star Wars“-News der Woche
01:12:55 | Kinocharts
01:16:04 | Kinostarts
01:19:43 | DVD-Kino: „Bad Grandpa“, „Drecksau“, „Bob Ross – The Joy of Painting
01:21:30 | Fernsehkino: 1.3., arte, 10:50 Uhr: „Star Wars: Die Geschichte einer Saga“; 22 Uhr: „Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa

QUOTENTIPP – jetzt mittippen!
01:23:27 | Vergangene Woche: „Der Restauranttester“ (RTL)
01:25:03 | Diese Woche: „Oscar 2014 – Die Academy Awards – live aus L.A.“ (Montag, 3. März, 01:30 Uhr, ProSieben)

VIEHDBACK
01:26:19 | Eure Medien-Themen der Woche

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Quelle Audioausschnitt: „Nate Light“, ZDFneo

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/support

13 Kommentare zu Folge 165: Schmidt macht weiter, Henssler übernimmt, Sat.1 improvisiert

  1. Frank sagt:

    Liebe Kühe,

    hier noch etwas Bonus-Content zu eurem KuH der Woche. (Zwar kein Napalm-Angriff, aber….ach, hört selbst!)

    http://www.stefan-niggemeier.de/blog/hier-ist-der-text-und-die-melodie-bitte-wie-immer/

    Beste Grüße,
    Frank S.

  2. BlackWolf sagt:

    Kurzer Kommentar zu Philomena, weil ich den Montag in der Sneak sehen durfte und gerade am Review schreiben bin: Macht auf dem Papier wirklich nicht so viel her, ist aber wirklich ‘n kleiner, hübscher, emotionaler und vor allem sehr lustiger Indie-Film. Und Judie Dench liefert hier echt ab, völlig zurecht oscar-nominiert als beste Hauptdarstellerin. Hätte ich mir sonst wahrscheinlich auch nicht unbedingt angeschaut, lohnt sich aber 🙂

    1. medienkuh sagt:

      Das ist das WordPress-Gravatar-NSA-Plugin.

  3. BlackWolf sagt:

    Und weil ich gerade dabei bin hau ich auch noch kurz was zu 47 Ronin dahinter: Wird ja echt sehr schlecht gemacht überall, hat mir aber gut gefallen. Man muss halt Asia-Kultur und den dazugehörigen Patos mögen bzw. sich drauf einlassen, ist aber größtenteils schöne, handgemachte Action, Keanu Reeves ist wie immer super, mit viel Detailliebe gemacht… vielleicht nicht massentauglich, aber trotzdem sehr schön.

    Habe aber von vielen, die die Vorlage kennen, gehört, dass er sich wohl recht viele Freiheiten nimmt… wenn einen das stört sollte man’s wahrscheinlich lassen.

    Und PS: Woher kennt die Seite eigentlich mein Avatar? Ich bin verwirrt! 😀

  4. Tim LD sagt:

    Schöne “ALF”-Reminiszenz bei 1:01:29^^ – Dankeschön!
    “Hasen rufen nicht, die sind stumm!” “Hasen haben einen Ruf! Und wenn Du es nicht glaubst …”

  5. Quickslay sagt:

    Hallöchen….

    Ich muss mal wieder Klugscheissen…Warwick Davis hat bei Star Wars u.a. den Ewok Wicket bei Rückkehr der Jedi-Ritter gespielt…

    R2-D2 wurde hingegen von Kenny Baker dargestellt….

    1. medienkuh sagt:

      …zurecht geklugescheisst…schissen…wie auch immer: Macht Herr Hammes ja auch gern ;). Danke für die Korrektur!

  6. Bobby Flitter sagt:

    Guten Tag ihr Rinder,

    war mal wieder eine sehr unterhaltsame KuH, auch wenn einige sehr laute Räusperer vorhanden waren, welche einen auf der Straße zusammenzucken lies.

    Einige Worte an Herrn Hammes (Herr Körber hören Sie bitte weg):

    Ich bin Ihnen für die allwöchentliche Star-Wars-News sehr dankbar, da ich großer Fan der Serie bin. Allein die Tatsache, dass es fast wöchentlich neue News dazu gibt, zeigt schon welchen enormen Kultstatus diese Serie besitzt.
    Deshalb möchte ich es ihnen gleich tun und ebenfalls eine SWNDW mitteilen bzw. verlinken.
    http://www.imdb.com/news/ni56857432/?ref_=hm_nw_tp_t1

    Bob Ross:

    Zu Herrn Körbers Aussage “Ist dies das neue Telemedial?”
    Bob Ross ist am 4. Juli 1995 verstorben und dementsprechend nicht mehr so neu.

  7. Harry sagt:

    Hallo ihr Rindsköpfe,

    Wieder einml eine sehr lustige Folge. Ich musste mich beim Bahnfahren sehr zurückhalten um nicht laut loszulachen.
    Ich freue mich schon auf die Geschichten aus dem Lateinbuch und hoffe, dass ihr die Clipfish Taaante nicht fiinndet.

    PS: Ich hätte noch ein paar Power Rager Panini Bilder zum Tauschen. Wer noch de unteren Teil des Zord hat kann sich gerne melden.
    PSS: ich habe auch noch andere Sticker vor allem Flauschies, Glitzer, viele Katzenbilder und auch ein paar Korkies.

  8. Daniel sagt:

    Moin Moin,
    auch ich muss klugscheißen…
    Die ErfinderIN der Schillerstraße heißt Maike Tatzig und ist somit eine Frau und kein Mike ;).
    Außerdem heißt der Moderator der Nate Light Philip Simon – Steffen Simon ist der Sportchef des WDR und Fußballkommentator.

    Ansonsten wieder eine sehr unterhaltsame Folge. Diese Clipfish-Frau ist der Wahnsinn!!!

  9. KitchenOperator sagt:

    Sehr geehrter Herr Körber, sehr geehrter Herr Hammes,

    ihr neuer Podcast hat mir wieder einmal gut gefallen
    Besonders das Zitieren meines Kommentars hat mich echt gefreut.
    Ironie? ACHSOOO ! das muss einem doch gesagt werden !

    Zu meinem Eintrag über TopGear und Ihre Reaktion darauf möchte ich Ihnen vorschlagen sich einfach mal selber ein Bild über diese Show zu machen, sich ein oder zwei Folgen anzuschauen und sich mehr Informationen zu verschaffen.
    Vieleicht verstehen sie dann, warum sich Internationale Stars, wie Benedict Cumberbach, Tom Cruise, Cameron Diaz oder Simon Peck und Nick Frost darum bemühen einmal dort erscheinen zu dürfen.

    Aufgefallen ist mir, das scheinbar immer dieselben Medienmenschen thematisch bei Ihnen auftauchen.
    Jan Bömmermann, Joko und Klaas, Oliver Mark Schulz, Markus Lanz oder Harald Schmidt.

    Den Vorschlag doch mal einen Livekommentar zu einem Karnevalsevent zu machen fand ich gar nicht so schlecht. Vielleicht könnten sie im nächsten Jahr doch mal den Saarländischen Veilchendienstags Umzug, kommentieren.

    Den Nachruf zu Harold Ramis fand ich sehr gut, man konnte wirklich merken wie nahe der Tod dieses Ausnahme Künstlers Herrn Hammes ging.

    Einen Vorschlag für eine neue Rubrik, auch im Zusammenhang mit Harold Ramis Tod möchte ich noch machen.
    Wie wäre es mit einer Kult – oder Trashfilm Ecke ? Vieleicht einmal im Monat, einen Film besprechen der ihnen am Herzen liegt oder der so schlecht ist, das er schon wieder gut ist.
    Beispiele gäbe es da doch viele.

    Trotz meines vielen Gemeckers, ein guter Podcast den ich mir weiter anhören werde.

  10. Benedict sagt:

    Moinsen KüHe!

    Eine sehr schöne Folge, wie man es von Euch gewohnt ist. Danke an dieser Stelle für die Unterbringung meines Audiokommentars in der Folge 164, das lag mir sehr am Herzen.

    Hatte sogar noch einen kleinen Lachanfall, der meine Eltern bestürzt in mein Zimmer stürmen ließ (wahrscheinlich dachten sie, ich wäre von nächtlicher Atemnot befallen): Nämlich als Herr Körber unterschwellig die Vermutung äußerte, die hohen Besucherzahlen in türkischen Kinofilmen resultierten daraus, dass die Besucher ihre sämtlichen Familienmitglieder mitbringen. Wirklich köstlich, gerade weil Herr Hammes es nicht bemerkte.

    Wo wir schon beim Thema “Ethnischer Humor” sind… Habt Ihr eigentlich vor, irgendwann man die Bücher von Herrn Sarrazin Thema in der KuH werden zu lassen?

    Liebe Grüße aus Kassel!

  11. Schön, dass ihr Harald Schmidt ein paar Minuten gewidmet habt, den hat ja kaum noch jemand auf dem Schirm.

    Ebenfalls schön, dass ihr bei dem angekündigten Katzenberger-Krimi so gelassen seid. Gibt ja genug andere, bei denen immer gleich der “VON MEINEN GEBÜHREN”-Alarm losgeht, sobald irgendjemand der vom Privatfernsehen im Öffentlich-Rechtlichen aufschlägt. Dazu bildet eure fast schon gleichgültige Haltung einen ganz guten KuHntrast.

    Bei Impro-Comedy denke ich erst mal an Schillerstraße und außerdem an diesen schrecklichen Heute-Show-Ersatz “Durchgedreht” mit Jörg Thadeusz aus dem letzten Sommer. Beides bestand zum allergrößten Teil aus völlig überdrehtem, hyterischem Rumgehüpfe und Durcheinandergekreische. Als Geschmacksminister werde ich solche Formate einfach verbieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.