Folge 413: Dschungel in Australien, Gottschalk mit Puppen und Jens aus Rastatt

Aufgepasst und mitgemacht: Bringt die folgenden Informationen in die korrekte Reihenfolge, damit sie thematisch Sinn ergeben! Thomas Gottschalk zieht mit Puppen ins Dschungelcamp nach Australien, nachdem Cindy aus Marzahn und Knossi gemeinsam in Rastatt auf der Suche nach Britt waren. Dort fragen sie die Talkshow-Ikone in ihrer Stammkneipe, ob sie bereit wäre, noch einmal in ihren rosafarbenen Jogginganzug zu schlüpfen, um Filmförderung für die Neuauflage von “Die Supernasen” zu beantragen. Oder so.

FERNSEHEN
00:05:54 | Dschungelcamp kehrt Südafrika wieder den Rücken
00:09:50 | Cindy aus Marzahn mit eigener Show zurück
00:14:26 | Thomas Gottschalk lässt bei RTL die Puppen tanzen
00:28:33 | 40 Jahre “Die Supernasen” werden gefeiert
00:31:44 | Kehrt “Britt” als Daily-Talk zurück?
00:37:12 | KuH-Tipp: Knossi besucht seine alte Heimat im Livestream

TITELSCHMUTZ
00:43:33 | Ausblick und Orakeln über künftige Formate

WEIDENGEFLÜSTER
01:09:46 | Euer Viehdback zu Folge 412
01:27:21 | Danke für Euren Support und Hinweis Affiliate

ANZEIGEN

FILM
01:31:39 | Blick auf die Filmförderung (hier gehts zum Artikel bei filmdienst.de)
01:34:22 | Warner spart sich “Batgirl”-Film
01:44:22 | Kino-Charts und -Starts
01:46:43 | Heimkino
01:52:42 | “Star Wars”-News der Woche

QUOTENTIPP
01:56:38 | Letztes Mal: “Wer stiehlt mir die Show?” (Dienstag, 2. August 2022, 20:15 Uhr, ProSieben)
02:00:44 | Dieses Mal: “Einsatz für Henning Baum – Was es jetzt heißt Bundeswehrsoldat zu sein” (Donnerstag, 11. August 2022, 20:15 Uhr, RTL)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Foto: Screenshot YouTube/Knossi

Einige Links verweisen auf Amazon.de, als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.
Mehr dazu unter medienkuh.de/support

7 Kommentare zu Folge 413: Dschungel in Australien, Gottschalk mit Puppen und Jens aus Rastatt

  1. Jerry sagt:

    Hallo ihr beiden,

    Ich war ja wirklich gespannt mit was man scheinbar die Samstage die durch das Supertalent fehlen bei RTL füllen will. Das man dabei auf die Puppenstars wohl setzt bei dem die Quoten jetzt nicht die besten waren Ok….Aber warum setzt man hier auf Thomas Gottschalk als Moderator. Ich verstehe es nicht und musste da wie Herr Körber sofort an “Little Big Stars” denken. Der Schnitt dieser Show war eine Katastrophe und man merkte da das Tommy am besten Live Funktioniert. Ich habe leider die Befürchtung das es hier Ähnlich Ablaufen könnte und durch den Schnitt Dialoge und Sätze so Zerschnitten werden das für das ein oder andere der Kontext fehlt. Ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil Überzeugen und bin gespannt drauf. Die Jury an sich klingt ja schon einmal Spannend und vielleicht schafft man es diesmal daraus ein Quotenstarkes und gutes Format zu machen.

    Liebe Grüße

    PS: Mein schlechter Quotentipp der in der letzten KuH Angesprochen wurde ist auch einfach Erklärt. Ich hatte wirklich gedacht das WWM die Quote von Wer stiehlt mir die Show drückt. Lag ich leider Falsch und hab mich Vertippt 🙂 . Nächstes mal läuft es hoffentlich wieder besser ^^.

  2. DoctorChiliPalmer sagt:

    Hallo Zusammen,

    da ich im Rhein-Erftkreis geboren und groß geworden bin und immer noch dort zu Hause bin, muss ich hier mal anmerken, dass Hürth kein Stadtteil von Köln ist, sondern eine eigene Stadt. Hürth gehört, wie auch u.A. Frechen, Pulheim, Brühl (das Phantasialand lässt grüßen), Kerpen etc. zum Rhein-Erft-Kreis.

    Ansonsten tolle Folge! Macht weiter so!

    Gruß
    DoctorChiliPalmer

  3. Alexander Krömer sagt:

    Hey ihr beiden,

    die Information, dass der deutsche Jungle wieder nach Australien geht, hat mich gleich doppelt gefreut. Denn meistens überschneiden sich das Deutsche und das Australische Junglecamp in der Ausstrahlung und wenn die Deutschen in Australien sind, gehen die Australier hoffentlich wieder nach Südafrika.
    Wenn jetzt die Briten noch ihr komisches Schloss verlassen, ist die Welt wieder in Ordnung. Naja zumindest die Jungle Welt.

    Ihr habt es ja bereits im Rahmen von DSDS kurz besprochen, dass die nicht-Deutschen Versionen der Sendung oft ganz anders sind, als die RTL Version. Beim Jungle ist das leider genauso.

    Liebe Grüße aus der Banken-Skyline-Apfelwein-Drogenkriminalität-Stadt
    (Hoffe das war eindeutig)

    Außerdem würde ich gerne meinen Vater Grüßen.

  4. Jessica sagt:

    Kurze Anmerkung zum Wrestling auf TNT: Die Liga WCW gehörte damals dem Turner Konzern, war daher natürlich günstig. Meines Wissens waren die Ausstrahlungen relativ zeitnah, näher als die deutschen Free TV Ausstrahlungen im DSF.

    Noch etwas zur vorletzten Folge, was ich vergessen hatte zu schreiben, zu Zurück in die Zukunft. Herr Hammes erwähnte ja die Unterschiede bei Docs Synchro, dass diese sich ab Teil 2 besser in die Rolle fand. In Teil 2 und 3 sprach Lutz Meckensy Doc, im ersten Teil ging diese Synchro aber an den vor wenigen Monaten verstorbenen Ernst Jacobi.

    1. medienkuh sagt:

      Danke!

  5. Tim Rozenski sagt:

    Hi zusammen, da ihr den werten Herrn Schlegl erwähnt habt, wollte ich auch mal wieder kommentieren. Im Gegensatz zu den meisten anderen Talkshows wirkte die Sendung etwas “jünger”. Tobi Schlegl ist grundsympathisch und auch heute noch jemand, den man sich zum Vorbild nehmen kann. Seiner jugendlichen Energie stand “Mutti” gegenüber, die zu den jeweiligen Themen Lebenserfahrung beigesteuert hat. Beides zusammen war in der damaligen TV-Landschaft etwas, das “Absolut Schlegl” für mich aus der Masse hervorstechen ließ.

    Ansonsten: Macht weiter und bleibt wie ihr seid. 413. Meine Güte.

  6. Mr. Pummelwurst sagt:

    Liebe Kühe,

    Ich war gestern doch tatsächlich bei der ersten Aufzeichnung der 100.000 Mark Show und wollte mal in aller Kürze beschreiben, wie das war:
    Die Stimmung war super, Ulla Kock am Brink ist eine unglaublich empathische und toughe Spielführerin, die so entspannt durch die sechseinhalb Stunden lange Aufzeichnung führte, als sei sie gerade aus der Kaffeepause zurück gekommen.

    In der ersten Hälfte hat die Redaktion leider den Spielmodus so geändert, dass drei Paare alle Spiele nacheinander durchliefen, was zu einigen Längen führte. In der zweiten Hälfte sprang der Funke dann endgültig über und das Publikum fiebert gebannt mit.

    Auch wenn alles etwas kleiner erscheint, ist es doch eine riesige Show mit einem enormen Personalaufwand, die RTL da gezaubert hat. Und im Gegensatz zu Geh aufs Ganze trägt die 100.000 Mark Show auch über den ganzen Abend hinweg.

    Ich kann jedem nur das Einschalten am 4.9. empfehlen – und bin persönlich glücklich, den Kindheitstraum, einmal im Publikum gewesen zu sein, wahrgemacht zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.