Folge 332: Kessler-Show, Videotext-Liebe und Mütter-P*rnos

In der heutigen Service-Ausgabe der Medien-KuH entführen euch die gut gelaunten Gastgeber Körber und Hammes am Kuchentisch in die Welt der großen Samstagabendshow am Freitag, schließen die “akte” von Herrn Strunz und diskutieren über die verfälschte Darstellung von P*rnografie. Außerdem wird der pixelige Teletext ordentlich gefeiert und Stotterern geholfen! Also… nicht hier, aber bei RTL II.

FERNSEHEN
00:09:34 | Kessler mit Samstagabendshow am Freitag
00:14:13 | Schönheit und Stottern beim RTL II
00:22:21 | RTL und sein Super-Supertalent-Samstag
00:26:21 | Noch aktuellere Kontrollen bei kabel eins
00:33:09 | “akte” für Strunz geschlossen
00:37:33 | RTL mit neuem Teletext
00:44:00 | “Mums Make P*rn”-Rechte zu SAT.1

WEIDENGEFLÜSTER
00:50:40 | Viehdback zu Folge 331
01:05:14 | Danke für Euren Support

FILM
01:07:46 | Kinocharts und -starts
01:21:49 | Heimkino
01:24:05 | “Star Wars”-News der Woche

QUOTENTIPP
01:26:30 | Letztes Mal: “The Masked Singer” (Do., 11. Juli, 20:15 Uhr, ProSieben)
01:28:11 | Dieses Mal: “The Masked Singer”-Finale (Do., 1. August, 20:15 Uhr, ProSieben)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Foto: Channel4

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH.
Mehr dazu unter medienkuh.de/support

8 Kommentare zu Folge 332: Kessler-Show, Videotext-Liebe und Mütter-P*rnos

  1. TottiKarotti sagt:

    Liebe Kuhmänner,

    Vielen Dank, dass Sie auch weiden wenn andere Podcasts in der Sommerpause sind.

    Schön, dass Sie mal den Teletext hervorgehoben haben. Dabei möchte ich der Vollständigkeit halber darauf hinweisen, dass er, neben Nostalgie und einfacher Bedienung für die Generation Ü50, auch elementare Dienste anbietet. Insbesondere die Untertitel für Gehörlose laufen immer noch über den Teletext (ich muss es wissen, ich mach diese in meinem Job als Werkstudent).

    Darüber hinaus teile ich auch Ihre Erfahrung, dass gerade unsere Elterngeneration – mein Vater – den Teletext noch täglich nutzt und er für diese neben der Zeitung wohl DAS Newsmedium ist.

    Muhende Grüße,
    von TottiKarotti

    PS: Wollte noch jemand als Kind immer bei den Teletext Gewinnspielen mitmachen für 50 Pfennig/Cent? Hab immer bei meinen Eltern gebettet weil ich die Antwort ja weiß.

  2. Hans Guenther sagt:

    Guten Tag,

    bei Anton Hofreiter muss ich immer unweigerlich an die Titanic denken:
    https://twitter.com/titanic/status/1051725890659475457

    Makaber, aber leider gut 🙂

    Schönen Tag noch!

  3. Mr. Pummelwurst sagt:

    Liebe Weidemänner,

    Sie einmal im Jahr zusammen in einem Raum zu hören ist wie ein kleiner Drogentrip: Ohne Verzögerung spielen sie sich gegenseitig nämlich so schnell die Bälle zu, dass sich mein Endorphinausstoss signifikant erhöht. Werde daher alle kommenden Folgen mit doppelter Geschwindigkeit hören, um das Level zu halten. Besser als jedes Antidepressivum. Danke also dafür.

    Eines wollte ich schon länger loswerden, da sie es ab und an selbst ansprechen: Sie haben längst genug Folgen, um jeden Tag eine Kuh zu hören! Da die Produktion ja anhält und es bis zum nächsten Grimmepreis noch über 40 Wochen hin sind, würde das Anhören der vorhandenen Folgen so lang dauern, dass garantiert 370 Folgen produziert sein werden, ehe man sich bis zur aktuellen Folge durch gehört haben wird. (Futur II rules!)

    Insofern: Herzlichen Glückwunsch! Das nächste Ziel sollte sein, 365 Tage a 24 Stunden mit Folgen zu bestücken. Dann könnten sie einen Online-Radiosender starten (“Muhstream”). Ich habe gehört, da liegt das richtig große Geld.

    Ich freue mich jetzt schon auf meine Umsatzbeteiligung.

    Eure Pummelwurst.

  4. MasterOtenko sagt:

    Wortkarge Grüße, da sonst meine Finger zuviel Schweiß in das Laptop tropfen lassen,

    Zum Thema: Jeder macht seine eigene kostenpflichtige Mediathek – ich habe das Gefühl dass bald wieder Filmpiraterie zunimmt, da man nicht für jedes Studio ein eigenes Abo abschließen will und nicht die Mietpreise für Einmalvorführungen als Konsument wirklich gerne digital zahlt. Ein wenig hoffe ich, dass zumindest JOYN auch bald um die RTL Gruppe und deutsche Studios erweitert wird und irgendwann dadurch der Grundstein für die EU-Mediathek gelegt wird, als EU Bollwerk (ohne Boll) gegen Amanzen, Flixxer und Hulugans (ja, für das Wortspiel wird bald eine Spende fällig) – Randnotiz: Bei YouTube zahlt man ja schon, um werbefrei zu sein (YouTube Premium) – genauso teuer wie Netflix, aber die Originals sind das Geld nicht wert.

    Und in Sachen Teletext: https://www.ard-text.de/ (und die Teletext Art Festivals)

    Geschmolzene Grüße aus der selbsterklärten nördlichsten Stadt Italiens, in Bayern.

    1. HansWurstSenior sagt:

      @MasterOtenko: Youtube Premium ist nicht nur werbefrei + yt originals (die lohnen wirklich nicht) . Dazu gibt’s noch Musikstreaming (yt music + google music) und die Youtube offline Funktion. Zusätzlich kann man google playstore Käufe in einer Youtube Premium Familie (17,99Euro für 6 Personen) teilen.
      Für mich ist es also Spotify Ersatz mit einigen Vorzügen!

  5. Alina Mohr sagt:

    Hallo

    Wegen Netflix und Co. Ich denke das ich für mich die Lösung gefunden habe. Die meisten Dienste kann man ja monatlich kündigen also einfach durchwechseln. Jetzt gerade bin ich in einer mehr oder weniger selbst gewählten Zwang das ich paar Monate kein Netflix habe und erst wieder im August zurück bin, was fürchterlich ist weil ich weder Dark noch Stranger things schauen kann. Wäre jetzt im Moment eh schlecht wegen der Klausuren Phase bei mir.

    Lg Alu

    1. AntIhOrscht sagt:

      Hallo liebe Mikrophonmänner!

      Trotz der wie immer vorzüglichen Milch und dem Umstand, dass diese durch die aktuellen Temperaturen von Smartphone und Wohnung sogar vor der Einnahme in die Ohren pasteurisiert wurde kam ich nicht umhin, eine wichtige Filmnachricht nicht zu entdecken.

      So hat Hammes es doch tatsächlich im Filmbereich unterschlagen zu erwähnen, dass Avengers Endgame inzwischen Avatar von Platz1 der erfolgreichsten Filme verdrängt hat.

      Ich bin sicher diesem Versäumnis wird er in der nächsten KuH nachkommen.

      Mit lieben und zerfließenden Grüßen

      Der AntIhOrscht aus der Captain ALDI-Stadt

  6. le_matou sagt:

    Hallo ihr Beiden,
    kleinen Hinweis noch zu der FSK16/18-Erotikdienste-Problematik im Teletext, vor allem bei den Privaten.
    Die meisten Hardcore bzw FSK 18 Angebote sind bei den klassischen Teletext erst ab 22:00 Uhr abrufbar, dafür werden sogar entsprechende Hinweistafeln geliefert.
    Kurioserweise lassen sich die “Pixelgirls/boys” über die Webviewer trotzdem aufrufen, d.h. man muss das wirklich mit einem “richtigen” Fernseher ausprobieren. Beim Smart-TV sind die Seiten offen, bei meinem alten LCD & der Röhre(90er Konsolen sehen nur darauf gut aus) nicht.
    Vielen Dank für die unermüdlichen Abschweifungen und alles Gute, auch Privat *zwinkersmiley*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.