Folge 4: RTL-Saison 2009/2010, Harry Potter, Kader Loth goes Politik, Radio-MA lässt alle Sender feiern

Das Flaggschiff der Privatsender in Deutschland, RTL, hat in der vergangenen Woche sein Programm für die TV-Saison 2009/2010 vorgestellt. Herr Körber und Herr Hammes informieren über neue Formate – und urteilen ganz subjektiv, versteht sich. Zudem hinterfragen die KuH-Macher, ob das neue ZDF-Nachrichtenstudio seine 30 Millionen Euro tatsächlich wert ist und amüsieren sich über die PR-gerechten Statements der Radiosender in Deutschland zur Radio-Marktanalyse 2009/II. Frei nach dem alten „Mini-Playback-Show“-Motto „Alle waren Sieger, auch wenn einer nur gewinnen kann“ überschlagen sich die Rundfunkstationen mit Eigenlob und Superlativen. Doch wer hat tatsächlich Hörer hinzugewonnen und wer welche verloren?

Weitere Themen: „KuH der Woche“: Kader Loth geht in die Politik; „Harry Potter“; Körbers Filmnachhilfe; Titelschmutz

             
   

Folge 3: Neue Quotenmessung, State of Play, Hangover, Radio vs. Podcast

Folge 3: Neue Quotenmessung, State of Play, Hangover, Radio vs. Podcast

filme1

Die Medien-KuH geht in die dritte Runde und liefert mit etwas Verspätung – dafür im XXL-Format – die (für Herrn Körber und Herrn Hammes) relevantesten Themen rund um Film, Funk und Fernsehen der vergangenen Woche nach. So wird unter anderem über die neue Quotenmessung und das ProSieben-Sommerloch geplaudert. Zudem finden zwei Kinofilme Platz im KuH-Stall: Herr Körber begab sich ins Lichtspielhaus und urteilt über „State Of Play – Stand der Dinge“. Vor der Aufzeichnung sahen sich die beiden KuH-Macher gemeinsam die Vorpremiere von „Hangover“ (ab 23. Juli im Kino) an und geben ihre Kurzkritik zur Komödie ab.

Weitere Themen: „KuH der Woche“: Michael-Jackson-Berichterstattung; Körbers Filmnachhilfe (Fotos); Podcast vs. Radio

Spezial-KuH: Die KuH Open Air mit Ausblick auf Folge 3

In der Medien-KuH Spezial-Ausgabe erklären Herr Körber und Herr Hammes, wieso es an diesem Mittwochabend keine Aufzeichnung gibt. Zudem wird ein Ausblick auf die nächste Folge geboten. Was euch am kommenden Dienstag erwartet – die Open-Air-Ausgabe der Medien-KuH gibt Aufschluss.

EIL: Medien-KuH steht vor dem Aus

EIL: Medien-KuH steht vor dem Aus

icon_eil

Ja, liebe Freunde – traurig aber wahr. In Zeiten der Finanzkrise muss auch so manche KuH ihr Euter enger schnallen… ähh… oder so ähnlich. Jedenfalls steht die Medien-KuH auf akut wackeligen Beinen! Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, unsere Verbreitung via Astra einzustellen und unsere Inhalte künftig nur noch übers Web zu verbrei… oh – Moment! Falscher Text.

Keine Panik – Die Medien-KuH ist natürlich in keinerlei Hinsicht gefährdet; dennoch ist aktuell fraglich, ob wir morgen, wie in den vergangenen zwei Wochen, eine Episode produzieren können. Hintergrund: Uns fehlt der beschissene Schlüssel zum Studio!!! Einmal an einen Kollegen ausgeliehen, schon nicht mehr wiedergesehen. Hoffentlich liegt das Ding morgen auf dem Schreibtisch. Ansonsten müssten wir Euch vertrösten – dabei ist in den vergangen sieben Tag so viel passiert in der Medienlandschaft. Was waren Eure medialen Höhepunkte?

Drückt uns also die Daumen oder verflucht wahlweise den Übeltäter.

In diesem Sinne,
Der Körber

Folge 2: Deutschlands Late Night, Zensursula, Transformers

Nach der Premiere ist vor der zweiten Sendung: Die Herren Körber und Hammes analysieren zunächst die erste Ausgabe der Medien-KuH und stellen sich den härtesten Kritikern: Sich selbst. Die Manöverkritik wird kurzerhand öffentlich zum Beginn der neuen Ausgabe behandelt. Außerdem kümmern sie sich in Folge zwei liebevoll um erstes Hörer-Feedback, bevor es dann um das große Top-Thema der heutigen Ausgabe geht: Late Night in Deutschland. Die Medien-KuH wirft einen Blick auf Anke, Schmidt, Pocher und dem „Daily Show“-Imitat „heute show“ mit Oliver Welke.

Die weiteren Themen: Das ZDF und das teilweise Scheitern seiner Nachwuchskanzler-Castingshow, Til Schweigers RTL-Flop „Mission Hollywood“, Ex-Viva-Gesicht Daisy Dee kehrt zurück zu ihren Wurzeln. Beim Thema Kino entführt Herr Hammes in die Welt von „Transformers – Die Rache“ und prüft kritisch, wo cineastischer Nachholbedarf bei Herrn Körber besteht. Zudem feiert eine neue Rubrik Premiere; die beiden selbsternannten Medienwächter ernennen den „KuH der Woche“. Dieses Mal: Zensi-Zensa-Zensursula.

Man schenkt uns Beachtung (*)

Man schenkt uns Beachtung (*)

Nun ist die Medien-KuH also schon „neu und beachtenswert“ – zumindest, wenn es nach iTunes geht. Das freut uns natürlich. Aber warum um alles in der Welt wird unser Logo in der Thumbnail-Version nicht angezeigt? Seltsam. Wird sofort überprüft.

Übrigens planen wir schon unsere zweite Ausgabe. Mehr dazu in den nächsten Stunden an dieser Stelle.
Bild 3

UPDATE: Nun ist das Logo drin. Geht doch!

Bald schnappen wir uns die Pornos

Bald schnappen wir uns die Pornos

Bild 1Wir sind erfreut! Gerade werfen wir einen Blick auf die iTunes-Podcast-Seite und siehe da: Nach nicht mal 24 Stunden stehen wir auf Platz vier der Top-Audio-Podcasts in der Rubrik „TV und Film“. Direkt vor uns liegt „pornplusplus.com“ – die schnappen wir uns jetzt! Danke für die zahlreichen Abrufe der ersten Ausgabe – das motiviert doch direkt, sich um Folge zwei zu kümmern…

Folge 1: Fernseh-Abstinenz, TV-Flops und Animationsfilm-Brechreiz

In der Premierenausgabe des neuen und absolut subjektiven Medien-Podcasts reden Körber und Hammes unter anderem über die Geburt der Medien-KuH. Außerdem wird analysiert, wieso Hammes seit „Big Brother“ Staffel eins nur noch selten zur Fernbedienung greift und warum Körber nichts mit Animationsfilmen anfangen kann.

Die weiteren Themen: TV-Flops der Saison 2008/2009, „Ghostbusters“- und „Terminator“-Fortsetzungen sowie ein Blick auf das, was uns bald im Fernsehen, aber auch darüber hinaus erwartet.

P.S.: Die erste Ausgabe wurde erwartungsgemäß etwas länger und wir haben sozusagen überzogen – obgleich wir nicht aus Mallorca sendeten.

Quo vadis, deutsches Fernsehen?

In der Aufzeichnung unserer ersten Episode widmen wir uns unter anderem der großen Thematik Fernsehen in Deutschland. Hammes wird davon berichten, wieso er nur noch aus wohltätigen Zwecken monatlich Gebühren an seinen Kabelanbieter zahlt, den Anschluss aber kaum mehr nutzt. Und Körber, seines Zeichens ganz Fernsehjunkie, will Hammes von dem tollen Programm im deutschen Fernsehen berichten und Überzeugungsarbeit leisten.

Euer Feedback kann direkt in der Sendung landen – sagt uns in den Kommentaren oder via Twitter, was die Glotze in Deutschland noch sehenswert macht… und was auf keinen Fall auf dem Bildschirm landen sollte. Wir sind gespannt!

Kurz vor der Premiere

Kurz vor der Premiere
Der nette Clown hat wie wir die Qual der Wahl.

Der nette Clown hat wie wir die Qual der Wahl.

Am morgigen Mittwoch ist es soweit. Hammes und Körber werden sich ins Studio begeben, um die Premierenausgabe der Medien-KuH aufzuzeichnen. Worum es thematisch geht, steht noch nicht endgültig fest – eine Skype-Konferenz am heutigen Abend soll Aufschluss geben.

Aber da wir ja mit Blog, Twitter und Podcast überhaupt voll im Web-2.0-Trend liegen, könnt Ihr natürlich auch Themen für unsere erste Sendung anregen. Denkt daran: Thematisch kann sich alles um Film, Fernsehen, Radio, Print und Medien allgemein drehen.

Bevor wir uns morgen Abend dann ins Studio setzen werden, gibt es jedoch eine viel essentiellere Frage zu beantworten: Wo wird morgen vor der Show diniert? Im altbekannten Fast-Food-Tempel Burger King oder im direkt gegenüber gelegenen und diese Woche neu eröffneten McDonald’s/McCafé? Wer die Wahl hat…