„Monster-KuH“ – Fanart mit Liebe und Milch angerührt

   

Einige wenige von Euch werden sich noch an die beinahe historische Folge 111 erinnern, in der wir zwei Blu-rays im Paket verlost haben, nämlich jeweils einmal „Sin City“ und einmal „From Dusk Till Dawn“.

Dazu mussten unsere Hörer eine E-Mail mit dem Betreff „Monster-KuH“ schicken, in der sich eine selbst erstellte Grafik für ein Blu-ray-Cover für die Medien-KuH befinden sollte. Wieso Herr Körber der Meinung war, dass ein Audio-Podcast ein Blu-ray-Cover benötigt, steht in den Sternen, aber so ist er eben.

Uns erreichten insgesamt vier Cover, die wir Euch nicht länger vorenthalten möchten.

Der erste Beitrag stammt von Matthias, der uns direkt ein komplett neues TV-Format an den Hals wünscht: Wohl von der KuH produziert, sollen Jürgen von der Lippe und Vera Int-Veen den „Großen iKuH Test“ moderieren.

Beruthil sieht die KuH eher als eine Action-Komödie á la „Hot Fuzz“ mit Herrn Körber als Simon Pegg und Herrn Hammes als Nick Frost. Uns gefiel besonders der Austausch des Kinowelt-Logos, durch den Schriftzug Saarland. Leider handelte es sich streng genommen nicht um ein Blu-ray-Cover, daher wurde der Beitrag disqualifiziert.

 

„Medien-KuH RuHlz“ (RuHlz? Roche und Hammes labern zu?) heißt das Werk von Eicke Frohwein, der auf eigenen Wunsch außer Konkurrenz am Wettbewerb teilnahm. Man beachte die liebevoll zusammengestellten fiktiven Zitate (dafür bitte die Großansicht anklicken).

 

Der Gewinnerbeitrag unseres Hörers Phillip S. verarbeitet als einziges Cover das Stichwort des Wettbewerbs. Um dem Begriff „Monster-KuH“ gerecht zu werden hat er unser KuH-Logo in ein außerirdisches Vieh gemorphed.

Das und die Silhouetten unserer beiden egomanen Podcaster reichten Juror Körber um Phillip als Gewinner auszuzeichnen.




Veröffentlicht am 25. Juni 2012, 12:40 Uhr

Kategorie: KuH intern

Name *

E-Mail *

Website