Folge 277: Sport-Champions, Naturwunder und Senioren-Dreier

    

Wettkampf: Joko lässt zum Duell antreten; Zauberei: RTL zeigt Geschwister-Magie; Zweiter Frühling: Erste Gesichter beim Senioren-Dating; Wahlempfehlung: Trubel nach AfD-Kritik.

FERNSEHEN
00:05:39 | Jokos Show: “Beginner gegen Gewinner”
00:12:14 | Aus für Naturwunder-Elstner
00:16:42 | Ehrliches Magier-Duell bei RTL
00:21:19 | Dreier beim Senioren-Kuppeln
00:24:49 | “jerks.”-Dreharbeiten gestartet
00:27:46 | Emmys 2017

KuH DER WOCHE
00:44:40 | Schölermanns AfD-Kritik

WEIDENGEFLÜSTER
00:53:35 | Euer Feedback zu Folge 276
01:12:35 | Danke für Euren Support

FILM
01:14:33 | Hammes sah: “Es”
01:18:43 | Kinocharts
01:21:55 | Kinostarts
01:24:44 | Fernsehkino
01:27:06 | DVD-Neustarts
01:32:50 | “Star Wars”-News der Woche

TITELSCHMUTZ
01:43:42 | Rätselraten über mögliche künftige Formate

QUOTENTIPP
02:02:22 | Letztes Mal: “This Time Next Year – Heute in einem Jahr” (RTL)
02:03:38 | Diese Woche: “Die 25… unfassbarsten Geschichten der Welt” (Mi., 27.09., 20:15 Uhr, RTL)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Foto: ProSieben/Jens Hartmann

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/Support




Micha

22. September 2017 um 16:14    


Die Titelmelodie könnte von Mash sein…

Micha

22. September 2017 um 16:32    


Bin ich ein Dorfdepp..Das war natürlich nicht Mash sondern Männerwirtschaft mit Tony Randall und Jack Klugman..

Quotentoeter

22. September 2017 um 17:22    


Falls die Frage noch unbeantwortet sein sollte:
https://www.youtube.com/watch?v=kDrfHj3j398

Kerstin

23. September 2017 um 11:08    


“Hmm mm m m m mmmmh mmm mm m m mmm m…”

Das klingt nach der Titelmusik für die Serie “Männerwirtschaft” mit Walter Matthau und Jack Lemmon ;-)

Kerstin

23. September 2017 um 12:54    


– mit Walter Matthau und Jack Lemmon war der Film und nicht die Serie. Außerdem habt Ihr es schon herausgefunden ::)

Cpt.Aldi

23. September 2017 um 22:50    


Kuhten Abend die Herren,

Mal wieder sehr schöne Ausgabe. Die Lösung zu Ihrem nicht vorhandenen Gewinspiel (welche Titelmelodie wird gesucht) habe ich per Twitter eingereicht. Das dazu.

Auch wenn sich bei den Emmys der Trend fortführt: das lineare TV ist tot, will ich nicht weiter drauf rumreiten. Außer, Warum sonst gewinnen viele Netflix (oder auch HuLU) Produktionen und für den TV Bereich werden neue Kategorien geschaffen um zu sehen, welche Reality Show uns am kreativsten auf den Sack geht? Ach ja, ergänzend zu der Aussage zum Thema Streaminganbieter und Late Night: netflix hat David Latterman ausgebuddelt. Der soll wohl dort ne Show machen.

Zu den letzten TV Tipps: Am Wochenende lief Tanz der Teufel UNCUT im Fernsehn auf Tele5. Das ist schon eine kleine Sensation, wenn man bedenkt das der Film bis zum letzten Jahr noch beschlagnahmt war. Wäre eine kleine Erwähnung wert gewesen ;)

Vielen Dank für die grandiose Unterhaltung. Weitermachen!

Der Captain

Solus

24. September 2017 um 14:43    


Und hier ist noch der Grund, wieso dem Herrn K. als alter Simpsons-Fan die Melodie im Kopf herumspukt:
https://www.youtube.com/watch?v=RDITnM_7Fh0

FuBe0815

25. September 2017 um 17:24    


Ich bin einer derer, die “Ein ungleiches Paar” noch im Fernsehen gesehen hat.
(Auch wenns nur desswegen war weil das Programm von höherer Stelle vorgegeben war.)

.

Bezüglich der Sendung Beginner gegen Gewinner:
Als jemand, der in seiner Kindheit neben Computerspielen auch das eine oder andere mal mit der kompletten Nachbarschaft (gleichzeitig) Tischtennis gespielt hat, wobei nichteinmal jeder zehnte einen eigenen Tischtennisschläger hatte,
weis ich, das Bratpfannen, Holzbretter, Schuhe und Schlapfen hervorragende Tischtennisschläger Ersatz sind und so gut wie garnicht das Spielergebnis beeinträchtigen.
Es ist eher so, das das unvorhersehbare Verhalten des Balls bei der Verwendung von unkonventionellem Sportgeräts eher ein Nachteil für denjenigen ist, der einen regelkonformen Schläger bedient.

Bezüglich dem Lego-Film:
Also ich bin schrecklich wenn es darum geht sich Namen zu merken.
Aber das man den Namen der “Alibikinder” (mit denen man ins Kino geht damits nicht so blöd aussieht) vergisst, ist mir noch nie passiert.
Vor allem wenn der Verwandschaftsgrat so nahe liegt.

.

Eine Frage:
Wie währe es neben den Abschnitten Filmstart und DVD-Starts auch ein Abschnitt “Streamingstarts” mit Filmtipps für Netflix, Amazon Video,… einzuführen?

FuBe0815

25. September 2017 um 17:26    


Ach ja.
Um Coumbo zu zitieren:
Eins währe da noch.

Zur Auflösung der Zusatzfrage wen das Bond Girl im Film Kung Fu Hustle gespielt hat:
Es war die weibliche Hauptrolle “Die Vermieterin” und wurde gespielt von Yuen Qiu.
Sie war ein Bond Girl beim James Bond Film “Der Mann mit dem goldenen Colt” mit Roger Moore. (1974)

Wampe

25. September 2017 um 20:21    


Aloha :3/

und willkommen zu einer Folge „Klugscheißen (mit gefährlichem Halbwissen)“.

Bei dem erwähnten „Kopierschutz“ (bei VHS-Kassetten und Disketten) handelt es sich um den Schreibschutz, wodurch sichergestellt werden soll, dass das Trägermedium nicht (erneut) beschrieben/bespielt werden kann.
Ja, wenn man es sehr wörtlich nimmt, wird durch diesen Schreibschutz auch unterbunden, dass eine Kopie auf das betreffende Trägermedium (als Ziel) angelegt werden kann. Hier ging es nach meinem Verständnis allerdings darum, dass das Trägermedium nicht als Quelle dienen kann und eine Kopie von diesem Quellmedium (auf ein anderes Medium bzw in ein anderes Format) unterbunden wird.

Und in der nächsten Folge lesen Sie… *abgesetzt*

PS:
Vielen Dank für die vielen Stunden Frischmilch.

Miau

26. September 2017 um 14:14    


Angesichts des Wahlerfolgs der AFD finde ich das Statement von Herrn Körber jemanden wie Spicer bei den Emmys auftreten zu lassen, sehr unverständlich.

Die Präsidentschaft von Trump wird durchaus nicht von seinen Anhängern als Misserfolg angesehen. Die Äußerungen von Spicer bezüglich der Anzahl von Menschen bei der Vereidigung, waren zwar für uns sehr lustig, seine Anhänger haben das aber geglaubt. Da ist der Irrglaube diese Leute lassen sich von ihren Fehlglauben kurieren, wenn man ihnen die Fakten vorhält.

Dies haben sicher auch einige geglaubt, als man die AFD in jede Talkshow eingeladen hat. Wenn man halt glaubt Deutschland stehe vor dem Untergang, dann wird da auch keine Diskussion einen davon abbringen. Es gibt auch sicher AFD Politker die wissen dass das nicht so ist. Um Sartre zu zitieren:
(http://www.staff.uni-giessen.de/~g31130/PDF/antisemitismus/SartreUeberlegungen.pdf)

Glauben Sie nicht, die Antisemiten würden sich
über die Absurdität dieser Antworten etwas vormachen. Sie wissen, daß ihre Reden oberflächlich und fragwürdig sind; doch darüber lachen sie, ihrem Gegner obliegt die Pflicht, die Wörter in ernster Weise zu verwenden, da er an die Macht des Wortes glaubt;
sie haben das Recht zu spielen. Sie spielen
sogar gern mit dem Diskurs, denn indem sie lächerliche Gründe nennen, diskreditieren sie den Ernst
ihres Gesprächspartners; sie sind
genußvoll unaufrichtig, denn ihnen geht es nicht darum, durch gute Argumente zu überzeugen, sondern einzuschüchtern oder irrezuleiten. Wenn Sie sie zu heftig bedrängen, verschließen sie sich und geben Ihnen von oben herab zu verstehen, die Zeit des Argumentierens sei vorüber; nicht, daß sie Angst
hätten, überzeugt zu werden: sie fürchten nur, lächerlich zu erscheinen oder einen schlechten Eindruck
auf einen Dritten zu machen, den sie in ihr Lager ziehen wollen.

Johannes

27. September 2017 um 12:05    


Hallo Mikrofonmänner,
Muss leider anmerken, dass ihr ein sehr wichtiges Wortspiel ausgelassen habt: wenn Timo Boll mit einem Smartphone Tischtennis spielt, ist das echt ein HANDYcap. Hahaha. Ich verlasse jetzt lieber das Internet.

PS: Ansonsten war die Folge supi. Grüße aus der Gänseliesel-stadt

Andreas L

28. September 2017 um 15:16    


Muh liebe Euterträger,
Ich war mal wieder im Kino und habe mir den zweiten Teil von “Kingsman” angesehen. Mir persönlich gefällt er besser als sein Vorgänger, habe das bekommen was man sich von Kingsman erwarten kann und hatte insgesamt einen netten Abend.
Zudem habe ich auch “Mother!” gesehen und war zunächst etwas verstört nach Filmende. Es ist ein guter Film mit guten Schauspielern der von Beginn an eine beklemmende Atmosphäre erzeugt. Aber: ohne Vorbereitung auf den Inhalt bin ich irgendwann nicht mehr hinterhergekommen. Zunächst war ich daher nach Filmende nicht so begeistert, nach dem ich mich jedoch hinterher über die Bedeutung des Inhalts informiert habe, finde ich ihn nun deutlich besser. Wer sich überlegt ihn anzusehen empfehle ich geh ruhig rein, dann aber vlt. mit etwas Recherche im Vorfeld.
Grüße und lasst knacken!

Name *

E-Mail *

Website