Folge 262: Politik, heiße Preise und zwei Stühle mit einer Meinung

    

Das Rad: “Der Preis ist heiß” mit neuen Folgen; Die Nachrichten: Wiedersehen mit Samstag Nacht; Die Verlängerung: Reality-Show hat Nachspiel.


FERNSEHEN

00:11:59 | “Der Preis ist heiß” kehrt zurück
00:21:51 | “RTL Samstag Nacht” bei RTLplus
00:32:00 | Elstners Geburtstags-Sause

KuH DER WOCHE
00:40:25 | Reality-Show abgesetzt, Kandidaten machen weiter

WEIDENGEFLÜSTER
00:51:37 | Euer Viehdback zur Folge 261
01:11:19 | Danke für Euren Support

FILM
01:11:49 | Kinocharts
01:14:32 | Kinostarts
01:16:44 | DVD-Neustarts
01:19:47 | Fernsehkino
01:26:00 | “Star Wars”-News der Woche

QUOTENTIPP
01:28:16 | Letztes Mal: “Das perfekte Promi-Dinner – Dschungel-Spezial” (VOX)
01:30:43 | Diese Woche: “Verdachtsfälle” (Donnerstag, 6. April, 16:00 Uhr, RTL)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Foto: RTLplus

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/Support




Christopher

30. März 2017 um 16:35    


Oh ne neue Folge. Nur leider ohne Harz 4 und Honecker, ich hatte wegen Sonntag Hoffnung. Aber dennoch erstmal hören.

FuBe0815

30. März 2017 um 17:09    


Zur Abwechslng halte ich mich diesmal wieder etwas kürzer.

Die Aufregung bezüglich White-Washing bei Ghost in the Shell kann ich nicht verstehen.
Denn der fragliche Charakter hatte weder im Anime / Manga erkennbare asiatische Züge.
Und wenn man das Alter der Serie bedenkt, sieht die Schauspielerin dem Charakter erstaunlich ähnlich.
Das ist wieder einmal ein Fall, bei dem sich Leute aufregen um sich aufregen zu können.

Ich kann allen nur die Anime-Filme empfehlen.
Diese dürften selbst Herrn Körber gefallen obwohl alles in der Zukunft spielt.
Die Filme sind Größtenteils handgezeichnet und bewegen sich (fast immer) im “realistischen” Bereich.

.

Denjenigen denen dieses Genre gefällt lege ich die “Apple Seed” Filme nahe.
Diese Filme sind zwar computeranimiert aber ein nettes Actionspektakel.
Ein kleiner Hinweis zu den Apple Seed Filmen: Die einzige Gemeinsamkeit der Filme sind die Hauptcharaktere und deren Namen.
Handlung, Setting, usw. unterscheiden sich bei allen Filmen dieser Reihe.

Die Apple Seed Reihe dürte leider bei der Körberschen-Filmskala noch unter Star Wars liegen weswegen ich ihm empfehle sich diese Filme nur bei einem akuten Masorchismusanfall anzusehen.

FuBe0815

30. März 2017 um 17:22    


Zur Frage ob es sich im Falle des unglücklichen Kuhfalls, bei dem die Aussagen der Herren falsch verstanden worden sein könnten um eine oder mehrere Personen oder um einen Hund handelt:

Es handelt sich dabei um mehrere Personen.
Wobei Geschäftsleiter und Firmenbesitzer schon in einem gehobenen Alter sind in dem unsereins normalerweise schon länger in Pension ist.

Alleine die verwirrt / verdutzten Gesichter der Drei sehen zu können war das ganze schon fast wert.

Quotentoeter

30. März 2017 um 19:25    


Hallo liebe Exilsaarländer,
In dieser Folge hat sich Herr Hammes ja eine Sprachsuche gewünscht, und was soll ich sagen? Gibts.

Seit einigen Monaten gibt es eine Suchmaschine für Podcasts und Mediatheken, die zu den einzelnen Audios und Videos eine Spracherkennung macht. Man kann dann nach einem bestimmten Wort suchen und wird gleicch zu der richtigen Stelle im der Datei geleitet. Vor ein paar Wochen habe ich den Betreibern geschrieben und um eure Aufnahme gebeten (Ich hoffe das war in eurem Sinne). Tja, und hier nun das Suchergebnis zum Stichwort “Glücksrad”:
https://spaactor.com/search?mode=custom&orWords=Gl%C3%BCcksrad&andWords=&notWords=&occurrence=av&selectedChannel=all&channel=d71962cf-3c91-41e5-9dd6-53ff7d4796e6&period=complete&language=de

P.S.: Zu “Dödel” findet sich leider nichts:-) Das muss wohl erst ins dortige Wörterbuch aufgenommen werden.

Willems

31. März 2017 um 07:29    


In Neunkirchen/Saar haben viele Peter Bond-Plakate gehangen

RayConner

31. März 2017 um 08:34    


Hallo liebe Mikrofonmänner,

zum Thema Whitewashing bei Animefilmen muss ich mich FuBe0815 anschließen. In den meisten Animes sind die Charakter (aus welchen gründen auch immer) eindeutig europäisch gezeichnet und nicht eindeutig asiatischer Herkunft.

Zum grandiosen Rammstein Charteinstieg sei zu erwähnen, dass diese Konzertaufzeichnung in einem Sonderverleih in die Kinos kam und von interessierten Kinos nur an den 3 Terminen 23.3, 24.3 und 29.3 gezeigt wurden konnte.

Viele Grüße von einem Kinomann

Beneeeeeeeedikt

31. März 2017 um 11:46    


Hallo liebe Podcastproduktionsmänner,

auch wenn ihr es in der Folge nicht erwähnt habt, muss ich meinen Senf zu Verbreitung bei Spotify mal hier ablassen. Alles in allem bin ich da sehr zwiegespalten.
Zunächst ist eine größere Verbreitung eines meiner Favourite Podcasts geil und immer zu begrüßen.
Andererseits habe ich dabei ein schlechtes Bauchgefühl, dass Spotify bei Podcasts eine quasi monopolistische oder auch, wie es im Onlinehandel passiert ist, mit iTunes und noch ein, zwei anderen großen Unternehmen eine oligopolistisches Markbeherrschung im Bereich Podcasts einnehmen wird und die freien, liberalen Verbreitungswege über ein eigengehostetes RSS an Bedeutung verlieren und schließlich einschlafen.

Gut, der ein oder andere wird jetzt sagen, dass ich mir doch einfach Spotify installieren solle und alles ist gut. Dem kann ich aber nur bedingt zustimmen. Erstens, die aktuelle Verteilung ist vollkommen in Ordnung und funktioniert perfekt. Die Medienkuh (bzw der Herr Stuht) stellt ein RSS bereit, dass ich im Podcatcher meiner Wahl, vollkommen unabhängig von einer Plattform einer einzigen Firma und ich gebe der Medienkuh dafür 10$ im Monat an Trinkgeld. Spinne ich meine These von oben nun weiter, muss ich in meiner pessimistischen Zukunftsvision nun genau eine App von genau einer Firma verwenden, die alle meine Kontakte ausliest und mein Nutzerverhalten minuziös trackt oder eben auf Podcasts verzichten. Dass dieser Prozess bereits begonnen hat lese ich immer wieder aus Facebookkommentaren vom großen Vorreiter Sanft und Sorgfältig oder eben bei Ihnen auf der Seite aktuell von Stefanie Maylandt: “So schöööön, langsam sammeln sich alle Lieblingspotcast.” (<– Ich wusste gar nicht, dass ihr was mit dem Gießen von Marihuana zu tun habt)

In meinem Freundeskreis habe ich das Phänomen auch schon beim Neomagazin feststellen können. Häufig bekomme ich dort die Aussage, dass meine Bekannten es gerne sehen würden, aber da es nicht auf YouTube ist findet es nicht statt.

Sobald diese Marktdurchdringung dann mal erreicht ist, ist es auch nur noch ein kleiner Schritt zur Einführung eines kleinen Energieausgleichs zu Gunsten von Spotify für jeden der Podcasts hören will von z.B. 1,99€ im Monat und da bis dorthin das Internet verlernt hat, wie man selbst Podcasts konsumiert und bereitstellt wird auch jeder bereit sein, diesen zu bezahlen. Es mag sein, dass ein gewisser Teil Al Uhut da aus mir spricht, allerdings habe ich leider eine Nostrahammesmäßige Präzision bei solchen Voraussagen, aber vielleicht irre ich mich ja.

So, genug Schwarzmalerei, aber diese Gedanken mussten raus. Ich hoffe euch demnächst wieder in meinem privaten Podcatcher begrüßen zu dürfen und wünsche bis dahin einen schönen Urlaub und / oder eine schöne Arbeitswoche.

Grüße aus der Siemensstadt in Nordbayern,
Benedikt

Dalomor

31. März 2017 um 18:35    


Servus,

Herr Hammes fragte ob im Elektronikmarkt auch immer alle Varianten der neuen Filme im Regal stehen.
Da ich in der entsprechenden Tonträger Abteilung eines großen Elektronikmarktes arbeite, kann ich dies bestätigen, dass wir auch sämtliche Versionen meistens vor Ort anbieten… und ja… es fragen Kunden nach ob eine bestimmte Version vorrätig ist. Interessant wird es dann noch wenn exklusiv nur bei uns erhältliche Versionen eines Filmes (meist Steelbook) angeboten werden. Aber ehrlich gesagt blickt doch da eh keiner mehr durch da es einfach zu viel ist !
Die Aussage “wer bestellt denn noch im Elektronikmarkt?” nehme ich etwas persönlich… da wir täglich immer noch mehrere Bestellungen haben und viele Stammkunden die ihr Medium DVD/BluRay lieber bei uns kaufen als Online.

Dennoch war der Rest der RetroKuH Folge sehr aMuhsant ;)

viel Erfolg weiterhin

grüße aus der Barock und Spargelstadt

Herr Knigge

1. April 2017 um 11:53    


Hallo!

Sehr befremdlich dass Herr Hammes Herr Körber geduzt hat. Dieses mal am Anfang des Weidengeflüsters. Dies ist schon mehrmals in den letzten Folgen passiert. Da frage ich mich:
Ist jeder Anstand verloren? Verfallen unsere Sitten jetzt endgültig? Armes Deutschland.

Gruß
Herr Knigge

Johannes

1. April 2017 um 21:43    


In der der Folge habt ihr euch erinnert, wie schlimm das Promiboxen war. Als jemand, der auch gerne mal Folgen incl. der Livezappings nachhört, möchte ich dazu nur eines sagen: Das war *nichts* gegen das dreieinhalbstündige “Becker vs. Pocher – Alle auf den Kleinen”-Livezapping 😅.
P.S.: Ich hätte mal wieder richtig Lust auf ein klassisches werktägliches Livezapping wie ihr es vor ein paar Jahren ein paar mal gemacht habt. Vielleicht hat ja sogar Frau Rässler oder gar unser liebster Pango Zeit. Das wäre muhnglaublich gut! Vielleicht ist es ja mal zeitlich (statt einer regulären Folge) drin.

Johannes

1. April 2017 um 22:05    


@Beneeeeeeeedikt

Ich kann deine Kritik an der Monopolstellung der Internetriesen und der Faulheit und Unterwürfigkeit der Nutzer gut verstehen. Ich sehe das ähnlich und nutze etwa Posteo statt GMail. Bei der Medien-Kuh auf Spotify ist es aber meiner Ansicht nach anders. Es gibt keinerlei Anzeichen, dass die KuH bald exklusiv auf Spotify ist. Ich denke, bei Spotify will man einfach seinen Katalog an Podcasts erweitern und da man nicht alles selbst produzieren kann, macht man halt (entgeldliche?) Kooperationen mit bestehenden Podcasts. Im Grunde ist es also nur ein Listing wie bei iTunes. Wer will, kann die KuH über Spotify hören, aber niemand muss es. Ich finde, man kann Herrn Körber und Herrn Hammes nicht vorwerfen, dass sie einen neuen Vertriebsweg anbieten. Vielleicht wäre es eine bessere Welt, wenn alle offene Podcatcher nutzen würden. Aber ich glaube ehrlichgesagt, dass viele Leute sich auch ganz gerne in die kapitalistischen Fänge der Internetriesen werfen. Das müssen wir hinnehmen und könnem es wenn überhaupt nur gesamtgesellschaftlich mit dem Bundeskartellamt etc. regeln. Und das hat dann wirklich nichts mehr mit der KuH zu tuentuen ;-).

East Clintwood

3. April 2017 um 09:42    


Gude ihr Kühe,

eigentlich wollte ich nur etwas unnötiges Wissen zu einem eurer Lieblinge droppen:

Hugo Egon Balder heißt eigentlich Egon Hugo Balder – klingonisch, ist aber so.

Macht Weide so (ja ich weiß, aber vielleicht ist Herr Körber stolz als Wortspielakrobat).

Nico

3. April 2017 um 10:19    


Zu GitS: Ich kann nachvollziehen, dass man sich übr White Washing bei diesem Film aufregt, da der Charakter sehr wohl im Manga als japanisch und somit asiatisch erklärt wird @FuBe0815
Andererseits habe ich kein Problem mit der Besetzung, da ein solcher Film nunmal einen westlichen Topstar braucht um hier gut zu laufen, viel mehr befürchte ich den Verlust der inhaltlichen ethisch, philosophischen Diskussion rund um den menschlichen Geist in der mechanischen Hülle und bis wohin ein Mensch noch ein Mensch ist und ab wo eine künstliche Maschine (Intelligenz) menschlich ist. Der Film wird bestimmt trotzdem ein sehenswertes Actionspektakel mit SciFi Charakter und die Themen von GitS oerflächlich anreißen. Hoffe ja auf einen zweiten Teil in dem es dann tiefgehender wird.
Beste Grüße
Nico

thomas

9. April 2017 um 16:24    


Liebe Weiden-Männer,
zugegeben, ich habe die Kommentare nur überflogen, aber soweit ich sehe, geht hier ein handfester Skandal unter! Dem werten Herrn Hammes ist schon in 2 Folgen ein “Du” rausgerutscht. Mir ist vor Schreck schon mein Monokel in den Tee gefallen. #DU-Gate!

Und dann noch etwas: Ihr habt über eine Suchfunktion gesprochen, mit der ihr in Beschreibungen nach Texten sucht. Dabei wurde scherzhaft auch eine Suchfunktion für gesprochene Inhalte in den Raum geworfen. So etwas gibt es neuerdings und wurde in Bremen entwickelt: https://www.spaactor.com
Das kann man auch für Podcasts anwenden.
Viele Grüße aus der Stadtmusikanten-Stadt

Name *

E-Mail *

Website