Folge 258: Neue Abendunterhaltung mit Blüm, Gätjen trödelt, So Lala Land und Giraffen

    

Dödel: Neue Abenteuer rund um Pastewka; Noch mehr Dödel: Alles zur neuen Ulmen-Serie; Trödel: Steven Gätjen mit neuer ZDFneo-Show; Blödel: Abendunterhaltung bei den Bohnen.


FERNSEHEN

00:04:47 | Amazon setzt “Pastewka” fort
00:15:09 | Körber sah: “jerks.”
00:20:53 | Gätjen macht in Trödel
00:27:22 | Nacktes Experiment
00:31:16 | Bohnen mit “Neue Deutsche Abendunterhaltung”

KuH DER WOCHE
00:38:27 | Blüm Late-Night

WEIDENGEFLÜSTER
00:51:10 | Euer Viehdback zur Folge 257
01:02:09 | Danke für Euren Support

FILM
01:06:50 | Hammes sah: “La La Land” & “Hacksaw Ridge”
01:30:03 | Kinocharts
01:33:10 | Kinostarts
01:38:01 | DVD-Neustarts & Fernsehkino
01:45:06 | “Star Wars“-News der Woche

QUOTENTIPP
01:49:18 | Letztes Mal: “heute-show” (ZDF)
01:50:54 | Diese Woche: “Oscar 2017 – Die Academy Awards – live aus L.A.” (Sonntag, 26.02., 2:30 Uhr, ProSieben)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Foto: ZDF/Stephan Hamacher

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/Support




FuBe0815

23. Februar 2017 um 17:08    


Danke für diese Folge.

Eine Frage zur Norbert Blüm / Jasmine Wagner Geschichte:
Ist deren Haustier Benjamin?

.

Da keiner beim Räzel der Folge 256 mit machen wollte, hier die Auflösung:

Q = φ * (µ / 4) ->
Q = Phi * ( mü / 4) ->

Das ergibt ausgesprochen:
Kuh ist ein Fieh im Mühlviertel.
(Mühlviertel ist eines der 4 Regionen Oberösterreichs und aufgrund des eher ländlichen Charakters Ziel ähnlicher Witze wie Ostfriesland in Deutschland.)

Kamelschwalbe

23. Februar 2017 um 21:07    


Morje,

mit dem SR habe ich im März 2015 mal gemailt, um an eine DVD mit den Saarlodris-Spots zukommen. Folgendes schrieb man mir zurück

„Leider gibt es keine DVD von den Saarlodris. Es tut uns sehr leid, dass wir Ihnen mit dieser Antwort keine Freude machen können.
Wenn Sie möchten, können wir Ihnen die Lieder der Saarlodris auf CD pressen. Wenn Sie Rückfragen haben, können Sie mich auch gerne anrufen.“

Die Berliner ‘Hahn Film AG’, die die Saarlodris-Clips damals produzierten, verweisen leider auf den SR.

Kamma nix mache. Allez hopp, Ihr Mollekepp!

Chris

24. Februar 2017 um 05:05    


Hallo die Herren Rinder,

bezüglich Jerks muss ich Herrn Körber einerseits recht geben und andererseits widersprechen.

Ich mag diese Art von Humor sehr (Stromberg, Pastewka) aber mit Jerks kann ich, auch als bekennender Ulmen-Fan, überhaupt nichts anfangen. Nicht mal ein Schmunzeln war das mir wert. Aber ok, Geschmäcker sind zum Glück verschieden.

Aber dafür, dass Maxdome sich feiern lässt, dass sie eher als Amazon eine deutsche Produktion an den Markt gebracht zu haben, ist das nicht nur dünn, sondern erbärmlich.

Gut Ding will Weile haben.

Marcolatur

24. Februar 2017 um 07:10    


Hallo, ihr Rinder der Sonne,

als beinahe schon krankhafter Freund des Wortspiel-Niveau-Limbos kann ich nicht anders und muss die Blüm’schen Latenight-Vorschläge ergänzen.

Ich bitte dies zu entschuldigen.

– Blümerant!
– Unverblümt (oder hattet ihr den schon?)
– BlüümbergTV
– Norbertius Blüm.I.G. (scheiße, war der schlecht)
– Neues aus Rentenhausen
– NB präsentiert …
– BlüNo (Sacha Baron Cohens Kinohit in Asien …)
– Blümen Group
– Norbi et orbi

Viel Spaß weiterhin bei der weiden Arbeit, die Ihr euch regelmäßig für uns antut.

Man sagt ja auch viel zu selten Danke. Dafür, dass Ihr uns regelmäßig so charmant, sympathisch, authentisch und witzig unterhaltet. Ich hoffe mal, dass es einer der anderen Kommentatoren macht. Wäre echt mal wieder an der Zeit.

Küsse auf die Euter.

Marco.

FuBe0815

25. Februar 2017 um 09:16    


Die Kinofilm-Werbungen werden langsam kreativer & witziger.

Hier ist ein Beispiel für eine gut gemachte Werbung für den neuen Film “Logan Wolverine” der in Zusammenarbeit mit einem Finnischen Youtuber erstellt wurde:
https://www.youtube.com/watch?v=Nzq1IFUlV8s

Das ist um einiges besser als die “Werbung muss nerfen und einen anbrüllen um wahrgenommen zu werden” Mentalität die leider immer noch in den meißten Werbe-Firmen vorherrscht.

Martin

26. Februar 2017 um 02:33    


Servus,
Als ich Hammes Urteil über Lala-Land gehört habe, dachte ich mir: “alles richtig gemacht”. Denn meine Begleitung und ich sind erst Mal zu spät gekommen und haben nur das letzte Bild der Anfangsszene gesehen.
Mit Grüßen aus der Provinz Niederbayern

Anna

28. Februar 2017 um 15:32    


Ich bin nach einer kurzen Recherche und dem Schauen des von Herrn Hammes erwähnten YouTube Videos zu dem Schluss gekommen, dass ich heute ein anderer Mensch wäre, hätten die Saarlodris mich in meiner Kindheit und Jugend begleitet.
Naja, wir im Norden hatten ja Antje (die es immerhin auch ins Senderlogo des NDR geschafft hat.)

Name *

E-Mail *

Website