Folge 256: Dschungelkönig Terenzi, Koch-Azubi Kerner und Vermieter Busse

    

Camp-Finale: Das Dschungel-Fazit 2017; Champignons League: Kerner kocht wieder; Croissants bei RTL: Jahn Hahn darf wieder morgens ran; Check ohne Film: „TV Movie“ und die seltsame Filmbesprechung.


FERNSEHEN

00:04:21 | Dschungelcamp-Update
00:10:06 | „Let’s Dance“-Kandidaten 2017
00:20:38 | ZDF zahlt Herdprämie für Kerner
00:26:35 | Bei RTL kräht morgens der Hahn
00:31:37 | Busse nicht tot zu kriegen

KuH DER WOCHE
00:36:60 | Filmkritik ohne Film bei „TV Movie“

WEIDENGEFLÜSTER
00:44:40 | Euer Viehdback zur Folge 255
00:50:44 | Danke für Euren Support

FILM
00:53:50 | John Hurt verstorben
00:58:24 | Kinocharts
01:01:53 | Kinostarts
01:07:18 | DVD-Neustarts und Fernsehkino
01:11:58 | „Star Wars“-News der Woche

TITELSCHMUTZ
01:16:33 | Rätselraten über mögliche künftige Formate

QUOTENTIPP
01:36:54 | Letztes Mal: „Kitchen Impossible“ (VOX)
01:43:06 | Diese Woche: „DIE BESTE SHOW DER WELT“ (Samstag, 04.02., 20:15 Uhr, ProSieben)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Foto: RTL/Stefan Menne

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/Support




FuBe0815

3. Februar 2017 um 20:36    


Das war eine ausgesprochen heitere Folge.
*Hier beliebige Schleimerei einfügen*

Mein Filmtipp diese Woche:
“Die Männer ihrer Mayestät”

Es handelt sich dabei um einen Spionagefilm mit Starbesetzung, sehr guter Qualität und interesanter Handlung.

Den Film findet man in der Videothek des Vertrauens oder überall wo man DVD / Bau-Strahl findet.

Und zum Abschied ein kleines Rätzel.
Um welchen Satz mit Rind- und Österreichbezug handelt es sich hier:

Q = φ * (µ / 4)

David

4. Februar 2017 um 23:47    


Hallo Herr Körber,

Auf Ihren Rat hin habe ich heute tatsächlich einmal wieder das Heimkino auf linear gestellt und “Die Beste Show der Welt” angeschaut. Insgesamt wie versprochen sehr unterhaltsam, allerdings waren teilweise sehr grobe Schnitte in den einzelnen Shows. Die eingeblendeten Einschaltquoten konnte man deshalb irgendwie als Zuschauer auch nicht so wirklich ernst nehmen. Da steht die ganze Menge klatschend da und gleichzeitig schwankt die Quote derart stark, dass das Ganze fast etwas lächerlich wirkt.
Trotzdem ein rundum gelungener Abend. Könntet ihr nicht einmal ein “Behind the scenes” der Show als Audiokommentar – wäre bei einem solchen Format bestimmt sehr spannend.

Macht weiter so! Gerne auch so humorvoll wie in der letzten Folge.
Liebe Grüße, David

(PS: Meinen Namen spricht man übrigens stinknormal deutsch aus ;) )

Nicolas Cage

4. Februar 2017 um 23:54    


Hallo liebe Kühe!

Als treuer Hörer bin ich doch enttäuscht. Ich lasse mich nicht gerne als D-Star beschimpfen. Haben Sie etwa schon mit Scorsese gedreht? Haben Sie einen Oscar als Briefbeschwerer? Nein, haben Sie nicht.

Und ja, bei In 80 Frauen um die Welt handelt es wirklich um einen Typen der sich um die Welt schlafen will. Spoiler: Er schafft es nicht, steht im Buch: https://tinyurl.com/j39a824 .
Ich war für die Hauptrolle im Gespräch, habe aber das Casting verschlafen.

Das war die letzte Folge die ich gehört habe. Leben Sie wohl.

Nicholas Cage

Jaschik

6. Februar 2017 um 19:25    


Hallo Weide.
Vielen Dank für die viele Ehre aus dem Totenquipp. Ich werde mir diese lange einteilen, oft kommt eine Punktlandung bei meinem Zufallsgenerator nicht vor.
Viele Grüße aus der GfK Zentrale in Nürnberg :-> !
Euer Jaschik Kamen.
PS: Bin seit Folge 83 (ca.) dabei, jetzt kriegt ihr mich auch nicht mehr los….

Pogi

8. Februar 2017 um 00:25    


Hallo liebe Kühe!

Sehr amüsant, was Ihr euch da beim Titelschmutz so ausgedacht habt. Allerdings ist Radio Bollerwagen kein Seniorensender, sondern ein Webradio vom vom Privatsender Radio ffn für Kohlfahrten und Boßeltouren. Dort läuft den ganzen Tag Partymusik. Falls Ihr mal reinhören wollt:

http://player.ffn.de/radioplayer/radio-bollerwagen/#

Liebe Grüße,Pogi

Muss hier nen Namen hin?

8. Februar 2017 um 18:03    


Moiners ihr Kühe,

zu “dieses bescheuerte Herz” es ist ein Buch über einen herzkranken Jungen. Hat nix mit richtiger Mann/Frau, Mann/Mann, Frau/Frau Liebe zu tun.

Sonst wie immer gelungene Niveaulose Kuh. Viel Liebe an Euch alle.

AntIhOrscht

10. Februar 2017 um 00:47    


Dufte Folge wie immer und hier ein wenig Service für die KuH-Hörer die mit dem Gedanken spielen sich “The Lego Batman Movie” anzu schauen.

–Spoilerfreie Zone–

Der Film ist mit der gleichen Technik und dem selben Witz gemacht wie der LEGO Movie. FÜr wirklich jede Alterstufe gibt es etwas zu lachen oder schmunzeln. Der FIlm behanmdelt dabei aber nur Geschehnisse im Lego Gotham und knüpft nicht an die Geschehnisse des LEGO Movie an, er kann also auch direkt so gesehen werden.

–Spoilerzone–

Der Joker plant wieder einmal die Stadt zu unterwerfen und hat sich dafür einige Verstärkung geholt, mit beinah jedem DC-Superhelden aus der zweiten reihe (der Eierwerfer-Mann und ähnliches, der Joker meint selbst: DIe gibts wirklich, google mal!).
Batman verweigert sich des Filmes über jeglicher Hilfe und muss zum Ende dann einsehen, dass es als Gruppe doch besser ist zu kämpfen, was aber einige Zeit braucht um Alfred und Robin in sein Leben und in sein Herz zu lassen.
Schliesslich kann der Joker weitere Schurken rekrutieren, dem LEGO Universum sei dank kommt es dann zu einem Endkampf mit VOldemort, Sauron und DOnkey Kong, und eigentlich allen anderen die die LEGO Kiste hergibt.

und nicht zu vergessen: Alle kuhlen Filme beginnen mit einem schwarzen Bildschirm (Batman 2017)

AntIhOrscht

10. Februar 2017 um 00:48    


Achso: EIn Nachtrag zum Film: Ich weiss nicht in wieweit dies auch auf die englische Fassung zutriofft, aber im deutschen haben beinahe alle Figuren auch die Synchronstimme der original deutschen Filme, so hat man die gleiche Stimme für Voldemort, Harley Quinn etc.

Kev Schö (der echte!)

11. Februar 2017 um 14:24    


Servus die Herren KüHe,
Wie immer eine sehr gelungene Folge.

Zu “In 80 Frauen um die Welt”, hier geht es (vermutlich) um die Verfilmung des gleichnamigen Buches von Thilo Mischke (bekannt aus der Sex-LateLine mit Caro Korneli (Grüße!!) und Galileo). Hierin beschrieb er, das er wenn er mit 80 Frauen auf der Welt Sex hatte, eines Tages die Liebe finden würde. Irgendwie sowas halt.

In dem Sinne,
Weiter so und Liebe Grüße aus der Stadt mit der Mainzelmännchenampel :)

FuBe0815

13. Februar 2017 um 12:58    


Nachtrag:

Wie gehts eigentlich Hedi, dem Patenrind?
Von ihr hat man schon länger nichts mehr gehört.

Name *

E-Mail *

Website