Folge 193: Weihnachtsprogramm 2014 und jede Menge Abschiede

    

Ausblick: ExKuHsive Tipps aus dem TV-Programm zu Weihnachten; Aus und vorbei – Teil 1: Das Leben nach „Wetten, dass..?“; Aus und vorbei – Teil 2: joiz stellt TV-Ausstrahlung ein; Aus und vorbei – Teil 3: Viacom zieht „GAME ONE“ den Stecker; Aus und vorbei – Teil 4: YouTuber wirft hin und attackiert Netzwerk Mediakraft.

FERNSEHEN
00:03:23 | Weihnachts-TV-Highlights 2014
00:34:37 | „Wetten, dass..?“ – Die Zeit danach
00:36:37 | Max Nicolas Nachtsheim (Rockstah) erzählt von „Wetten, dass..?“
00:49:33 | „Zimmer frei!“ vor dem Aus?
00:53:12 | joiz zieht sich aus Free-TV zurück
00:59:53 | Viacom beendet „GAME ONE“
01:06:34 | Kurz reingezappt: Das neue „Nur die Liebe zählt“

KuH DER WOCHE
01:07:07 | Nicht geworden: YouTuber Unge packt gegen Mediakraft aus
01:16:11 | PEGIDA-Demonstrant: RTL-Undercover-Reporter gibt NDR Interview
01:23:25 | Wahlstudio „KuH des Jahres 2014

WEIDENGEFLÜSTER
01:25:03 | Euer Feedback zu Folge 192
01:30:09 | Danke für Euren Support

FILM
01:31:14 | „Star Wars“-News der Woche
01:32:56 | Kinocharts
01:34:32 | Kinostarts

QUOTENTIPP – jetzt mittippen!
01:37:16 | Vor zwei Wochen: Letzte Ausgabe „Wetten, dass..?“ (ZDF)
01:38:54 | Diese Woche: „Das TalkGespräch“, (Sa., 27.12., 23:15 Uhr, Das Erste)

Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.
Musik: „Wish Background“ Kevin MacLeod (incompetech.com); Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0: http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/support




AntIhOrscht

23. Dezember 2014 um 05:38    


War wieder ne schöne KuH zum anhören (und aufs Brot schmieren ;) )

Übrigens: eine MKH416 ist keine Waffe sondern das eigentliche Standardmikrophon für Tonangeln beim Fernsehen)

Is natürlich eher otopisch, aber wenn die öffentlich-rechtlichen sich eh entscheiden n Online-Jugend-Sparten-Kanal ins Leben zu rufen, wieso kann man nicht einfach (um mal im Sprachjargon der Sender zu bleiben) “vorhandene Kompetenzen mit unseren Konzepten in eine weitergehende gemeinsame Zukunft führen” und Joiz (zutreffendes bitte ankreuzen: ) aufkaufen/eine Partnerschaft anbieten/eine kooperation/eine partnerschaft eingehen.

Ähnliches könnte man sich ja eigentlich sogar bei Rocket-Beans und Joiz überlegen, immerhin ist die zielgruppeschnittmenge in diesem Fall wohl noch höher als die potenziellen zuschauer eines ARD/ZDF Kanals der (soweit ich weiß?) ja dann doch schon(!) 2016 an den start gehen soll.

Was euer Gastredner zu Elton sagt kann ich leider nicht ganz verstehen, sicherlich ist er nun nicht wirklich eine Comedyurgestein wie Otto oder Bully, doch halte ich persönlich Elton noch für eines der Harmloseren TV-Gesichter der nicht wirklich darauf aus ist leuten ans bein zu pinkeln oder leute künstlich dumm da stehen zu lassen. Ganz im Gegensatz zu frau bause, frau int-veen, frau hagedorn, oder frau saalfrank…
Was übrigens diese Flash animationen von “Eltonno” angeht, so war dies eine Rubrik in der kleinen Sendung “Elton.tv” und wurde laut der Aussage der Sendung von Elton nur zufällig im Internet entdeckt, er hatte also keinen Einfluss auf die Produktion dieser Serie.

Was diesen RTL-Heini angeht versteh ich persönlich übrigens auch nicht was so schwer dran sein soll einem ein “ich möchte nichts sagen” ins Mikro zu husten.
Laut dem Recht am eigenen Bild darf man niemanden zwingen ein Interview zu geben.

Und zum krönen Abschluss hier noch der Dinner for one-Guide für Silvester:

31.12.14
ARD: 6:55 Wissen macht ah! – Dinner for Ah!
NDR: 11:55 Glückwunsch, Miss Sophie
Das Erfolgsgeheimnis des Kultsketches
NDR: 12:15 Dinner for one – op Platt
SWR: 14:05 Glückwunsch, Miss Sophie Das Erfolgsgeheimnis des Kultsketches
WDR: 14:20 Glückwunsch, Miss Sophie – 50 Jahre “Dinner for one” Das Erfolgsgeheimnis des Kultsketches
SWR: 15:05 Spass aus Mainz “Dinner for one”
HR: 16:45 Dinner for one auf Nordhessisch
NDR: 17:35 Dinner for One oder Der 90. Geburtstag
WDR: 17:35 Dinner op Kölsch
WDR: 18:00 Der 90. Geburtstag oder Dinner for One
RBB: 18:10 Dinner for One oder Der 90. Geburtstag
RBB: 18:30 Dinner for One in Berlin
HR: 18:40 Dinner for one auf Hessisch
ARD 18:55 Dinner for One oder: Der 90. Geburtstag
BR: 19:00 Dinner for one oder Der 90. Geburtstag
MDR: 19:00 Dinner for One
SRF: 19:10 Dinner for One
HR: 19:10 Dinner for one oder Der 90. Geburtstag
KiKa: 19:25 Wissen macht Ah! Shary und Ralph: Dinner for Ah!
SWR: 19:25 Dinner for One oder: Der 90. Geburtstag
NDR: 19:40 Dinner for One oder Der 90. Geburtstag
Tagesschau24 20:15: Freddie Frinton und sein “Dinner for One”
KiKa: 20:45 Dinner für Brot
BR: 20:50 Heißmann & Rassau – Essn für ann
WDR: 21:45 Dinner vor Wan(ne)
ORF1: 23:25 Dinner for One – Der neunzigste Geburtstag
WDR: 23:25 Dinner op Kölsch
NDR: 23:35 Dinner for One oder Der 90. Geburtstag

01.01.15
BR: 00:00 Dinner for one oder Der 90. Geburtstag
Tagesschau24 01:15 Freddie Frinton und sein “Dinner for One” Vom Vorstadtkomiker zur Kultfigur
ARD: 3:50 Dinner for One oder: Der 90. Geburtstag Mit Freddie Frinton und May Warden

Damit ist doch für beste Unterhaltung gesorgt, ich hoffe nur das wird hier nicht als Spam erkannt… :D

Frohes neues an alle KüHe und deren Weidenbesucher

Michael

23. Dezember 2014 um 11:14    


Ich fand’ das Elton-Bashing auch sehr unschön. Das er ihn nicht mag, sei ihm ungenommen, aber über so jemand “harmlosen” wie Elton so übel herzuziehen und mit Petition am liebsten “zerstören” zu wollen finde ich sehr unangebracht.
Auch über Äußerlichkeiten so abfällig zu reden, sollte eigentlich nicht dem Niveau in der KuH entsprechen.

Harry Bo

23. Dezember 2014 um 14:02    


Hallo ihr Jahresendkühe,

ich wünsche euch schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch in die letzte Kuh des Jahres.

Thomas

23. Dezember 2014 um 14:52    


Hallo,

fand das Elton-Bashing unangebracht.

Fernsehtip:
25. und 26.12.
48 Stunden “Die Goldsucher – Goldrausch in Alaska”


[…] Bohrloch zur HölleStöbercast: STC110 kæst skata (Adventskalender #23)Medien-KuH: Folge 193: Weihnachtsprogramm 2014 und jede Menge AbschiedeFireflycast: FLY 02 The Train Job Bisher hat der Kalender keine Eintragungen für heute. Ob das […]

Hendrik

24. Dezember 2014 um 00:16    


Hallo liebe KuH-Weide,

Es war wieder eine heitere und gute KuH-Folge, doch auch ich fand das “Elton-Bashing” nicht nur unangebracht, sondern überflüssig und (falls der Sprecher dachte, er wirke lustig) völlig unlustig.

Gerade er, als Sohn eines “Comdians” von Badesalz sollte doch wissen, dass man über Humor streiten kann.
Was der eine “total” lustig finde, ist für den anderen nur peinlich und hat einen Fremdschämfaktor.

Sicher hätten zur aktiven und hohen Zeiten von Badesalz viele genauso gerne eine Pedition gegen den (aus dessen Sicht) “schlechten und peinlichen Geschmack” von Badesalz verfasst – egal jetzt, ob ich Badesalz “lustig” oder “unlustig” fand.

Nun möchte ich sicher nicht Rockstah in “Sippenhaft” nehmen, aber ich denke, für ihn sollte es dennoch verständlich sein, dass nicht jeder den gleichen Humorgeschmack hat, wie er.

Viele finden den “platteren und eher spröden” Humor eines Elton einfach gut und sehen ihn gerne.

Wenngleich ich Elton auch nicht als das Moderatorentalent sehe, oder den lustigsten Comdian, kann ich einen Elton eher als Gast bei “Wetten, Dass…” oder einer anderen Sendung ertragen, als einen Atze Schröder oder Mario Barth.
Elton scheint einer der am wenigsten abgehobenen “Comidians” und “Sternchen” im deutschen Fernsehen zu sein.

Elton versucht sich nur wenig in den Mittelpunkt zu spielen und scheint bodenständig zu sein. Er scheint nicht Anschein zu machen mit allen Mitteln in die Presse zu kommen.

Elton war auch bei “Wetten, Dass…” eher harmlos und wenn er nicht aktiv angesprochen wurde, war er doch zurückhaltend. – Anders als ein Till Schweiger – bei dem ich jedes Mal, wenn ich den sehe, genervt wegschalten möchte.

Troztzdem finde ich die Hasstirade von Rockstah überflüssig und der KuH, wie man sie kennt, nicht würdig.

Aber das sehen andere, dann auch wieder anders. :D

Benedict

24. Dezember 2014 um 23:07    


Abend liebe Weide und liebe Santa KuHs!

Auch für Euch frohe Weihnachten! Kommentiere heute mal vor dem Hören der Folge und fasse mich kurz:

Heute ging es für mich ins Kino, in den neu gestarteten und abschließenden Teil des “Kleinen Hobbits”. Meiner unprofessionellen Meinung nach bildete er ein würdiges Finale für Jacksons Trilogie um Tolkiens Buch, an dem zwar kuhrios dazugedichtet und an der Story herumgeschraubt wurde, aber dennoch hielt was man sich davon versprach.

Und noch ein Insider, der mich oft schmunzeln und an Euch denken ließ: Durch ein Missgeschick verschüttete ich kurz vor Beginn der Vorstellung einen Großteil meiner Vorteils-Coladose über meinen Schoß. Hab mir dann nur lächelnd ein zwei Stücke Popcorn aufs Haupthaar gelegt und gedacht: Jetzt sind die KüHe bei mir. Popcorn im Haar, Cola im Schritt!

Liebe Grüße von der hessischen Weide und einen guten Start ins Neujahr,

Benedict

Lord Reginald

26. Dezember 2014 um 13:24    


Der Rockstah-Kritik muss ich mich anschließen. Nicht nur, dass es keine besonders gute Werbung für ihn war, so „gehaltvollen“ Beiträgen eine Plattform zu bieten wirft auch kein gutes Licht auf die Kuh.
Zumindest war es insofern eine bildende Maßnahme, dass ich jetzt den Namen Rockstah kenne und weiß, wen ich guten Gewissens ignorieren darf.

Unabhängig davon war die Kuh sehr, sehr angenehm und vielleicht sogar eine der besten der letzten Kühe.

Muhende Grüße aus dem österreichischem Exil

Nichsowichtig

26. Dezember 2014 um 22:46    


Nicht folgenbezogener Kommentar:

Ist es eigentlich Usus, dass auf Mails nicht geantwortet wird? Hatte vor einiger Zeit Mu(h)cke angeboten, wurde aber bis jetzt nicht darauf reagiert. Wäre schön, auf irgendeine Art und Weise Antwort zu bekommen.

Vielen Dank.

sternburg

27. Dezember 2014 um 19:11    


Ich fand das Elton-Bashing sehr schön. Und sehr angebracht.

AntIhOrscht

28. Dezember 2014 um 04:17    


PS:

Ist ja wohl sicher noch etwas hin, aber ich bin beim Nachhören grade bei Folge 43 und höre mir die “Lena-Gewinnt-den-ESC-Nachlese” an.

Daher mal die Frage an die Kühe: wird es eventuell zum ESC 2015 ein Live-Zapping geben?
Ich persönlich kann mit dieser Fleischgewordenen Form einer Schlaftablette von Peter Urban so absolut nichts anfangen. Entweder quascht er jede Moderation dicht die jeder Grundschüler mit rudimentären Englischkenntnissen verstehen könnte mit irgendwelchen Schwachsinn dicht, oder wenn er den das mal übersetzt bringt er es fertig so pompöse Moderationen wie:

“Hello Europe, i’m very happy to introduce you to the ESC (Jahr hier einfügen), faszinating acts are waiting behind the stage. Everyone is here to entertain you. And you got the chance to vote for your favorite..! Stay tuned and get into the mood. And here are my partners for tonight: Co-Mod A and Co-Mod B”

sowas zu machen wie:

“Die Moderatorin begrüsst uns herzlich, und das sind die anderen Modertoren”, in seiner unglaublich monotonen Stimmlage die wahrscheinlich sogar geeignet wäre Gras beim wachsen zu hindern.

Besonders ärgerlich finde ich das auch irgendwo wenn man sich einmal die Jury-Aufzeichnung ansieht und dann die Live-Sendung, es sind Wort für Wort identische Moderationen, eigentlich wäre es sogar möglich n Praktikanten hinzusetzen und die Moderation als Untertitel ab zu tippen und zur Verfügung zu stellen. Oder Herr Urban bekommt n wörtliches Skript in die Hand zum übersetzen, ich weiss nicht wie gut seine Englischkenntnisse im einzelnen sind.

Ich weiss noch, dass ich den ESC, bei dem Lena gewann, sogar gesehen hatte. Gefühlt waren noch 10 Votes abzuwarten, doch Lena war bereits nicht mehr ein zu holen, Herr Urban hat das in seiner unglaublich schnellen und dynamischen Art (*hust*) doch glatt bei der vorletzten Schalte gemerkt.
Seine beste Leistung hat er dann aber danach abgeliefert als er Lena dann intervieren durfte wie sie sich denn nun fühle und dabei so emotionsgeladen war wie man nunmal nur sein kann wenn man merkt, dass man noch 1 Stunde länger “arbeiten” muss.

Da lobe ich mir diese alten Fussball-WM-Kommentaroren die wirklich Emotionen zeigen (“Tooor, Toooor, Deutschland ist Weltmeister!” / “Aus, aus aus, das spiel ist aus”).
Aber dieser Schlaftablette von Urban kann ich wirklich nichts abgewinnen.

Jan F.

28. Dezember 2014 um 09:54    


Bei dem Beitrag von Max konnte ich mir in der Bahn kaum das Lachen verkneifen.

Denn genau wie bei Max war auch mein Vater Teil genau dieser Ausgabe in Frankfurt, als Wettkandidat der Außenwette!

Seine Wette war es eine Kerze mit einen Streichholz anzuzünden, wobei Kerze, Streichholz und Reibefläche jeweils an einen Kanu/Ruderboot befestigt war.

Meine eigenen Eindrücke kann ich hier aber leider nicht mehr weitergeben, weil ich als Säugling in den Armen meiner Mutter lag.

Trotzdem bin ich heute noch in Besitz einer DVD der Sendung, inklusive Badesalz und Modern Talking, falls jemand Interesse hat.

Name *

E-Mail *

Website