Folge 183: Utopisches Sat.1, Netflix-Start und „Rising Star“-Absetzung

    

Vorabend-Rettung: Sat.1 will mit „Utopia“ punkten; Verkupplungshelfer: Das sind die neuen „Geld oder Liebe“-Gesichter; Videothek im Netz: Netflix in Deutschland gestartet; Verkalkuliert: RTL-Donnerstag floppt.

FERNSEHEN
00:01:31 | Sat.1 baut „Utopia“ vor Berlin
©RTL/Stefan Gregorowius00:11:27 | Die neuen „Geld oder Liebe“-Moderatoren
00:18:34 | Netflix in Deutschland gestartet
00:33:45 | „Catch the Millionaire“ abgeschoben
00:36:13 | Joachim „Blacky“ Fuchsberger gestorben

KuH DER WOCHE
00:41:59 | Nicht geworden:Sing wie Dein Star
00:52:12 | Megaflop: „Rising Star“ und RTL-Donnerstag gescheitert

WEIDENGEFLÜSTER
01:02:02 | Euer Feedback zu Folge 182
01:12:52 | Danke für die Spenden

FILM
01:14:33 | „Star Wars“-News der Woche
01:19:11 | Kinocharts
01:22:09 | Kinostarts
01:25:18 | DVD-Kino: „Snowpiercer“, „Homeland
01:26:44 | Fernsehkino: 20.09., 0:05 Uhr, Tele 5: „Léon der Profi“ (Wdh.);
22:10 Uhr, arte: „B.B. King: Life of Riley

QUOTENTIPP – jetzt mittippen!
01:28:06 | Vergangene Woche: „Deutschlands beste Bäcker“ (ZDF)
01:30:34 | Diese Woche: „Das Supertalent“ (Sa., 27.09., 20:15 Uhr, RTL)

MU(H)CKE
01:32:04 | Mark Tarmonea – So Berlin (Frank-Schønekaes-Remix)


Alle Wortbeiträge dieser Folge sind eigene Meinungen – teils satirisch – oder Kommentare.

Einige Links verweisen auf Amazon.de, danach dort getätigte Einkäufe unterstützen die KuH. Mehr dazu unter medienkuh.de/support




Harry Bo

17. September 2014 um 01:02    


Hallo ihr Grasfresser,

Wie immer eine solide Kuh auf 4 Beinen.

Zu Sing wie dein Star:
Wie ich das mitbekommen habe wurde in der ersten Runde die Songs für die Stars ausgesucht. Also musste Inka Bause Cher singen, Lutz van der Horst Howard Carpendale und Matthias Steiner Tom Jones.

In der zweiten Runde konnten sich die Promis dann einen Song aussuchen. Sie sollten ihren Lieblingssong bzw. Künstler nehmen.
Die Promis haben sich selber für Katy Perry, Meatloaf, Amy Winehouse entschieden.

Yvonne Catterfeld war mit Wayne Carpendale ein paar Jahre zusammen.

Warum weiß ich sowas?

Die Muhke am Ende war etwas leise.

AntIhOrscht

17. September 2014 um 11:54    


Moin, wieder eine sehr schöne KuH, meine Gedanken zu der selbigen sind folgende:

Also was mir spontan zu dem “Utopia” einfiel ist ja eigentlich nur die Frage wieso man das nicht einfach auf dem Gelände des BER Flughafens in Berlin macht… so Abseits der Landebahn bis diese dann womöglich 2020 dann in Betrieb geht… vielleicht kann man ja sogar die berliner Steuerzahler ja auch ein wenig entlasten ;)

Was den Tod von Fuchsberger angeht kann ich mich euren Ausführungen nur anschliessen, zwar habe ich ihn erst als Schauspieler in den Filmen “Die Spätzünder” als eigentlichen Schauspieler bewusst wahrgenommen, doch seine dort gespielte Rolle wirkte tätsächlich so menschlich und authentisch wie es doch mitlerweile selten geworden ist ist der Medienlandschaft. Ich habe mir Auszüge zu einer seiner Shows angesehen, lustigerweise wohl grade eine Folge in der er nur ein nachthemd trug (ich glaube es war der Wetteinsatz für eine verlorene Wetten dass…?-Wette), wie soviele Showmaster dieser Zeit (die ich nie kennen gelernt habe) scheint er sein Publikum tatsächlich ernst zu nehmen und geht auf selbiges ein und “gespaßt” es gekonnt mit situativen Sätzen, Witzen oder Pointen.. vollkommen anders als heutige “Moderatoren” die so austauschbar sind wie die Schriftarten ihrer Teleprompter.

Wenn auch hier nur einmal kurz erwähnt, mein Fazit zu “Kessler ist”… Angenehm unaufgeregt, es driftet nicht eine eine Pardodie oder Vorführung ab, ähnlich wie die Expeditionen von Herrn Kessler sehr schönes TV. Ich kann eigentlich nur etwas Negatives sagen, ich habe mir beide bisher ausgestrahlten Folgen angesehn und meine erste Reaktion war jeweils: “Da würde doch noch mehr gehen mit der Maske?!” Klar, man erkennt Kessler und die Rolle die er darstellt, aber ich bin fast der Meinung da könnte man das auf die Spitze treiben, grade bei der Folge mit Heino hat es mich gewundert, trotz Sonnenbrille die die Hälfte der Arbeit macht bei der Verwandlung fehlten einfach viele der Proportionen im Gesicht, das mag aber wie gesagt auch daran liegen, dass man dort den direkten Vergleich hat.

Was die Drittsendelizenz angeht kann man übrigens sich bei Wikioedia glaube ich recht schnell das ganze anlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Drittsendelizenz
Es geht einfach darum, eine Meinungsvielfalt bietn zu müssen

Marius

17. September 2014 um 22:32    


Gute Folge wie immer!

Netflix:

Serienmäßig ist Netflix recht gut aufgestellt.
Was ich besonders gut finde ist, dass man recht einfach Untertitel und Sprache einstellen kann. Außerdem sind auch einige amerikanische Stand-Up Shows im Original zu sehen, was mich sehr freut.

Was ich seltsam finde ist, dass die Beschreibungen der verschiedenen Inhalte auf Englisch sind.
So findet sich unter der deutschen Serie “Never ever do this at Home” (Nicht nachmachen) diese Beschreibung:
“Tempting fate, fearless hosts Wigald Boning and Bernhard Hoecker ignore warnings and restrictions on various items to see what happens when they do.”

Bezüglich fehlender Offline-Funktion.
Bei Watchever gibt es eine Offline-Funktion, allerdings geht dies nur über Tablets und Smartphones. Hier wird für 48 Stunden der Filme/Serie runtergeladen. Die Datei befindet sich dann innerhalb der Watchever-App und kann offline abgerufen werden.
Bei Spotify kann man ja auch Titel downloaden ohne sie zu kaufen.

Was wäre Wenn:

In der letzten Sanft & Sorgfältig Ausgabe hat Herr Böhmermann auch über die Sendung gesprochen. Er war wohl auch nicht zufrieden und meinte es gäbe Konstellationen die wohl einfach nicht funktionieren würden.
Die die Kühe ebenso wie ich großer Fan von Herrn Böhmermann und Herrn Balder (Balder bitte in Hella-von-Sinnen-Stil aussprechen) sind, wird es sie freuen dass er einer der Hosts für die neuen Folgen von DUEILV ist.
Außerdem sind Nora Tschirner, Hannes Jaennicke, Sonya Kraus und Bettina Bötticher vertreten.
Eine recht interessante Mischung und zum Glück keine C-Promi Ware.

Dirk (Ziegelei)

18. September 2014 um 15:07    


Hallo KuH

Zum Thema: “Fick dich 2014” möchte ich noch das Ableben von Richard Kiel erwähnen, der in seiner Rolle als “Beißer”, wohl zu den bekanntesten James Bond-Bösewichten zählte.

Richard Kiel verstarb am 10. September.

Zu Blacke Fuchsberger möchte ich noch den Nachruf von Oliver Kalkofe empfehlen (zu finden auf seiner Facebookseite).

M. Bibo

19. September 2014 um 21:15    


Hier mal meine 5 cent zu den Streamingdiensten: Bin Abonnent von Amazon prime und Watchever, beide können nicht mit aktuellen Filmen punkten, die Oscar-Nominierten und Blockbuster der letzten Jahre fehlen meist. Watchever hat den grossen Vorteil, dass es sehr viele Inhalte auch in der OV gibt, es finden sich viele Filmklassiker wieder. Nervig ist, dass man seine Volljährigkeit für FSK18-Inhalte per postident-Verfahren nachweisen muss.
Amazon begnügt sich hier mit dem Nachweis per Kreditkartendaten.Auch hier ein grosses Angebot, wirkt aber unaufgeräumter und ist mit B-Movies aufgefüllt. In der OV gibt es nur ein paar Serien, tlw. gibt es die deutsche Fassung umsonst, aber für die OV muss man zahlen. Was mich zum Vorteil von Amazon führt: Hier kann man auch Filme für 48h leihen, zu Videotheken-Preisen und oft in HD. Watchever wiederum punktet mit Offline-Funktion(Download für 48h), was z.B. für längere Reisen echt super ist.
Summa summarum also Sieg für Watchever.

Fußballexperte

22. September 2014 um 11:06    


Ich bin bei Netflix & Co zwiegespalten. Einerseits kann man auf diese Weise endlich Serien nach Deutschland bringen, die hier fast unbekannt sind oder nur via DVD-Import erhältlich sind. Bspw. die 4. Staffel Arrested Development, Curb Your Enthusiasm oder It’s Always Sunny in Philadelphia.
Andererseits bekommt man halt nur Streams. Ich persönlich bin ein klarer Befürworter des optischen Mediums. Ich zahle lieber dafür eine DVD/BR in den Händen zu halten, die ich dann gucken kann, wann ich möchte. Bei Streamingdiensten bin ich schon darauf angewiesen, dass die Verbindung keine Störung hat (Gruß an meinen Provider…) und dazu auch auf Lizenzen. Als jemand, der manche Serien auch 2-3 Mal anschaut, könnte es mir passieren, dass Netflix/Watchever/Whatever/… irgendwann die Lizenz einer Serie abgibt, weil die Nachfrage nicht ausreichend ist.

Marius

22. September 2014 um 20:29    


Noch ein kleiner Tipp für alle die kein Problem mit Originalfassungen haben.
Wenn man sich mit seinem deutschen Account über eine amerikanische IP (VPN) bei Netflix einloggt hat man kompletten Zugriff auf das amerikanische Netflix, welches wesentlich mehr Serien und Filme im Angebot hat.
Zuvor ging dies nur mit einer amerikanischen IP und Kreidtkarte.

Manuel B.

23. September 2014 um 09:21    


Hallo ihr Vaches,

nach langer Zeit muss ich auch mal ein Kommentar hier auf die Weide Fallen lassen.

Zum Thema “Scriptet Dokudingens”, welches ihr glaube ich in 181 hattet, hier ging es um die Expliziete Einblendung das auf diese Formate hingewiesen werden muss, ganz besonderst Sticht hier als Kandidat wie man es definitiv nicht machen sollte Kabel 1 heraus. Bei “Achtung Kontrolle” läuft bis kurz vor 20Uhr jeden Tag die nicht (zumindest nicht offensichtlich) gescriptteten Folgen, dann kommt ein Schnitt wie in der normalen Folge und das Logo ändert sich ohne weitere Kommentare auf “Achtung Kontrolle – Top Storys”, eine gescriptete Sendung.Das das bisher keinen Gestört hat bei den Medienwächtern sehr verwunderlich.

Sing wie dein Star .. eigentlich das nächste Abstimmungs und Voting desaster der ARD. Nach der letzten Gesangsrunde ging es in 3 Abstimmungsrunden, zunächst gab die “Fach”Jury ihre Punkte, dann durften die Zuschauer in einer noch Geheimen Wahl abstimmen für den besten Sänger, dann durften die Sänger untereinander Abstimmen, jeder Name auf einem der Ausgeteilten Tafeln bekam 6 Punkte – jeder musste dann nacheinander seine Entscheidung bekannt geben, und wie es der Zufall will hatten alle genau immer einen Namen darauf stehen der bisher nicht genannt wurde, und alle mit der gleichen Schrift…. was dies Farse sollte, muss man auch nicht verstehen.

So long, lg MrVanKnobi

Flodo

23. September 2014 um 20:05    


Hallo,
ich möchte noch was zu dem Netflix & Co. Thema beitragen.
Den ich beschäftige mich ziemlich ausführlich mit dem Thema. Nutze aktuell, Prime von Amazon, Maxdome und jetzt auch Netflix (den Probemonte kann man ja auf jedenfall mal mit nehmen dachte ich). Den gibt es aber nur bis Ende Oktober
Maxdome ist meiner Meinung nach sehr gut für die Blockbuster, den mit der ProSieben Sat1 MediaAG im Rücken sind diese da sehr gut aufgestellt. Und ich habe da noch die Option bekommen das ich 4 Blockbuster (Neuerscheinungen) pro Monat anschauen kann, jetzt kann man sich nur noch ein Serien Abo für 7,99 Shopen, will man jetzt aber einen Film schauen muss man manche extra bezahlen, dies schlagen dann auch mal mit 5,99 zu buche. Soviel zu Maxdome

Zu Neftlix kann ich folgendes sagen. Für Serien Fans ist das meiner Meinung nach die beste Wahl. Auch wie Ihr schon angesporchen habt wegen dem OV, dazu kommt das man sich auf ein Account verschiede Nutzer anlegen kann. Den das Schicke an Netflix ist auch das wenn man ihm sagt welche Serien / Filme man mag es einem schöne neue Serie empfielt und wenn mehr Personen das Benutezn es ja durch einander kommen würde.
Das man vorab nicht sehen kann was für eine Auswahl sie haben finde ich auch nicht gut.

Die restlichen Sachen habt ihr ja schon angeprochen.

In diesem Sinne ihr zwei Rindviecher, lasst es auch auf der weide gut gehen
Lg
Flodo

Flodo

23. September 2014 um 20:17    


Was mir noch zu Watchever einfällt
Wie ander ja schon geschreiben haben gibt es bei Watchever die Option sich Filme und Serien für 48 Stunden auf Smartphons und Tablett zu leihen und dies Offline anzuschauen. Ich war eine zeitlang auch da Mitglied und damals war es so. Wenn man sich nicht mehr in Deutschland aufgehalten hat, konnte man die Offline Funktion dann nicht mehr nutzen. Wachtever hat es damals begründet das man die Rechte nur für Deutschland habe, ob diese Mittlerweile anderst ist bin ich nicht sicher da ich nicht mehr bei Wachtever bin. Aber sowas macht dann unter dem auch schon von anderen Angesprochenen Reiseaskept in meine Augen die Offline Funktion überflüssig.

Lg
Flodo

Frank

30. September 2014 um 21:18    


Ihr lieben Rindviecher,

auch an dieser Stelle nochmal VIELEN DANK für euren Support im Rahmen der Mu(h)ke-Rubrik! Es ist mir eine Ehre!

Beste Grüße, auch von Mark…
Frank

Name *

E-Mail *

Website